ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Infotainment - Der richtige Weg?

Tesla Infotainment - Der richtige Weg?

Tesla
Themenstarteram 15. Mai 2015 um 9:40

Mit seinem großen Monitor und dem weitgehenden Verzicht auf Knöpfe und Schalter hat Tesla Akzente gesetzt und viele auf den ersten Blick beeindruckt. Ob das innovativ war mögen andere beantworten. Ich frage mich, ob Testa hier auf dem richtigen Weg ist. Die Bedienung über einen großen Touch Screen statt Schalter kann ich noch gut verstehen, auch wenn andere Hersteller teilweise wieder davon weggehen (z.B. Range Rover bei der Steuerung der Sitzheizung).

Etwas problematischer sehe ich das Infotainment selbst. Einige Grundfunktionen zu implementieren und sich dann ausschließlich auf den Browser im großen Display zu verlassen halte ich nicht für ausreichend, zumal der Browser keine Audioausgabe erlaubt.

Autos sind keine Notebooks, die Anwender befinden sich im Straßenverkehr, der nicht nur Konzentration fordert, sondern auch nicht garantieren kann, dass ständig eine Verbindung zum Internet vorhanden ist.

Aus diesem Grund halte ich es für besser, wenn mit Apps gearbeitet wird, die Daten lokal speichern können und auf die Nutzung im Auto zugeschnitten sind. Dazu gehört neben der autogerechten Darstellung und Bedienung auch Sprachausgabe und -eingabe.

Man muss sich einfach nut vorstellen, dass massenweise Tesla-Fahrer Twitter Posts während der fahrt lesen und über die Tastatur beantworten. Soll das der richtige Weg sein?

Ähnliche Themen
54 Antworten

Ich denke da wird sich in den nächsten Jahren noch einiges entwickeln und ändern. Der Ansatz von Tesla (und die sind da ja nicht die einzigen) ist allerdings schon gut, wie ich finde.

Durch die Implementierung sämtlicher Funktionen auf dieses "Zentralsystem" lässt sich eben, wie bei Tesla OTA alles Mögliche neu- und umprgogrammieren.

Neue Funktionen, neue Designs usw.

Die Sache mit den Apps wird wohl irgendwann auch kommen, gibts ja auch bei BMW zB.

Aber es müsste halt so gestaltet sein, dass man das als Fahrer nicht während der Fahrt bedienen kann, um Ablenkung zu vermindern.

Themenstarteram 15. Mai 2015 um 9:56

Bei den Apps sehe ich, im Gegensatz zum Browser, den Vorteil, dass man sie während der Fahrt bedienen kann. Das ist mein größter Kritikpunkt an der derzeitigen Browser-Lösung. Man setzt auch eine Technik, die eigentlich für das Auto ungeeignet ist.

Wie das im Detail in einem Tesla läuft kann sicher jemand sagen, der damit täglich fährt. Ich glaube die wenigsten surfen da groß im Internet rum und nahezu alle anderen Funktionen lassen sich mit den Tasten am Lenkrad bedienen.

Themenstarteram 15. Mai 2015 um 10:16

Wie willst du dich im Tesla sonst unterwegs über neue Emails informieren? Da bleibt doch nur der Browser, den du wohl kaum übers Lenkrad bedienen kannst.

Ich persönlich will mich im Auto garnicht über neue Mails informieren :).

Von den Usern KaJu und Dean777 weiß ich aber, dass diese das unterwegs eben währedn der Ladeweile erledigen.

Nicht während der Fahrt.

Ich persönlich bin auch der Meinung, dass man entweder fahren sollte, oder arbeiten (Mails). Nicht beides gleichzeitig.

Das mögen andere aber durchaus anders sehen.

Themenstarteram 15. Mai 2015 um 10:30

Einen großen Unterschied sehe ich nicht, ob ich während der Fahrt telefoniere oder mir Emails vorlesen lasse bzw. diktiere.

Auf einem Zentraldisplay herumtippen und lesen ist aber eine völlig andere Ablenkung.

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 15. Mai 2015 um 10:30:45 Uhr:

Einen großen Unterschied sehe ich nicht, ob ich während der Fahrt telefoniere oder mir Emails vorlesen lasse bzw. diktiere.

Ich persönlich würde weder das eine, noch das andere machen. Nichts kann so wichtig sein, dass es nicht 2 Stunden warten kann, bis ich mal eine Pause mache oder eben solange, bis ich Gelegenheit habe irgendwo anzuhalten.

Ich verstehe das Problem nicht ganz. Tesla hat doch ein App-Konzept dahinter. Was da angezeigt wird, ist ja nicht nur im Browser. Der Browser ist eine App - und es gibt andere Apps , darunter auch Media. Oder auch den Browser.

Ob man den Browser mit "normalen" Webseiten während der Fahrt bedienen sollte, kann man sicher diskutieren. Da teile ich auch die Bedenken. Aber es gibt eine ganze Reihe von speziellen Seiten, die für den Tesla Screen designed sind.

Was vermisst Du denn im Medien-Bereich, was die "Media-App" nicht hergibt? Und Du kannst sie ja auch über Sprachsteuerung bedienen. "Play Rolling Stones" ist das klassische Beispiel.

Themenstarteram 15. Mai 2015 um 10:56

Grundsätzlich sehe ich das auch so. Insbesondere im Stadtverkehr wo man den Eindruck hat, dass nichts unwichtig genug sein kann, um es gleich weiter zu plappern.

Wenn man aber, so wie ich öfter, mehrere hundert km mit 120 km/h auf der AB durch die Schweiz fährt, dann ist das teilweise recht monoton und man kann problemlos mal einen Anruf tätigen oder sich über die aktuellen Emails informieren. Es sollte nur möglichst wenig vom Verkehr ablenken.

Hi,

das Reduzieren der Knöpfe-Vielfalt finde ich persönlich einen Schritt in die richtige Richtung (Negativbeispiel siehe Porsche Cayenne). Auch der Volvo XC90 II geht in die richtige Richtung. Hier werden grundlegende Funktionen mit dem Touch-Screen bedient.

Was ich allerdings nicht ganz verstehe, ist die Tatsache, dass heutzutage (fast) jeder ein Smartphone besitzt und hier die "wichtigen" Mails und Nachrichten lesen/empfangen und auch beantworten kann. So wie es aber verboten ist, im Auto das Handy in die Hand zu nehmen, genau so sollte die Bedienung des Displays während der Fahrt sein. Ob das durchsetzbar ist, das wage ich zu bezweifeln aber hier sollte jeder eigenverantwortlich agieren.

Ich kann mich nämlich nicht auf den Verkehr konzentrieren und gleichzeitig nebenbei noch wichtige Mails lesen/beantworten... auch wenn ich monoton mit 120km/h auf der AB fahre :)

Gruß,

lapi

Themenstarteram 15. Mai 2015 um 11:28

... aber Nachrichten und andere Sprachbeiträge hörst du schon im Radio, oder? Und Sender wechselst du nur im Stand, stimmt 's? Wo liegt da der Unterschied, wenn ich eine Taste am Lenkrad drücke und sage "Emails vorlesen" und ich bekomme Emails statt Sportnachrichten aus dem Radio vorgelesen?

Lassen wir doch die Grundsatzdiskussionen, ob man im Auto nichts machen darf, als sich auf das fahren zu konzentrieren. Die Diskussion ist von der Realität leider längst überholt worden.

Meine Kritik ist, dass Tesla in die falsche Richtung geht. Nicht das fette Display ist innovativ, sondern eine möglichst komfortable und ablenkungsfreie Steuerung der immer umfangreicheren Funktionen im Auto. Das hat BMW, stark belächelt, vor Jahren eingeleitet und schreitet mit Sprach- und Gestensteuerung in diese Richtung weiter voran.

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 15. Mai 2015 um 11:28:16 Uhr:

... aber Nachrichten und andere Sprachbeiträge hörst du schon im Radio, oder? Und Sender wechselst du nur im Stand, stimmt 's? Wo liegt da der Unterschied, wenn ich eine Taste am Lenkrad drücke und sage "Emails vorlesen" und ich bekomme Emails statt Sportnachrichten aus dem Radio vorgelesen?

Lassen wir doch die Grundsatzdiskussionen, ob man im Auto nichts machen darf, als sich auf das fahren zu konzentrieren. Die Diskussion ist von der Realität leider längst überholt worden.

Meine Kritik ist, dass Tesla in die falsche Richtung geht. Nicht das fette Display ist innovativ, sondern eine möglichst komfortable und ablenkungsfreie Steuerung der immer umfangreicheren Funktionen im Auto. Das hat BMW, stark belächelt, vor Jahren eingeleitet und schreitet mit Sprach- und Gestensteuerung in diese Richtung weiter voran.

Hi,

das ist schon richtig was du sagst, jedoch ist es schon ein Unterschied ob ich mich mit Verkehrsnachrichten berieseln lasse oder aber mir E-Mails vorlesen lasse wo es z.B. darum geht, Entscheidungen zu treffen und zu antworten. In dieser Zeit schaltet der Körper auf "Autopilot" beim Fahren und kann sich nicht wirklich auf den Verkehr konzentrieren. Aber eine Grundsatzdiskussion will ich auch nicht führen. ;)

Eine intuitive Fahrzeugbedienung ist leider bedingt objektiv. Was für den Einen ein muss ist, kann für den Anderen unwichtig sein. Ich z.B. brauche noch einen Knopf für die Lautstärkeregelung... :)

Gruß,

lapi

Wie ich schon geschrieben hatte... der Inhalt meiner Mails sind meistens Auszüge von verschiedenen Baubesprechungen die gepaart mit Plänen sind die ich mir genau anschauen muss bevor ich irgendetwas im Kopf überdenken darf!

Das ist wie gesagt mein subjektives Umgang mit dem Medium "Mail". Auch im Büro fange ich mit Mails lesen erst ab 11:00 nach dem ich mein Arbeitstag zusammen mit Kollegen festgelegt habe... sonnst jage ich die Informationen hinterher die mir mein Tag regieren und nicht ich!

Das ist natürlich eine andere Thema (Büro und Arbeitsorganisation) die jeder betreibt so wie es am besten kann. Vor ein paar Jahren dachte ich auch das zu erst alle Mails angeschaut werden müssen - sogar bevor ich gefrühstückt habe... um "rechtzeitig" agieren zu können... nun, nach einigen gesundheitlichen Rückschlägen weiß ich das dass zur nichts führt und kein Mensch wird mir dafür danken das ich auf eine Mail 1-2 Stunden früher beantwortet habe.

Das leben gibt es nur einmal ... und ich will es genießen ... darum fahre ich Tesla Model S ohne mir die Mails währen der Fahrt anzuschauen / vorzulesen oder zu spielen mit Browser...

Wenn ich am Supercharger lade dann habe ich die Zeit mein Laptop zu öffnen und dann bin ich konzentriert auf das eine! Dann bin ich mit Leib und Seele voll dabei.

Ich kann jedem raten sich nur auf das eine was er /die gerade tut zu konzentrieren und nichts paralleles im Leben zu machen... muss jeder aber für sich rausfinden.

Daher, für mich und meine Belange ist die IT Einrichtung des Model S gerade richtig...

Themenstarteram 15. Mai 2015 um 14:25

Kann ich damit zusammenfassend festhalten, dass die IT-Einrichtungen des MS für dich genau richtig sind, weil du sie nicht nutzt?

Aber Spaß beiseite, ist der große Touch Sreen wirklich der richtige Weg ein Auto zu bedienen und ein normaler Brower die richtige Benutzeroberfläche im Auto?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Infotainment - Der richtige Weg?