ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Tempomat schaltet nicht aus

Tempomat schaltet nicht aus

Themenstarteram 10. Dezember 2006 um 12:03

Hallo, bin relativ neu hier im Forum. Hab da mal ne Frage und hoffe auf eine Antwort.

CWir kauften uns vor ca. 3 Wochen einen MB C 200 T CDI, Erstzulassung 28.11.2006 mit 24000 km. Wenn ich den Tempomaten bei einer Geschwindigkeit betätige, er hält dann auch die Geschwindigkeit, läuft er ja ganz ruhig. Wenn ich dann den Gang rausnehmen will, betätige ich die Kupplung und lege keinen Gang ein. In dem Moment wenn ich die Kupplung loslasse dreht der Motor mal von 2500 bis in die Drehzahlbegrenzung. Höhrt sich nicht so gut an wenn der Motor im Leerlauf so abgeht. War damit auch schon in der Werkstatt. Diese stellten aber keinen Fehler fest und sagten mir das der eine Wagen es hat und der andere nicht. Hat jemand damit Erfahrungen und kann mir helfen ob es dadurch zu Komplikationen mit dem Motor kommen kann. Wäre dankbar für jede Antwort. Ich sehe dies nicht als normal an wenn ich die Kupplung betätige und der Tempomat schaltet nicht ab.

BMC200

Ähnliche Themen
20 Antworten

Zitat:

ir kauften uns vor ca. 3 Wochen einen MB C 200 T CDI, Erstzulassung 28.11.2006 mit 24000 km

bitte was? wer fährt denn pro tag 2000 km? das doch wahnsinn... würde ja dann nur noch autos vor mir sehen... selbst im schlaf...

lass dich nicht abwimmeln... denke du hast das auto beim händler gekauft... also ab zum händler... du hast gewährleistung und die müssen das beheben...

wenn die kupplung betätigt wird, MUSS sich der tempomat abschalten...

das ist nicht nur bei dc so, sondern auch bei bmw, vw, opel, fiat, porsche und und und...

Hallo Jungs

Da muss ich dir wiedersprechen bugatti1712, wenn ich bei mir die kuplung betätige um einen höheren gang einzulegen wird der Tempomat nicht deaktiviert sondern macht seine arbeit nach dem gangeinlegen weiter.

Der Tempomat wird sofort deaktiviert wenn man auf die Bremse tritt, aber nicht bei Gangwechsel.

Trotzdem ist das nicht normal das der Motor aufheult, da du den Wagen ja erst neu gekauft hast würde ich das dem Verkäufer mitteilen gebenenfalls mit wandlung drohen denn das ist in keinem fall normal und kann auch schädlich für Motor und kupplung werden.

Mögliche Lösung des Problems

 

Hallo zusammen

Wenn bei einer Fahrt mit aktivem Tempomat der Gang gewechselt wird, so nimmt der Motor das Gas zurück, bis wieder eingekuppelt wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei einem Mercedes in diesem Fall nicht geprüft wird ob ein Gang eingelegt wurde. Die Abklärung müsste in diese Richtung gelenkt werden. Erstens, ob ein solcher Sensor verbaut wird, und wenn ja ob der auch funktioniert.

Grüsse, Martin

Hallo martinmoeri, ich dachte immer dass nach Betätigen des Kupplungspedals der Tempomat immer abschaltet, unabhängig davon ob ein anschließend ein Gang eingelegt wird oder nicht(?). Meine solches Verhalten bei anderen Marken erfahren zu haben. Selber fahre Automatik.

Unabhängig davon wie es zu funktionieren hat und egal wie man es nimmt, das von BMC200 beschriebene ist nicht normal!

Gruß Grandi

Hi!

Der Tempomat schaltet definitiv nicht ab, wenn man auskuppelt. Sobald man wieder einkuppelt wird versucht mit dem eingelegten Gang wieder die gespeicherte Geschwindigkeit zu erreichen. Ist ja auch ganz praktisch eigentlich, man fährt im 6. Gang eine Steigung hoch, der Gang reicht nicht mehr, also runterschalten und Tempomat macht weiter. Das Aufheulen wenn man die Kupplung kommen lässt im Leerlauf ist schon etwas merkwürdig, andererseits, wenn man auskuppelt und in den Leerlauf geht, warum nicht einfach Tempomat abschalten und im Gang bleiben? So kann man die Schubabschaltung nutzen. In den meisten Fällen, in denen der Leerlauf eingelegt wird ist es ja der Fall, dass man die Geschwindigkeit verringern willl.

Gruß Viper

Zitat:

Original geschrieben von bugatti1712

...

wenn die kupplung betätigt wird, MUSS sich der tempomat abschalten...

Zitat:

Original geschrieben von TheViperMan

...

Der Tempomat schaltet definitiv nicht ab, wenn man auskuppelt. ...

Ihr habt beide halb recht: Der Tempomat schaltet sich beim Treten der Kupplung ab, aber erst dann, wenn sie mehrere (!) Sekunden getreten wird. Bei einem „normal“ zügigen Gangwechsel bleibt er aktiv (s. Betriebsanleitung).

Das vom Threadersteller beschriebene Verhalten ist jedenfalls nicht normal.

Gruß

Kai

TheViperMan hat Recht !

Auch bei meinem Mercedes Sprinter wird der Tempomat NUR beim Betätigen der Bremse und beim mechanischen ausschalten deaktiviert.

Der Blödsinn ( sorry) dass man schaltet und den Tempomaten drinlässt ist konstruktiv nicht vorgesehen.

Für den Tempomaten ist NUR der Bremslichtschalter und die Betätigung am Hebel interessant.

Ich habe das bei mir auch getestet: Tempomaten dringelassen und hochgeschaltet. Drehzahl des Motors geht ebenfalls hoch. No Problem. Einkuppeln, dann hält der Wagen wieder die eingegeben Geschwindigkeit.

Viele Grüsse,

Arne

Zitat:

Original geschrieben von 030565

...

Der Blödsinn ( sorry) dass man schaltet und den Tempomaten drinlässt ist konstruktiv nicht vorgesehen.

...

Sorry, aber DAS ist Blödsinn. Dazu folgendes Zitat aus der interaktiven Betriebsanleitung:

„Der TEMPOMAT hält für Sie die Geschwindigkeit. Er bremst selbsttätig, um die eingestellte Geschwindigkeit nicht zu überschreiten. Bei langem und steilem Gefälle, insbesondere bei beladenem Fahrzeug und bei Fahrten mit Anhänger, müssen Sie frühzeitig in einen kleineren Gang schalten bzw. bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe* den Schaltbereich 1, 2 oder 3 wählen. Sie nutzen so die Bremswirkung des Motors. Dadurch entlasten Sie die Bremsanlage und vermeiden, dass die Bremsen überhitzen und zu schnell verschleißen.“

Zum Thema Tempomat und Schalten, ebenfalls aus der BA:

„Fahrzeuge mit Schaltgetriebe:

Wenn Sie einen anderen Gang einlegen, drücken Sie etwas auf das Gaspedal, dadurch wird der Schaltkomfort erhöht. Wenn Sie das Kupplungspedal treten und in einen anderen Gang schalten, kann die Motordrehzahl etwas ansteigen, solange kein Gang eingelegt ist.“

„Der TEMPOMAT schaltet sich automatisch aus, wenn:

Sie auf die Parkbremse treten

Sie langsamer als 30 km/h fahren

ESP regelt oder Sie ESP ausschalten

Sie bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe länger als sieben Sekunden auf das Kupplungspedal drücken

Sie bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe* den Wählhebel während der Fahrt auf N stellen“

Gruß

Kai

Edit:

Der aktive Bremseingriff des Tempomaten ist relativ neu. Mein Wagen (Bj. 03/2005) hat ihn noch nicht.

Themenstarteram 10. Dezember 2006 um 17:05

Tempomat schaltet nicht ab.

 

Also noch mal ganz genau:

C 200 T CDI Bj. 28.11.2005 W 203 mit Rußpartikelfilter

Beispiel, ganz banal erklärt:

Ich habe den 3 Gang eingelegt und fahre auf unseren Kreisverkehr zu. Ich kuppel aus, nehme den Gang heraus, bremse nicht und will den Wagen ausrollen lassen weil ich mit der Endgeschwindigkeit dann rechts auf unseren Parkplatz komme.

Wenn ich dann das Kupplungspedal loslasse dreht der Motor mal auf 2500 , 3000 bis zu 4500 U/min. In der Werkstatt wurde ich direkt gefragt ob ich einen Rußpartikelfilter hätte. Es könne damit zusammenhängen um vielicht die noch nicht verbrannten Partikel,

durch das erhöhen der Drehzahl was eine Temperatursteigerung zur Folge hat, noch mal zusätzlich mit dieser Hitze zu verbrennen.

1. Du hast volle Gewährleistung

2. Das ist nicht normal

3. Wechsle die unfähige Werkstatt

Re: Tempomat schaltet nicht ab.

 

Zitat:

Original geschrieben von BMC200

Ich habe den 3 Gang eingelegt und fahre auf unseren Kreisverkehr zu. Ich kuppel aus, nehme den Gang heraus, bremse nicht und will den Wagen ausrollen lassen weil ich mit der Endgeschwindigkeit dann rechts auf unseren Parkplatz komme.

Wenn ich dann das Kupplungspedal loslasse dreht der Motor mal auf 2500 , 3000 bis zu 4500 U/min.

Hallo,

ich denke, dass der Tempomat nicht erkennen kann ob Du zwischen dem Ein- und Auskoppeln einen Gang eingelegt hast oder nicht. Er geht wahrscheinlich davon aus, dass Du einen Gang eingelegt hast was ja auch der normalen Handhabung entsprechen würde und versucht auf die eingespeicherte Geschwindigkeit zu beschleunigen.

Re: Re: Tempomat schaltet nicht ab.

 

Ich schließe mich mireg3610 an. Der Tempomat wird wohl beim Schaltgetriebe den Leerlauf/nicht eingelegten Gang nicht erkennen, somit das beschriebene Verhalten "normal". Da hilft wohl nur manuelles Ausschalten des Tempomats.

am 10. Dezember 2006 um 20:06

Re: Re: Tempomat schaltet nicht ab.

 

Zitat:

Original geschrieben von mireg3610

Hallo,

ich denke, dass der Tempomat nicht erkennen kann ob Du zwischen dem Ein- und Auskoppeln einen Gang eingelegt hast oder nicht. Er geht wahrscheinlich davon aus, dass Du einen Gang eingelegt hast was ja auch der normalen Handhabung entsprechen würde und versucht auf die eingespeicherte Geschwindigkeit zu beschleunigen.

Genau! Das ist die Wahrheit. Die Elektronik erkennt nicht, dass der Leerlauf eingelegt ist und will auf die zuvor gespeicherte Geschwindigkeit beschleunigen.

lg

Simon

Ich kann mich UHU 1979 nur anschließen. Das Phänomen tritt nur auf, wenn man nicht sofort wieder einkuppelt, sondern z. B. ohne wieder einen Gang einzulegen mit dem Fahrzeug rollt. Bei meinen w203 Bj 10/2003 und 10/2004 allerdings wurde „erkannt“ dass kein Gang eingelegt wurde, die Drehzahl blieb unten. Beim meinem letzten w203 Bj. 11/2005 trat allerdings der von BMC 200 beschriebene Sachverhalt auf. Gestört hat mich das nicht, ich schaltete beim „Rollen ohne Gang“ einfach den Tempomat aus. M. E. ist das Fahren ohne Gang allerdings auch nicht die Regel. Vielleicht hat DC deshalb etwas an der Elektronik des Tempomats geändert.

Gruß jopa

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Tempomat schaltet nicht aus