ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Tempomat defekt - Fehlerspeicher leer

Tempomat defekt - Fehlerspeicher leer

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 17. Februar 2009 um 22:43

Hallo zusammen,

mein Tempomat hat mich ja seit einiger Zeit verlassen und heute habe ich es endlich mal zu Audi geschafft. Der Meister hat mit einem 1551 den Fehlerspeicher ausgelesen und da stand nichts drin.

Dabei dachte ich immer, der Tempomat sei Diagnosefähig? Geht um einen 1998er 2.8er V6.

Jemand 'ne Idee?

Grüße

Matthias

Ähnliche Themen
28 Antworten

Sicherung!!

Hast Du evtl. den Tempomat mal abgeschalten?

AT oder Schalter ?

Hallo!

 

Es kann auch "nur" am Kupplungspedal-/ Bremslichtschalter liegen.

Die kann man im Meßwerteblock vom MSG auslesen ob diese betätigt sind oder nicht.

Dann funktioniert das Tempomat auch nicht.

 

Gruß Heiko

Lenkstockschalter? Da kann drinnen das Folienkabel gerissen sein oder die Schaltkontakte sind oxidiert/weggebogen.

Themenstarteram 18. Februar 2009 um 23:27

Ist ein Handschalter. Der Tempomat ist natürlich aktiviert ;). Sicherung ist geprüft.

Brems- und Kupplungsschalter hatte ich schon draussen und hab sie durchgemessen (Unterdruck und elektrisch) - alles paletti. Sollten auch richtig eingestellt sein (bei nicht getretenem Pedal voll reingeschoben).

Das Fehlerbild hatte ich ja schonmal beschrieben: beim Kauf vor ca. 5000km ging er noch, dann ließ er sich immer öfter nicht aktivieren, sprich die Geschwindigkeit wurde nich aufgenommen.

Später ist er dann während der Fahrt plötzlich ausgefallen, also nach zig km mit Tempomat ist der Wagen langsamer geworden, einfach so bei geradeaus-Fahrt auf glatter Straße. Inzwischen geht garnichts mehr.

Daher und aufgrund der sonstigen Erfahrungen hier hatte ich auf das Steuergerät getippt. Aber das hätte ich im Fehlerspeicher erwartet...

Und nun?

Grüße

Matthias

Hallo,

wie bei meinem Dicken hängt bei dir das Steuergerät NICHT am Can Bus. Daher kann es auch keine Fehlereinträge hinterlassen.

Ich tippe mal, es ist das Steuergerät, das hinter dem Handschuhfach sitzt (war bei mir auch schon defekt). Entweder Neuteil vom Freundlichen holen, oder eines mit zweifelhafter Vergangenheit von sonstwo. Handschuhfach abmontieren, Steuergerät abstecken und abschrauben (sitzt mittig hinter dem Handschuhfach an der Wand), neues dran, Handschuhfach wieder rein. Dauert keine 15 Minuten.

Natürlich könnte es auch am Lenkstockschalter oder am Kupplungs/Bremsschalter liegen, aber das Steuergerät geht nach 8-10 Jahren sehr häufig kaputt.

Gruss Neo

Bevor ich aber das Steuergerät ern, würde ich mir ieber mal die Schalterstellungen vom Kupplungs/Bremspedalschalter im MWB anschauen. Das hat oft nichts zu bedeutetn, wenn die Ohmwerte stimmen, oder sie vermeindlich richtig eingestellt sind.

Ebenfalls würde ich die Schalterstellungen vom Lenkstockschalter kontrollieren.

 

Gruß

evtl. lenkstockschalter - wenn kein Fehler hinterlegt ist ....... sollte das system eigentlich funktionieren , elektricher fehler ausgeschlossen nur mechanicher fehler wie lenkstockschalter der schreibt keinen fehler . gruß matze

am 19. Februar 2009 um 9:30

Zitat:

Original geschrieben von Nomen_est_Omen

Hallo,

wie bei meinem Dicken hängt bei dir das Steuergerät NICHT am Can Bus. Daher kann es auch keine Fehlereinträge hinterlassen.

Ich tippe mal, es ist das Steuergerät, das hinter dem Handschuhfach sitzt (war bei mir auch schon defekt). Entweder Neuteil vom Freundlichen holen, oder eines mit zweifelhafter Vergangenheit von sonstwo. Handschuhfach abmontieren, Steuergerät abstecken und abschrauben (sitzt mittig hinter dem Handschuhfach an der Wand), neues dran, Handschuhfach wieder rein. Dauert keine 15 Minuten.

Natürlich könnte es auch am Lenkstockschalter oder am Kupplungs/Bremsschalter liegen, aber das Steuergerät geht nach 8-10 Jahren sehr häufig kaputt.

Gruss Neo

Der Tempomat hat egal bei welchem A6 4B nichts mit dem CAN-Bus zu tun.

Bei Fahrzeugen mit E-Gas ist der Tempomat im Motorsteuergerät integriert.

Diagnosefähig ist der aber nie, wie auch? Besteht ja nur aus Schaltern ?

Ich würde die Messwerte des Kupplungspedalschalters etc. mit VAG-COM prüfen.

Falls dein Wagen kein E-Gas hat, was ich vermute würde ich das Steuergerät des Tempomats mal nachlöten.

Themenstarteram 19. Februar 2009 um 19:26

Zitat:

Original geschrieben von sirhampel

Bevor ich aber das Steuergerät ern, würde ich mir ieber mal die Schalterstellungen vom Kupplungs/Bremspedalschalter im MWB anschauen. Das hat oft nichts zu bedeutetn, wenn die Ohmwerte stimmen, oder sie vermeindlich richtig eingestellt sind.

Ebenfalls würde ich die Schalterstellungen vom Lenkstockschalter kontrollieren.

Gruß

ja, aber WIE????

Das Steuergerät habe ich nachgelötet, hat nichts gebracht.

Aber ich nehme schonmal mit, dass man die Bauteile des Tempomats NICHT mit dem VAG COM diagnostizieren kann.

Dann wird es wohl wirklich das Steuergerät sein. Hatte gehofft, dass das irgendwie am Diagnosesystem hängt. Xenonscheinwerfer kann man ja inzwischen auch damit testen ;)

Irgendwie sträubt sich so einiges im mir, auf Verdacht ein Teil für 230 Euro zu ersetzen...

Grüße

Matthias

Auch mal "Überregional" suchen.

Welches STG für 230,-€ willst du ersetzten?:D

Zitat:

Aber ich nehme schonmal mit, dass man die Bauteile des Tempomats NICHT mit dem VAG COM diagnostizieren kann.

Aber in den MWB kannst du sehen ob die Schaltzustände anliegen. Wenn du eine Taste drückst muß du diese Funtion im entsprechenden MWB erkennen können. z.B. 0 auf 1 -oder - aus auf ein.

Guckst du Bild -> Riss im Folienkabel (Gibt schon mal Kontakt beim Messen im Ruhezustand -eine kurze Unterbrechung in Fahrbetrieb reicht aber aus um die GRA sofort abzuschalten.)

Hallo,

Zitat:

Original geschrieben von S6Avant

Das Steuergerät habe ich nachgelötet, hat nichts gebracht.

Das hab ich auch erst probiert, dann wurde der Kupplungs-Bremsschalter geprüft, der nicht defekte Blinkerhebel gewechselt, und erst dann glaubte ich an den Defekt des Steuerteils. Nachdem das STG gewechselt wurde, war alles wieder funktionsfähig. Auch das Verhalten (erst sporadische Aussetzer, dann dauerhafter Ausfall) passt, und viele andere ohne Egas hatten hier schon das gleiche Problem mit der GRA. Aber du darfst gerne Geld ausgeben, um einen Hebel zu tauschen, der noch ok ist.

Nochmal: Der Wagen hat kein Egas, sondern eine völlig von der Boardelektronik unabhängige Steuerung mit separatem Steuergerät und mechanischer Betätigung mit Unterdrucksteuerung. Das einzige genutze Signal des Fahrzeugs ist das Geschwindigkeitssignal. Die GRA-Schalter des Hebels sind direkt am GRA-Steuergerät angeschossen. Daher gibt es eher keine auslesbaren MWBs.

Gruss Neo

am 21. Februar 2009 um 12:59

Moin Also Ich habe gehabt den problem mit Termostat er kostet 30 euros ven brauch bild wo steit er ich kan dir geben aber ich brauche bau jahr und hubraum

Grüß Vitali

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Tempomat defekt - Fehlerspeicher leer