ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Tandempumpe undicht - wenig Leistung

Tandempumpe undicht - wenig Leistung

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 4. Januar 2014 um 14:48

hallo und ein frohes neues jahr ! :)

ich hab seit letztes jahr bei meinem tdi (axr bj 10.2003 215.000km) immer wieder ein starken dieselgeruch im motorraum vernommen mir aber nie etwas dabei gedacht. ist ja schließlich ein tdi der darf auch schonmal riechen :D. naja nun habe ich ihn gestern nach 2 tägiger standzeit aus der garage geholt und einen fleck in der garage gehabt (fängt schon gut an das neue jahr :rolleyes: ). also hab ich meinen wagen dann aufgebockt, unterfahrschutz abgebaut und da bekam ich das ganze ausmaß zusehen. das ganze getriebe sowie die linke seite vom zylinderkopf verdieselt und auch ein bisschen ölig. es kommt eindeutig von der tandempumpe!

da ich heute auf einen samstag keine werkstatt mehr anfahren brauche werde ich wohl bis montag warten müssen. meine frage ist jetzt ob man die pumpe noch retten kann mit ner dichtung oder ob ich lieber um die 200 bis 300 euro in eine neue pumpe investieren soll? weil ich ja auch viel fahre (das fahrzeug hat eine jährliche fahrleistung von 36000km).

da ich seit längeren auch eine gewisse trägheit verspühre, so ziemlich seit das auto so nach diesel stinkt, frage ich mich ob das evtl auch mit der undichten pumpe zusammenhängen könnte? klingt doch logisch oder? kein ausreichener kraftstoff an den PDE´s = kein richtiger durchzug?

würde mich über antworten freuen.

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo Veci 95

 

Ich hatte das gleiche Problem bei meinem Bora 1.9 tdi!

Habe versucht Dichtungen aufzutreiben ,aber leider ohne Erfolg.

Die einzige Dichtung die ich bekam war die zwichen Pumpe und Zylinderkopf , aber das war nicht mein Problem!

Bei mir war der Deckel ( Metallplatte ) der Pumpe undicht ,hab dann versucht sie mit Hylomar abzudichten , es dauerte aber nur eine Woche und alles war wieder voll mit Diesel.

Ich habe dann eine Bosch pumpe gekauft für 270€ und seit dieser Zeit habe ich meine Ruhe !!!

Themenstarteram 4. Januar 2014 um 19:47

hallo und danke für deine antwort :)

das hab ich schon beinahe beürchtet das es keinen kompletten dichtungssatz gibt und die pumpe neu muss :/. Auch wenn ich von abdichtungsmethoden gelesen habe ob das lange hält? laut deiner aussage ja ehr nicht :D. ich werd montag mal zur werkstatt fahren und schauen was der "spaß" wieder kosten wird :rolleyes:

ich hoffe auch das dieses nageln wieder verschwindet und der durchzug zurückkommt ^^

lieben gruß :)

http://www.motor-talk.de/.../...iebe-woher-mit-fotos-t3943243.html?...

Bei mir hat der Spaß EUR 8,- gekostet und etwas Arbeit.

Vorher stand der Sabber auf der Getriebeglocke.

Bis jetzt ist es dicht, auch nach div. V-max-Fahrten, z.B. gerade am Freitag.

Themenstarteram 5. Januar 2014 um 10:59

Taubitz :)

vielen dank für deine antwort. hoffe das man das bei meiner pumpe auch machen kann. ich habe nämlich kein ölverlust sondern diesel. auch wenn man sich mit zwei fingern unter die pumpe zwängt ist dort alles feucht und zu 100% diesel und kein öl. ich hoffe das die beiden dichtungen nicht nur dazu sind um die pumpe zum ZK gegen öl abzudichten sondern auch gegen diesel.:confused:

aber mit 8 euro davon zukommen wäre natürlich traumhaft.

Na, dann bin ich ja mal gespannt, ob deine Leistungseinbuße damit auch zu beheben ist. Ich befürchte ja, das nicht. Denn wenn der Motor wirklich zu wenig Sprit bekommen sollte, müsste ja an der Pumpe jede Menge Diesel austreten, also zumindest als sichtbares Rinnsal außen am Motor herunterlaufen. :eek:

Ich befürchte ja, dass dein Motor noch ein weiteres Problem(chen) hat. Aber ich will mal nicht zu schwarz sehen. Abwarten und Tee trinken ... ;)

Meine auch undichte Tandempumpe hat übrigens auch eine seltsame Geschichte. Schon kurz nach dem Kauf des Wagens in 2004 (EZ 03/00, 60.000 km) fiel mir die versiffte Übergangsstelle Motor/Getriebe auf. Bei der ersten HU unterlag aber sogar der Prüfer einem Irrtum, als er linksseitig eine defekte Antriebswellenmanschette diagnostizierte, dabei war es nur Diesel vermischt mit Dreck!

Ich beschloss, dies weiter zu beobachten, aber der Zustand änderte sich nicht. Ich konnte auch nicht wirklich feststellen, wo die Pumpe denn nun genau undicht war. Eine Motorwäsche brachte nur teilweisen Erfolg, da ich nicht aus nächster Nähe mit dem hohen Druck des Dampfstrahlers genau in die Winkel, Ecken und Ritzen sprühen wollte. Aber selbst über die bisher 9(!) Jahre wurde die Verschmutzung mit Diesel bzw. anhaftendem Dreck nicht feststellbar mehr. :confused:

Jetzt hatte ich mich entschlossen, auch endlich einmal die beiden O-Ring-Dichtungen zwischen Pumpe und Zylinderkopf zu erneuern, habe auch diese auch schon besorgt, aber leider auch das gute Wetter zum Basteln verpasst. Mal sehen, wann ich Lust habe, mich daran zu machen.

Eine Leistungseinbuße konnte ich übrigens nur bei einem Knabberschaden (Marder!) an einem Unterdruckschlauch für die VTG-Verstellung des Turboladers und dem defekten LMM (kurz nach dem Kauf) feststellen. Aber es scheint sowieso jeder Tandempumpen-Fall etwas anders zu sein ... :D

Schönen Gruß

Themenstarteram 5. Januar 2014 um 12:15

ja da magst du recht haben das jeder tandempumpenfall etwas anders ist :D.

das mit der leistungseinbuße kam mir halt nur in den kopf, weil wie du ja schon gesagt hast ein dieselrinnsal runterlaufen müsste. und das ist ja der fall es spritzt zwar nicht raus wie aus einer pulsader aber es tröpfelt und läuft vor sich hin und das ganze getriebe glänzt vor diesel unterwerts ich hab auch mal dran gerochen und es ist eindeutig diesel. da ich mir vorher nichts aus dem diesel geruch gemacht habe habe ich auch die von dir besagte unterdruckleitung so gut es ging kontrolliert und auch eine wiederstandsmessung am N75 durchgeführt. aber auch dort ist alles i.o. ich nehme einfach mal an das es damit zusammenhängt. ich hoffe auch das man die pumpe abdichten kann und sie dann nicht mehr dieselt ^^ vorrausgesetzt die dichtung ist auch für diesel und nicht nur für öl..

zumal ich zugeben muss das der kraftstofffilter schon 90.000km drin ist .. der müsste natürlich auch mal gemacht werden.

Ja, die Dichtungen dichten die Dieselleitung, die vorn direkt in den ZK übergeht.

Ich hatte so kleine Aussetzer beim Beschleunigen, aber eigentlich nur für mich als Fahrer spürbar, wenn man das Auto kennt und jeden Tag fährt.

Die Undichtigkeit war bei mir allerdings auch bei weitem nicht so groß, offenbar, denn man sieht ja, dass bisher sich der Diesel nur an einer Rippe der Getriebeglocke staute.

Am ZK und Motorblock herunter war es allerdings feucht, wenn man seine Finger unterhalb der Pumpe versuchte in Richtung Motor zu schieben, der Geruch war komischerweise aber nicht ganz so eindeutig dieselig.

Themenstarteram 5. Januar 2014 um 19:14

ich bin mal gespannt was der :) morgen sagt.

@Taubitz: diese aussetzer von denen du sprichst verspühre ich auch. es ist halt so als wenn der motor bremsen würde statt beschleunigen. das ist schwer zu umschreiben. :(

auf jeden fall gehts morgen zu VW und dann bin ich mal gespannt was dabei rumkommt und ich hoffe mein fahrzeug hält dann erstmal wieder.

ich halte euch auf dem laufenden!

Themenstarteram 6. Januar 2014 um 16:50

So komme grade vom :) wieder.

Die Pumpe muss erneuert werden. Da sie am Deckel undicht ist und nicht zwischen ZK und Pumpe könnte man sie auch nicht neu abdichten.

Kosten rund 340€ plus 50 einbau :rolleyes:

Ich hoffe das ich danach wieder ein weilchen freude haben werde an meinem Auto.

Drückt mir dir Daumen!

Dachte ich mir schon das es am Deckel liegt genau wie bei mir!

Ich hab mir die Pumpe ( Bosch ) im internet besorgt , da war sie deutlich günstiger und hab sie dann selbst eingebaut ist kein problem gewesen.

Meine neue Pumpe läuft jetzt seit 30000km und alles TOP!!

Themenstarteram 6. Januar 2014 um 18:31

Zitat:

Original geschrieben von lilly2003

Dachte ich mir schon das es am Deckel liegt genau wie bei mir!

Ich hab mir die Pumpe ( Bosch ) im internet besorgt , da war sie deutlich günstiger und hab sie dann selbst eingebaut ist kein problem gewesen.

Meine neue Pumpe läuft jetzt seit 30000km und alles TOP!!

Naja billiger hin oder her, ich will den wagen schnellstmöglich wieder haben. Wenn die pumpe nicht im rückstand ist, ist er morgen fertig. ich hoffe das das dann auch erstmal wieder die letzte reperatur war.. mit nur 215.000km hab ich schon genug teile erneuern müssen :(

am besten öfters auf holz klopfen ^^

Ich wußte nicht, dass es so dringend ist. Aber wenn es machen lässt, hast du bestimmt auch wieder lange Ruhe damit!

Und 215000 km muß ein Auto erstmal laufen, ohne größere Mängel zu haben.

Themenstarteram 6. Januar 2014 um 20:25

naja die liste ist lang :D

abs-steuergerät

kotflügel vorne links wegen rost ersetzt

kupplung und zweimassenschwungrad

federn vorne

2 mal kühlwassertemp.-geber

luftmassenmesser

lichtmaschinenfreilauf

und das alles in den letzten 100.000 km

:eek:

immer diese außerplanmäßigen dinge aber so verschleißteile wie bremse oder buchsen oder so hab ich noch nicht machen brauchen. :D aber wie gesagt immer auf holz klopfen dann wird der auch laufen ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Tandempumpe undicht - wenig Leistung