ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Tacho Aussetzer

Tacho Aussetzer

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 15. November 2016 um 21:46

Hallo zusammen,

ich weiß, ist ein nerviges Thema und wurde schon x-mal behandelt, aber kaum eine Situation trifft auf mich zu.

Folgendes Problem:

An meinem Golf 4 GTI Bj. 2001 setzt der Tacho selten mal aus. Aber wenn, dann für die gesamte Dauer der fahrt. Er springt dabei dann oft, aber ist die meiste Zeit auf 0.

Ist nicht nur in Kurven, sondern immer.

Tankanzeige geht wunderbar.

-> Geschwindigkeitsgeber am Getriebe kanns nicht sein. Beifahrer hat während der fahrt via OBD die Geschwindigkeit ausgelesen. Hatte keinen einzigen aussetzer und hat immer den korrekten Wert angezeigt.

-> Sicherung Nr. 7 (Rückfahrscheinwerfer, hat irgendwie auch was mit Tacho zu tun?) ist ganz.

Dann bleibt ja eigentlich nur noch Kombiinstrument übrig. Kann das überhaupt kaputt gehen? Oder gibt es da eine bekannte Golf 4 Krankheit?

Wie kann ich das beheben? Neues Kombiinstrument?

Kann man das dann einfach so gegen ein anderes tauschen, oder stimmt dann am Ende die km-Anzahl nicht?

PS: Der Kilometerzähler bleibt dabei auch stehen und geht nicht weiter.

-> Der Fehlerspeicher ist übrigends leer.

MfG Gag

Ähnliche Themen
40 Antworten
Themenstarteram 16. November 2016 um 22:08

Vielen Dank für die Bilder!

Leider ist es nur das... Hab ich schon gefreut dass damit schon das Problem gefunden ist.

Ich habe übrigends ein "MotoMeter" Kombiinstrument. Auf der Rückseite steht: "1 035 100 002 >ABS<".

Also am sinnvollsten ist es einfach mal alle Lötverbindungen nachzulöten?

Die größeren vielleicht mal.

Welche Teilenummer hat du? 1J0 920 821 A?

Weißt du schon aus welchem StG die MWB ausgelesen wurden? MStG oder KI?

Hat das KI überhaupt einen MWB für die Geschwindigkeit?

Ich vermute einmal ganz stark das es ein Kabelbruch unter der Batterieplatte ist. Es geht dort vom Hauptkabelstrang ein Abzweig zum Getriebe hin, wo der Geschwindigkeitssensor sitzt. Direkt beim Abzweig dann Richtung Getriebe hin die Ummantelung vorsichtig entfernen, dann sieht man meistens schon das oxidiertes Kabel (war bei mir durch). Ist ein ganz verbreitetes Problem. Es fängt langsam an, bis es immer öfter auftritt. Genau wie bei unseren.

Bevor ich am Tacho bei gehe, würde erst einmal unter der Batterieplatte nachsehen.

Viel Erfolg,

Gruß Martin

Zitat:

@das-markus schrieb am 17. November 2016 um 09:03:36 Uhr:

Hat das KI überhaupt einen MWB für die Geschwindigkeit?

Ziemlich sicher, einer der ersten zeigt auch die Geschwindigkeit an.

Zitat:

@Martin11 schrieb am 17. November 2016 um 13:28:16 Uhr:

Ich vermute einmal ganz stark das es ein Kabelbruch unter der Batterieplatte ist. Es geht dort vom Hauptkabelstrang ein Abzweig zum Getriebe hin, wo der Geschwindigkeitssensor sitzt. Direkt beim Abzweig dann Richtung Getriebe hin die Ummantelung vorsichtig entfernen, dann sieht man meistens schon das oxidiertes Kabel (war bei mir durch). Ist ein ganz verbreitetes Problem. Es fängt langsam an, bis es immer öfter auftritt. Genau wie bei unseren.

Bevor ich am Tacho bei gehe, würde erst einmal unter der Batterieplatte nachsehen.

 

Gruß Martin

Halte ich auch für sehr wahrscheinlich. Denn an dieser Stelle treten auch oft Probleme mit der D+ (L) Leitung auf.

Themenstarteram 18. November 2016 um 10:54

So, Batterie ist draußen.

Welches Kabel meint ihr?

Zitat:

@Gaghunf schrieb am 18. November 2016 um 10:54:15 Uhr:

So, Batterie ist draußen.

Welches Kabel meint ihr?

Der Stecker links im Bild ist gemeint.

Davon ausgehend kannst du mal die Kabel in alle Richtungen überprüfen / durchmessen.

Themenstarteram 18. November 2016 um 11:10

An diesem Kabelstrang sind alle Kabel in Ordnung und weisen keine Beschädigungen auf.

Wie Durchmessen? Zum Durchmessen brauche ich ja auch wieder ein Kabelende in der Nähe, um mit dem Multimeter ran zu kommen...

Ich meinte nicht links den Stecker. Bei unseren geht vom Hauptkabelstrang ein kleinerer Kabelstrang seitlich über dem Getriebehalter in Richtung Windschutzscheibe. Direkt an den Abzweig die Kabel vorsichtig freilegen.

Wir haben übrigens den 1,4 - 16V AXP. Das Getriebe ist vermutlich DUV.

Auf den Bildern sollte es eigentlich ganz gut zu erkennen sein.

Gruß, Martin

Imag3593
Imag3594
Imag3595

Ich habe Dir eine PN geschickt.

Gruß Martin

Themenstarteram 18. November 2016 um 12:53

Achso...

Du meinst da wo der dünne Kabelstrang (mit Stecker) in den großen Kabelstrang mit hinein geht.

Bei meinem 1,8t liegt das nicht so offen da. Bei mir war diese Stelle ziemlich versteckt, eher unter dem Luftfilterkasten.

An dieser Stelle habe ich gar nicht geschaut.

Das ärgerliche ist dass ich gerade fertig wurde und wieder alles zusammengebaut habe. Ich zerlegs aber später noch mal und schaue mir die Stelle an.

 

Ich habe vorhin mal mein eigenes Obd Kabel gefunden.

Fehlerspeicher ist komplett leer. Auch der des Kombiinstruments. Im Anhang ist ein Screenshot mit Infos von meinem Kombiinstrument.

Vielen Dank!

Mit deiner Software kannst du doch auch während des fahrens mitmonitoren.Dann solltest du sehen ob der Geber nichts mehr liefert wenn dein Tacho nichts anzeigt.

Themenstarteram 18. November 2016 um 16:18

Habe ich letztens schon ausprobiert.

Dort werden immer die passenden Werte angezeigt ohne Aussetzer.

Dort wo der kleine Kabelstrang in den großen geht ist alles in Ordnung. Nichts hat dort gescheuert.

Liegt anscheinend echt am Kombiinstrument, obwohl nichts im Fehlerspeicher steht.

Da wird wohl der Motor einen weg haben..oder eine aufgebrochene Lötstelle..

Deine Antwort
Ähnliche Themen