ForumSuperb 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Superb III Erfahrungen mit dem originalen Sportfahrwerk

Superb III Erfahrungen mit dem originalen Sportfahrwerk

Skoda Superb 3 (3V)
Themenstarteram 12. April 2016 um 15:26

Hallo an Alle,

ich habe mal ein neues Thema eröffnet da ich denke dass die Nachfrage nach dem Sportfahrwerk wegen der Progressivlenkung steigen wird.

Kann hier jemand seine Erfahrungen mit dem Sportfahrwerk im Superb teilen?

1. Wie ist das allgemeine Empfinden? (Härte, Stuckerneigung, Verhalten bei kurzen Stößen usw.)

2. Wie ist es im Vergleich zum Standardfahrwerk?

3. Wie ist es im Vergleich zur Sportstellung vom DCC?

4. Welche Felgengröße fahrt ihr mit dem Sportfahrwerk? Habt ihr Erfahrungen/Vergleiche mit weiteren Felgengrößen (Winter/Sommer).

5. Was gibt es noch zu beachten? Weitere Infos, Vergleiche...

Schon mal vielen Dank für eure Erfahrungen.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 12. Mai 2016 um 17:43

Hallo nochmal von mir. Ich bin jetzt noch das DCC testgefahren und bin wohl einer der Wenigen der alle drei Fahrwerksoptionen im Superb Probegefahren ist.

Gefahren bin ich jeweils Stadt, Landstraße und BAB mit höherem Tempo.

Ich möchte dazu kurz meinen (natürlich auch subjektiven) Eindruck wiedergeben für all diejenigen die vor der gleichen Frage stehen und nicht wissen welches Fahrwerk das richtige ist.

Um einen Vergleich zu haben: Ich fahre im Moment eine Ford Mondeo Mk4 Turnier mit serienmäßigem Sportfahrwerk (ist mir manchmal zu hart) auf 16" Winter und momentan 18" Felgen im Sommer. Gleiches Format wie die 18" im Superb.

Mein Anforderungsprofil: 65k km im Jahr, überwiegend BAB mit dem max. Tempo was der Verkehr zulässt.

Gefahren bin ich:

- Skoda Superb Kombi, Standardfahrwerk, 18" Winterräder im Januar (über Nacht ausgeliehen)

- Skoda Superb Kombi, Sportfahrwerk, 18" Sommerräder im Mai

- Skoda Superb Limousine, DCC, 19" Somerräder im Mai

Standardfahrwerk = Standarddämpfer + Standardfedern:

Von der Fordecke kommend kam mir das Fahrzeug im ersten Moment recht weich (zu weich) vor und nicht sonderlich direkt. Auf zügigen Autobahnetappen machte es aber einen sehr ordentlichen Eindruck.

Die Wankbewegungen hielten sich in Grenzen, hätten für mich aber etwas weniger sein können. Dadurch wirkte das Fahrzweug etwas behäbig.

Sportfahrwerk = Standarddämpfer + kürzere Feder (laut Skodahändler ist der Dämpfer aber angepasst):

Im ersten Moment habe ich nicht bemerkt dass es sich um ein Sportfahrwerk handelt, da es auch weicher als im Mondeo Mk4 ist. Lange Bodenwellen werden wie beim Standardfahrwerk gut geschluckt, nur federt das Fahrwerk nicht ganz soweit ein.

Mir persönlich gefällt dieses Verhalten besser.

In Kurven auf Landstraßen fuhr sich das Fahrwerk super. Hat mich irgendwie etwas an das AudStandardfahrwerk erinnert (A6 4F bin ich recht oft gefahren), kann aber auch täuschen.

Auf Querfugen, kurze Stöße, Gullideckel, kleinere Bodenwellen reagiert das Fahrwerk nicht so feinfühlig wie evtl. das Standardfahrwerk wobei mir hier etwas der Vergleich fehlte. Bei schnellern Brückenabsätzen merkte man die Stöße schon etwas mehr als beim Standardfahrwerk.

Insgesamt kann man aber sagen, dass das Sportfahrwerk absolut alltagstauglich ist.

DCC = kürzere Feder + elektr. Dämpfer:

Das DCC Fahrwerk bin ich zum Teil auf der gleichen Strecke gefahren wie das Sportfahrwerk um zu testen ob es auf kleine Unebenheiten in der Asphaltdecke auch reagiert oder ob es diese ausbügeln kann.

Vorerst kann ich sagen, dass in allen drei Fahrzeugmodi auch hier die Unebenheiten spürbar sind. Der Unterschied ist nur dass Sie im Sport am stärksten weitergegeben werden und im Comfortmodus am wenigsten. Entsprechend einer Sinusfunktion mit drei unterschiedlichen Amplituden bei gleicher Frequenz.

Getestet habe ich alle drei Modi jeweils in dem ich immer im Individual Modus nur das DCC verstellt habe.

Der Comfortmodus hat mir gut gefallen. Bügelt lange Bodenwellen gut aus und schwingt etwas stärker nach als im Normal Modus. Kurze Schläge werden hier auch weiter gegeben aber sind etwas gedämpft.

In schnellen Kurven auf der BAB wäre mir das Fahrwerk aber sicherlich etwas zu weich, auf der Geraden aber dagegen sehr angenehm. Für mich persönlich wäre es die Einstellung für die Stadt.

Der Normalmodus:

Ich empfand ihn als etwas härter als den Comfortmodus und am ausgeglichensten. Das Nachschwingen der Karosserie ist nicht so ausgeprägt, dafür ist es entsprechend etwas härter. Für mich persönlich wäre das sicherlich die Standardeinstellung im Alltag auf der BAB.

Der Sportmodus:

Den Sportmodus empfand ich als etwas unausgeglichen. Lange Bodenwellen werden zwar geschluckt aber kurze Stöße für mich persönlich etwas zu stark an die Insassen weiter gegeben. Bei kleinen Asphaltunebenheiten wirkte es für mich persönlich etwas zu hölzern.

Ich denkeauf der Landtstraße ist der Modus siche rmal ganz gut, wäre für mcih persönlich aber etwas zu unausgeglichen.

Wo ordne ich die Standardfahrwerke und das Sportfahrwerk beim DCC ein:

Leider liegt die fahrt mit dem Standardfahrwerk etwas zurück aber ich würde es zwischen dem Normal und dem Comfortmodus des DCC einordnen.

Das Sportfahrwerk erschien mir im Ganzen runder als Sport im DCC, weshalb ich es zwischen Normal und Sport einordnen würde. Wobei sicherlich die größeren Räder auch einen kleinen Einfluss haben dürften.

 

Am Ende der ganzen Tests ist meine Wahl auf das Sportfahrwerk gefallen. Nicht aus Kostengründen sondern einfach weil mir das Fahrwerk im vgl. zum DCC am besten gefallen hat (Standard viel durch die Progressivlenkung weg) und ich bis auf die DCC Spielerei nichts an Funktionen verliere. Auch wenn DCC 1000mal pro Sekunde regeln soll, was ich mir nicht vorstellen kann, da ich die mechanischen Komponenten dafür schon für zu träge halte, glaube ich nicht dass es für mich einen entscheidenden Sicherheitsgewinn darstellt.

Es ist mit Sicherheit sehr sehr gut aber eben nicht mein Favorit bei meinem Anforderungsprofil.

Ich hoffe Allen einen Einblick in mein persönliches Empfinden der Fahrwerke gegeben zu haben und hoffe dass ich es etwas nachvollziehbar dargestellt habe.

Schöne Grüße,

zeus.85

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo zeus.85

Ich selbst hab den S3 Combi mit dem Sportfahrwerk bestellt, mit 19" Felgen drauf!

Bin diese Kombination auch Probegefahren und muss sagen für mich war es immernoch genug comfortabel! Fahre zur Zeit noch einen Audi A4 Avant mit S-Line Paket ebenfalls mit Sportfahrwerk, dieser finde ich deutlich härter als der vom Skoda.

Ich kann es nur weiter empfehlen, aber am besten diese Kombination probefahren und dann entscheiden...

Gruss antocapu

Moin,

ich habe auch das SPFwk geordert, nachdem ich während der Probefahrt mit den adaptiven Dämpfern fast seekrank geworden bin....

:-)

Komme auch aus der BMW/Audi Ecke und da ist natürlich alles komfortabler als zuvor, allerdings manches auch nicht mehr ganz so sportiv und spurtreu.

zu1) Das allg. Empfinden würde nie auf ein Spwfwk tippen. Durch den langen Radstand wird das alles gut kompensiert. DU musst schauen, welche Fahrzeuge Du vorab gefahren bist und was Du gerne möchtest. Ich fahre seit Jahren etwa 60 T km /a, auch mit Audi und BMW Produkten, der Superb ist da jedoch schon SEHR komfortabel, gerade auf langen AB Strecken. Schlechte Strecken verlieren deutlich - der Wagen bleibt komfortabel.

Bei den 19" wird der Abrollkomfort dann etwas hölzern und der Wagen allg. träger, ab 300PS aufwärts spielt das keine so gr. Rolle mehr, darum für mich immer nur max. 18". Aus opt. Gründen natürlich anders zu entscheiden. Aber - jeder wie er mag.

zu2) keine Ahnung

zu3): gleich

zu 4): 16" Winter ....Ballonreifen...18" Sommer: bester Kompromiß!

zu5) solltest Du es Dir leisten wollen- nimm doch das DCC, dann kannst Du alles haben: wiegenden Komfort und natürliches Fahrverhalten. Für MICH war nur der Sport Modus beim DCC erträglich, daher habe ich gerne auf das DCC (und die beim L&K obligatorische Lederausstattung) verzichtet.

Wie vorab bereits erwähnt- probefahren!

Themenstarteram 18. April 2016 um 14:28

Hallo,

vorerst schonmal vielen Dank für die Antworten.

Das DCC ist eigentlich keine Alternative da ich gern die Progressivlenkung bestellen möchte und die nur mit dem SpFw zu haben ist.

Ich denke ich werde es mit den 19" bestellen da ich bei den gleichen Reifendimensionen bei einem Mondeo keinen Unterschied habe feststellen können. Weder von der Härte noch von der Trägheit her.

Bei den 17" kann ich mir dagegen einen Unterschied gut vorstellen da die zusätzlich noch schmaler sind.

Ich komme jetzt von einem Mondeo MK4 mit Sportfahrwerk und 18". (Zuvor 18" und 19" auf Mondeo MK5 mit DCC). Jahresfahrleistung liegt bei 60k km.

Themenstarteram 27. April 2016 um 12:34

Hallo, gibt es noch mehr Erfahrungen mit dem Sportfahrwerk im Superb?

am 2. Mai 2016 um 20:19

Ich fahre einen Style mit Sportfahrwerk und 18 Zoll Alus...meiner Meinung nach eine perfekte Mischung.

Das Fahrwerk bleibt auch mit Kindern komfortabel und wirkt straff.

Kurven macht er ganz nett...allerdings nicht so gut wie mein Vorgänger Fahrzeug Mondeo....aber für den Superb ein top Kompromiss. ..DCC würde bei mir nur auf Sport stehen; -)

Themenstarteram 6. Mai 2016 um 12:10

@tscheckel vielen dank für deinen Beitrag.

Was meinst du mit nicht ganz so gut wie dein Vorgänger Mondeo?

Kannst du mir sagen was du vorher hattest? MK 1 - 5 mit Sportfahrwerk oder normal?

Wie ist e sim Vergleich zum Mondeo?

Ich fahre derzeit einen Mondoe MK4 mit Sportfahrwerk und frage mich wie das Sportfahrwerk des Superb im Vergleich dazu ist? (härter, weicher, Reaktion auf Querfugen...)

Vielen Dank schonmal :-)

am 6. Mai 2016 um 19:05

Ich hatte einen MK4 mit Sportfahrwerk und 17 Zöllern.

Der Mondes ist in den Kurven deutlich agiler gewesen und man hatte nie das Gefühl dass er ausbricht.

Der Superb ist etwas gewöhnungsbedürftig in Kurven, wohl auch weil er schon ein Schiff gegen den MK4 ist.

Wenn man sich daran gewöhnt hat ist es aber wirklich ok und definitiv nie unkomfortabel.

Auf der Autobahn liegt er satt und lenkt sehr direkt.

Für mich in Verbindung mit 18 Zoll ein Topf Kompromiss

Themenstarteram 9. Mai 2016 um 13:08

@Tscheckel vielen Dank für deine Erfahrungen dazu.

Ich frage mich ob mir der Superb mit den 19" Rädern zu hart sein wird.

Derzeit fahre ich den Mondeo MK4 mit 16" (oder 17") Winterrädern und Sportfahrwerk. Der Mondeo liegt damit bei hohen Tempi super auf der Straße aber an Brückenstößen haut es schonmal ziemlich zum Rücken durch und könnte an Absätzen dafür etwas geschmeidiger einfedern.

Wie ist dein Empfinden im Vergleich zum Mondeo?

am 9. Mai 2016 um 17:03

Der Superb ist etwas komfortabler, dafür aber in schnellen Kurven nicht ganz so agil.

 

In Verbindung mit den 18 Zoll ( Zenith) habe ich und meine Familie noch nicht den Eindruck gehabt, dass es unangenehm ist.

 

Wegen des Komfort habe ich auch bewusst nicht die 19 Zoll Variante gewählt...auch wenn es definitiv super aussieht.

 

Ich kann dir nur wiedergeben dass ich mit meiner Kombination nach inzwischen 22Tkm sehr zufrieden bin.

Themenstarteram 10. Mai 2016 um 12:35

Hallo an Alle und vielen Dank für deine Antwort @tschecke.

Ich bin den Superb mit dem Sportfahrwerk und 18" Modus als Combi mit dem 150PS Diesel und DSG testgefahren.

Ich bin vom Fahrwerk recht positiv überrascht da es mir wirklich komfortabler erscheint als das Sportfahrwerk vom Mondeo MK4 mit 16" Winterrädern.

Lange Bodenwellen schluckt das Fahrwerk super. In Kurven gefiel es mir auch super. Das einzige was mir nicht so gefiel war dass ich den Eindruck hatte das kleine Unebenheiten auf der Fahrbahn vom Fahrzeug aufgenommen werden. Es war dann die ganze Zeit quasi etwas unruhig weil man die kleinen Unebenheiten die ganze Zeit merkte.

Jetzt frage ich mich natürlich ob das beim DCC mit 19" besser ist oder ob das einfach ein Tribut der großen Felgen ist.

am 10. Mai 2016 um 17:51

@zeus

Sehr gerne geschehen :-)

 

Zu dem Fahreindruck mit 19 Zoll kann ich leider nichts beitragen.

 

Ich habe als Viel- und Autobahnfahrer von Anfang an die 18 Zoll Variante im Auge gehabt

Themenstarteram 12. Mai 2016 um 17:43

Hallo nochmal von mir. Ich bin jetzt noch das DCC testgefahren und bin wohl einer der Wenigen der alle drei Fahrwerksoptionen im Superb Probegefahren ist.

Gefahren bin ich jeweils Stadt, Landstraße und BAB mit höherem Tempo.

Ich möchte dazu kurz meinen (natürlich auch subjektiven) Eindruck wiedergeben für all diejenigen die vor der gleichen Frage stehen und nicht wissen welches Fahrwerk das richtige ist.

Um einen Vergleich zu haben: Ich fahre im Moment eine Ford Mondeo Mk4 Turnier mit serienmäßigem Sportfahrwerk (ist mir manchmal zu hart) auf 16" Winter und momentan 18" Felgen im Sommer. Gleiches Format wie die 18" im Superb.

Mein Anforderungsprofil: 65k km im Jahr, überwiegend BAB mit dem max. Tempo was der Verkehr zulässt.

Gefahren bin ich:

- Skoda Superb Kombi, Standardfahrwerk, 18" Winterräder im Januar (über Nacht ausgeliehen)

- Skoda Superb Kombi, Sportfahrwerk, 18" Sommerräder im Mai

- Skoda Superb Limousine, DCC, 19" Somerräder im Mai

Standardfahrwerk = Standarddämpfer + Standardfedern:

Von der Fordecke kommend kam mir das Fahrzeug im ersten Moment recht weich (zu weich) vor und nicht sonderlich direkt. Auf zügigen Autobahnetappen machte es aber einen sehr ordentlichen Eindruck.

Die Wankbewegungen hielten sich in Grenzen, hätten für mich aber etwas weniger sein können. Dadurch wirkte das Fahrzweug etwas behäbig.

Sportfahrwerk = Standarddämpfer + kürzere Feder (laut Skodahändler ist der Dämpfer aber angepasst):

Im ersten Moment habe ich nicht bemerkt dass es sich um ein Sportfahrwerk handelt, da es auch weicher als im Mondeo Mk4 ist. Lange Bodenwellen werden wie beim Standardfahrwerk gut geschluckt, nur federt das Fahrwerk nicht ganz soweit ein.

Mir persönlich gefällt dieses Verhalten besser.

In Kurven auf Landstraßen fuhr sich das Fahrwerk super. Hat mich irgendwie etwas an das AudStandardfahrwerk erinnert (A6 4F bin ich recht oft gefahren), kann aber auch täuschen.

Auf Querfugen, kurze Stöße, Gullideckel, kleinere Bodenwellen reagiert das Fahrwerk nicht so feinfühlig wie evtl. das Standardfahrwerk wobei mir hier etwas der Vergleich fehlte. Bei schnellern Brückenabsätzen merkte man die Stöße schon etwas mehr als beim Standardfahrwerk.

Insgesamt kann man aber sagen, dass das Sportfahrwerk absolut alltagstauglich ist.

DCC = kürzere Feder + elektr. Dämpfer:

Das DCC Fahrwerk bin ich zum Teil auf der gleichen Strecke gefahren wie das Sportfahrwerk um zu testen ob es auf kleine Unebenheiten in der Asphaltdecke auch reagiert oder ob es diese ausbügeln kann.

Vorerst kann ich sagen, dass in allen drei Fahrzeugmodi auch hier die Unebenheiten spürbar sind. Der Unterschied ist nur dass Sie im Sport am stärksten weitergegeben werden und im Comfortmodus am wenigsten. Entsprechend einer Sinusfunktion mit drei unterschiedlichen Amplituden bei gleicher Frequenz.

Getestet habe ich alle drei Modi jeweils in dem ich immer im Individual Modus nur das DCC verstellt habe.

Der Comfortmodus hat mir gut gefallen. Bügelt lange Bodenwellen gut aus und schwingt etwas stärker nach als im Normal Modus. Kurze Schläge werden hier auch weiter gegeben aber sind etwas gedämpft.

In schnellen Kurven auf der BAB wäre mir das Fahrwerk aber sicherlich etwas zu weich, auf der Geraden aber dagegen sehr angenehm. Für mich persönlich wäre es die Einstellung für die Stadt.

Der Normalmodus:

Ich empfand ihn als etwas härter als den Comfortmodus und am ausgeglichensten. Das Nachschwingen der Karosserie ist nicht so ausgeprägt, dafür ist es entsprechend etwas härter. Für mich persönlich wäre das sicherlich die Standardeinstellung im Alltag auf der BAB.

Der Sportmodus:

Den Sportmodus empfand ich als etwas unausgeglichen. Lange Bodenwellen werden zwar geschluckt aber kurze Stöße für mich persönlich etwas zu stark an die Insassen weiter gegeben. Bei kleinen Asphaltunebenheiten wirkte es für mich persönlich etwas zu hölzern.

Ich denkeauf der Landtstraße ist der Modus siche rmal ganz gut, wäre für mcih persönlich aber etwas zu unausgeglichen.

Wo ordne ich die Standardfahrwerke und das Sportfahrwerk beim DCC ein:

Leider liegt die fahrt mit dem Standardfahrwerk etwas zurück aber ich würde es zwischen dem Normal und dem Comfortmodus des DCC einordnen.

Das Sportfahrwerk erschien mir im Ganzen runder als Sport im DCC, weshalb ich es zwischen Normal und Sport einordnen würde. Wobei sicherlich die größeren Räder auch einen kleinen Einfluss haben dürften.

 

Am Ende der ganzen Tests ist meine Wahl auf das Sportfahrwerk gefallen. Nicht aus Kostengründen sondern einfach weil mir das Fahrwerk im vgl. zum DCC am besten gefallen hat (Standard viel durch die Progressivlenkung weg) und ich bis auf die DCC Spielerei nichts an Funktionen verliere. Auch wenn DCC 1000mal pro Sekunde regeln soll, was ich mir nicht vorstellen kann, da ich die mechanischen Komponenten dafür schon für zu träge halte, glaube ich nicht dass es für mich einen entscheidenden Sicherheitsgewinn darstellt.

Es ist mit Sicherheit sehr sehr gut aber eben nicht mein Favorit bei meinem Anforderungsprofil.

Ich hoffe Allen einen Einblick in mein persönliches Empfinden der Fahrwerke gegeben zu haben und hoffe dass ich es etwas nachvollziehbar dargestellt habe.

Schöne Grüße,

zeus.85

am 13. Mai 2016 um 14:16

Vielen Dank für deinen Bericht...echt Top!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Superb III Erfahrungen mit dem originalen Sportfahrwerk