ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Super im TDV6

Super im TDV6

Themenstarteram 28. Juli 2008 um 22:31

Was hat Gott sich wohl gedacht, als er die Frau erschuf... ist es wirklich so, dass die wenigen lustvollen Momente das ganze Leid ausgleichen, welches Mann in seinem Beziehungsleben so wiederfährt? Naja, die Meinige hat jedenfalls 20 Liter Super heute in den nagelneuen TDV6 gekippt - ich habe es dann gemerkt und 50 Liter Diesel oben drüber gekippt. Etwa 20 Liter Diesel waren wohl auch vorher noch drin.

VW-Notdienst hat das Auto jetzt bei mir abgeholt - die 500m nach Hause sind wir dann noch gefahren... Hatte das "Vergnügen" schonmal jemand? Auf was darf ich mich nun einstellen; Leerpumpen; Spülen; neuer Kraftstoff-Filter und weiter?

Die Zeiten wo ein Diesel ein bisschen Benzin vertrug sind ja wohl vorbei...

Danke für Infos

Ben

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von f456

Was hat Gott sich wohl gedacht, als er die Frau erschuf... ist es wirklich so, dass die wenigen lustvollen Momente das ganze Leid ausgleichen, welches Mann in seinem Beziehungsleben so wiederfährt?

HAHAHAHAHA......

ist mir mit dem V10 auch schon passiert: Kinder machten Quatsch auf der Rücksitzbank und Pappi hat dann genervterweise nicht mehr richtig hingeschaut..... zumal ja heute bei Aral alles suuuuuuuuper ist: Suuuuuper Diesel , Suuuuuuuuper Super , Suuuuuuuuuper normal................und die unterschiedlichen Tank-Rüssel schützen auch nicht vor Fehlgriff:

Phaeton ViP Notdienst ( ja das waren noch Zeiten ) , jedoch Tank auspülen mit Entsorgung war ne 350 Euro Nummer......Der Phaeton hat einen 4 Kammer tank und das Reinigen ist äussert aufwändig....

Vorsicht: Sofortiger Motorexitus bei TDI und CDI Motoren , wenn man mit "Gemisch" fährt....die Piezzo Einspritzdüsen werden über den Kraftstoff gekühlt, und hochoktaniger Sprit verdampft somit .......

Grüße

dsu

Herzlichen Glückwunsch zum Neuen , da haste dir ( oder deine Frau ) ja das richtige Eingangsgeschenk verpasst.... Aber tröste dich , wir fahren immer an unseren neuen Autos die Reifen kaputt , und das mit einer Präzision , dasman die Uhr danach stellen kann.....Deshalb fahr ich im Moment mit einem Ersatz-Winterreifen vom V10 im Kofferraum durch die Gegend , weil ich weis , das es kurzfristig passieren wird.......

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Ach du Schande..... :eek::eek::eek::eek::eek::eek:

Dabei hast du den Wagen doch erst seit einigen Tagen?!?!

Also normalerweiße wird erstmal alles rausgeholt und dann wird meistens noch so eine Art Spülung betrieben. Viel weiß ich aber auch nicht.

Vielleicht ist ja noch kein Super in den Motor gekommen. Bei den 500m.

Gute Besserung!

Ist mir vor 10 Jahren auch mal im Ausland passiert. Habe noch an der Tankstelle mit einem Schlauch alles rausgesaugt und dann wieder Diesel getankt. Mann war das eklig, noch Stunden danach habe ich das Diesel aufgestossen.

Ich denke mal, das Ganze wird für Dich glimpflich ausgehen. Eine Bekannte ist mit einem TDI noch über hundert Kilometer mit Super im Tank gefahren und der Motor hat keinen Schaden genommen.

Zitat:

Original geschrieben von f456

Was hat Gott sich wohl gedacht, als er die Frau erschuf... ist es wirklich so, dass die wenigen lustvollen Momente das ganze Leid ausgleichen, welches Mann in seinem Beziehungsleben so wiederfährt?

HAHAHAHAHA......

ist mir mit dem V10 auch schon passiert: Kinder machten Quatsch auf der Rücksitzbank und Pappi hat dann genervterweise nicht mehr richtig hingeschaut..... zumal ja heute bei Aral alles suuuuuuuuper ist: Suuuuuper Diesel , Suuuuuuuuper Super , Suuuuuuuuuper normal................und die unterschiedlichen Tank-Rüssel schützen auch nicht vor Fehlgriff:

Phaeton ViP Notdienst ( ja das waren noch Zeiten ) , jedoch Tank auspülen mit Entsorgung war ne 350 Euro Nummer......Der Phaeton hat einen 4 Kammer tank und das Reinigen ist äussert aufwändig....

Vorsicht: Sofortiger Motorexitus bei TDI und CDI Motoren , wenn man mit "Gemisch" fährt....die Piezzo Einspritzdüsen werden über den Kraftstoff gekühlt, und hochoktaniger Sprit verdampft somit .......

Grüße

dsu

Herzlichen Glückwunsch zum Neuen , da haste dir ( oder deine Frau ) ja das richtige Eingangsgeschenk verpasst.... Aber tröste dich , wir fahren immer an unseren neuen Autos die Reifen kaputt , und das mit einer Präzision , dasman die Uhr danach stellen kann.....Deshalb fahr ich im Moment mit einem Ersatz-Winterreifen vom V10 im Kofferraum durch die Gegend , weil ich weis , das es kurzfristig passieren wird.......

Themenstarteram 29. Juli 2008 um 9:05

Der ;) hat mir grade eine Reparatur von € 2.500 in Aussicht gestellt - muss er noch mit dem Werk klären, ob das Spülen reicht oder man nicht gleich die große Kelle schwingt. Das hat für mich ein Geschmäckle, aber ich bin kein Fachmann. Was positives muss ich aber auch noch loswerden: Das Einschleppen war kostenfrei, obwohl es hier ja eindeutig ein Fall von eigener Doofheit war - darüber hinaus wollte man mir auch aus Düsseldorf einen Leih-Phaeton holen, was ich nicht in Anspruch nehmen musste.

Das Problem ist , das du ihn angelassen hast , und somit nicht nur der Tank mit Super gefüllt ist , sondern auch die Schläuche und Ansaugvorrichtungen......

Auf der anderen Seite ist Diesel "schwerer" als "Hochoktaniges" , und deshalb biste ja auch ohne ein Problem zu bekommen , noch ein paar Kilometer gefahren....

Also: Tank entleehren lassen und gut iss es.....

Grüße

dsu

Themenstarteram 29. Juli 2008 um 9:17

Ich glaube, dass er die 500m nach Hause allein aus den Schläuchen gemacht hat, oder?

Mehr ist er nicht gelaufen...

Mehr ist er nicht gelaufen...

Hmm, ich dachte schon, dass kann nur mir passieren......... Habe meinen 270CDI vor 2 Jahren mal an der Tanke mit ca. 20 Liter Super befüllt, ehe ich es merkte. Der Schock und Terminstress waren so gross, dass ich das Super bezahlt habe und nachher ca. 50 Liter Diesel "draufgetankt" habe. Irgendwann nach 300km weiterfahrt auf der AB habe ich dann wieder mit Diesel vollgefüllt......

Ich habe beim fahren nichts bemerken können, auch nicht am Auto / Motor in den Monaten danach. Heute währe ich wahrscheinlich nicht mehr so leichtsinnig.

Daumendrück für kleine Servicekosten!

Kopi

Themenstarteram 30. Juli 2008 um 7:50

Jo, also die Aktion ist seit gestern Nachmittag abgeschlossen und der Dicke wieder Heim. Abpumpen, reinigen, Filterwechsel - das war es und die Rechnung darf ich wohl in der hier bereits genannten Grössenordnung von € 350-400 erwarten. Damit kann ich gut leben; Hauptsache es geht ihm wieder gut.

Ben

P.S. Das Sprit-Gemisch hat jetzt mein Nachbar - für seinen Trecker... :D

Habe bei meinem V6 TDI 55liter Super reingekippt :-)). Bin noch zur Seite gefahren..15m und Abschlepper gerufen.

Kosten waren 360,- inklusive abschleppen ..cca. 1km weit :-)).

Die haben mir noch gesagt, da ich nur so ein kleines Stuck gefahren bin, machen die auch den Kraftstoffiltereinsatz nicht neu.

Die meinten auch, wenn es nur 20l waren, konnte mann ruhig weiterfahren :-))

Wofuhr die 2500,- haben wollen verstehe ich nicht. Das nennt mann Diebstahl :-))))

Meiner war noch unter Werksgarantie...

Themenstarteram 30. Juli 2008 um 17:43

Zitat:

Original geschrieben von Campagnolo

Habe bei meinem V6 TDI 55liter Super reingekippt :-)). Bin noch zur Seite gefahren..15m und Abschlepper gerufen.

Kosten waren 360,- inklusive abschleppen ..cca. 1km weit :-)).

Die haben mir noch gesagt, da ich nur so ein kleines Stuck gefahren bin, machen die auch den Kraftstoffiltereinsatz nicht neu.

Die meinten auch, wenn es nur 20l waren, konnte mann ruhig weiterfahren :-))

Wofuhr die 2500,- haben wollen verstehe ich nicht. Das nennt mann Diebstahl :-))))

Meiner war noch unter Werksgarantie...

Die 2.500 € zahlst Du, wenn die Einspritzanlage bereits mit Super "verseucht" ist; musste sie ja dann nicht zahlen, weil ich Gott sei Dank nicht weit gefahren bin und somit kein Super bis zur Einspritzanlage vordringen konnte...

Deine Antwort
Ähnliche Themen