ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Suche Spülmedium für Kühlwassersystem wegen ölrückstände

Suche Spülmedium für Kühlwassersystem wegen ölrückstände

VW Touran 1 (1T)
Themenstarteram 19. Januar 2012 um 16:29

Hallo zusammen

durch mein Zk wecksel soll Öl ins Kühlmedium gekommen sein.

Zusätzlich durch def. Ölkühler ist nochmal öl ins Kühlsystem gekommen.

VW hat mit eigenem Medium Kühlsystem gereinigt aber bekomme immer noch öl ins Kühlmedium.

Es ist schwarzes öl und kein weisser schlamm.

Ausgleichbehälter ist unten rot und oben voller öl.

VW hat das System abgedrück und es war kein druckverlust zu bemerken ,also dicht.

Jetzt möchte ich das System selber spülen.

Womit soll ich spülen und wo sollte ich das Kühlwasser ablassen ?

Spülmittel möchte ich nicht einsetzen da es später evtl. Schaumen kann .

Von ATU möchte ich das Spülmittel nicht kaufen soll einen schlechten ruf haben.

Was für vorschläge habt ihr?

Möchte das Auto verkaufen und daher soll es Technisch o.k. sein und auch ohne Bedenken gekauft werden.

MFG

NIHAT

Beste Antwort im Thema

- Spülmaschinentabs bestehen zu einem großen Teil aus Natriumhydroxid oder Kaliumhydroxid --> Gefahr für Aluminium

- Lösemittel und Kaltreiniger greifen Dichtungen und Gummiteile an --> Finger weg

- nimm ein fettlösendes Neutralwaschmittel: z.B. eine Flasche Kinderschampoo oder ähnliches. Schäumen kann da nix, weil das Kühlsystem einphasig flüssig gefüllt ist. Einfüllen, mit Wasser auffüllen, warm fahren und ablassen. Ggf. wiederholen bis klar abläuft, dann Frostschutz und Wasser neu.

 

Gruß SRAM

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Als erstes, einfach das Öl oben aus dem Behälter abnehmen. Einfach fahren, wieder abnehmen... (Motor vorher abkühlen lassen!) Das Öl müsste sich ja im Behälter sammeln...

Mit Spüli, lässt sich nicht jedes Öl einfach weg waschen! Schäumen würden fast alle Reiniger... Mal eben mit dem Gartenschlauch den Motor kräftig spülen geht ja auch nicht, weil du da in Teufels Küche kommst! (Öl/Wassergemisch, was ins Grundwasser oder Siel gelangen könnte!)

MfG

Spülmaschinentabs zur Reinigung benutzen ... schäumt auch nicht.

 

Danach gut spülen.

Wenn man Tabs benutzt sollte man diese im Vorfeld in Wasser auflösen. Sonst bekommt man durch klumpen Bildung eventuell riesige Probleme. Ich Persönlich würde aber weder Tabs noch Spülmittel für meinen Kühlkreislauf benutzten.

Mein Tipp einen Eimer nehmen und den Untersten Schlauch am Kühler Lösen. Wasser läuft raus. Dann Schlauch wieder befestigen Kühlsystem am Ausgleichsbehälter wieder mit Wasser füllen. Wagen laufen lassen und Wasser wieder ablassen. ACHTUNG Wasser ist Heiß. ggf. Vorgang wiederholen. Wenn noch Öl reste im Ausgleichsbehälter sind dieses Ausbauen und mit Reiniger hier kann nun Spülli verwendet werden Reinigen. Behälter wieder reinigen. Einbauen und dein Kühlsystem mit Kühlerfrostschutz und Wasser befüllen.

Grüße

pepe125

Zitat:

Original geschrieben von pepe125

Wenn man Tabs benutzt sollte man diese im Vorfeld in Wasser auflösen. Sonst bekommt man durch klumpen Bildung eventuell riesige Probleme. Ich Persönlich würde aber weder Tabs noch Spülmittel für meinen Kühlkreislauf benutzten.

Mein Tipp einen Eimer nehmen und den Untersten Schlauch am Kühler Lösen. Wasser läuft raus. Dann Schlauch wieder befestigen Kühlsystem am Ausgleichsbehälter wieder mit Wasser füllen. Wagen laufen lassen und Wasser wieder ablassen. ACHTUNG Wasser ist Heiß. ggf. Vorgang wiederholen. Wenn noch Öl reste im Ausgleichsbehälter sind dieses Ausbauen und mit Reiniger hier kann nun Spülli verwendet werden Reinigen. Behälter wieder reinigen. Einbauen und dein Kühlsystem mit Kühlerfrostschutz und Wasser befüllen.

 

Grüße

 

pepe125

Moin,

 

es ist superschlecht, wenn kaltes Wasser in einen warmen oder heißen Motor gefüllt wird und zum Schluß noch nicht mal das System entlüftet wird.

Zum entlüften des Systems sollte die Innenheizung voll aufgedreht werden.

 

Ich würde mit einer Spindel das Öl aus dem Ausgleichsbehälter heraus holen, wie schon oben beschrieben ist.

Wenn man den Ausgleichsbehälter gut abnehmen kann, dann würde ich ihn mehrfach abnehmen und den kompletten Inhalt entfernen + Behälter reinigen. 

 

Dazwischen immer den Wagen warm fahren.

 

Sollten denn immer noch Reste von Öl auftauchen, einfach mit einem Stück Zewa von der Oberfläche abnehmen.

 

 

Sei mit Tabs extrem vorsichtig. Kühler sind aus Aluminium und die Tabs sind stark alkalisch um Fette aufzulösen. Alu wird sowohl durch Säuren, wie auch starken Basen angegriffen ... Die alkalische Komponente der Tabs zur Fettspaltung ist bei Motoröl völlig funktions- und sinnlos, diese greift nur Alu an.

Ich würde simple nicht-ionische Tenside nehmen, gelöstes Waschmittel von den Zeolithen (Enthärter) durch einen Kaffeefilter befreit wäre eine Idee.

Themenstarteram 22. Januar 2012 um 22:49

Danke für eure Tipps.

Ich habe mal im Internet gesucht und da werden Flüssigwaschmittel geraten da sie wenig schäumen sollen .

Der Servicemitarbeitet meinte nur mit Warmen wasser spülen.

Wo ich mit dem Menschlichen Verstand sage das es nicht hinhaut da es sich das Öl an den Wänden festsetzt beim ablassen.

Habe Nach dem ZK und Ölkühlerwechsel 5 Mal Ausgleichbehälter ausgebaut und mit Bremsenreiniger gereinigt und nach 1 woche sind die Ölaugen wieder da.

Es sind Dunkle Ölaugen also nicht weis oder Schaumiges öl.

Da system wurde vor 3 Monaten nach dem Ölkühlerwechsel gereinigt aber danach habe ich 4 mal Ausgleichbehälter ausgebaut und gewaschen.

MFG

nihat

Hallo,

das hört sich nach T5 2,5 TDI an und der ehemaligen Rückrufaktion.

Wenn dem so ist: ist dir die Problematik der Wasserpumpe bekannt,

auf der einen Seite Motoröl, auf der anderen Seite Kühlwasser und alles im Motorblock hinter dem Nockenwellenantrieb ( Zahnradkaskade ). Bei der Aktion damals mußten die O-Ringe gewechselt werden.

Zitat:

Original geschrieben von Ronny & Claudia

Spülmaschinentabs zur Reinigung benutzen ... schäumt auch nicht.

Danach gut spülen.

Genauso und nicht anders, funzt wunder bar. Da reicht einmal spülen locker aus.

Themenstarteram 23. Januar 2012 um 18:41

Hallo

es handelt sich um ein Vw touran .2.0tdi bj 03.

Vw hat angeblich gespült aber es kommt aus dem Rucklauf leicht Ölig zurück

Was würdet ihr sagen bzw machen wenn immernoch Öl kommt?

Vw meinte System abgedruckt alles dicht.

Mfg

Nihat

- Spülmaschinentabs bestehen zu einem großen Teil aus Natriumhydroxid oder Kaliumhydroxid --> Gefahr für Aluminium

- Lösemittel und Kaltreiniger greifen Dichtungen und Gummiteile an --> Finger weg

- nimm ein fettlösendes Neutralwaschmittel: z.B. eine Flasche Kinderschampoo oder ähnliches. Schäumen kann da nix, weil das Kühlsystem einphasig flüssig gefüllt ist. Einfüllen, mit Wasser auffüllen, warm fahren und ablassen. Ggf. wiederholen bis klar abläuft, dann Frostschutz und Wasser neu.

 

Gruß SRAM

Shampoo ist in der Regel schäumend. Fußboden-Neutralreiniger schäumt nicht, ist nicht alkalisch und spottbillig.

Wo soll ohne Luft was schäumen ?

Aber richtig: der Fußbodenreiniger ist wahrscheinlich preisgünstiger.

Gruß SRAM

Themenstarteram 23. Januar 2012 um 20:55

Zitat:

Original geschrieben von GaryK

Shampoo ist in der Regel schäumend. Fußboden-Neutralreiniger schäumt nicht, ist nicht alkalisch und spottbillig.

Was kann man sich den da im Handel kaufen was als Fussbodenreiniger deklariert ist und das Kühlsystem reinigt ?

Habe noch nicht im Handel Fussbodenneutralreiniger gesehen .

Kenne z.b. Frosch neutralreiniger ist es was ich suche ?

Meine Frau kümmert sich um reinigungsuntensilien :-)

Worauf muss ich achten was da drin sein sollte oder drauf stehen ?

Menge was auf der Packung drauf steht auf 10 l umrechnen ?

MFG

NIHAT

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Suche Spülmedium für Kühlwassersystem wegen ölrückstände