ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Subjektives Leistungsempfinden 2.5 TDI vs. 3.0 Benziner?

Subjektives Leistungsempfinden 2.5 TDI vs. 3.0 Benziner?

Themenstarteram 25. Juli 2003 um 14:26

Hallo,

hat jemand mal den A4 oder A6 2.5 TDI (163 oder 180 PS, letzteren fahre ich derzeit als A6) mal im direkten Vergleich mit dem 3.0 gefahren?

Klar, der 3.0 hat viel mehr Leistung. Aber macht sich das im "normalen" Fahrbetrieb bemerkbar? Wie kommt der 3.0 "unten rum" im Vgl. zum 2.5 TDI und wieviel verbracht er so?

Danke für jede Info...

Frank

Ähnliche Themen
33 Antworten

Hallo,

 

ich bin beide Motoren im A 4 (8E) gefahren. Allerdings jeweils mit quattro und 6 Gang. Den 3.0 quattro fahre ich im Moment privat. Den 2.5 tdi 132 kw quattro 6 Gang hatte ich nur 3 Tage als Testauto. Von meiner Seite her kann ich folgendes sagen. Der 2.5 hat eine deutliche Anfahrschwäche und ein nicht so breit nutzbares Drehzahlband (häufiges Schalten) und ist auch vom Motoreninnegeräusch detulich lauter. Ist die Anfahrschwäche überwunden wirkt der 2.5 etwas kräftiger wie der 3.0 was aber mit zunehmender Drehzahl sich wieder umkehrt. Der 3.0 kann absolut schaltfaul gefahren werden. Der 3.0 zieht ab Leerlaufdrezahl in jedem Gang durch. Schneller ist der 3.0 auf jeden Fall selbst wenn man den 2.5 chipt. Vom Verbrauch kann ich sagen dass der 2.5 bei meiner Fahrweise ca 10 l Diesel verbraucht hat. Der 3.0 braucht 12 machnmal einen halben Liter weniger manchmal mehr. Und ich fahr recht zügig (brauche keinen Tempomat obwohl ich einen drin hab). Bei Vollast auf der Bahn frißt mein 3.0 q lockere 15 Liter. Also ich kann den 3.0 trotz mancher nicht so guten Testergebnisse und Meinungen nur empfehlen. Und ich bin schon viele Autos gefahren insbesondere Audi.

Hoffe ich habe Dir geholfen.

sst

Also ich kann das nur bestätigen! Bin den 8E 2.5 tdi mit MT gefahren und hab jetzt selbst den 3.0 mit MT(MultiTronic). Der diesel zieht nicht schlecht, kann aber um längen nicht mit dem 3.0 mithalten! Eine anfahrtsschwäche hat der 3.0 überhaupt nicht, wie es beim diesel war weiß ich nicht mehr..

Der 3.0 ohne Quattro kommt mir sogar noch schneller vor als der mit! Bin den Quattro mit tiptronic gefahren... War nicht der knaller.. Was die daten von audi bestätigen..

Also in sachen verbrauch war mein rekort 9l. Normal bei zügiger fahrweise liegt mein verbrauch durchschnittlich bei 11l. dank MT!!!! MAcht einen heiden spaß mit höchstem fahrkomfor!

hab eben die 9l. durch 8,9l. schlagen können :D Also wer PS will und gleichzeitig wenig verbrauch: 3.0MT :D

gruß

Themenstarteram 29. Juli 2003 um 20:11

Hi,

danke für die Beiträge - das bestätigt meine Vermutung. Ich fahre, wie gesagt, den 2.5 TDI mit 180 PS und stelle eben genau die Punkte fest , die Ihr ansprecht (obwohl ich ansonsten mit dem Auto super zufrieden bin): Anfahrschwäche, recht unharmonischer Drehmomentverlauf und offensichtlich ja kein eklantanter Verbrauchsvorteil gegenüber dem 3.0 - mein Minimalverbrauch liegt bei 6.9 l, mein Maximalverbrauch bei 13.3 l (jew. über eine ganze Tankfüllung), was sich ja nur um Nuancen vom 3.0 unterscheidet...

Grüße, Frank

welches getriebe würdest du denn in betracht ziehen?

Themenstarteram 30. Juli 2003 um 18:48

Ich denke, die MultiTronic - bin sie allerdings nie gefahren (habe selber die TipTronic), habe aber viel Gutes gehört...

das stimmt! die MT ist einfach GEIL. Und mit 220PS im nacken einfach göttlich :)

Hallo zusammen,

bin die beiden Motoren vor meinem A4-Cabrio-Kauf Probe gefahren. Und hab mich für den Diesel entschieden.

Wobei ich ganz klar betonen muß, daß es bei mir NICHT um den Verbrauchsvorteil ging - was natürlich ein angenehmer Nebeneffekt ist!

Der 3.0 - Klasse Motor (Sound, Laufruhe) brauchen wir nicht darüber zu reden, aber vom subjektiven Leistungsempfinden relativ lahm.

Mein Vater hatte den A6 2.7T quattro mit 250 PS und danach das gleiche Auto mit dem 3.0 Liter Motor.

War auch nicht besonders angetan davon. Kein vergleich. Obwohl nur 30 PS weniger, meinte man, der 2.7er hätte 100 mehr. Man braucht einfach relativ viel Drehzahl um das Auto wirklich flott zu bewegen. OK, man kann die MT bestellen wie Meiko (der sichtlich angetan ist davon), aber mir sagt dieses Getriebe überhaupt nicht zu (hab eines im 2.4 probiert).

Tja, und so bin ich beim 2,5er gelandet. Konnte ich mir anfangs überhaupt nicht vorstellen: Diesel im Cabrio!

Doch es ist echt genial! Vom Motorgeräusch fast nichts zu hören - wenn, dann klingt es sogar richtig gut und ist nicht als Diesel zu erkennen. Und das Durchzugsvermögen steht außer Frage. Ein 3.0er hat keine recht viel besseren Elastizitätswerte.

Auch in der Höchstgeschwindigkeit nehmen sie sich nicht viel (226 vs. 243) und das bei einem Durchschnittsverbrauch meines Diesels von 7,2 Litern jetzt nach 7000 km.

Also ich kann den Diesel nur empfehlen, wobei der 3-Liter-Motor bestimmt auch nicht schlecht ist. Traf halt MEINE Erwartungen nicht ganz.

Aber eines kann ich mit Sicherheit sagen - richtig sportliche Motoren sind beide nicht!!!

Ist klar das der 3.0 nicht so zieht wie der 2.7T. Da fehlt dem 3.0 einfach der entscheidene turbo... Und beim A6 kommt ja noch das höhere gewicht dazu...

gruß

Kaufentscheidung

 

hallo zusammen,

kaufe mir am dienstag einen neuen audi: entweder den 2.5 mit 180ps oder den 3.0 !

fahre im moment den a6 2.5 mit den 150 ps, den hatte ich jedoch zu oft in der werkstatt....bekanntes problem luftmassemesser 2mal; Spurlenker; mehrere Dichtungen undicht - im letzten halben jahr 6000 Euro gelöhnt, naja schwamm drüber, jetzt wollen wir wieder einen A4 nur mit quattro, denn wers einmal hatte möchte es nie mehr missen!

ich lass mir beide autos hinstellen und werde sie mit meiner frau testen und danach bestellen - gerne werde ich dann berichten

Wetten Du nimmst den 3.0 quattro....späßle

Nimm bloß nicht den 2,5 tdi mit 6-Gang!

Ich fahre einen A4 Avant mit KW-Gewinde, 18 Zoll, etc.... und

dachte, ich fahre damit ein modernes, sportliches Auto.

Leider ist mein erster Neuwagen nach langer Zeit eine herbe Enttäuschung. Bin wohl der allgemeinen Diesel-Mania auf den Leim gegangen.

Das Leistungsverhalten:

0 - 1.500 rpm nichts

1.500-2.000 rpm wenig

2.000 - 3.000 rpm voller Schub

ab 3.000rpm sehr zäh, Motor will nicht so richtig

Du bist also nur am Schalten, ohne vorwärts zu kommen. Dir fährt jeder gut gehende 75-PS Corsa bis 100 km/h auf und davon!

Den Verbrauch kann ich bestätigen. 13 LIter auf der Bahn bei Vollgas sind normal.

Also wenn Diesel, dann Tiptronic oder Multitronic.

Und wenn Du ein sportliches Auto willst, dann nimm einen Benziner, dort hast Du über 5.000 Umdrehungen Leistung im Gegensatz zum Diesel, der nur 1.000 Umdrehungen lang zieht. Echt ein Armutszeugnis für Audi!

Bin schon mal BMW 3-Liter-Diesel und MB-270 Diesel dagegen gefahren, das sind Powergeräte dagegen. Audis V6-diesel sind technisch veraltet, ohne Common Rail.

Ich hol mir als nächstes nen BMW 330 i. Der schluckt nur gut zehn Liter und geht wie sau. Und das bei wesentlich weniger Fixkosten wie Steuern und Versicherung. (Im Gegensatz zu meinem A4 2.5 tdi 180 PS)

bist du den diesel vorher nicht probegefahren??

Leider nur im A6.

Dort ging der Motor subjektiv obenrum besser, zog bis 4.500.

Falls jetzt einer mit LMM und so weiter ankommt: Bei mir ist alles in Ordnung. Wenn der LMM nicht läuft, merkt man das schon deutlich, ist dann ja auch ein Notprogramm!

Meiner schafft seine Vmax nur mit derbem Anlauf.

Was mich am V6-tdi immerns stört ist das sehr kleine Nutzbare Drehzahlband, welches ein Automatikgetriebe eigentlich als Serienausstattung zur Folge haben sollte.

Über die weitern Nachteile wie den hohen Verbrauch dank Quattro brauch ich mich nicht zu ärgern, hätte ich mir ja vorher denken können.

Fahrdynamisch stört mich am meisten die Kopflastikkeit des Autos.

Wo MB und BMW eine nahezu 50/50 Gewichtsverteilung hinbekommen, schafft Audi mal gerade 65/35. Und das nennt sich "Vorsprung durch Technik". Das spüre ich jetzt leider in jeder Kurve. Der Wagen will geradeaus.

Die Vorderreifen sind nach 15 T runter (235/40 18), wohingegen die Hinterreifen noch mehr als 5 mm haben. Und das bei Quattro!

Ich bemühre mich, während der restlichen Leasing-Laufzeit möglichst wenig an mein Auto zu denken. dann fällt mir der Zustand leichter!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Subjektives Leistungsempfinden 2.5 TDI vs. 3.0 Benziner?