ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Styling 135 Felgen

Styling 135 Felgen

BMW 3er E46
Themenstarteram 1. Dezember 2015 um 1:30

Hallo erstmal,

ich habe ein paar Fragen bezüglich Felgen- und Reifen-Kombination beim E46. Ich selber fahre einen 318i FL und wollte für den Sommer die Styling 135 nachrüsten (http://felgenkatalog.auto-treff.com/?felge=1350).

Nun meine Fragen...

1. Passen diese überhaupt auf den E46? Bezüglich Einpresstiefe habe ich schon Kontroverses gelesen; anscheinend gibt es die Felgen auch mit ET 20 für den E60 :confused: diese sollen nicht passen ohne Distanzscheiben.

2. Laut oben genannter Website waren die Felgen auch werksseitig für den E46 verfügbar. Bedeutet das, dass diese keine weiteren Eintragungen/ABE/Teilegutachten etc. benötigen?

3. Welche Reifenkombinationen sind dafür zugelassen bzw. passen überhaupt? Müssen diese auch eingetragen werden?

Nebenbei: Im Fahrzeugschein habe ich bereits eine Eintragung für vorne 225/40ZR18 auf 8Jx18 ET47 und hinten 255/35ZR18 auf 8 1/2Jx18 ET 50 (allerdings sind dort nur einige spezielle Reifen angegeben: Dunlop SP Sport 9000, Bridgestone Potenza RE040, Michelin Pilot Sport) gefunden. Laut Internet sollte diese Größe genau richtig für die Felgen sein. Kann das jemand bestätigen?

4. Müssen es bezüglich oben genannter Eintragung dann umbedingt Reifen mit ZR18 sein? Reichen auch normale R18 Y/V? (Korrigiert mich wenn ich falsch liege... aber steht das Z nicht nur für eine Verstärkung des Reifens und Geschwindigkeitszulassung bis 300km/h?)

5. Die in Punkt 3 genannten Reifen sind soweit ich gesehen habe alle nicht mehr erhältlich. Welche Reifen sind dann kompatibel oder "erlaubt"? Selbe Marken? Interessiert das überhaupt wen :rolleyes: ?

Für die Beseitigung der Unklarheiten schon mal vielen Dank. Entschuldigung für den Wall of Text :D

Ähnliche Themen
11 Antworten

Zwei kurze, wenn auch laienhafte, Anmerkungen dazu:

* Die Hersteller-Bindung ist schon lange passé! - Also nicht mehr relevant.

* "ZR"-Reifen, sind, wenn ueberhaupt noch verfuegbar, kaum noch bezahlbar und koennen durch Reifen mit dem Index "W" oder "Y" problemlos ersetzt werden, denn der Index "V" erfuellt meist die Kfz-Hersteller-Bedingungen, bezogen auf die Anforderungen an die damaligen "ZR"-Reifen, eben schlicht nicht!

Zitat:

@CMazizi schrieb am 1. Dezember 2015 um 01:30:40 Uhr:

Hallo erstmal,

ich habe ein paar Fragen bezüglich Felgen- und Reifen-Kombination beim E46. Ich selber fahre einen 318i FL und wollte für den Sommer die Styling 135 nachrüsten (http://felgenkatalog.auto-treff.com/?felge=1350).

Nun meine Fragen...

1. Passen diese überhaupt auf den E46? Bezüglich Einpresstiefe habe ich schon Kontroverses gelesen; anscheinend gibt es die Felgen auch mit ET 20 für den E60 :confused: diese sollen nicht passen ohne Distanzscheiben.

Für Deinen E 46 sind das im Link die Räder

VA 8" ET 47 mit 225/40R18

HA 8,5" ET 50 mit 255/35R18

( E60 Räder passen mit Distanzscheiben gar nicht, da die Scheiben die ET noch verringern.

Schon bei ET 20 sind umfangreiche Karosseriearbeiten erforderlich)

Zitat:

2. Laut oben genannter Website waren die Felgen auch werksseitig für den E46 verfügbar. Bedeutet das, dass diese keine weiteren Eintragungen/ABE/Teilegutachten etc. benötigen?

Ja , mit ET 47/50 ist die Rad-Reifen-Kombination für Deinen Fahrzeugtyp

bereits typgeprüft und zugelassen :)

Zitat:

3. Welche Reifenkombinationen sind dafür zugelassen bzw. passen überhaupt? Müssen diese auch eingetragen werden?

Nebenbei: Im Fahrzeugschein habe ich bereits eine Eintragung für vorne 225/40ZR18 auf 8Jx18 ET47 und hinten 255/35ZR18 auf 8 1/2Jx18 ET 50 (allerdings sind dort nur einige spezielle Reifen angegeben: Dunlop SP Sport 9000, Bridgestone Potenza RE040, Michelin Pilot Sport) gefunden. Laut Internet sollte diese Größe genau richtig für die Felgen sein. Kann das jemand bestätigen?

Deine bereits eingetragenen Reifen- und Felgengrößen und ET´s sind genau die richtigen :)

Zitat:

4. Müssen es bezüglich oben genannter Eintragung dann umbedingt Reifen mit ZR18 sein? Reichen auch normale R18 Y/V? (Korrigiert mich wenn ich falsch liege... aber steht das Z nicht nur für eine Verstärkung des Reifens und Geschwindigkeitszulassung bis 300km/h?)

5. Die in Punkt 3 genannten Reifen sind soweit ich gesehen habe alle nicht mehr erhältlich. Welche Reifen sind dann kompatibel oder "erlaubt"? Selbe Marken? Interessiert das überhaupt wen :rolleyes: ?

Da die Reifenfabrikatsbindung bereits seit mehr als 10 Jahren - für PKW´s - aufgehoben ist,

kannst Du bei einer Vmax (bbH) von 214 km/h

und einer zulässigen Achslast von VA 890 kg - HA 1005 kg

Reifen mit Geschwindigkeits-Symbolen V wahlweise auch W und Y fahren. :)

@touaresch schrieb am 1. Dezember 2015 um 09:49:48 Uhr:

Zitat:

 

Da die Reifenfabrikatsbindung bereits seit mehr als 10 Jahren - für PKW´s - aufgehoben ist,

kannst Du bei einer Vmax (bbH) von 214 km/h

und einer zulässigen Achslast von VA 890 kg - HA 1005 kg

Reifen mit Geschwindigkeits-Symbolen V wahlweise auch W und Y fahren. :)

Das mit Geschwindigkeitssymbol V sollte man allerdings vorher mit dem TÜV besprechen und dann eintragen lassen.

Die BMW-Reifenfreigabe sagt nämlich:

Zitat:

Nach § 36, Abs. 9, Pkt. 3.1 bestehen keine Bedenken gegen den Ersatz von VR- und ZR-Reifen durch W-Reifen.

Zitat:

@Micha30952 schrieb am 2. Dezember 2015 um 21:30:13 Uhr:

 

@touaresch schrieb am 1. Dezember 2015 um 09:49:48 Uhr:

Zitat:

@Micha30952 schrieb am 2. Dezember 2015 um 21:30:13 Uhr:

Zitat:

Da die Reifenfabrikatsbindung bereits seit mehr als 10 Jahren - für PKW´s - aufgehoben ist,

kannst Du bei einer Vmax (bbH) von 214 km/h

und einer zulässigen Achslast von VA 890 kg - HA 1005 kg

Reifen mit Geschwindigkeits-Symbolen V wahlweise auch W und Y fahren. :)

Das mit Geschwindigkeitssymbol V sollte man allerdings vorher mit dem TÜV besprechen und dann eintragen lassen.

Die BMW-Reifenfreigabe sagt nämlich:

Zitat:

@Micha30952 schrieb am 2. Dezember 2015 um 21:30:13 Uhr:

Zitat:

Nach § 36, Abs. 9, Pkt. 3.1 bestehen keine Bedenken gegen den Ersatz von VR- und ZR-Reifen durch W-Reifen.

Den Abs. 9 gibt´s seit x Jahren nicht mehr.

Reifen mit dem Geschwindigkeitssymbol V sind etwas anderes als die früheren VR Reifen.

Eine Eintragung ist nicht erforderlich.

http://www.gtue.de/sixcms/media.php/374/gtue-informativ_2012-02.pdf

Themenstarteram 3. Dezember 2015 um 1:15

Hallo,

großes Dankeschön schonmal in die Runde für die flotten und aufschlussreichen Antworten. :D

Eine kleine Sache hätte ich noch; könnt Ihr mir bestimmte (Sommer-)Reifen für die Größen 225/40R18 bzw. 255/35R18 empfehlen? Nehme auch gerne Erfahrungen mit Marken. Hatte bis jetzt Vredestein Sporttrac 5, waren ganz in Ordnung bis auf Nass ^^" (205/55R16 Bereifung).

Ich hab noch ein kompletten Satz da....wenn du Interesse hast schreib mir :)

ich selbst fahre den nankang ns-20 noble sport. gute performance, auch bei nässe. verschleiß nach ~10'km vorne: 1,2mm hinten: 1,5mm

spurtreue, seitenstabilität - einfach ein sportlicher reifen. abrollgeräusch leicht erhöht die ersten 2000km, danach nicht mehr hörbar!

Das mit der guten Performance bei Nässe wundert mich, da der NS-20 in ziemlich vielen Tests eine vernichtende Nassbewertung bekommen hat ;-).

2010 ist mir bekannt als aktuellster test. ich kann mich mit meinen ns-20 aus dot 2015 nicht beschweren. nass, trocken, alles gut.

bestimmt nicht auf höhe von premium, aber dennoch völlig ausreichend im alltag und mit GENUG reserven bei gefahr/wetter.

selbst schon eine gefahrensituation bei regen durchlebt, alles gut.

Wie gesagt CMazizi

Habe einen solchen Felgensatz noch da

Deine Antwort
Ähnliche Themen