ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Stoßdämpfer vorne/hinten

Stoßdämpfer vorne/hinten

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 6. Juli 2013 um 12:58

Hi,

durch die Geburt unserer Tochter ist die Rücksitzbank nun bedeutend öfter durch die Mutter und natürlich unserer Tochter besetzt.

Meine Frau beklagt sich seitdem über das unruhige Verhalten des Autos wenn sie hinten sitzt. Wir haben dann einfach mal getauscht und ich kann das nun nur bestätigen.

Er 'schwingt' doch recht stark nach.

Das Fahrwerk des Caddy 2K ist ja eh nicht das Beste/Komfortabelste, aber i.M. ist es ungenügend.

Der Caddy hat jetzt 150.000km runter. Mit dem Luftdruck habe ich schon etwas experimentiert und habe i.M. den vorgeschriebenen Luftdruck für normale Beladung.

Die Reifen sind immernoch die Ersten, Firestone. Wird aber definitiv ihre letzte Saison sein, auch wenn das Profil immernoch i.O. wäre.

Ölverlust kann ich an den hinteren Dämpfer keinen erkennen.

Ordentlich beladen wurde er auch des Öfteren schon, auch mit dem Motorradanhänger war ich schon ein paar tausend km unterwegs.

Jetzt würde ich doch gerne die Stossdämpfer durch etwas höherwertige, sprich komfortablere Dämpfer austauschen wollen. Keine Tieferlegung, kein Sportfahrwerk!

Hat hier jemand mal ne Stossdämpferempfehlung aus der Praxis?

Beste Antwort im Thema

Seit wann wirken sich Stoßdämpfer auf die Fahrzeughöhe aus ?

Der Caddy steht ohne Stoßdämpfer hinten genauso hoch wie mit.

Die Stoßdämpfer zu tauschen weil der Caddy hinten zu tief stehtist absoluter Blödsinn und unnötig.

Das wird sicher nicht die Lösung für das "Problem" sein.

Zumal das hinten auch keine Anschlagpuffer sind sondern Gummizusatzfedern ;).

140 weitere Antworten
Ähnliche Themen
140 Antworten

bei meinem 2009er waren Sachs drin, als ich ihn bekommen habe. Das war bei 35tkm ziemlich sicher noch die Ur-Ausrüstung.

Jetzt habe ich Bilstein B4 verbaut, das hat sich gelohnt, sind auch nicht so teuer (in der Bucht unter 80€ nur HA, 180€ VA+HA),

die hatten am Caddy viele gute Kritiken bekommen. Ich finde auch, der Maxi fährt sich so besser, auch beladen.

An der Hinterachse würde ich die großen Gummipuffer anschauen, die können bei der Laufzeit auch mal spröde und hinüber sein, kosten auch nicht die Welt und man hat wieder Ruhe.

Zitat:

@mambaela schrieb am 11. April 2021 um 16:23:36 Uhr:

@worldiscubik warum baust du nicht den selben Hersteller wie vorn ein? Dann sollte doch die Dämpfung in etwa vorn und hinten gleich sein

Geile Story, hab auf dein Anraten hin nachgesehen welche Dämpfer vorne verbaut wurden.

Die Dämpfer heißen: VA KYB 335808

Die sind lt. Produktseite gar nicht für meinen Caddy geeignet. Kennt sich da jemand aus? Fahr ich seit einem Jahr mit ungeeigneten Stoßdämpfern rum?

(Laut Check: Der Artikel passt nicht zu VW Caddy III Kombi 2010 2KB, 2KJ, 2CB, 2CJ 1.9 TDI 4motion 1896 ccm, 77 KW, 105 PS. )

Die scheinen für einen A3 zu sein;

Wenn meine Quelle stimmt, sollten es eigentlich für die HA diese sein:

VW: 2K0513029K, 2K5513029N,

KYB 349201,

BILSTEIN 19-313658 19313658,

MONROE 23990,

... natürlich ohne Gewähr ;)

Hab jetzt nochmal gecheckt, laut den meisten KFZ Seiten dürften die doch für den Caddy geeigent sein gsd: siehe zB hier

Ja deine genannten Monroe zB hab ich eh oben verlinkt :)

Die frage wäre meiner Seits nur... Sind das eig. alles die Baugleichen Dämpfer mit anderem Markennamen oder gibts da schon eindeutige Qualitätsunterschiede.... Das ist meine Kernfrage... Also im Bezug auf meine verlinkten Dämpfer..

LG

@worldiscubik ich hatte im 9kv bei 100tkm erst Monroe verbaut die waren nach 60tkm wieder ausgeleihert und habe dann Sachs eingebaut die gehalten haben bis zum Verkauf bei 280tkm.

Wir hatten mehrere Caddy's 9kv in der Firma da kann die Qualität gut vergleichen.

Zitat:

@mambaela schrieb am 11. April 2021 um 20:03:25 Uhr:

@worldiscubik ich hatte im 9kv bei 100tkm erst Monroe verbaut die waren nach 60tkm wieder ausgeleihert und habe dann Sachs eingebaut die gehalten haben bis zum Verkauf bei 280tkm.

Wir hatten mehrere Caddy's 9kv in der Firma da kann die Qualität gut vergleichen.

Das kann ich von meinem Passat bestätigen, dort hatte ich beim ersten Tausch Sachs verbaut für mehr als 100tkm, dann Bilstein bis zum Schluß, das waren auch etwa 120000km und sie waren dann noch in Ordnung bei der Abgabe des Wagens. Monroe halten nicht so lang. Sachs und Bilstein sind in der Regel wirklich langlebiger. KYB hatte ich noch nie verbaut.

Deine Antwort
Ähnliche Themen