Forum1er E81, E82, E87 & E88
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er E81, E82, E87 & E88
  7. Steuerkette übersprungen? Bin verzweifelt ! Motor springt nicht an..

Steuerkette übersprungen? Bin verzweifelt ! Motor springt nicht an..

BMW 1er E81 (Dreitürer)
Themenstarteram 12. Juli 2013 um 17:44

Hallo liebe Community,

zu allererst möchte ich mich für diese tolle Plattform bedanken. Ich bin verzweifelt und komme nicht weiter.

Fahrzeugdaten:

BMW 120d , BJ 10/2007 210 PS, 180.000 km, E81

M Paket - Komplettausstattung, AC Schnitzer Chiptuning auf 210 PS, wobei die Box gerade ausgebaut ist. Das Auto ist ein Langstreckenfahrzeug, d.h. es wird nur auf der Autobahn bewegt.

Am Freitag letzte Woche, bin ich ganz normal gefahren, plötzlich merk ich nur wie man Auto an Leistung verliert, wie als würde das Auto in einem Notprogramm fahren, d.h. der Turbo ist aus, bzw. läuft nur im ersten Gang und im zweiten kein Zug mehr. Nach kurzer Zeit ging der Motor auch aus, die Start-Stopp Automatik ging inmitten (!) der Fahrt an und der Motor war aus. Mir kams so vor, als würde der Motor kein Sprit bekommen, d.h wenn ich aufs Gaspedal drücke, passiert nichts und er nimmt das Pedalsignal nicht an.

Ich hab ihn dann wieder angemacht und von dann an bin ich nur noch knapp 500 m weit gekommen und der Motor ist wieder ausgegangen. Dies hab ich 2 mal gemacht und dann hab ichs aufgegeben und habe mich mit einem Seil abschleppen lassen. Der Motor ist während dem abschleppen im Leeraluf an gewesen und ist auch hier ab und zu ausgegangen wobei er wieder ohne Probleme wieder anging.

Seitdem steht er in einer freien Werkstatt und zig Fehler wurden ausgelesen. Aktuell geht der Motor nicht mehr an. Im ersten Schritt hat er auf Verdacht den Nockenwellensensor getauscht, ohne Erfolg.

AGR Ventil ist zu. Selbst mit Bremsreiniger den Motor zum laufen zu bringen, ohne Erfolg. Die Dieselpumpe hinten funktioniert, nur vorne bei der Hochdruckpumpe kommen nur 40 bar an, anstelle von 200 meinte mein Mechaniker.

Gibts hier bitte irgendjemanden der schon mal ein ähnliches Problem hatte? Er will jetzt Montag, die Zylinder auf Kompression testen, d.h. er wird den Motor komplett auseinander bauen. Ich kann mir nicht vorstellen, das da so viel kaputt ist, bzw. das die Steuerkette übersprungen ist (wie er meinte), da ich ja noch bis zur Werkstatt abgeschleppt wurde und das Auto auch an war.

Mit was kann es zu tun haben, das die Mechanik nicht funktioniert, d.h. der Motor nicht anspringt? Kann es ein fehlendes elektrisches Signal sein? Normalerweise müsste das mit dem Bremsenreiniger doch funktionieren?

Bitte um Hilfe! Ich bin echt am verzweifeln. Als Frau kann man mir echt alles erzählen und ich raff nix. Ein bisschen kenn ich mich ja aus, aber trotzdem werde ich da nicht schlau draus. Falls ihr noch irgendwelche Details braucht, sagt mir bitte Bescheid.

 

Viele Grüße

Aloha-m25

Ähnliche Themen
37 Antworten
am 13. Juli 2013 um 10:06

Da wird dir aus der Ferne niemand helfen können, dafür ist die Technik zu komplex, man müsste schon Hellseher sein.

Themenstarteram 13. Juli 2013 um 10:54

Dessen bin ich mir bewusst, mir gehts eigentlich nur darum um alle möglichen Fehlerquellen die zu oben aufgeführten Symptomen führen auszuschließen.

Will nicht das der den Motor auseinanderbaut, auf gut Glück, ohne jegliche Probleme ausgeschlossen zu haben....

Hat jemand ein ähnliches Problem gehabt?

da haben sich aber alle Mühe gegeben dem Auto den Rest zu geben..... Bremsenreiniger..... OMG. Das wichtigste dürfte aber die Fehlermeldung mit der Hochdruckpumpe sein. Föderdruck zu niedrig=Pumpe braucht zu lange umd den Druckspeicher des Common Rail zu füllen= Auto läuft bis Druckspeicher leer geht aus->Pumpe fördert weiter=Auto geht wieder an und wieder aus.

Da dürfte die HD Pumpe hinüber sein, mit Glück ein Drucksensor (eher weniger). Es lebe das Chiptuning ;-)

lg

Peter

am 13. Juli 2013 um 13:23

Bremsenreiniger schnüffeln lassen ist doch das normalste der Welt um zu sehen ob der Motor rein von der Mechanik anspringen würde. Machen wir auch immer so enstehen auch keine Schäden sonst hätten wir schon seit 30 Jahem Kernschrott produziert.

Zum Steuerzeiten prüfen braucht der Mechaniker allerdings etwas an Spezialwerkzeug um die Kurbelwelle abzustecken in dem Loch wo der KW Sensor sitzt undden Messbügel für die Nockenwelle.

Wenn nur der Kurbelwellenbolzen vorhanden ist (passt auch von älteren Motoren und haben die meisten ) muss die BMW Teilenummer der Nockenwelle oben mittig stehen, amit lässt sich grob einschätzen ob er um 1 oder mehr Zähne übersprungen ist. Aber zum ausrichten kommste nicht um das Nockenwellenwekzeug herum.

Aber gehen wir mal von passenden Steuerzeiten aus.

40 Bar Raildruck ist natürlich zu wenig.

Frage ist nun wird kein Druck aufgebaut oder geht er veroren.

Wie siehts mit dem Vorförderduck aus , das heist der Druck nach dem Filter zur Pumpe. Sollte bei engeschalteter Zündung bzw Ansteuerung mit Tester so bei 3500 mBar liegen sonst wird die Hochruckpumpe schonmal nicht richtig versorgt. Ist es von der Seite her auch ok, dann mal die Leckölmenge der 4 Injektoren vergleichen. Ist einer dabei der ungewöhnlich viel Diesel nebenrauslässt könnte er der Verursacher verlorengegangener Spritmenege und somit Druckverlust sein.

Kraftstoffdruckregler kanns natürlich auch sein kommt aber eer seltener vor.

Wenn die Werkstatt natürlich nicht über genügend Testgeräte verfügt ist doch besser einen freundlichen bzw einen Boschdienst aufzusuchen.

Das kann jedemenge Zeit Ärger und Geld ersparen.

Sind das 210 echte PS oder 210 Werbe-PS? Mit einer reinen Programmierung ist das wohl weniger realistisch. Und wenn doch ist das halt die Quittung. Wende dich doch einfach an Schnitzer...

am 13. Juli 2013 um 23:18

Hallo!

Um die Kompression zu messen, wird er doch nicht den Motor zerlegen! :) Das gehr viel schneller/einfacher über z.b. die Glühkerzen oder andere Teile, die man abschrauben kann, und die in den Motor hineinragen.

Die Steuerzeiten kann man leicht prüfen, wenn das Werkzeug da ist - da muss auch nicht sehr viel ab. Weiters kann man mit BMW INPA den Raildruck bei Motorstart verfolge - der Raildrucksensor sitzt nach der HD-Pumpe, d.h., wenn dort z.b. 40 Bar herrschen, bringt die Pumpe den Druck nicht - vorausgesetzt, es stimmt der Niederdruck im Niederdruckkreislauf (4-6 Bar?).

Grüße,

BMW_verrückter

Themenstarteram 20. Juli 2013 um 15:25

Hallo,

die Kompression ist auf jedem der 4 Zylinder da. Jetzt stellt sich die Frage, ob die Steuerkette überhaupt übersprungen ist? Er will sich als nächstes mal die Düsen nun asnchauen, ob da was kaputt ist.

 

Ist das der nächste logische Schritt? Oder sollte er doch erst wo anderst nachschauen?

Themenstarteram 20. Juli 2013 um 19:52

Eine Info noch:

Die Steuerkette ist zu locker. Was hat dies zu bedeuten? Was kann da kaputt sein? Ich meine irgendwo im Netz gelesen zu haben, das der BMW ÖLdruck braucht um die KEtte zu spannen. Hat er diesen nicht, ist es normal das die Kette im Stillstand locker ist?

Wie gesagt, aktuell ist zu wenig Druck drauf. Das nächste mal gehe ich wirklich zum freundlichen, weil der Typ hat echt 0 Plan. Erst meinte er die ganze Zeit die Steuerkette ist hinten, jetzt ist sie vorne...

Vielen Dank für die Antworten.

am 21. Juli 2013 um 15:50

Hallo!

Dies könnte der Kettenspanner sein. Wenn dieser defekt ist, ist die Steuerkette unzureichend gespannt. Das Gefühl, dass die Steuerkette unzureichend gespannt ist, kann man auch bekommen, wenn die Führungs- oder Gleitschienen defekt oder gerissen sind - dann fühlt sich die Steuerkette auch so an.

Grüße,

BMW_Verrückter

Themenstarteram 21. Juli 2013 um 15:59

Hallo,

wenn der Kettenspanner oder die Gleit- bzw. Fürhungsschienen defekt sind, geht der Motor auch mit Bremsenreiniger nicht an oder? Muss man beim 120d (baujahr 10/2007), hier auch den kompletten motor auseinander bauen, um an den Kettenspanner bzw. die Gleit bzw. Führungsschienen zu kommen?

Das Auto ging ja ständig aus nachdem ich ca. 300 m gefahren war, und dann ich mich letztendlich abschleppen ließ. Während des Abschleppvorgangs ging er im Leerlauf einmal aus und als ich bei der Werkstatt ankam, ging er nicht mehr an.

Diese Gleit- bzw. Führungsscheinen, sind das mehrere oder eine? Wenn es mehrere sind, könnte der Motor bei einer gebrochenen trotzdem noch angehen?

Vielleicht kann man ja anhand meiner Schilderung detaillierter suchen...

Danke für deine Antwort, hat mich echt weitergebracht.

am 21. Juli 2013 um 19:20

Servus nochmals :)

Hast du den M47N2-Motor oder den N47-Motor? Sollte es der M47TÜ2-Motor sein, ist der Steuerkettentrieb vorne - also an der Stirn des Motors. Beim N47-Motor ist der Steuerkettentrieb hinten, also spritzwandseitig :)

Ich denke, dass durch die unzureichende Spannung - sei es durch den Spanner oder die Schienen - sich die Steuerzeiten verstellt haben. Man kann die Steuerzeiten bei BMW ganz einfach mit dem Spezialwerkzeug der Nockenwellen prüfen. Man setzt oben das Wrkzeug an und schaut unten, ob es an der OT-Markiernug direkt anliegt oder verschoben ist - eine geringe Abweichung gibt bereits Mehrverbrauch und Probleme beim Gaswechsel :)

Es gibt mehrere Gleit- und Führugnsschienen.

Schaue auch da im Falle des M47TÜ2-Motors - Klick mich (bei Motorensteuerung)

Grüße,

BMW_Verrückter

Themenstarteram 22. Juli 2013 um 22:15

Hallo,

Ich korrigiere, die Kette ist hinten. Der baut jetzt den ganzen Motor auseinander. Kette ist zu lang meinte er. Was konnte der Kettenschaltung kosten? Sind Gleit und fuhrungsschienen auch sofort kaputt bzw. Wenn die Ventile aufschlagen, sind diese dann verbogen? Meiner Meinung nach waren die nämlich ganz.

Vielen dank für die Antwort.

Liebe grusse

am 22. Juli 2013 um 23:24

Hallo!

Ja, dann ist es der N47-Motor. Hatte gestern oben nicht gelesen, dass es sich um einen Oktober 2007 handelt - die haben schon einen N47-Motor mit Steuerkette hinten.

Grüße,

BMW_verrückter

Ich würde da nie so einen Stümper ran lassen , ab zum freundlichen damit . Und die ewigen Startversuche haben die Sache bestimmt nicht verbessert ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er E81, E82, E87 & E88
  7. Steuerkette übersprungen? Bin verzweifelt ! Motor springt nicht an..