ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Start-Stop. Sinn oder Unsinn ??

Start-Stop. Sinn oder Unsinn ??

BMW 3er
Themenstarteram 22. Dezember 2013 um 21:13

Hallo Freunde . Ich hab mal ne frage an euch .

Wie haltet ihr das mit euerer Start-Stop Automatik ??Habt ihr die städig an ? oder schaltet ihr diese immer wieder ab ??

Ich Fahre seit einem Jahr schon ohne. Habe sie mir bei nem Programierer so Programieren lassen das sie dauer aus ist, wenn ich sie an den Amaturen Ausschalte. Normal ist es ja so das sie nach jedem neustart des Wagens wieder Aktiv wird . Mich hat das genervt.

Oder ist das schädlich für meinen Wagen wenn ich die auf Dauer aus habe ???

Also mich hat es schon immer genervt wenn die in der stadt an jeder Ampel den Motor Ausgeschaltet hat.

Geschweige den wenn du mal Auf der Bahn etwas schneller unterwegs bist, dann runterfährst (Parkplatz) ist es meiner meinung net gerade toll wenn der Turbo net Abkühlt, und gleich der Motor ausgeht

Wie macht ihr das den so ???

Beste Antwort im Thema

Moin,

mit diesem Start-Stop-System spart man keinen Cent Kraftstoff. Das funktioniert nur bei den Herstellern, wenn der Normzyklus im Labor gefahren wird. Denn dort laufen die Fahrzeuge mit extrem dünnem Einbereichs-Motoröl und abgeklemmter Lichtmaschine.

Da wird die elektrische Energie die zum Starten und zum Erhalt der elektrischen Verbraucher benötigt wird, nicht wieder per Lichtmaschine in den Akku geladen. Beim blöden Verbraucher auf der Strasse jedoch muss beim Weiterfahren nach der roten Ampel erstmal die Lichtmaschine die gerade aus der Batterie gesogenen Energie wieder zurück laden. Das kostet Sprit (und den wollte man doch gerade noch sparen).

Auch würde mich mal interessieren, was die ganzen Gleitlager im Motor (Kurbelwelle, Nockenwelle, Turbolader) zu dem dauernd abfallenden Öldruck sagen.

Wie oft sieht man Fahrzeuge deren Motor aus der Situation heraus nur für 1 oder 2 Sekunden ausgeht, um danach sofort wieder zu starten. Das soll gut sein ?. Der, wenn auch nur kurz, erhöhte Schadstoffausstoß während jeder Startphase wird auch ignoriert.

Die erhöhten Kosten für die AGM-Batterie und den verstärkten Starter wurden ja hier schon erwähnt.

Wenn ihr mich fragt: Start-Stopp ist eine der größten Lachnummern der Neuzeit und dient aussschließlich den Herstellern beim NEFZ. Wenn man lange an einer geschlossenen Bahnschranke steht kann man den Motor ruhig abstellen. Aber dafür brauche ich kein Start-Stop.

Auch das Argument ......"ich möchte an der Ampel meine Ruhe".... lässt mich schmunzeln.

Wahrscheinlich wird bei einem normalen Fahrzeug das Radio lauter sein, als der Motor der im Leerlauf vor sich hin tuckert. Ausserdem gibt es für den "Ruhebedürftigen" ja noch Hybrid- und Elektrofahrzeuge.

Möchte man den gesamten Lärm des Strassenverkehrs senken, wäre noch eine Menge bei den Reifen, beim Strassenbelag und bei der Motorkapselung zu tun. Nicht nur bei unseren Autos, auch beim ÖPNV.

Gruß

Franzose

112 weitere Antworten
Ähnliche Themen
112 Antworten

Unsinn ;)

meine ist auch immer aus :)

Gruß

odi

Also im Winter mach ich die jetzt meist aus aber wenn es warm genug ist bleibt die an. Finde das überhaupt nicht störend. Auf der Bahn mache ich die aber auch immer aus wegen dem Turbo. Mein Händler meinte zwar ich soll den Wagen machen lassen, doch ist mir das zu heikel.

Ich fahre von Zeit zu Zeit 118i und 320d (jeweils das Modell vor dem aktuellen als Handschalter, also das, worum's hier geht ;))...

Wenn ich mit denen fahre, insb. mit dem Diesel im Stadtverkehr, erweist sich die SSA wirklich als Störenfried. Wenn teilw. mitten auf der Kreuzung der Motor ausgeht, ist das einfach nervtötend. Dazu kommt die jämmerliche Leistung der Klimaanlage im Sommer (ja ich weiß, angeblich sollte der Motor weiterlaufen, wenn gekühlt wird, aber die Realität sieht anders aus).

Erst recht rückständig erscheint mir das, seit ich Hybrid fahre (Motor kann während der Fahrt zu- und abschalten, Klima ist elektrisch) ;)

Also ehrlich gesagt verstehe ich nicht, warum bei einem Auto an der Ampel der Motor laufen muss. 

Ich meine, der Motor ist doch dazu da, das Auto zu bewegen. Und an der Ampel bewegt sich das Auto nicht. 

Meine Start/Stop-Automatik ist immer an und ich bin froh, dass es sie gibt. 

Ich weiß, die meisten hier halten nicht viel davon und ich bin auch nicht gerade ein Umweltfreak, aber für mich gehört sowas in jedes Auto. 

Wenn du nur 5 Sekunden an der Ampel stehst und deswegen der Motor abgeschaltet wird, ist das sinnfrei. Mit sowas wir nur der Verschleiß erhöht, zum Beispiel beim Anlasser.

Der Anlasser ist ja bei Start/Stop extra verstärkt. 

Und bei 5 Sek an der Ampel lasse ich ihn auch nicht abschalten. 

Aber wenn man gerade an eine Ampel ranfährt, die gerade Rot wurde, dann kann er ruhig auch mal 30sek aus bleiben. 

Zumal man sich geschätzte 80% in bekanntem Umfeld bewegt und die Ampelsteuerungen kennt. Und einfach mal was fester auf die Bremse zu drücken um S/S zu überstimmen ist ja kein Akt.

Mir fällt positiv auf , dass mein 35d fast unmerklich wieder anspringt. Der vorher gefahrene 20d hat sich, im Vergleich, geschüttelt wie ein Sack Nüsse.

Das mit dem rausprogrammieren funktioniert bei BMW?

Beim neuen Passat meiner Cousine hat VW dazu, ziemlich aufbrausend, gesagt: Die SSA gehört zum Auto und man soll doch die herrliche Ruhe an der Ampel genießen. Außerdem würde die Betriebserlaubnis erlöschen wenn man die ausprogrammiert?! Stimmt das wirklich?

Naja hab mir extra einen ohne SSA gekauft und schalte die bei den Firmenautos auch immer aus. Schade dass die heutzutage serienmäßig verbaut ist :D

Zitat:

Original geschrieben von atzebmw

Meine Start/Stop-Automatik ist immer an und ich bin froh, dass es sie gibt. 

Ich weiß, die meisten hier halten nicht viel davon und ich bin auch nicht gerade ein Umweltfreak, aber für mich gehört sowas in jedes Auto. 

Schwachsinn ist es!!!

Ein moderner Motor verbraucht im Standgas ca. 0,7l / Stunde. Ziemlich egal ob Benziner oder Diesel. Das macht 0,012l / Minute... Das steht in keiner Relation zum erhöhten Verschleis von Anlasser, Batterie, Motor an sich, usw.! Zumal ein Motor gerade beim anlassen besonders viel Sprit verbraucht.

M.M.n. sollte es jedem selbst ueberlassen bleiben, ob er diese Funktion zum "Sprit sparen"(?) nutzen moechte oder eben nicht!

Bei meinem 318d ist sie immer AUSgeschaltet, ich hasse das Ding. Berits nach 500m schaltet sich bei mir der Motor ab, da ist er nichtmal ansatzweise warm.... auch wenn der Anlasser verstärkt ist, ist der Verschleiß höher, ebenso bei der Batterie.

Für die, die`s immer noch nicht wissen:

Die Start-/Stop Automatik dienst nicht dem Spritsparen, sondern ist ein an den NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) angepasstes System.

Hier geht es dem Hersteller vor allem darum, den nach NEFZ ermittelten "Norm-Verbrauch", bzw. den daraus abgeleiteten CO2 Ausstoß zu senken.

Dies machen die Hersteller einerseits deshalb, weil der Flottenverbrauch der neu zugelassenen Fahrzeuge (auf dem Papier) sinken muss...

Andererseits sollte sich der Konsument freuen, dass dieses Fahrzeuge eine günstigere Einstufung (nach CO2 Besteuerung) in der KFZ-Steuer haben.

Warum sicher allerdings immer wieder Leute über ein System aufregen, das:

a; Geld spart und...

b; nur durch aktiven Eingriff des Fahrers (Leerlauf einlegen) reagiert...

 

...verstehe ich nicht.

 

Ich bin während meiner Zeiten (~15 Jahre) als Schaltgetriebe Fahrer auch gut mit dem Fuß auf dem Kupplungspedal zurecht gekommen ;)

Ich finde es prinzipiell gut, wenn ein Verbrennungsmotor im Stand nicht läuft. Die Umsetzung ist aber reine Kundenverdummung, welche hier auch die Ersten zu spüren bekommen haben, die Ihre AGM Batterie wechseln mußten und hierfür bis zu €500,- bezahlt haben. Da bleibt einem doch die Spucke weg.

Das ist einer der Preise für Start-Stop. AGM Batterien, die das Doppelte kosten (aber nicht doppelt so lange halten) und beim Tausch auch noch an das Steuergerät angemeldet werden müssen. Selbermachen ist nicht. Wieviele Kilometer muß man fahren, um das wieder mit SSA reinzuholen? So lange hält kein BMW.

Ich selber habe so ein Fahrzeug jetzt seit über 5 Jahren im Einsatz und nutze die SSA nur wenn der Motor warm ist und sich von den Betriebsbedingungen her nicht alle paar Sekunden abschaltet.

Unter diesen Voraussetzungen ist Start-Stop für den Kunden Unsinn.

Gut gedacht, schlecht gemacht

Ich halte auch nix von Start/Stop.

Wenn das Auto länger steht (Stau, gewisse Ampeln, Bahnübergänge) wird der Motor von Hand abgeschaltet.

Für kürzere Haltepausen den Motor abstellen????....na ich weiß nicht recht. Ich denke doch mal, daß jeder Neustart des Motors diesen am extremsten beansprucht (Verschleiß) und auch der Verbrauch beim Neustart erstmal in die Höhe schnellt. So hab ich das zumindest mal gelernt, vor, äh 30 Jahren in der Schule :D:D:D im Physikunterricht beim Lehrer Ohnheiser.

Villeicht können die el. gesteuerten Motoren das heute ja besser?

Aber für mein Empfinden ist es besser für Motor und Verbrauch, wenn er einfach in Standdrehzahl durchläuft- bei kurzen Haltepausen.

Gruß Berti

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Start-Stop. Sinn oder Unsinn ??