ForumCRV, HRV & FRV
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. Starke Vibrationen beim Beschleunigen

Starke Vibrationen beim Beschleunigen

Themenstarteram 26. April 2013 um 12:26

Seit kurzem vibriert (er schüttelt sich eher) mein RD 9 beim Beschleunigen sehr stark ab 80 km/h und endet bei ca. 120 km/h. Räder sind alle ausgwuchtet, es macht auch keinen Unterschied zwischen Sommer- und Winterreifen. Letzte Woche mussten die hinteren Bremssättel erneuert werden, da einer fest hing. Die Scheibe war natürlich auch hin, sodass hinten komplett neue Bremsen sind. Gefühlsmäßig kommen die Vibrationen aber von vorne. Dort erneuerte ich nur die Beläge.

Hat jemand so etwas ähnliches schon einmal gehabt oder was könnte es sein?

Vielen Dank im Voraus

Gruß

CR-V Joe

Ähnliche Themen
42 Antworten
Themenstarteram 25. Febuar 2015 um 14:14

Hallo Rifrug,

danke für deine Einschätzung. Mein HH argumentierte ähnlich und es ist natürlich auch für mich einleuchtend - aber teuer :rolleyes:

Alles andere macht dann wirklich keinen Sinn. Ich vermeide große Steigungen mit meinem Wohni und dann werde ich sehen, wie lange es noch gut geht :D

Was wäre deiner Meinung nach ein angemessener Preis für die Reparatur?

MfG

CR-V Joe

am 1. März 2015 um 17:15

Hallo!

Damit ich es richtig verstehe: bei diesen Vibrationen geht es um die INNEREN Antriebswellengelenke vorne?

Und man muss BEIDE tauschen, obwohl (oder gerade weil) man nach dem Zerlegen der Altteile keinen Verschleiß oder gar Schaden feststellen kann?

Mysteriös...

Hallo,

ja es geht um die inneren Gelenke, direkt am Differenzial. Es macht Sinn beide zu tauschen, weil schliesslich beide den gleichen Verschleiss haben werden. Man konnte bei meinem Fahrzeug im eingebauten Zustand nichts aussergewöhnliches feststellen. Kein klappern oder übermaßiges Spiel war an den Gelenkwellen zu erkennen, egal wie man daran gewackelt hat. Und selbst als ich nach dem Austausch meine Altteile untersuchte, konnte ich kein Schaden an den Bauteilen sehen. Sicherlich wäre eine Abnutzung mit genauen Messmitteln nachweisbar, aber optisch war nichts zu sehen. Trotzdem war anscheinend ein übermäßiges Spiel vorhanden, was sich durch die Unwucht und der daraus resultierenden Vibrationen bemerkbar machte.

Mein CRV hat nun auch die 151 tkm erreicht und habe selbe Problematik. Dachte auch erst an eine Unwucht, werde mir eh neue Sommerreifen kaufen müssen und wuchte dann neu. Wenns dann noch auftritt werde ich euren Tausch mal ansprechen. Ihr habt das bei Honda direkt gemacht? Gibts die Teile auch im Netz für den 2005er?

Hallo,

die Teile gibt es m.E. nur original bei Honda, da diese zu speziell sind und normalerweise nicht erneuert werden müssen. Deshalb ist ein Vertrieb durch freie Japan-Teilehändler eher unwahrscheinlich. Evtl. gibt es die inneren Manschetten im Zubehör. Aber die braucht man nicht unbedingt zu wechseln.

Die Reparatur habe ich selber durchgeführt. (Ich habe aber auch über 10 Jahre als Meister bei Honda gearbeitet ;-))

Abschließend kann ich nur eine Reparatur bei einem Honda Händler Deines Vertrauens empfehlen.

mfg

Rifrug

Ich frag mal an, viele Arbeiten traue ich mir auch selbst zu bzw. lasse mir vom Meister über die Schulter gucken. Wenn das ein großes Ding ist, sollen die das lieber machen. Wo sitzt dieses Innengelenk denn? Direkt in der Antriebswelle? Ist es dann nicht besser die Welle zu tauschen?

Kann man machen, ist nur wesentlich teurer. Da nur das innere Gelenk die Ursache ist, braucht man auch nur dieses zu tauschen. Und ich rede hier nicht von irgendwelchen Ersatzteilen vom Schrott. Sicher kann man versuchen, ob man komplette Gelenkwellen gebraucht bekommt, aber da kann man vorher nie wissen, ob diese Altteile in ordnung sind. Daher kommen für mich nur original Neuteile in betracht, alles andere ist Bastelei.

Zitat:

@Rifrug schrieb am 9. November 2014 um 18:57:31 Uhr:

Zitat:

Sehen aus wie ein Topf in dem ein mit 3 Kugellagern um 120 Grad versetzt angeordnetes Gegenstück läuft , woran die Achse befestigt isi

 

Hallo CRV-VI,

das was Du beschreibst, sind die inneren Topfgelenke. Daran ist dann die Gelenkwelle befestigt und nicht die Achse. Ein Austausch der gesammten Gelenkwelle wurde damals von HONDA als Garantieleistung durchgeführt, weil auch HONDA Deutschland sich nicht sicher waren, woher diese Vibrationen kommen. Deshalb ging man auf Nummer sicher und tauschte die komplette Gelenkwelle aus.

Es reicht aber völlig aus, nur die Topfgelenke zu erneuern. Ich habe die Reparatur vor fast zwei Jahren durchgeführt und fahre seitdem vibrationsfrei. Mitlerweile ahne ich auch, woher der Schaden damals kam: Mit 170PS (Chiptuning) habe ich es bei einigen Ampelstarts wohl übertrieben. Bin also selber schuld:-)

mfg Rifrug

Ich werde diese Info mal morgen mit zum HH nehmen. Ich hab nämlich auch noch diese Vibrationen vom Vorderwagen. Das is in letzter Zeit immer schlimmer geworden. Die Bremsscheiben neigen inzwischen zwar auch etwas zum Rubbeln, aber das ist es nicht. Auch hab ich es eher so um die 140km/h. Und dann irgendwie Fahrbahnbelagabhängig. Manchmal sind diese Vibrationen da und dann irgendwann wechselt der Fahrbahnbelag und es is gut und wieder ruhig (aber latent noch zu spüren). Evtl. frag ich mal in Richtung dieser inneren Topfgelenke. Mein CR-V hat erst 35tkm weg, aber das scheint unerheblich für diese Art von Fehler zu sein. Wenn da schon nen Ampelstart ausreicht...

Ich nehm morgen auf jeden Fall noch die kompletten Sommerräder mit, damit die auch noch was zum Tauschen haben.

Beim Rupfen der Kupplung am Morgen scheints jedenfalls tatsächlich Feuchtigkeit und Rostansatz auf der Kupplungsstahlscheibe zu sein, welcher bei den ersten paar Mal anfahren nicht richtig greifen kann. Der HH ging am Telefon schon so ein wenig in diese Richtung konform.... Bin mal gespannt, was man bei Honda nun in Richtung Garantie und Kulanz hier machen wird. Bin mal gespannt, ob man diese beiden Probleme finden und lösen wird können.

Was die Vibrationen auf der BAB angeht, so wirkt das Fahrzeug manchmal langsam unfahrbar...

Hallo,

ich habe auch diese Vibrationen bei meinem CR V 12/2013 In der Werkstatt bei mir im Dorf ist jetzt alles getauscht worden. Von der Bremse vorne komplett bis hinten Scheiben und Belag. Laut dem Meister hat er auch die Beiden Töpfe gewechselt (nachdem ich ihm von dieser Seite erzählt hatte). DDie Vibrationen waren Anfangs weg, aber sie sind wieder da. Wer hat noch einen Tipp? Reifen Wechsel und mehrfaches Auswuchten haben nichts gebracht.

Jetzt ist guter Rat angebracht. Achja....ich war auch beim HH. Der meinte, dass man ja fast nichts merkt.

Ich merke es jedesmal mit meinem Anhänger mit Last und beim Tempo 80-120 km/h

Hat jemand einen Vorschlag?!

Gruß Bernd

Zitat:

@newwood schrieb am 19. September 2018 um 19:46:11 Uhr:

.... Reifen Wechsel und mehrfaches Auswuchten haben nichts gebracht.

Ich merke es jedesmal mit meinem Anhänger mit Last und beim Tempo 80-120 km/h

Hat jemand einen Vorschlag?!

Sind die Räder schon mal "dynamisch" ausgewuchtet worden.... also montiert auf dem Fahrzeug?

Oder immer nur abmontiert auf der Maschine?

Vor vielen Jahren hat das mal bei meinem damaligen Auto (Mitsubishi) geholfen. Damals musste ich dazu aber zu einem Reifenmontage-Betrieb. Die Autowerkstatt war dafür nicht ausgerüstet.

Zitat:

@Blueskin schrieb am 19. September 2018 um 20:11:54 Uhr:

Zitat:

@newwood schrieb am 19. September 2018 um 19:46:11 Uhr:

.... Reifen Wechsel und mehrfaches Auswuchten haben nichts gebracht.

Ich merke es jedesmal mit meinem Anhänger mit Last und beim Tempo 80-120 km/h

Hat jemand einen Vorschlag?!

Sind die Räder schon mal "dynamisch" ausgewuchtet worden.... also montiert auf dem Fahrzeug?

Oder immer nur abmontiert auf der Maschine?

Vor vielen Jahren hat das mal bei meinem damaligen Auto (Mitsubishi) geholfen. Damals musste ich dazu aber zu einem Reifenmontage-Betrieb. Die Autowerkstatt war dafür nicht ausgerüstet.

Habe die gleiche Idee gehabt, aber kein Reifenhändler oder Werkstatt hat diese Geräte mehr. Die Auskunft war, dass bei den neuen Fahrzeugen dies nicht mehr nötig sei .

Was wahrscheinlich ja auch stimmt.

Aber danke für den Tipp!

Gruss

Ich habe auch das Problem mit meinem CRV RD9 2005

Vibrieren zwischen 30 und 40 kmh.Im 2.Gang.

Querlenker,Antriebswellen ,Stoßdämpfer gewechselt.

Neue Reifen,Spur eingestellt.

Ich verzweifle.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. Starke Vibrationen beim Beschleunigen