ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Standheizung und viel Kurzstrecke schädlich?

Standheizung und viel Kurzstrecke schädlich?

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 11. Januar 2021 um 6:42

Hallo. Ist es eigentlich ein Problem, die Standheizung bei extremer Kurzstrecke regelmäßig zu nutzen? Leider ist mein aktuelles Fahrprofil zum Teil manchmal -2 km am Tag (Kind in die Notbetreuung bringen und wieder abholen). Dennoch aktiviere ich natürlich gern die Standheizung ca. 20 Minuten vorher. Dafür ist sie ja eigentlich da. Steige ich dann ins Auto, dann deaktiviere ich Sie in der Regel über das Menu.

Dass das natürlich auf die Batterie geht, ist klar. Die lade ich aber regelmäßig nach und bisher gab es auch keine Auffälligkeiten diesbezüglich. Ist aber sonst eventuell etwas anderes schädlich für die Heizung aufgrund der kurzen Heizperioden und der kurzen Fahrstrecke?

Vermeiden lässt sich das Profil aktuell leider nicht. Und zu Fuß gehen oder mit dem Rad ist auch nicht wirklich möglich :p

VG Tom

Ähnliche Themen
30 Antworten

bis auf die Batterie sehe ich kein Problem. Du solltest halt vermeiden, die SH zu früh wieder auszuschalten. Sie sollte bei jeder Heizperiode die Aufheizphase hinter sich haben. Ich versuche daher, Heizzeiten unter 10 Minuten zu vermeiden, bzw ich vermeide solche Zeiten. Grundsätzlich gilt die Faustformel: Heizzeit = Fahrtzeit. Oder eben Batterieladegerät!

Themenstarteram 11. Januar 2021 um 8:20

Ja, also eben gerade ist sie gut 30 Minuten gelaufen. Das Auto exakt 6 Minuten gefahren :D Aber wie gesagt, ich hänge ca. 1 x die Woche das Ladegerät ran. Auch an die Starterbatterie...

Zitat:

@keksemann schrieb am 11. Januar 2021 um 08:11:25 Uhr:

Du solltest halt vermeiden, die SH zu früh wieder auszuschalten. Sie sollte bei jeder Heizperiode die Aufheizphase hinter sich haben.

aus welchem Grund meinst du das?

Zitat:

@mac-mallorca schrieb am 11. Januar 2021 um 08:29:57 Uhr:

Zitat:

@keksemann schrieb am 11. Januar 2021 um 08:11:25 Uhr:

Du solltest halt vermeiden, die SH zu früh wieder auszuschalten. Sie sollte bei jeder Heizperiode die Aufheizphase hinter sich haben.

aus welchem Grund meinst du das?

Und wann ist die Aufheizphase abgeschlossen?

Ich sehr hier auch kein Problem...

das hat mir mal ein Mitarbeiter der Fa. Webasto gesagt. Man sollte das vermeiden. Am Anfang klingt die SH anders, mach gluckernde Geräusche und läuft ein wenig ungleichmäßig. Normalerweise ist die Aufheizphase nach 5 Minuten beendet und dann läuft im Voll-Lastbereich oder bereits im Teillastbereich, wenn es nicht so kalt ist. Bei einer Laufzeit von 10 Minuten bin ich mir sicher, dass dies der der Fall ist. Deswegen handhabe ich das so. Es ist nur ein gut gemeinter Ratschlag und das brauche ich jetzt nicht mit einer Quelle zu belegen. Das nervt. Einer gibt einen gut gemeinten Rat und muss sich sofort rechtfertigen.

Zitat:

@keksemann schrieb am 11. Januar 2021 um 10:11:35 Uhr:

... Deswegen handhabe ich das so. Es ist nur ein gut gemeinter Ratschlag und das brauche ich jetzt nicht mit einer Quelle zu belegen. Das nervt. Einer gibt einen gut gemeinten Rat und muss sich sofort rechtfertigen.

:)

Ich denke nicht, dass da um Rechtfertigung gefragt wurde.

Eher, dass man einen vernünftigen technischen Hintergrund gesagt bekommen hätte.

Ich lasse meine SH auch immer länger laufen - und ich sage mir (ohne es je nachgeprüft zu haben oder eine technische Vorschrift gefunden zu haben), dass damit eine eventuelle Verrußung verhindert werden könnte.

Schaut man sich einen Ofen an, so dauert es auch dort eine gewisse Zeit die Wände zu erhitzen und einen Rußbelag darauf zu verhindern. Heizt man immer kurz, so bildet sich auf allen Wänden eine Rußschicht und erst nach längerem Heizen wird diese wieder abgebrannt.

So dürfte es auch in der Standheizung ablaufen.

Wie gesagt - ich habe es nicht nachgeprüft und auch keine wissenschaftliche Abhandlung darüber.

Bisher traten aber auch keine Schäden bei meinen SH auf. Vielleicht auch deshalb :)

Ah, das Gluckern ist also normal?

Ich habe mir schon gedacht dass irgendwas kaputt ist/geht wegen dem Lärm den sie beim anheizen macht.

Das Gluckern und das TackTackTack zu Beginn ist normal

Also, ich benutze die Standdheizung immer nur länger, keksemann hat recht. Mindestens 20 min. läuft sie bei mir, und nun besonders bei dieser Kälte lasse ich sie nach dem Losfahren noch laufen.

Habe ebenfalls den Tipp von einer Firma in Sonsbeck bekommen, die Hauptsächlich Standheizungen macht. Namen darf ich leider nicht reinschreiben.

Gruß Alex

Alex,

den Namen und die Stadt zu nennen ist in Ordung.

Nur keine Komplettadressen oder gar Homepageverlinkungen.

LG

Udo

bei mir war ein Werks-Mitarbeiter von Webasto, die Frage damals war allerdings nicht PKW-bezogen, sondern in Verbindung mit einem Heizgerät in einem Reisemobil, was aber für die Frage irrelevant war. Ich denke es ging damals auch um Startschwierigkeiten, die ein Nutzer nach dem Sommer hatte. Weiterführend sagte er noch, dass es gut sei, auch im Sommer die SH einmal im Monat manuell einzuschalten und die paar ml Sprit zu vergeuden. Eine Nichtnutzung von Februar bis Dezember "könnte" zu Problemen bei der winterlichen Erstnutzung führen. Klar, die Hersteller schreiben das wahrscheinlich sogar in die BDA und sichern sich so ab.

Fazit: ich nutze die SH immer mind. 10 Minuten!

Zitat:

@Spaceman898 schrieb am 11. Januar 2021 um 11:46:18 Uhr:

...

Habe ebenfalls den Tipp von einer Firma in Sonsbeck bekommen, die Hauptsächlich Standheizungen macht. ...

:)

Ich lass sie ja auch laufen, aber WARUM hat die Firma das empfohlen? Was ist der technische Hintergrund?

Verrußung? Ablagerungen von Diesel? Benzinbestandteile?

Beschädigungen aufgrund von dann (wenn man zu kurz laufen lässt) häufigen Materialspannungen?

"Freibrennen"?

Ich vemute, dass das der TE wissen wollte.

Und mich würde es auch interessieren.

VG

Christoph

Themenstarteram 11. Januar 2021 um 12:16

Zitat:

@keksemann schrieb am 11. Januar 2021 um 10:11:35 Uhr:

das hat mir mal ein Mitarbeiter der Fa. Webasto gesagt. Man sollte das vermeiden. Am Anfang klingt die SH anders, mach gluckernde Geräusche und läuft ein wenig ungleichmäßig. Normalerweise ist die Aufheizphase nach 5 Minuten beendet und dann läuft im Voll-Lastbereich oder bereits im Teillastbereich, wenn es nicht so kalt ist. Bei einer Laufzeit von 10 Minuten bin ich mir sicher, dass dies der der Fall ist. Deswegen handhabe ich das so. Es ist nur ein gut gemeinter Ratschlag und das brauche ich jetzt nicht mit einer Quelle zu belegen. Das nervt. Einer gibt einen gut gemeinten Rat und muss sich sofort rechtfertigen.

Kürzer als 10 Minuten ist ohnehin Schwachsinn, da erreicht man ja überhaupt nichts bezüglich der Wärmeleistung. Danke für die Tipps :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Standheizung und viel Kurzstrecke schädlich?