ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Standheizung defekt?

Standheizung defekt?

Themenstarteram 28. Februar 2006 um 19:27

Hallo,

sieht so aus als sei meine Standheizung nach dem ersten Winter nun hinüber.

Ich denk zwar das ich bei Gelegenheit wohl mal zum Freundlichen muß, aber vielleicht hat ja noch jemand nen Tip.

Es sieht so aus das sich die Standheizung weder über den Timer noch sofort starten läßt. Der Tank ist voll genug und die Batterie auch. Sicherungen sind auch O.K. (zumindest die vier die ich geprüft hab)

Versuch ich die Standheizung sofort zu starten verschwindet das Häckchen davor gleich wieder und sonst tut sich nichts.

Versuch ich die Standheizung über den Timer zu starten erscheinen die zwei Symbole ganz normal neben der Uhr. Ist die eingestellte Zeit erreicht, verschwinden diese aber und nichts tut sich.

Vielleicht hat ja noch jemand ne Idee, hab nämlich im Moment nicht viel Zeit und Lust das Auto abzugeben.

Ähnliche Themen
45 Antworten

Sowas ähnliches hatte ich bei mir auch,hab ne neue Software gekriegt,irgendwann hats wieder funktioniert.

war bei mir genau wie von dir beschrieben, umwälzpumpe, trotz täglichen betriebs, fest.

wurde auf garantie getauscht.

Hatte ich auch, nach einer Nacht mit -28° war wohl auch der Diesel in der SH ziemlich zäh geworden und deshalb hat die SH wieder abgeschaltet.

Ich hab dann mehrmals versucht händisch (mit "SH ein") zu starten, und dann dieselben Probs wie Du (Häkchen verschwindet 1 Sek. nach Aktivierung wieder).

Der F. hats dann mit dem Fehlerspeicher wieder ausgelesen (10 Minuten Arbeit), angeblich ist die SH nach 4 mißlungenen Startversuchen hintereinander im Dauerstop und kann nur mehr über die EDV aktiviert werden.

Viele Grüße

Huwi

Zitat:

Original geschrieben von huwi

Hatte ich auch, nach einer Nacht mit -28° war wohl auch der Diesel in der SH ziemlich zäh geworden und deshalb hat die SH wieder abgeschaltet.

Ich hab dann mehrmals versucht händisch (mit "SH ein") zu starten, und dann dieselben Probs wie Du (Häkchen verschwindet 1 Sek. nach Aktivierung wieder).

Der F. hats dann mit dem Fehlerspeicher wieder ausgelesen (10 Minuten Arbeit), angeblich ist die SH nach 4 mißlungenen Startversuchen hintereinander im Dauerstop und kann nur mehr über die EDV aktiviert werden.

Viele Grüße

Huwi

In Fachsprache: Die Standheizung verriegelt nach 4 oder 5 erfolglosen Versuchen und kann nur über den Tester entriegelt werden.

Themenstarteram 3. März 2006 um 22:15

Danke für die zahlreichen Antworten.

Bin dann mal zum F. in der Hoffnung das es softwaretechnisch lösbar ist, aber Fehlanzeige.

Gleiches Problem wie bei Krally: Umwälzpumpe trotz täglichen Betriebs defekt und wird auf Garantie getauscht.

Hab bei der Gelegenheit gleich mal nachgefragt wie der Stand der Dinge bei der fehlenden Möglichkeit der Motorvorwärmung ist. Aber die wußten nicht mal das dies nicht möglich ist, geschweige denn das die ne Lösungsmöglichkeit parat hätten.

Naja, ab Montag ist dann morgens wenigstens der Innenraum wieder warm.

die motorvorwärmung zu aktivieren ist 2 minuten sache und läuft in meinem tdi bestens.

es muss nur codiert werden, dass kein absperrventil fürs kühlmittel verbaut ist (obwohl es drin ist wird es dadurch außer betrieb genommen)

siehe hier zitat aus www.openobd.org

Standheizung Steuergerät Codierung

STG 18 (Standheizung) auswählen

STG Codierung -> Funktion 07

?xxxx: unbekannt

0 - Standard

x?xxx: Funkfernbedienung

0 - keine Funkfernbedienung

1 - Telestart T90 verbaut

xx?xx: Absperrventil für Kühlmittel (N279)

0 - kein Absperrventil verbaut

1 - Absperrventil verbaut

xxx?x: Umwälzpumpe (V55)

0 - keine Umwälzpumpe verbaut

1 - Umwälzpumpe verbaut

xxxx?: Unterspannungsabschaltung

1 - Abschaltung über Bordnetzsteuergerät

2 - Abschaltung über Festwert (Kanal 01)

 

die codierung ist also eine 5 stellige nummer.

an der dritten stelle muss zum aktivieren der motorvorwärmung eine 0, statt derzeit einer 1 stehen.

das ist alles ;-)

Themenstarteram 5. März 2006 um 0:32

Hatte vor ein paar Monaten von der Möglichkeit hier im Forum gelesen, bin aber nicht so überzeugt davon.

Wenn es so einfach wäre, könnte Audi die Steuerung des Ventils über den Bordcomputer ja freigeben. Aber warum machen die das nicht?

Hallo,

ich hab über das Thema mal mit dem SH-Experten meines :) gesprochen und der sagte mir, das Audi Problemen mit einzelnen Motoren aus dem Weg gehen will.

Ich hab z.B. das Problem, das der Motor bei Vorwärmung und Aussentemperaturen unter 0° miserabel anspringt und unrund läuft.

ich hab absolut keine probleme, egal ob es minus 10 oder plus 10 grad sind.

nachrüststandheizungen wärmen ja auch den motor, was ja eigentlich auch der tiefere sinn der ganzen sache ist.

warum audi diese freischaltung nicht hinbekommt und probleme mit den tdis haben will, versteht glaub ich nicht wirklich jemand.

ich hab 2.0 FSI

Themenstarteram 5. März 2006 um 22:53

@Krally

2.0 oder 1.9?

Zitat:

Original geschrieben von Nankang

@Krally

2.0 oder 1.9?

2.0 mit abt chip

Themenstarteram 18. März 2006 um 22:10

So, meine Standheizung läuft nun wieder ordnungsgemäß.

Gestern hab ich einen Anruf von meiner Werkstatt bekommen und der Servicemitarbeiter hat sich doch tatsächlich die Arbeit gemacht und bezüglich der Motorvorwärmung bei Audi nachgehört.

Laut seiner Aussage sei es von Audi nun offiziell freigegeben das Steuergerät umzuprogrammieren und somit das Absperrventil zu umgehen (hatte ihm nichts von der Möglichkeit gesagt).

Dann werd ich das mal mit dem hochoffiziellen Segen von Audi tun :-))

Dafür dauert die Erwärumung des Innenraums danach länger. Bin mit der jetzigen Lösung äusserst zufrieden, Innenraum ist auch bei tiefsten Temperaturen in 15 Minuten warm.

Und die SH ist vergleichsweise leise (zu meiner nachgerüsteten Eberspächer).

Gruss

Mitch

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Standheizung defekt?