ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Ständig Bremsscheiben defekt

Ständig Bremsscheiben defekt

BMW 3er
Themenstarteram 13. Februar 2016 um 17:51

Hallo Freunde. Folgendes Problem:

Bei meinem Wagen 320d Vfl Leistungsgesteigert 220PS, sind ständig die vorderen Bremsscheiben nach 6 bis 7 tsd total am Flattern. Das heißt, wenn ich auf der Bahn mal ein bis zweimal hintereinander von 170 oder 180km/h runterbremsen muss (keine Vollbremsung sondern mittelmäßige Bremsung, weil ein Lkw zb auf die linke spur zieht) flattert mir immer mehr das lenkrad. das steigert sich dann immer mehr, da meinst du zum Schluss jetzt fliegt dir gleich der Bock auseinander. Bei normalen Geschwindigkeiten zb Landstraße ist es fast weg bzw nur sehr leicht spürbar. Wobei ich sagen muss, das kurz bevor ich die Bremsscheiben jetzt gewechselt habe es auch bei niedrigen Geschwindigkeiten sehr stark geflattert hat.

Egal ob ich Original BMW oder ... benutze. jedesmal nach 6 bis 7 tausend km gehts los. Ich weis mir keinen rat mehr.

Zu meinem Fahrverhalten: Langstreckenfahrer, zügig aber kein Raser !!! und JA ich bin die ersten 1000km nach einbau auch mal extra vorsichtig gefahren und habe aufgepasst, aber auch das hat nichts gebracht. Weis jemand einen Rat?

Ähnliche Themen
39 Antworten

Meine originalen Bremsscheiben hatten sowas nie. Jetzt mit den Brembo Scheiben und Belägen merkt man bei höheren Geschwindigkeiten ein Rütteln. Nach mehreren kräftigen Bremsungen verschwindet das fast wieder komplett aber am nächsten Tag ist es wieder da. Die Zubehörbremsen taugen in meinen Augen einfach nichts. Nicht umsonst entwickeln die BMW selbst Scheiben und Beläge.

kein Rütteln bei mir, immer nur Teile aus dem Bmw-Karton verbaut. Die ersten Scheiben vorne hielten rd. 120.000 km. Gleichzeitig mit der Verschleißgrenze fingen sie dann zu schlagen an. Die komplette Auflagefläche zur Nabe war aber aufgrund des Alters hinterrostet.

Als ich bei 120t km die Bremsen erneuern musste war ich nicht so schlau und hab mir diese Infos im Forum geholt. Ich hätte sonst nie nicht-originale Teile gekauft. Aus dem Umkreis hiess es, dass ist kein Problem etc...

Also habe ich Ferodo Scheiben + Beläge gekauft. Den gleichen Fehler mache ich definitiv nicht mehr.

Möchte bei dem Alter und Laufleistung nicht 2000€ in die Hand nehmen um die ganze Anlage zu ersetzten.

Evtl. ist es doch ein defekter Bremskolben oder sonst was.

auch bei unseren Opels war Brembo, Zimmermann und ATE ständig krumm. Original Opel (GM) verbaut, traumhafter Rundlauf selbst nach Hochgeschwindigkeitsbremsungen. Einzige Ausnahme war ein Satz Scheiben von Tarox. Die sind wärmebehandelt und haben sich nicht verzogen, dafür aber nach Regen wie Sau auf der Reibfläche gerostet. Das hat dann auch wieder für eine Art Vibration gesorgt...

Noch jemand hier Erfahrungen mit Tarox gemacht? Hab leider erst in 2 Wochen den nächsten Termin zum Scheiben abdrehen, einziges was der Werkstatt noch einfiel, alles andere der Bremse ist ja neu. Vielleicht war doch noch Restspannung drin, glaube aber irgendwie nicht dass das was bringt. Falls das der Fall ist, steh ich wieder vor der Entscheidung welche Bremsscheiben die nächsten sind. Originale von BMW oder diesmal Tarox? 4. Satz übrigens dann in knapp 2 1/2 Jahren..

Wenn sich die Bremsscheiben laufen verziehen, sind die Kolben in den Bremssätteln fest.

Das dümmste ist, nur die Scheiben und Klötze zu wechseln.

Regenerierte Bremssättel kosten 75€ pro Stück, kaufen und wechseln.

Und die 4 Sätze sind billiger als ein Satz originaler?

Zitat:

@rommulaner schrieb am 6. Oktober 2020 um 13:16:18 Uhr:

Und die 4 Sätze sind billiger als ein Satz originaler?

Meinst Du die Bremssättel?

Ein neuer kostet glaube ich über 250€.

Und die regenerierten sind ja auch "originale", was auch immer Du darunter verstehst.

Du musst Pfand bezahlen und bekommst das Geld zurück, wenn Du Deine alten Sättel zurück geschickt hast.

Die regenerierten werden dann auch über den BMW-Händler vertrieben, ich habe sie bei leebmann24.de gekauft.

Garantie hat man da auch.

Sie sind optisch nicht von neuen zu unterscheiden.

Ich meinte die 4 Sätze Bremsscheiben von deinem Vorschreiber.

 

Überholte Teile entsprechen nicht unbedingt Originalteilen und meist auch nicht Neuteilen. Bloß weil Leebmann die auch verkauft, müssen die nicht gut sein. Da handelt Leebmann nicht im Sinne von BMW. Billiger gibt’s die Teile aber bei den eigentlichen Teilehändlern, Leebmann ist da nur Zwischenhändler.

Zitat:

@emv_tester schrieb am 6. Oktober 2020 um 08:13:43 Uhr:

Wenn sich die Bremsscheiben laufen verziehen, sind die Kolben in den Bremssätteln fest.

Das dümmste ist, nur die Scheiben und Klötze zu wechseln.

Regenerierte Bremssättel kosten 75€ pro Stück, kaufen und wechseln.

Das ist leider, laut meiner Erfahrungen nicht richtig, hab ja erwähnt, dass ich auch die Sättel ersetzt habe, sogar durch neue. Also kann es m.M.n. nicht daran liegen und auf Rückstellbarkeit wurden diese letztens auch getestet. Zumal sie ja sowieso erst 3 Monate alt sind.

Deine Antwort
Ähnliche Themen