ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Ständig ändernde Vertriebsstrategie - Was ist der langfristige Plan?

Ständig ändernde Vertriebsstrategie - Was ist der langfristige Plan?

Tesla
Themenstarteram 13. April 2019 um 22:16

Allein was die letzten Tage passiert ist:

-Model S und X massive Preissenkung, nach Kundenbeschwerden wieder Preiserhöhung

-Referral Programm abgeschafft, seit neusten wieder da

-Model 3 Short Range war kurz bestellbar, jetzt nicht mehr

-Model 3 Autopilot vor kurzen noch Option, heute Serie. Damit Preisvorteile für heutige Besteller

Die Liste darf gerne ergänzt werden.

Dazu kommen noch Verwirrungen um die Tesla Stores. (Bleiben sie oder nicht?)

Wohin geht die Reise bei Tesla? Warum so viele Kurswechsel in den letzten Tagen?

Ähnliche Themen
49 Antworten

Siehe hier. Ich meinte das auch nicht abwertend, finde die Idee an sich super und die Herstellung ist ebenfalls nicht billig...wollte damit nur sagen, dass "Premium" sehr schwer zu definieren ist bzw. das jeder etwas anders sieht, wie @DaimlerDriver auch schon sagte. Jetzt sollten wir so langsam auch wieder zum Thema Vertriebsstrategie zurückkommen... ;)

Egal ob echtes oder Kunstleder, ich mag eigentlich keine Ledersitze. Aber das ist ja nicht der einzige Kompromiss mit dem man beim Mo3 leben muss.

Zitat Elon Musk:

 

As you know, the initial product of Tesla Motors is a high performance electric sports car called the Tesla Roadster. However, some readers may not be aware of the fact that our long term plan is to build a wide range of models, including affordably priced family cars. This is because the overarching purpose of Tesla Motors (and the reason I am funding the company) is to help expedite the move from a mine-and-burn hydrocarbon economy towards a solar electric economy, which I believe to be the primary, but not exclusive, sustainable solution.

 

So wie ich das verstehe, will Tesla ein Elektroauto für alle bauen und mit erneuerbaren Energien Autos betreiben. Den Premium Anspruch hatten sie nie, da es ja ein leistbares Auto für alle sein soll. Das finde ich eigentlich auch richtig, desto mehr Elektroautos fahren, desto besser für unsere Zukunft und je mehr Automarken Elektroautos bauen, desto besser für uns Kunden. Demnächst bekommen wir Elektroautos zu gleichen Preisen wie Verbrenner mit der gleichen Reichweite und Auswahl. Beschleunigt kann das ganze u.a. durch gute und starke Mitbewerber.

 

Die Einordnung ins Premium Segment ist ebenso entstanden wie die Kategorie Oberklasse für das Model S. Das kommt einfach durch den Preis zustande.

Vielleicht müsste man das Model 3 in den USA eher mit einem Toyota Camry vergleichen, der klassischen Familienlimousine, die man in den USA an jeder Ecke sieht. Das passt dann von den Preisen her aber nicht mehr so ganz.

Ist es nicht auch so, dass jeder für sich Premium anders definiert?

- Einer definiert Premium über HUD, 12 farbiges Leder mit bunten Ziernähten.

- Einer definiert Premium über die Spaltmaße.

- Einer definiert Premium über einen V8 Motor.

- Einer definiert Premium über eine voll elektrischen Antrieb.

- Einer definiert Premium über den Preis.

Und was interessiert dann den, der einen voll elektrischen Antrieb als Premium Definition hat, die perfekten Spaltmaße, der beste V8 der Welt und technische hervorragende Gimmicks eines anderen Autos?

Nichts.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Ständig ändernde Vertriebsstrategie - Was ist der langfristige Plan?