ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Spurverbreiterung Passat 3c Variant R-Line Edition HA - wieviel mm und welche Marke???

Spurverbreiterung Passat 3c Variant R-Line Edition HA - wieviel mm und welche Marke???

Themenstarteram 7. Januar 2010 um 23:12

Hallo,

habe einen 3c Variant 2.0TSI R-Line Edition und bin mit der Optik nicht so ganz zufrieden. Er hat schon das Sportfahrwerk drin (-15mm) aber ich möchte trotzdem im Frühjahr das KW Street Comfort verbauen. Vorne sieht er bezüglich der Breite super aus aber hinten fehlt noch etwas. fahre im Winter die originalen 16Zöller und im Sommer die 18er Omynant mit 235er Schlappen. Welche Spurverbreiterung kann ich da an der Hinterachse noch machen, ohne das es schleift und von welcher Firma??? Bitte um Hilfe. Danke

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo ,

das heißt , du hast 8x18 ET 44 , mehr wie 5mm pro Rad wird nicht gehen ansonsten wird er hinten bei starken Bodenwellen oder auch Beladung etwas schleifen , zumal du ja noch tieferlegen willst . Ich fahre 8,5x18 ET35 und da musste ich die Radhausschale und andere kleiner Sachen bearbeiten/machen .

Grüße zwei0

Themenstarteram 8. Januar 2010 um 10:59

Hallo,

hab ich mir schon fast gedacht. Welche Radschrauben sind eigentlich original drauf??? M14x1,5 - L27(28) bestimmt aber welcher Bund und welcher Durchmesser??? Muss ich bei 5mm mehr auch andere Schrauben holen??? mfg

Hallo ,

Kugelbund haben alle serienmäßigen Alu und Stahlfelgen . Was meinst du mit Durchmesser ?? , du hast doch schon das Maß der Radbolzen genannt :confused: und der ist M14 sprich 14 mm ist der Durchmesser des Gewindeschaftes der Schrauben , wenn du das meinst ?? . Ich würde auch neue/längere Radbolzen nehmen , vielleicht nicht unbedingt nötig bei 5mm aber sicherer .

Grüße zwei0

Themenstarteram 8. Januar 2010 um 16:24

Hallo,

also in der H&R . Doku steht drin Kugelbundschrauben, D=28 oder Kugelbundschrauben D=26 bei gleicher Schlüsselweite, daraus ergibt sich der Kugelbund-Winkel, daher die Frage. Bei D=28mm steht (z.B Original-Werksräder Mercedes-Benz und VW Bus T4) und bei D=26mm steht (z.B Original-Werksräder Audi, Seat, Skoda, VW). Also sollten bei 5mm die M14x1,5 - 31 reichen (Art.1453103) oder gleich die längerern nehmen "-35" und kürzen??? mfg

Zitat:

Original geschrieben von schappo1983

Hallo,

habe einen 3c Variant 2.0TSI R-Line Edition und bin mit der Optik nicht so ganz zufrieden. Er hat schon das Sportfahrwerk drin (-15mm) aber ich möchte trotzdem im Frühjahr das KW Street Comfort verbauen. Vorne sieht er bezüglich der Breite super aus aber hinten fehlt noch etwas. fahre im Winter die originalen 16Zöller und im Sommer die 18er Omynant mit 235er Schlappen. Welche Spurverbreiterung kann ich da an der Hinterachse noch machen, ohne das es schleift und von welcher Firma??? Bitte um Hilfe. Danke

du könntest auch 225er auf die omanyt aufziehen, so gewinnst du etwas platz. müssen allerdings per einzelabnahme eingetragen werden (was beim 2.0 tsi mit LI 91 kein problem ist).

Zitat:

Original geschrieben von schappo1983

Hallo,

also in der H&R . Doku steht drin Kugelbundschrauben, D=28 oder Kugelbundschrauben D=26 bei gleicher Schlüsselweite, daraus ergibt sich der Kugelbund-Winkel, daher die Frage. Bei D=28mm steht (z.B Original-Werksräder Mercedes-Benz und VW Bus T4) und bei D=26mm steht (z.B Original-Werksräder Audi, Seat, Skoda, VW). Also sollten bei 5mm die M14x1,5 - 31 reichen (Art.1453103) oder gleich die längerern nehmen "-35" und kürzen??? mfg

wenn das H&R so ausweißt , dann die 31mm , auf keinen Fall die längeren und kürzen , was soll das bringen ??? außer Probleme beim ansetzen dieser , da man das nie so genau hinbekommt mit diesem sog. ersten Gewindegang und sich damit evtl. das Gewinde in den Radnaben versauen kann .

Grüße zwei0

ich persönlich halte von spurplatten gar nix.....

da kannst dir deine vliesverkleidung in den raddkästen hinten gleich rausreißen. wenn nicht machens später die sohlen für dich.....

jede bodenwelle oder die absätze auf der AB, wenn du auf eine brücke fährst oder wieder runter, verursachen nur unnötige innere anspannung, das es hinten nicht schleift.....und wenn doch dann den nächsten rastplatz runter und kucken ob du dir nicht ein stück reifen rausgeschnitzt hast.....

kenn das noch nur zu gut von meinem polo 6n da allerdings ohne spurplatten und nur mit gewinde an die ostsee.......

es sei denn, du machst ne hinten so hart das nix mehr federt???

lg

Zitat:

Original geschrieben von Polotobi

ich persönlich halte von spurplatten gar nix.....

da kannst dir deine vliesverkleidung in den raddkästen hinten gleich rausreißen. wenn nicht machens später die sohlen für dich.....

jede bodenwelle oder die absätze auf der AB, wenn du auf eine brücke fährst oder wieder runter, verursachen nur unnötige innere anspannung, das es hinten nicht schleift.....und wenn doch dann den nächsten rastplatz runter und kucken ob du dir nicht ein stück reifen rausgeschnitzt hast.....

kenn das noch nur zu gut von meinem polo 6n da allerdings ohne spurplatten und nur mit gewinde an die ostsee.......

es sei denn, du machst ne hinten so hart das nix mehr federt???

lg

wir reden hier über einen Passat und nicht von einem Polo ;) , der zudem auch noch richtige Kanten gehabt hat . Ich mag auch keine Spurplatten aber wenn jemand danach fragt kann man ihn auf gewisse Dinge vorbereiten bzw. warnen oder Hinweisse auf Sachen geben die evtl. zu ändern sind wie auch evtl. den zu bearbeitenden Innenkotflügel/Flies , den es mit Sicherheit nicht rausreissen wird und den Reifen auch nicht nachtrüglich verletzen wird so das er gar Schnittwunden davon tragen wird:D . Wenn man ein paar Dinge berücksichtigt und ändert wird da garnichts passieren und die sind in diesem Fall schnell erledigt , so dramatisch ist die Kombin. nicht .

Grüße zwei0

was das vlies betrifft......hab es nur angesprochen, weil er an der HA in einem radkasten bereits ein kaputtes vlies hat oder inzwischen hatte....

allerdings ist die entstehung des schadens wohl noch unklar.....

@ schappo: wie ist den der stand???

Themenstarteram 10. Januar 2010 um 18:25

Hi,

also das mit den Vliesverkleidungen ist bzgl. der Entstehung immernoch unbekannt, ich denke da hing Schnee dran und hat das Ding runtergezogen oder da hats was dran geschlagen (Eis). Ich will nicht solche Spurplatten draufmachen, die Schleifen hervorbringen, aber ich will ne gleichmäßige Optik (Abstände) zum Radkasten vorne und hinten und nach meinen Messungen bräuchte ich pro Seite 8mm-10mm, aber ich werde nur die 8mm nehmen (wegen dem Fahrwerk was im Frühjahr reinkommt). Sind schon bestellt von H&R und werden am WE mal reingeschraubt und sollten sie nicht passen dann gehen die zurück und es kommen 5mm rein, die passen auf Garantie. Was ist nun bezüglich der richtigen Schrauben??? M14x1,5 - L35 und Kugelbund, aber welcher Durchmesser (24, 26 oder 28mm am Kopf)??? Weiß das jemand. Danke und mfg

am 11. Januar 2010 um 13:17

Hallo,

jetzt gebe ich auch mal meinen Senf dazu...griins

Ich hatte schon Spuverbreiterungen auf meinem BMW3er Cabrio und A6.... Das Fahrverhalterhalten ist dermaßen SCHLECHT geworden (unruhiges Lenkrad und rennt jeder Spurrinne hinterher), das ich froh war als Sie wieder runter waren.. Dasselbe mit 19" Räder... Meiner Meinung mcht man sich mit solchen Dingen den "Komfort" kaputt, was sehr schade ist....

Allerdings fahre ich im Jahr auch 80.000 km und da ist es wahrscheinlich auch was anderes.... Ich habe seither immer Felgen mit einer ET (bei dem das Rad mehr Richtung Kotflügel kommt).. und bin damit sehr zufrieden, da der Komfort nicht schlechter wird..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Spurverbreiterung Passat 3c Variant R-Line Edition HA - wieviel mm und welche Marke???