ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Spurhalteassistent (Lane Assist + Adaptive Spurführung): Beinahe wirkungslos

Spurhalteassistent (Lane Assist + Adaptive Spurführung): Beinahe wirkungslos

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 4. Febuar 2016 um 10:20

Hallo Motor-Talk Community,

ich habe folgendes Problem mit dem Spurhalteassistent / Lane Assist meines VW Sportsvan:

Problem: Der korrigierende Lenkeingriff beim Verlassen der Spur z.B. auf der Autobahn ist kaum merklich. Das Fahrzeug wird auch bei lang gezogenen Autobahnkurven nicht in der Spur gehalten.

Die Anzeige "Spur erkannt" im Cockpit ist natürlich grün. Im Menü sind die Optionen Lane Assist + Adaptive Spurführung angewählt (s. Foto).

Ich habe das PF5 Fahrerassistenzpaket erworben. Dies beinhaltet u.a. den Lane Assist (Spurhalteassistent) inklusive Adaptive Spurführung. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um den aktuellen VW Sportsvan Modelljahr 2016 (Golf 7). Eine Einstellung bezüglich der Stärke des Korrektur-Eingriffs konnte ich im Menü nicht finden (s. Foto).

Ich war diesbezüglich beim meinem VW Händler, eine gemeinsame Probefahrt wurde absolviert und auch im Anschluss war er noch unsicher. Einen Tag später rief er mich an und meinte nach Rücksprache mit VW sei wohl alles so in Ordnung.

Frage: Wie merklich ist bei Euch der korrigierende Eingriff beim Verlassen der Spur? Wird das Fahrzeug auf der Autobahn selbständig in der Spur gehalten?

Grüße

Tom

Vw-sportsvan-spurhalteassistent-lane-assist-adaptive-spurfuehrung
Ähnliche Themen
107 Antworten

Das System hat seine Grenzen und ist nicht dazu gedacht das Lenkrad loszulassen. Je nach Sichtverhältnissen und Wetter, Krümmung der Kurve usw. funktioniert das nicht in allen Fällen. Neuere Systeme von Mercedes und BMW können das Fahrzeug auch ohne Spur Markierung sicher in der Spur halten.

Themenstarteram 4. Febuar 2016 um 10:44

Naja, mir geht es nicht darum das Lenkrad loszulassen, aber sobald die Spur erkannt wird, das Symbol im Cockpit also auf GRÜN wechselt, würde ich mir einen unterstützenden Eingriff wünschen. VW schreibt dazu:

 

"Eine Weiterentwicklung des Lane Assist die mit der aktuellen Golf-Generation eingeführt wurde ist die Möglichkeit die Funktion zu konfigurieren. Wird die «Adaptive Spurführung» aktiviert, hilft «Lane Assist» nicht erst beim drohenden Verlassen der Fahrspur. Wenn die Fahrspur durch zwei vom System erfassbare Markierungen links und rechts des Fahrzeugs begrenzt wird, unterstützt die Funktion vielmehr dauerhaft beim Fahren durch kontinuierliche Lenkeingriffe und führt das Fahrzeug somit in der Mitte der Fahrspur. Das System adaptiert dabei die vom Fahrer bevorzugte Position innerhalb der eigenen Fahrspur. Möchte der Fahrer z.B. etwas versetzt außerhalb der Mitte der Fahrspur fahren, so lernt das System die neue Position in wenigen Sekunden.

Eingeschaltet, wird «Lane Assist» ab einer Geschwindigkeit von über 65 km/h aktiv, beim Unterschreiten von 60 km/h deaktiviert sich das System. Der Assistent kann erkennbare Fahrbahnmarkierungen auch bei Dunkelheit und schlechten Witterungsbedingungen erfassen. Der Fahrer kann «Lane Assist» jederzeit mit geringem Krafteinsatz «überstimmen» und wird nicht von seiner Verantwortung entbunden, das Auto bewusst zu fahren. Um diese Anforderung zu überwachen, registriert der Spurhalteassistent, wenn der Fahrer die Hände vom Lenkrad nimmt. Wird dies erkannt, erfolgt eine akustische und optische «Übernahmeaufforderung». Reagiert der Fahrer darauf nicht, schaltet sich das System in der aktuellen Golf-Generation ab."

 

Da ich auch noch einen aktuellen Audi A5 mit Spurhalteassistent fahre, hätte ich eine ähnliche Unterstützung bei VW erwartet. Tatsächlich bietet Audi die hier beworbene adaptive Spurführung mit Erkennen der bevorzugten Position gar nicht an.

Die unterstützenden Eingriffe bei meinem Sportsvan sind so minimal, dass ich schon einiges an Konzentration aufwenden muss um diese überhaupt wahrzunehmen.

Von daher bin ich schon ein wenig enttäuscht.....

Also bei meinem GTD ebenfalls mit Lane Assist kann ich die adaptive Spurführung gut wahrnehmen und man merkt spürbar den lenkeingriff.

Wenn man das Lenkrad normal anfässt und dann z.B. eine langgezogene Kurve durchfährt merkt man deutlich wie der Lane Assist mitlenkt.

Ist bei mir genauso, mein Assistent hält das Fahrzeug aktiv in der Mitte der Spur, komme ich der einen oder anderen Spur zu nahe so greift er ein und zieht das Fahrzeug in die Mitte zurück, um das zu überstimmen ist schon ein wirklich aktives gegenlenken erforderlich...

spüre ich auch regelmässig, genau wie es Passe_gtd beschreibt.

in einer kurve würde ich aber natürlich auch nie das lenkrad loslassen, auch wenn es dort spürbar korrigiert.

Zitat:

@drfukc schrieb am 4. Februar 2016 um 10:44:37 Uhr:

Naja, mir geht es nicht darum das Lenkrad loszulassen, aber sobald die Spur erkannt wird, das Symbol im Cockpit also auf GRÜN wechselt, würde ich mir einen unterstützenden Eingriff wünschen. VW schreibt dazu:

 

"Eine Weiterentwicklung des Lane Assist die mit der aktuellen Golf-Generation eingeführt wurde ist die Möglichkeit die Funktion zu konfigurieren. Wird die «Adaptive Spurführung» aktiviert, hilft «Lane Assist» nicht erst beim drohenden Verlassen der Fahrspur. Wenn die Fahrspur durch zwei vom System erfassbare Markierungen links und rechts des Fahrzeugs begrenzt wird, unterstützt die Funktion vielmehr dauerhaft beim Fahren durch kontinuierliche Lenkeingriffe und führt das Fahrzeug somit in der Mitte der Fahrspur. Das System adaptiert dabei die vom Fahrer bevorzugte Position innerhalb der eigenen Fahrspur. Möchte der Fahrer z.B. etwas versetzt außerhalb der Mitte der Fahrspur fahren, so lernt das System die neue Position in wenigen Sekunden.

Eingeschaltet, wird «Lane Assist» ab einer Geschwindigkeit von über 65 km/h aktiv, beim Unterschreiten von 60 km/h deaktiviert sich das System. Der Assistent kann erkennbare Fahrbahnmarkierungen auch bei Dunkelheit und schlechten Witterungsbedingungen erfassen. Der Fahrer kann «Lane Assist» jederzeit mit geringem Krafteinsatz «überstimmen» und wird nicht von seiner Verantwortung entbunden, das Auto bewusst zu fahren. Um diese Anforderung zu überwachen, registriert der Spurhalteassistent, wenn der Fahrer die Hände vom Lenkrad nimmt. Wird dies erkannt, erfolgt eine akustische und optische «Übernahmeaufforderung». Reagiert der Fahrer darauf nicht, schaltet sich das System in der aktuellen Golf-Generation ab."

 

Da ich auch noch einen aktuellen Audi A5 mit Spurhalteassistent fahre, hätte ich eine ähnliche Unterstützung bei VW erwartet. Tatsächlich bietet Audi die hier beworbene adaptive Spurführung mit Erkennen der bevorzugten Position gar nicht an.

Die unterstützenden Eingriffe bei meinem Sportsvan sind so minimal, dass ich schon einiges an Konzentration aufwenden muss um diese überhaupt wahrzunehmen.

Von daher bin ich schon ein wenig enttäuscht.....

Also ich fahre täglich von Gummersbach nach Köln über die Autobahn A4, welche recht kurvig ist. Ich fahre immer mit der adaptiven Spurführung eingeschaltet. Und mein Wagen bleibt in 98 % der Fälle in der Mitte (ordentliche Markierung vorausgesetzt) der Spur. Ich kann teilweise das Lenkrad für mehre Sekunden komplett loslassen bis die Warnung erscheint (Lane Assit Lenkung übernehmen). Also in meinen Augen ist die Funktion absolut ausgereift und nahezu fehlerfrei.

Lässt sich beim Golf nicht einstellen wann der Assistent eingreift?

Beim A3 kann man den Zeitpunkt des Eingriffs einstellen.

Auf "spät" versucht Laneassist zu verhindern, dass das Fahrzeug die Spur verlässt, das fühlt sich an als wären die Linien leichte Erhöhungen in der Fahrbahn. So lange man sich innerhalb der Spur bewegt gibt es keine Eingriffe.

Auf "früh" fühlt es sich an als wäre die Fahrspur eine Rinne. Sobald man sich also von der Mitte der Spur entfernt lenkt der Assistent gegen. Je weiter man an den Rand kommt, desto stärker wird der Eingriff.

Vielleicht ist beim TE die Einstellung auf spät und bei Euch auf früh?

Zudem habe ich gesehen, dass sich über Codierung die Stärke des Eingriffs in drei Stufen beeinflussen lässt. Evtl. hat sich hier an der Werksgrundeinstellung mal was geändert und beim TE steht der Eingriff nur auf schwach?

VG

Stiggelsche

Bin ich froh, das ich sowas in meinem GTD nicht habe. :)

Habe meine Augen um zu erkennen, ob mein Fahrzeug noch in der Spur ist. ;)

Frage mich immer wieder, wie man damals nur Auto fahren konnte ohne Assistenten? :D

Ich bin mit dem LA auch nicht zufrieden. Das liegt aber daran, das er eher zu viel lenkt. Und zwar nicht unbedingt dahin, wo ich hin will. Ziemlich nutzlos im großen und ganzen.

Zitat:

@Andreas01110 schrieb am 4. Februar 2016 um 11:36:13 Uhr:

Bin ich froh, das ich sowas in meinem GTD nicht habe. :)

Habe meine Augen um zu erkennen, ob mein Fahrzeug noch in der Spur ist. ;)

Frage mich immer wieder, wie man damals nur Auto fahren konnte ohne Assistenten? :D

Ja, da sieht man wieder. Wer lenken kann schimpft darüber und wer nicht lenken will, schimpft auch :D Halbblinde scheinen zufrieden.

Ich bin mit LA bisher sehr zufrieden. Der Lenkeingriff ist deutlich spürbar. Ich finde das System genial. Man kann endlich während der Fahrt zur Getränkeflasche greifen und das Auto hält die Spur. Die Lenkradien die der LA bewältigen kann sind schon beachtlich. Am Ausbauende der A562 gibt es eine ziemlich starke Linkskurve. Der LA lenkt voll die Kurve mit.

Die Adaption habe ich immer deaktiviert da stängig versucht wird zu korrigieren

Wenn es glatt sein könnte stelle ich ganz ab.Mir fehlt da die Rückmeldung über die Lenkung

Ich könnte auf den Assistenten gut und gerne ganz verzichten

Zitat:

@Tappi 64 schrieb am 4. Februar 2016 um 12:24:20 Uhr:

Die Adaption habe ich immer deaktiviert da stängig versucht wird zu korrigieren

Wenn es glatt sein könnte stelle ich ganz ab.Mir fehlt da die Rückmeldung über die Lenkung

Ich könnte auf den Assistenten gut und gerne ganz verzichten

Wie sagte unser Audi Verkäufer: "Wollen Sie Audi fahren oder bei McDoof sitzen?" (wegen dem gepiepe):D

Nen haufen Geld spart es dann zusätzlich.

Hallo,

es scheint ein Problem vom MJ 2016 zu sein. Ein Bekannter hat auch das Problem im Octavia 3 MJ 2016. Da ist der Spurhalteassistent quasi nutzlos, kein Vergleich zu meinem Golf.

In einem Skodaforum hat er auch schon andere gefunden, die auch das Problem haben... Skoda arbeitet dran.

VG

Michael

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Spurhalteassistent (Lane Assist + Adaptive Spurführung): Beinahe wirkungslos