Forum9000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9000
  6. springt nicht mehr an??

springt nicht mehr an??

Themenstarteram 23. Januar 2008 um 17:55

Hallo Saab Gemeinde

Ich fahre einen 9000i V16 Bj.87 306000Km

und habe folgendes Problem: Kaltstart kein problem,wenn der motor warm ist geht für

stunden gar nichts mehr. Der Motor dreht zwar durch aber er springt nicht an.

Folgenes habe ich schon gecheckt.

-Benzinpumpe surrt

-Zündfunke an den kerzen ist da

-Leerlaufregler gereinigt

-Unterdruckschläuche OK

- sicherungen alle ok

Wer kann mir helfen???

Ähnliche Themen
16 Antworten
am 23. Januar 2008 um 18:27

Hatte ich an meinem alten CS (2,3 Sauger)auch mal,ging bei ca 220000km los. Die Lambda-sonde hatte sich verabschiedet.

Eine gebrauchte war nicht aufzutreiben, ich war dann mit ca. 180,- dabei,

und er lief wieder tadellos.

Themenstarteram 23. Januar 2008 um 18:40

Hallo Stroki 71

Ich habe vor zwei wochen mein hosenrohr gewechselt und die lamdasonde ausgebaut,

Deine brognose könnte stimmen. Kann mann die Sonde irgentwie prüfen?

am 23. Januar 2008 um 20:10

das kann ich Dir partout nicht beantworten. So ein Experte bin ich dann auch wieder nicht,verdiene mein Geld in einer anderen Branche (Naturstein)

Aber der Abend ist noch jung,wart' mal ab,wer sich hier noch meldet.

Man wird Dir helfen,davon gehe ich aus. Bis dann.

am 25. Januar 2008 um 9:59

Hallo, wie man die Lambdasonde prüfen kann, kann ich dir leider auch nicht sagen.

Ich hätte allerdings auch eher auf den Motortemperaturfühler getippt, da das Problem ja nur bei warmem Motor auftritt.......

egal was auch immer, ich habe einige vom Baujahr her passende Turbomotoren als Ersatzteilspender hier, falls Du gebrauchte Teile brauchst melde dich einfach.

MFG

Ich denke ebenfalls, daß es am Temperaturfühler des Motors liegt.

Nennt sich NTC und ist im Ansaugrohr verschraubt. Der Stecker ist blau.

Begründung!

Bei einem defekten Sensor nimmt das Steuergerät einen festen Wert...runde 40°C an.

Und damit springt der Motor im kalten Zustand an und läuft. Nicht gut, aber er läuft.

Der Motor läuft eigentlich im fetten Bereich und daher nicht besonders unkomfortabel...aber der Verbrauch sollte deutlich steigen.

Bei warmen Motor ist das Gemisch dann aber deutlich zu fett...bei einem Neustart des Motors im warmen Zustand säuft der Motor ab....Gemisch zu fett...nasse Zündkerzen.

Themenstarteram 27. Januar 2008 um 14:00

Hallole!!

Erstmals Danke für eure Hilfe!!!

Meine Zündkerzen waren alle furz trocken wo ich sie heraus geschraubt habe.

Könnte es sich vielleicht um den OT-Geber handeln? Laut Forum soll die Tachonadel beim

starten zucken. Das tut sie bei mir , also müßte er ok sein. Ich habe aber auch gelesen

das der OT_Geber sich erst bei warmen Motor aktiviert und dann entstehen die gleichen

Sintome wie bei mir!!

Gruß Sir Hotte

Wenn der OT-Geber im warmen Zustand ausfällt, bekommt das Steuergerät kein Drehzahlsignal und die Benzinpumpe läuft nicht!

Du schreibst aber, daß die Benzinpumpe surrt!...und auch ein Zündfunke vorhanden ist.

Und trotzdem springt der Motor im warmen Zustand nicht an???...noch nichtmal ein Muckser???

Wie springt der Motor denn im kalten Zustand an? Sofort und rund...oder eiert er da auch nur vor sich her?

Die Lambda-Regelung beginnt erst bei betriebswarmer Sonde und Katalysator. Daher könnte tatsächlich ein Fehler der Lambdasonde vorliegen. Aber dann muß die "check engine" leuchten!!!

Also...irgendwas stimmt nicht bei deiner Fehlerbeschreibung.:confused:

Themenstarteram 28. Januar 2008 um 0:45

Hallo

Der kalte Motor springt nach 2 bie 3 mal orgeln an und er läuft unrund.

Jetzt ist die Batterie alle gegangen. Ist gerade beim laden.

Ich werde mich gleich morgen früh auf die Socken machen und mir

einen Themperaturfühler besorgen.

check engine leuchtet bei mir nicht auf.

Ich bin von meinen Ferndiagnosen einigermassen überzeugt.

Treffer über 80%!!!

Aber bei Deinen Abgaben habe ich Vermutungen geäussert...und bin "scheinbar" auf dem richtigen Weg.

Aber bei 20 Jahren und 300.000km...da ist soviel passiert...da kann man nicht mehr diagnostizieren, da kann man nur noch raten.

Der hat keinen OT-Geber!

Bj 87 hatten die noch den Hallgeber im Zündverteiler.

Schau Dir mal den Verteilerfinder genau an. Hat der einen Riß?

am 28. Januar 2008 um 14:49

Bei meinem war es andersrum: Wenn er kalt war, dann sprang er nicht mehr an. War am Ende der Verteiler (Kohle war runtergeschrubbt). Das Dumme ist: ein Zündfunke ist zwar da, aber der ist zu schwach.

LG Georg

Zitat:

Original geschrieben von saabfahrer

Der hat keinen OT-Geber!

Bj 87 hatten die noch den Hallgeber im Zündverteiler.

Stimmt!:)

Und diese Hallgeber reagieren auf Hitze genauso bescheuert, wie ein OT-Geber.

Und es gibt Fälle, wo der Hallgeber im Zündverteiler nicht mehr richtig funktionierte, weil das Fensterblech im Zündverteiler lose auf der Welle saß!:eek:

Dann springt der Motor auch nicht mehr an, weil der Zündzeitpunkt total daneben steht.

Hat aber mit der Betriebstemperatur nichts zu tun.

Der Motor springt im kalten Zustand an...und läuft wie ein Sack Muscheln...dürfte an den 300.000km Laufleistung liegen.;)

WARUM läuft der Motor im warmen Zustand nicht???...bzw. springt nicht mehr an???

Defekter Verteilerfinger macht sich nur bei kaltem Zustand richtig bemerkbar, bei warmen Zustand müsste der Motor besser anspringen und auch besser laufen.

Bei einem defekten Temperaturfühler...müssten die Kerzen absaufen, im warmen Zustand. Aber angeblich sind die Kerzen trocken!

Bei einem losen Fensterblech im Verteiler...läuft der Motor sowas von beschissen...da hat er aber nichts von erwähnt.

Und angeblich läuft die Benzinpumpe...für meine Begriffe stimmt in der Fehlerbeschreibung irgendwas nicht!

Ich bin jedenfalls mit meiner Ferndiagnose am Ende...mir fällt da nichts weiteres zu ein.

-Benzinpumpe läuft angeblich

-Zündfunke ist angeblich vorhanden

-Kerzen sind angeblich trocken

-im kalten Zustand springt der Motor an!!!

-im warmen Zustand keinen Muckser!!!

...und da stimmt irgendwas nicht!!!

Leuchtet die "check engine"-Lampe auf, wenn man die Zündung anmacht???

Und sie geht erst nach dem Motorstart aus???

Diese Kontroll-Leuchte MUß bei Zündung erscheinen und erst danach erlöschen.

Wenn diese Leuchte nicht aufleuchtet...dann ist die Lampe defekt oder ein Fehler in der Motorsteuerungselektronik.

Da ist ein Fehler vorhanden, kann aber nicht angezeigt werden, weil da eine dusselige Glühlampe im Tacho defekt ist!!!

Wäre für mich momentan die schlüssigste Lösung des Problems.

Themenstarteram 30. Januar 2008 um 1:10

Hallo!!

Habe jetzt endlich den Themperaturfühler, mußte erst bestellt werden.

Morgen früh baue ich ihn ein und Checke alles noch mal durch. Dann werden wir

sehen.

Themenstarteram 30. Januar 2008 um 12:11

Ergebniss negativ!!!

Heuten morgen Themperaturfühler gewechselt.

Zündung an"check engine" leuchtet. Motor startet. Lampe geht aus!!

Motor läuft etwa drei minuten, habe einmal gas gegeben, motor geht aus und das wars.

Nach ein paarmal orgeln habe ich die zündkerzen gecheckt und die sind jetzt nass.

Zündfunke an den Kerzen ist da!Verteilerläufer sieht gut aus.

Da die Kerzen jetzt nass sind , solte jetzt der fehler auf der elektrischen seite liegen oder?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9000
  6. springt nicht mehr an??