ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. sporadisch massiver Leistungsverlust am 316ti

sporadisch massiver Leistungsverlust am 316ti

BMW 3er
Themenstarteram 28. Juli 2018 um 11:45

Hallo

Ich gabe mir einen 316ti e46 gekauft und die erste Woche ist er super gelaufen

Aber dann ........

Jetzt wurde die ölpumpe die Kette mit Spanner und allem die zündkerzen die zündspulen die kurbelwellen Lüftung die lmb sonde und noch einiges mehr gewechselt

Das Problem das ich jetzt habe ist das wenn ich ihn starte läuft er sehr ruhig und normal bis ich aufs Gas gehe oder los fahre dann fängt er an das er nur wenig leistung hat und an der Ampel sehr unruhig läuft als würde er nur auf 3 zilinder laufen und geht mittlerweile sogar aus

Die Exzenterwelle soll in Ordnung sein daran habe ich auch schon gedacht aber es gab Tage da ist er einfach super gelaufen sogar richtig gute Leistung auf der Autobahn gebracht alles war super aber nur für so 2 Tage am Stück dann ist das Problem zurück gekommen

Milterweile läuft er so schlecht das ich ihn nicht mehr fahren will

Ich hoffe ihr habt eine ide oder habt so was schon mal gehört oder so und könnt mir da was sagen weil mittlerweile habe ich schon Unmengen an Geld rein gesteckt und bin am Ende mit dem Auto angekommen

Ähnliche Themen
15 Antworten

Was sagt denn der Fehlerspeicher?

Wer hat dir denn diesen unsinnigen, weil unnötigen Teiletausch aufgeschwatzt, und dir gesagt das die Exenterwelle ok sein soll? Ich kann mir nicht vorstellen das du da von allein drauf gekommen bist.

Dein Problem wird vermutlich ein Falschlufteintritt am Ansaugschlauch sein, der entweder porös oder in den Falten gerissen ist, und wenn die Exenterwelle vermeintlich ok ist, kann ihr Antrieb einen defekt haben, aber den zu ersetzen ist auch kein großer Aufwand.

Ein sinnvoller Teiletausch wäre gewesen, Ansteuermotor Exenterwelle, Ansaugschlauch nach LMM, NW und KW Sensoren ersetzen, und damit würde die Karre auch wieder perfekt laufen.

Ich vermute da hat dich eine "Freie Werkstatt" ganz mächtig über den Tisch gezogen, denn so unverschämt wäre noch nicht mal BMW gewesen.

oha...

das gleiche Problem wie vor der ganzen Teiletauscherei ( also wie nach der 1. Woche )?

...und was genau heisst.... einiges mehr?

Testweise mal die Adaptionswerte löschen bzw. lassen

Wie läuft er mit abgezogenem Stecker vom LMM?

Immer mit der billigsten Methode anfangen und im auschluss verfahren arbeiten.

-> Falschluft -> Rauchtest machen

-> Fehlerspeicher auslesen

-> LMM stecker abziehen -> Ne größere Runde fahren, wenn er dann besser läuft LMM Tauschen

-> Falls du den N42/N46 Motor hast, den Exzenterwellensensor Stecker abziehen -> Wenn er dann besser läuft höhst verscheinlich Welle eingelaufen.

Könnte noch was anderes sein. Deswegen Fehlerspeicher auslesen.

Themenstarteram 30. Juli 2018 um 10:35

Wie mache ich diesen Rauch Test?

Entweder mit ner luftpumpe oder eine 12v elektrische. Hab mir ausm Baumarkt eine elektrische, die über den Zigarettenanzünder läuft, gekauft. Am Ansaug hab ich ne Zigarre dran gehängt und am auslass einen billigen krankenhaus handschuh an die Drosselklappe gehängt. Gut zu geklebt und dann immer kurz laufen lassen, so lange bis Rauch aus dem Öl einfüllstutzen kam. Dann immer weiter gemacht. Dann musst du gucken wo der Rauch raus kommt. Kommt nix, dann alles gut.... sonst sieht man es wo es raus kommt.

Themenstarteram 30. Juli 2018 um 14:37

Danke das probier ich

Mal seh'n was raus kommt

Statt einem teurem Ansaugschlauch würde ich einen Aluflexschlauch holen.

Entweder im Baumarkt oder Ebay. Kostet ca. 10€ inkl. Versand.

Ich habe mir gerade einen im Clio eingebaut.50mm Durchmesser müssten in der Regel passen.

Durch die Flexibilität ist der Schlauch super im Motorraum zu verlegen.

Gestauchte Länge ca.60cm, ausgezogen komplett ca.2 Meter. Die Teile vertragen Hitze bis 200°.

Zu deinem anderem Problem, frage mal bei BMW nach, welche Relais (diese kleinen Viereckigen mit drei,vier oder mehr Kontakten unten dran, können auch verschiedene Farben haben) welche Sensoren steuern. Werden Sensoren nämlich nicht im Fehlerspeicher gemeldet, könnte ein Relais kaputt sein und dadurch ein Sensor nicht richtig funktionieren. Die Relais kosten 2-3 € und können wie Legosteine getauscht werden.

Ich habe über 1 Jahr nach einem Fehler im Auto gesucht, diverse Teile ersetzt und nachher nichts im Fehlerspeicher gehabt, Auto war trotzdem wie vorher.

Bis jetzt ein Mechaniker auf die Idee kam diese Relais zu tauschen (2 Stück) und siehe da, der Wagen läuft seitdem völlig ohne Probleme.

Falschluftsuche

Erklärung

 

Das Öffnen des Öldeckels sollte man gleich zu Beginn machen. Sobald hier Rauch rauskommt, den Deckel verschließen und weiterpumpen. Überall, wo jetzt Rauch austritt, ist ein Leck.

 

Die verwendete Pumpe ist eine Absaugpumpe bzw Siphonpumpe für Flüssigkeiten (z. B. Öl und Benzin). Bekommt man im Baumarkt für 10 €. Wird dort meist für Rasenmäher verkauft.

 

 

Hier noch eine Liste möglicher, typischer Lecks ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

  • Faltenbalge Ansaugtrakt
  • alle Leitungen der KGE
  • Ölpeilstab
  • DISA
  • Stopfen Rückseite Ansaugbrücke
  • Ansaugbrücke
  • Sekundärluftpumpe
  • Einspritzdüsen
  • Öldeckel
  • Ventildeckel und Ventildeckeldichtung

Themenstarteram 16. August 2018 um 1:07

Alles gemacht da ist kein kaputter Schlauch oder so

Jetzt wenn man ihn morgends startet klappert es als würde kein zilinder zünden

Nach paar Sekunden ist es weg und er läuft wie auf 3 zilinder

Wenn man ihn aus macht und dann wieder startet läuft er wie neues Auto bis ich los fahre und an an der nächsten Kreuzung stehn bleibe er tuckert wieder als würde er nur auf paar zilinder laufen

Immer wenn man ihn aus macht und wieder startet läuft er wieder als wäre nichts gewesen

Es wurden zwar viele Teile gewechselt, aber wurde dabei auch auf Qualitätsware gesetzt ?

Nicht, dass Du Dir womöglich dadurch neue Fehler eingefangen hast, denn es wurden Teile getauscht, die genau für solche Symptome sorgen können.

Interessant wäre bestimmt eine Prüfung, ob die KGE-Schläuche auch wirklich überall Dicht sind, bzw. korrekt angeschlossen wurden. Falls das nämlich nicht der Fall ist, wäre das eine Erklärung für ein massives Falschluftproblem.

Hast Du die Möglichkeit, z.B. mit Torque Pro, das Lamda-Verhalten und die Short-Fuel Trims auszulesen ?

Die daraus resultierenden Infos wären schon recht aufschlussreich, genauso wie Angaben zum Inhalt des Fehlerspeichers.

 

Grüße,

Christian

Themenstarteram 20. August 2018 um 21:03

Darknoom Hallo

Die Lmm sonde war billig aber die kann das nicht verursachen oder ?

Wenn man ihn startet klagert es an alle zilinder für paar Sekunden danach ist es ruhig aber er läuft als würde er nur auf paar zilinder laufen

Mache ich den motor aus und starte ihn wieder läuft WR wie ein neuer motor bis ich los fahre da merke ich das er überhaupt keine leistung hat und wenn ich anhalte ist es wieder als würde er nicht auf alle zilinder laufen

Billigen LMM durch Markenteil ersetzen. Kann gut sein sein, dass der die Probleme verursacht.

 

Falschluft kann, wie schon erwähnt ebenfalls Ursache sein.

Wenn die Kette samt Spanner gewechselt wurden und das nicht korrekt gemacht wurde, können auch die Steuerzeiten nicht mehr stimmen. Dann wird's gefährlich !

Um den billigen LMM auszuschließen könntest Du ihn einfach mal abstecken und dann schauen, ob er ohne besser läuft.

 

Grüße,

Christian

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. sporadisch massiver Leistungsverlust am 316ti