ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Spannungseinbruch beim Starten sporadisch

Spannungseinbruch beim Starten sporadisch

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 5. September 2019 um 9:18

Hatte gestern beim Anlassen nen Spannungseinbruch beim starten. Lichter wurden dunkel und Anlasser lief schwach, sprang aber an.

Hab ihn dann über Nacht laden lassen, heute früh Ladegerät ab und direkt das Gleiche. Nach paar km Fahrt Wagen kurz abgestellt und angelassen, ohne Spannungsabfall.

 

Anlasser ist vor ein paar Jahren ein aufbereiteter reingekommen, Batterie ist ca. 2 Jahre alt. Also beide möglicherweise platt.

 

Wie kann ich mit Hausmittelchen feststellen, ob Anlasser oder Batterie das Problem verursacht? Tippe ja auf Anlasser aber zum auf Verdacht tauschen ist mir das zu fummelig :D

 

Achso, sollte noch erwähnen, dass ich ein Kaltstartproblem habe und daher morgens öfters länger orgeln muss (5-10 Sekunden, nicht immer und eher 5).

Ähnliche Themen
21 Antworten

Das einfachste Hausmittelchen wäre, eine andere Batterie auszuprobieren, falls vorhanden. Masseprobleme (Anlasser- und Batteriekabel) sind ausgeschlossen?

Zu wissen um welchen Motor es geht wäre nicht schlecht :D

Die Batterie kann man mit einem Tester prüfen.

Kannst auch mal die Leerlaufspannung mit einem Multimeter messen.

Dann (Motor bleibt aus) möglichst viele Verbraucher einschalten und erneut messen.

Eine gesunde Batterie sollte rund 12,5V (und mehr) als Leerlaufspannung haben und bei Belastung mit z.B. Licht und Heckscheibenheizung (innerhalb von ca. 5s) nicht (weit) unter 12V fallen.

In einer Werkstatt sollte man dir das schnell und kostengünstig machen können.

Themenstarteram 5. September 2019 um 12:26

Oh ganz vergessen ist der 2,5 tdi.

Andere Batterie leider keine da.

Masseprobleme sind mal nicht bekannt, schau ich mir aber mal genauer an (Anlasser eher schwierig).

Ich mess mal den die Werte nach heut mittag.

Themenstarteram 5. September 2019 um 14:11

Ok das hätt ich mir sparen können. Spannung ist knapp unter 12,3V. Neue Batterie ist schon bestellt, die wird’s wohl sein. Hatte ja frisch geladen

Na das Kaltstartproblem hört sich im ersten Moment nach den Glühkerzen an :D

Hast du mal den Fehlerspeicher befragt?

Wenn die nach dem Aufladen jetzt nur noch 12,3 V hat wird die hinüber sein sofern die Lichtmaschine ordentlich Spannung liefert.

Kannst ja mal messen wenn der Hobel läuft.

So um die 14 V +/- sollten es schon sein.

Themenstarteram 5. September 2019 um 15:59

Mach ich aber laut Anzeige müsste das passen, die steht beim Fahren immer kurz vorm roten Bereich. Wäre wahrscheinlich auch ein Indiz für nen möglichen Defekt gewesen?

 

@mpbrei: Mit dem Kaltstartproblem hab ich mich inzwischen schon abgefunden. Glühkerzen sind i.O. Er startet nur bei „milder Kälte“ schlecht, wenn die Kerzen gerade noch nicht glühen.

Kurzschluss zweier Zellen in der Batterie. Das merkst du an der Spannung nicht im Leerlauf, nur unter Last bricht sie dann ein. Genau den selben Fall hatte ich gerade. Das Auto ließ sich einfach nicht mehr starten, obwohl die Spannung über 12V war.

Themenstarteram 5. September 2019 um 16:30

Aaahh siehste, irgendsowas hab ich mir gedacht, weil‘s so plötzlich gekommen ist.

Ist das normaler Verschleiß oder kommt das von irgendwelchen Spannungsspitzen?

Hab nämlich noch nen Spannungsspitzenkiller rumliegen, war nur noch zu faul den einzubauen :D

Zitat:

@Passat-Schrau-Baer schrieb am 5. September 2019 um 09:18:18 Uhr:

[...]

Anlasser ist vor ein paar Jahren ein aufbereiteter reingekommen, Batterie ist ca. 2 Jahre alt. Also beide möglicherweise platt.

[...]

Nun eine zwei Jahre alte Batterie sollte zwar nicht davon betroffen sein, aber unmöglich ist ja nicht unmöglich ;)

Damit meine ich, dass die Batterie möglicherweise der Sulfatierung zum Opfer gefallen sein könnte: KLICK (wiki).

Mit der neuen Batterie solltest du jedenfalls mal schauen ob die Lichtmaschine noch ihre Ladespannung bringt. Diese sollte bei 14V liegen.

[EDIT]

Interessant wäre (für mich) noch, was es für eine Batterie war und wie viele km diese in den 2 Jahren erlebt hat :)

Themenstarteram 10. September 2019 um 9:28

So, hier die Rückmeldung.

Batterie war die Ursache, neue ist drin seit Freitag und er schnurrt wieder.

@mpbrei: hab mal meine Rechnungen durchforstet, die Batterie ist im Dezember 2016 reingekommen, ist also fast 3 Jahre geworden. Die davor hatte genau 2 Jahre gehalten.

Drin war eine Exide Premium EA1000.

Die neue hat jetzt einen Ruhestrom von 12,8V und der Ladestrom liegt bei 14,3V.

 

Müsste der Ladestrom nicht nach gewisser Zeit etwas sinken? Die Anzeige klebt bei mir die ganze Fahrt über bei 14V, ist das normal?

 

Hab noch so nen Spannungsspitzenkiller daliegen, vlt. sollt ich den mal einbauen, kann ja nicht sein, dass ich alle 2 Jahre ne neue Batt brauch..

Also erstens: Spannung, nicht strom. Und die anzeige im KI ist nicht wirklich genau. Ich hab mir gerade erst eine varta 74ah blue dynamic geholt, war über amazon auch recht günstig. Die sollte wieder paar jahre halten

 

Wie groß ist die batterie denn die du drin hast und was für ein motor? Hast du ne standheizung und was für ein fahrprofil? Bei meinem alten a8 war es normal dass man mit standheizung alle 2 jahre eine neue batterie gebraucht hat.

Themenstarteram 10. September 2019 um 10:22

Spannung, Strom, tut nix zur Sache.

 

Batterie ist ne 100Ah, fahr den 2,5 tdi mit 155 ps, zur Arbeit 20km ein Weg, im Winter mit Standheizung.

 

Also Standheizung die Ursache? Kann ich dem entgegenwirken? Wöchentlich laden? Will mir eh nen Anschluss setzen, um leichter das Ladegerät anschließen zu können

Tut es sehr wohl, das hab ich ja vorher schon erklärt dass die batterie trotz genug spannung dennoch nicht ausreichend strom liefert. Das sind zwei grundverschiedene dinge.

 

100Ah finde ich für einen 4B arg überdimensioniert. Ab werk ist da bestimmt ne 80er oder so drin.

Kommt wie gesagt aufs fahrprofil an. Bei standheizung und vielen kurzen strecken sollte man sich eine AGM einbauen.

Wenn man nur 20min heizt jeden morgen und dann 100km fährt ist die standheizung aber eher weniger schuld.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Spannungseinbruch beim Starten sporadisch