ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Sommerreifen F30 Bj 11/2014

Sommerreifen F30 Bj 11/2014

BMW 3er F30
Themenstarteram 9. März 2018 um 16:26

Guten Tag Zusammen,

ich bin neu hier und komme sofort mal mit einem Thema auf euch zu :)

Ich fahre einen F30 Bj. 2014 8-Gang Sportautomatik (184PS) und bin auf der Suche nach Sommerreifen, da meine Aktuellen leider fertig mit der Welt sind!

Meine Maße sind:

Vorne: 225/40/R19 und

Hinten: 255/35/R19

Nun hat mir die Dame meines Händlers folgende Reifen angeboten.

Maxxis MA VS01

Vredestein Ultrac Vorti

Continental Premium Contact 6

Hankook K117 Evo2

Diese Reifen wären für Vorder- und Hinterachse verfügbar.

Sie erwähnte explizit, dass der Maxxis ein kostengünstiger, aber sehr guter Reifen ist. Hier liegt der Preis bei ca. 120 EUR pro Gummi (egal ob V/H).

Der Hankook kommt danach mit knapp 170 EUR pro Gummi.

Alles in allem natürlich mit Wechsel Auswuchten, Altreifenentsorgung usw.

Verschiedene Testberichte habe ich bereits gelesen jedoch sagt der eine dass der Hankook nicht gut ist, andere schwärmen von diesem Reifen!

Habt ihr eine Empfehlung für mich? Der Reifen sollte nicht die Welt kosten, sollte dennoch Sicherheit und Langlebigkeit beweisen.

Ich fahre ca. 25-28.000km p.a., aufgeteilt in 70% Autobahn, 15% Landstraße und 15% Stadt.

Auf der Autobahn rolle ich meist ganz entspannt mit 110-120 mit Tempomat durch die Gegend. 1-2 mal im Monat fahre ich Ihn "bedingt" aus, sprich mal kurz über 200 bzw. knapp 240. Ich bin ein vorrausschauender Fahrer, der nicht mit nem Burn-Out an der Ampel losfahren muss.

Über jeden Ratschlag bin ich dankbar. :)

Ähnliche Themen
42 Antworten

So einfach ist die Antwort nicht, worauf legst du denn bei einem Reifen wert? Nassbremsleistung, Laufgeräusch, Trockenleistung, oder Laufleistung.

Laut dem Reifenlabel hat der Maxxis einen hohen Rollwiderstand, also dadurch einen erhöhten Spritverbrauch gegenüber einem Reifen mit niedrigem Rollwiderstand. Ist vielleicht bei deiner Fahrleistung nicht ganz uninteressant.

Leider nicht aufgeführt sind in deiner kurzen Aufzählung Michelin, die sind in der Regel dafür bekannt, sehr langlebig zu sein, also viele Km zu machen, da relativiert sich der höhere Kaufpreis.

Welche Reifenmarke fährst du denn jetzt, und warst du damit zufrieden?

Themenstarteram 9. März 2018 um 22:41

Momentan habe ich den P-zero von Pirelli drsuf, welcher aber noch vom Vorbesitzer drauf war. Ich habe mir selber eine Grenze von 180€ pro gummi gesetzt. Lautstärke ist mir relativ egal, bei der Größe finde ich gibt es immer Geräusche und Musik gibts ja auch noch. Sicherheit bei Nüsse ist wichtig aber natürlich auch die langlebigkeit. Sprich ein etwss härterer Reifen wäre gut.

Zudem habe ich die vier reifen aufgezählt, die für mein Fahrzeug bei meinem Händler verfügbar sind.

Mit Conti machst Du nichts falsch. Zumal das Geld hier im Umlauf bleibt;-)

Unter den Vieren ist Continental der einzige Premiumhersteller. Also ganz klar der PS6 von Conti. Bei Reifen und Bremsen spart man kein Geld.

Conti oder besser noch Michelin PS4S

Die Michels halten auch gut, von daher relativiert sich der Mehrpreis.

Themenstarteram 10. März 2018 um 11:38

Nun ich habe viel gutes über den K117 Evo2 gelesen..

Wobei hier der Nachteil sein soll, dass dies ein sehr weicher Reifen sein soll?

Michellin ist aus der Verlosung raus

Themenstarteram 10. März 2018 um 11:39

Und wie gesagt, Max. 180 pro Gummi

Hallo,

Dunlop, Pirelli oder Bridgestone.

Was anderes kommt mir nicht ans Auto.

Wie schon gesagt wurde: An Reifen und Bremsen spart man nicht. Das kann man an anderer Stelle tun.

Zitat:

Zudem habe ich die vier reifen aufgezählt, die für mein Fahrzeug bei meinem Händler verfügbar sind.

Wieso kaufst du nicht einfach im Internet wenn dein Händler nur diese Vier für dein Fahrzeug zur Verfügung hat?

Wenn du das Lokale unterstützen willst dann fahr einfach zu einem anderen Händler mit mehr Auswahl.

Gruß

Marcel

Themenstarteram 12. März 2018 um 12:33

Nun, ich denke Hankook stellt schon gute Reifen her. Und 180Eur sind ne Menge Holz für Gummi. Natürlich steht der Sicherheitsaspekt vorne weg, jedoch sind die BeurteilungUnterschiede zwischen hankook und zb Pirelli oder Conti so maginal dass sich m.E.n. der Mehrpreis von teilweise 70-80€ pro gummi nicht lohnt.

Des Weiteren sehe ich das ein wenig anders. Diese Werkstatt hilft mir wo sie nur kann, brauche ich dringend einen Termin hat der schon gestern stattgefunden, wir kennen diese seit vielen Jahrzehnten und sind sehr zufrieden mit dessen Arbeit. Daher kommt eine andere Werkstatt auch nicht in Frage. Dort werden seit 25 jahren alle Autos (Vater Mutter Bruder Onkel) absolut perfekt instand gehalten. Ich denke dass das verständlich ist ne :)

Ist es möglich, dass deine Werkstatt den Reifen Deiner Wahl bestellt? Geht häufig.

Themenstarteram 12. März 2018 um 12:52

Hi, ne leider nicht. Diese haben sie bei ihrem Lieferanten zur Auswahl.

Hallo,

kann deine Argumentation schon verstehen.

Sonst bestell die Reifen deiner Wahl einfach selber aber lass sie vor Ort montieren.

Somit habt ihr beide was davon.

Geben und Nehmen.

Wenn es aber wirklich nicht anders geht bzw. du es nicht anders willst dann nimm den Conti Reifen. Die anderen 3 würde ich nicht fahren wollen.

Gruß

Marcel

Themenstarteram 12. März 2018 um 14:06

Hi;

Also wir haven gerade nochmal gesprochen.

Die bieten mir jetzt an:

Falken FK510 (FSL XL) in 225/40/19 93Y und 255/35/19 96Y für zusammen 520.

Falken sagen Sie ist ein sehr sehr guter Hersteller, auch im rennsport und der reifen belegt in sehr vielen Test (2017 und 2018) den 2-4 von 12-20 Teilnehmern. Jemand Erfahrung mit Falken?

Deine Antwort
Ähnliche Themen