ForumSuperb 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. SmartLink vs Navi. Neubestellung

SmartLink vs Navi. Neubestellung

Skoda Superb 3 (3V)
Themenstarteram 25. Februar 2018 um 13:21

Servus Gemeinde.

Ich konfiguriere mir grad einen neuen Skoda als EU Import. Sehe ja das die Serienausstattung zum deutschen Modell etwas besser ist.

 

Nun stellt sich mir aber die Frage, ob ich den Mehrpreis zum Navi investieren soll oder ob das SmartLink mit Handy ausreicht.

 

Hat da jemand Erfahrung mit? Funktioniert das Einwandfrei? GoogleMaps ist ja schon super.

 

Danke für Tipps.

Grüße

Michel

Ähnliche Themen
13 Antworten

Google Maps funktioniert super, aber dir fehlen dann im Kombiinstrument die anzeigen zur richtigen Spur oder bei komplizierten Kreuzungen die richtige Ausfahrt-Anzeige. Ich habe jetzt das neue Columbus und kann dort das native Navi mit GoogleMaps ergänzen bzw. überblenden und die Online-Informationen werden live genutzt. Kann ich nur empfehlen!

Ich habe noch das “alte“ Infotainment mit Tasten. Ich weiß gar nicht ob man ohne Navi auch Verkehrszeichenerkennung im Fahrzeug haben kann!? Das ist das Einzige was ich wohl als Unterstützung vermissen würde, denn Google Maps zeigt keine Geschwindigkeitsbegrenzungen an. Das war ich immer schon früher von meinen mobilen Navi's gewohnt, das man da mal drauf schielen konnte.

 

Ansonsten funktioniert Android Auto mit Google Maps per Smart Link einwandfrei. Google Maps zeigt mir auch eine Fahrspurwahl an und die Ansagen zum Abbiegen empfinde ich ebenfalls als sehr präzise. Präziser als es das Fahrzeugnavi tut, aber hier ist die Fahrspurauswahl ja zur Not auch optische Ergänzung.

Ich nutze fast nur noch Apple CarPlay. Mein neuer Superb bekommt nur noch das Amundsen.

Dann brauchst du ja nur noch das Bolero nehmen. :D

nein, ein Not-Navi kommt rein. Aber das große Columbus muss es nicht mehr sein.

Also ich navigiere auch zu 90% mit Google Maps - teils mit Android Auto, teils über das SmartPhone

Ein Nachteil von Android Auto ist in meinen Augen:

- teils verliert es die Verbindung (man braucht ein gutes Kabel um das zu reduzieren)

- das Smartphone kann sehr warm werden

- die Verwendung anderer Apps ist kniffelig (aber möglich)

DER entscheidende Vorteil ist aber die Navigation mit Google Maps aufgrund der sehr präzisen Echtzeitverkehrsdaten. Ein weiterer Vorteil ist, dass Google Maps ständig Alternativrouten anbietet. So kann man jederzeit sehen, welcher Zeitverlust (oder Gewinn) durch eine alternative Route entsteht die vielleicht angenehmer zu fahren ist. (Beispiel: Außen um die Stadt herum ist 10km länger und 2min Zeitverlust aber man gleitet über eine freie Bahn ohne Ampeln, Stop`n`Go oder enge Seitenstraßen)

Man könnte nun meinen, das Geld fürs Columbus sei umsonst investiert aber:

- RSAP (ACHTUNG: bei Verwendung mit Android Auto nicht funktionsfähig)

- WiFi HotSpot (Jeder Mitfahrer freut sich nen Keks)

- SIM Slot (toller Empfang!)

- SD-Card Slots

- größeres, besseres Display

- Notfall Navi

- Videofunktion (VIM freigeschaltet - habe aber das "alte" mit Tasten)

Zusätzlich gibts im großen Businesspaket (2.890 EUR) ja noch ein paar weitere Extras, die man beim Amundsen extra ordern muss:

- beheizte Rücksitze -> 250 EUR

- elektrische Heckklappenbedienung inkl. Komfortöffnung -> 590 EUR

- Multifunktionsablage unter der Kofferraumabdeckung -> 60 EUR

- beheiztes Lenkrad -> 120 EUR

Der Preisunterschied zum Amundsen liegt damit bei "nur" noch ~ 800 EUR für besagte Vorteile des Columbus. Ist zwar nicht "günstig" aber vertretbar.

DieFrage, die man sich stellen sollte ist also:

- Brauche ich WLAN/RSAP und SIM (also Online funktionen) = Columbus

- Brauche ich nur Notfallnavigation = Amundsen

- Brauche ich nichts von dem = Bolero

(Allerdings sollte man auch den eventuell entstehenden Preisvorteil der Businesspakete betrachten - dies gilt aber nur, wenn man die enthaltenen Features braucht bzw. haben will.

Also was Android Auto angeht habe ich keine Verbindungsprobleme.

Ich hatte erst ein 10cm Kabel/gewinkelt für 9€ und jetzt ein gewinkeltes mit Magnetanschluss. Das vereinfacht das Stecker anschließen erheblich.

Warm wird das Smartphone auch nicht wirklich. Das ist aber eher ein geräteabhängiges Phänomen, denke ich.

 

Was vielleicht erwähnenswert ist: Ich habe 2 Smartphones, eines mit Bluetooth Version 4.1, eines mit 4.2.

Das mit 4.1 gibt Musik nur über die vorderen Lautsprecher wieder, das mit 4.2 nutzt das komplette Canton System. Ich denke das es ja ggf. Kompatibilitätsprobleme in den Bluetooth Versionen gibt, sofern es nicht am Hersteller liegt.

Zitat:

@Markus15282 schrieb am 27. Feb. 2018 um 19:42:37 Uhr:

Warm wird das Smartphone auch nicht wirklich. Das ist aber eher ein geräteabhängiges Phänomen, denke ich.

Können deine Geräte induktiv laden?

Ich lese immer wieder, dass die Funktion bei angeschlossenem Kabel deaktiviert sein soll, aber traue dem Braten nicht... glaube mich zu erinnern, dass das Qi Symbol eingeblendet wurde...

Wenn ich Android Auto nutze, lade ich nicht induktiv.

Beim induktiven Laden wird das Smartphone ansonsten recht warm, wärmer als in der Ladestation daheim.

Beheizbare Rücksitze bei Business Columbus?

Bei meiner Preisliste auf der die Bestellung basierte (Nov '17) waren die nicht im Paket, ebenso keine Konfortöffnung für die Heckklappe.

Mal schauen was er dann alles hat, der Sportline der im April kommen soll.

Ich hätte normalerweise nur Bolero bestellt, da dank CarPlay mir das für die paar mal im Jahr gereicht hätte.

Da ich viele Bestandteile des Businesspaketes gewählt habe, war der Aufpreis zum Amundsen aber sehr gering, so dass ich es bestellt habe. Bin schon auf die Qualität der Verkehrsdaten von Skoda gespannt.

Zitat:

@Dr.OeTzi schrieb am 27. Februar 2018 um 11:52:47 Uhr:

DieFrage, die man sich stellen sollte ist also:

- Brauche ich WLAN/RSAP und SIM (also Online funktionen) = Columbus

- Brauche ich nur Notfallnavigation = Amundsen

- Brauche ich nichts von dem = Bolero

Bei Amundsen gehen die Onlinefunktionen auch. Allerdings nur mit CarStick oder Hotspot am Smartphone.

@brasil1997

Das ist neu... ich denke nicht, dass du die Features bekommst. In aller Regel werden Änderungen der Ausstattungslisten/Serienausstattung nicht automatisch übernommen.

@floba

Glaube ehrlich gesagt nicht, dass das Amundsen dann auch Verkehrsdaten liefert... zumindest steht das in keiner Beschreibung

Nachteile des Carstick sind meines Wissens außerdem:

- belegt den USB Port (kein Carplay/Android Auto)

- kein LTE

- deutlich schlechterer Empfang

Also ich will das Amundsen jetzt nicht schlecht machen aber für Vielnutzer ist das Columbus besser... der Carstick wäre für mich eher eine Notfalllösung

@Dr.OeTzi

Die Onlinedienste Umfassen auch die Verkehrsdaten. Und diese Dienste können mit dem Amundsen auch genutzt werden, jedenfalls mit der aktuellen Generation.

Das das ganze, vor allem mit dem CarStick, nicht besser/komfortabler als mit dem Columbus ist mag sein, aber nicht jeder braucht wöchentlich ein Navi. Ich meist nur 2-3 x pro Jahr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. SmartLink vs Navi. Neubestellung