ForumSmart 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 3
  6. SMART FORTWO 453 90 PS Turbo mit 100 Oktan fahren

SMART FORTWO 453 90 PS Turbo mit 100 Oktan fahren

Smart Fortwo 453
Themenstarteram 6. September 2015 um 16:26

Ich möchte nochmal auf das Thema Leistung und Fahrverhalten beim 90 PS Turbo zurückkommen.

Wir haben unseren Smart ja nun fast drei Monate. Top zufrieden, alles geht, wie es soll.

Ich habe Super, Super Plus und eben V-Power ausprobiert.

Mir ist bekannt, dass es unzählige Tests und Nachweise gibt, dass normale Motoren mit 100 Oktan nichts anfangen können, usw.

Deswegen ist mein Bericht auch rein subjektiver Natur.

Die spürbarste Veränderung ist direkt nach dem Starten im Leerlauf zu merken. Früher zitterte der Motor ein wenig, dass ist heute komplett vorbei.

Ich empfinde auch das Spurtverhalten als verbessert, der Motor scheint aggressiver zu sein.

Zum Verbrauch kann ich nichts sagen. Ich fahre den Smart eher sportlich und auf der AB muss er seine V/max halten. Dann liegt er so bei 10 - 11 l auf 100 km.

Was soll's , der Wagen bringt halt Spass.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 6. September 2015 um 16:26

Ich möchte nochmal auf das Thema Leistung und Fahrverhalten beim 90 PS Turbo zurückkommen.

Wir haben unseren Smart ja nun fast drei Monate. Top zufrieden, alles geht, wie es soll.

Ich habe Super, Super Plus und eben V-Power ausprobiert.

Mir ist bekannt, dass es unzählige Tests und Nachweise gibt, dass normale Motoren mit 100 Oktan nichts anfangen können, usw.

Deswegen ist mein Bericht auch rein subjektiver Natur.

Die spürbarste Veränderung ist direkt nach dem Starten im Leerlauf zu merken. Früher zitterte der Motor ein wenig, dass ist heute komplett vorbei.

Ich empfinde auch das Spurtverhalten als verbessert, der Motor scheint aggressiver zu sein.

Zum Verbrauch kann ich nichts sagen. Ich fahre den Smart eher sportlich und auf der AB muss er seine V/max halten. Dann liegt er so bei 10 - 11 l auf 100 km.

Was soll's , der Wagen bringt halt Spass.

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Da der 900er Turbo ja schon recht "hochgezüchtet" ist, kann dein subjektiver Eindruck schon stimmen, moderne Motoren können die 100 Oktan auch erkennen und dementsprechend auch verarbeiten.

Zitat:

@wang88888 schrieb am 6. September 2015 um 16:26:54 Uhr:

 

Zum Verbrauch kann ich nichts sagen. Ich fahre den Smart eher sportlich und auf der AB muss er seine V/max halten. Dann liegt er so bei 10 - 11 l auf 100 km.

Was soll's , der Wagen bringt halt Spass.

Was ist die Vmax?

Spaß mit 90 PS? 10-11 Liter? :D:D

Jetzt mach ihn nicht auch noch schlecht ... Sprit ist teuer :)

Zitat:

@wang88888 schrieb am 6. September 2015 um 16:26:54 Uhr:

...

Mir ist bekannt, dass es unzählige Tests und Nachweise gibt, dass normale Motoren mit 100 Oktan nichts anfangen können, usw.

...

Auch wenn es keine 10% sind ... eine gewisse Mehrleistung wurde nachgewiesen:

http://www.autobild.de/.../shell-v-power-im-vergleichstest-41875.html

 

Zitat:

Jetzt mach ihn nicht auch noch schlecht ... Sprit ist teuer :)

Den muss man wirklich nicht schlecht MACHEN.....

Aber saufen kann er verdammt gut :D:D

Mal eine kleine Frage am Rande meinerseits:

Meint ihr der 2003'er kann auch was mit 100 Oktan anfangen oder ist das eher gefährlich bzw sinnlos? Wieviel kostet Oktan eigentlich?

Bin in der ganzen Sache noch nicht wirklich eingelesen, daher frage ich euch das lieber mal

Ja, kann er. Hat einen Klopfsensor.

Danke Smartie!

100 Oktan ist leider recht teuer, daher werde ich mir das eher nochmal überlegen. Danke aber für die schnelle Antwort.

Zitat:

@Smartie67 schrieb am 8. September 2015 um 10:12:48 Uhr:

Ja, kann er. Hat einen Klopfsensor.

Nur weil der Motor einen Klopfsensor hat, erreicht er mit 100 Oktan Kraftstoff nicht zwingend eine höhere Leistung.

Der Klopfsensor hat keinen Einfluss auf das Verdichtungsverhältnis des Motors und nimmt auch keine Veränderungen am gespeicherten Grundkennfeld des Motors vor - welches beim Smart garantiert nicht auf 100 Oktan abgestimmt ist.

Kommt es zum Klopfen aufgrund von Kraftstoff mit zu geringem Oktanwert, wird der Zündzeitpunkt verzögert. Ein Vorverlegen auf Werte oberhalb des Grundkennfelds ist dagegen grundsätzlich nicht vorgesehen.

https://www.youtube.com/watch?v=zVTWcrHiQVg

Wer 100 Oktan im 453 fährt, hat zu viel Geld. Aber das ist nicht ungewöhnlich. Wer so ne Saufnase für zu viel Geld kauft, der hat auch Geld für diesen Unsinn!

@Sternchen777 Bei meinem Volvo V70 - und der ist Baujahr 2002 - ist genau das vorgesehen. Der hat spürbar mehr Leistung, läuft 5km/h schneller und braucht erst noch weniger Sprit. Und nein, nicht das überteuerte V-Power, einfach Super +.

Zumindest mein Roadster, der eh Super + braucht und auch die Uralt-Kugel sind ziemlich sensibel bezüglich des Sprits. Ausgerechnet Shell mögen sie gar nicht. Aral 102... das lieben sie.

Es mag durchaus sein, dass der alte Elefantenrolschuh den Zündzeitpunkt nicht zurückverlegt, wenn er Super + bekommt aber ich bin davon überzeugt, dass er ihn mit Super95 doch hie und da etwas vorverlegt, was er mit Super + nicht tut. Heisst: Vielleicht nutzt er den Sprit nicht voll aus, er nutzt ihn aber besser als den 95er.

Ob die paar Cent jetzt wieder reinkommen ist Glaubenssache. Dass das teuere V-Power nicht rentiert ist beim Smart Tatsache.

Tatsache ist auch, dass Super+ im Schnitt weniger Schwefel enthält, was der Motorgesundheit sehr zugute kommt. Ein Hersteller wirbt auch damit, dass der Siedepunkt geringer ist und der Luxussprit weniger langkettige Kohlenwasserstoffe erhält, was die Gefahr von Verkokungen im Motor drastisch reduziert.

Alles schön und gut und niemand weiss genau, ob der Mehrpreis rentiert (ausser bei darauf ausgelegten Fahrzeugen).

Im Zweifel das Geld eben in gutem Öl anlegen (Vollsynthetik), das rentiert immer.

Zitat:

@Smartie67 schrieb am 8. September 2015 um 12:31:06 Uhr:

...

Es mag durchaus sein, dass der alte Elefantenrolschuh den Zündzeitpunkt nicht zurückverlegt, wenn er Super + bekommt aber ich bin davon überzeugt, dass er ihn mit Super95 doch hie und da etwas vorverlegt, was er mit Super + nicht tut. Heisst: Vielleicht nutzt er den Sprit nicht voll aus, er nutzt ihn aber besser als den 95er.

...

Tatsache ist auch, dass Super+ im Schnitt weniger Schwefel enthält, was der Motorgesundheit sehr zugute kommt. Ein Hersteller wirbt auch damit, dass der Siedepunkt geringer ist und der Luxussprit weniger langkettige Kohlenwasserstoffe erhält, was die Gefahr von Verkokungen im Motor drastisch reduziert.

...

Eine Vorverlegung des Zündzeitpunktes gegenüber dem Grundkennfeld ist nur dann möglich, wenn dies bereits bei der Programmierung vorgesehen wurde. Dies macht man gerne beim Chiptuning, durch die Hinterlegung mehrerer Kennfelder, aber kaum in der Serienfertigung. Vielleicht kannst Du ja die Quelle für deinen Volvo nennen, aus der die Information hervorgeht.

Bereits seit Anfang des neuen Milleniums fahren wir in Deutschland schwefelfreien Kraftstoff:

http://www.ingenieur.de/.../...ahrer-zapfen-jetzt-schwefelfreies-Super

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 3
  6. SMART FORTWO 453 90 PS Turbo mit 100 Oktan fahren