ForumSmart 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 3
  6. SMART FORTWO 453 90 PS Turbo mit 100 Oktan fahren

SMART FORTWO 453 90 PS Turbo mit 100 Oktan fahren

Smart Fortwo 453
Themenstarteram 6. September 2015 um 16:26

Ich möchte nochmal auf das Thema Leistung und Fahrverhalten beim 90 PS Turbo zurückkommen.

Wir haben unseren Smart ja nun fast drei Monate. Top zufrieden, alles geht, wie es soll.

Ich habe Super, Super Plus und eben V-Power ausprobiert.

Mir ist bekannt, dass es unzählige Tests und Nachweise gibt, dass normale Motoren mit 100 Oktan nichts anfangen können, usw.

Deswegen ist mein Bericht auch rein subjektiver Natur.

Die spürbarste Veränderung ist direkt nach dem Starten im Leerlauf zu merken. Früher zitterte der Motor ein wenig, dass ist heute komplett vorbei.

Ich empfinde auch das Spurtverhalten als verbessert, der Motor scheint aggressiver zu sein.

Zum Verbrauch kann ich nichts sagen. Ich fahre den Smart eher sportlich und auf der AB muss er seine V/max halten. Dann liegt er so bei 10 - 11 l auf 100 km.

Was soll's , der Wagen bringt halt Spass.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 6. September 2015 um 16:26

Ich möchte nochmal auf das Thema Leistung und Fahrverhalten beim 90 PS Turbo zurückkommen.

Wir haben unseren Smart ja nun fast drei Monate. Top zufrieden, alles geht, wie es soll.

Ich habe Super, Super Plus und eben V-Power ausprobiert.

Mir ist bekannt, dass es unzählige Tests und Nachweise gibt, dass normale Motoren mit 100 Oktan nichts anfangen können, usw.

Deswegen ist mein Bericht auch rein subjektiver Natur.

Die spürbarste Veränderung ist direkt nach dem Starten im Leerlauf zu merken. Früher zitterte der Motor ein wenig, dass ist heute komplett vorbei.

Ich empfinde auch das Spurtverhalten als verbessert, der Motor scheint aggressiver zu sein.

Zum Verbrauch kann ich nichts sagen. Ich fahre den Smart eher sportlich und auf der AB muss er seine V/max halten. Dann liegt er so bei 10 - 11 l auf 100 km.

Was soll's , der Wagen bringt halt Spass.

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Nein, beim Tuning wird der Zünd-Zeitpunkt nach hinten verschoben. Meine Quelle ist das Handbuch - dort wird ausdrücklich E95 verlangt aber E98 empfohlen. Ohne entsprechende Kenfelder würde das keinerlei Sinn ergeben.

Zitat:

@Smartie67 schrieb am 8. September 2015 um 15:22:08 Uhr:

... Meine Quelle ist das Handbuch - dort wird ausdrücklich E95 verlangt aber E98 empfohlen. Ohne entsprechende Kenfelder würde das keinerlei Sinn ergeben.

Die Empfehlung E98 kommt offensichtlich nicht von ungefähr:

http://www.motor-talk.de/.../volvo-850-oktanzahl-t139456.html?...

Auch wenn der Klopfsensor den Zündzeitpunkt bei E95 zurücknimmt, ist es auf Dauer sicher besser den klopffesteren Kraftstoff zu verwenden. Wer bei einen knapp halbvollen Tank E95 mit E100 auffüllt, dürfte am meisten Unterschied bemerken.

 

 

am 27. März 2016 um 14:27

Zitat:

@waffentechnik schrieb am 7. September 2015 um 13:21:46 Uhr:

Zitat:

@wang88888 schrieb am 6. September 2015 um 16:26:54 Uhr:

 

Zum Verbrauch kann ich nichts sagen. Ich fahre den Smart eher sportlich und auf der AB muss er seine V/max halten. Dann liegt er so bei 10 - 11 l auf 100 km.

Was soll's , der Wagen bringt halt Spass.

Was ist die Vmax?

Ich finde es Süss das man für 1 oder 2 PS mehr Leistung 10 ct mehr zahlt. Und wenn ich Sportlich fahren will hol ich mir keinen Smart sondern einen MX5 der zwar ein bissel mehr kostet aber ein Sportler ist. :-D

Smart ist ein Auto für gemütliches fahren. Und dabei noch richtig scharf aussieht .

am 28. März 2016 um 11:03

Sportlich ist ein Mazda MX 5 wohl nur in Kurven .... Subaru BRZ ODER Toyota GT86 sind sportlicher (baugleich)!

Der MX5 ist auch nur ne Miniklitsche mit nem Mopedmotor!

:D

In nem Smart habe ich definitiv mehr Platz!

Für das Geld eines MX5 lasse ich mir lieber einen neuen Mustang mit dem neuen 4-Topf Turbo und über 300 Gäule über den Ozean holen! Das stünde fest!

am 1. April 2016 um 23:56

Pfff, dafür fahre ich mit meinem Smart (Roadster) auf den schönsten Schwarzwald- und Alpenstrassen Kreise um den Mustang und auch um jedes (!) Motorrad. Und selbst wenn das gelogen wäre: Ein perfektes Handling tausche ich um keinen Preis für PS ein.

Querdynamik ist für Könner, Längsdynamik kann jeder Idiot.

am 2. April 2016 um 7:23

Hahaha das stimmt. Wenn ich die Fahrkünstler sehe wie sie sich einen abbrechen um in einer Straße zu wenden da muss ich immer lachen. Vor zurück vor zurück und das x mal. Da hab ich nur ein müdes lächeln für übrig. Die smart Fahrer brauchen da keine 10 sec. Und Nicht einhaltung einnen Rückwärtsgang. :-D

am 4. April 2016 um 17:24

...noch viel lustiger sind geriatrische Notfälle, die mit der Harley durch den Kreisverkehr "fahren". ;)

am 8. August 2017 um 7:25

Hallo, ich habe jetzt erstmals auch Aral Ultimate 102 probiert und merke schon einige Vorteile (Kaltstartverhalten, ruhiger Motorlauf, gefühlte (eingebildete?) Mehrleistung.

Allerdings ist mir der Preisunterschied zu Super 95 zu hoch.

Hat schon jemand Erfahrungen mit Super+ gemacht? Vielleicht wäre dies ein guter Kompromiss (Preis-/Leistung).

am 8. August 2017 um 12:15

Ist so wie bei Placebo-Pillen, wenn Du daran glaubst ... ist das in Ordnung so und Dir geht es besser.

Zitat:

@Ingo.M schrieb am 6. September 2015 um 17:49:01 Uhr:

Da der 900er Turbo ja schon recht "hochgezüchtet" ist, kann dein subjektiver Eindruck schon stimmen, moderne Motoren können die 100 Oktan auch erkennen und dementsprechend auch verarbeiten.

Diese Aussage ist...., nee, ich sag's mal lieber nicht.

Sprit mit einer höheren Oktanzahl hat definitiv Vorteile.

Bei Kraftstoff mit weniger Oktan neigt der Motor zum klopfen, wird das erkannt wird die Zündung deutlich zurückgenommen, somit hat man auch weniger Leistung.

Bei so kleinen Motoren ist das vermutlich nur auf dem Prüfstand zu sehen oder fällt dem ein oder anderen durch einen ruhigeren Lauf auf.

Kraftstoffe wie zB das Aral Ultimaten haben aber auch noch den vorteil das sie durch Additive vor Ablagerungen im Bereich der Einspritzdüse und Ventile schützen, oder diese sogar über die Zeit beseitigen können.

 

Fakt ist, dass es dem kleinen Motor im Hintern des Smarties (egal welche Baureihe) schon recht warm wird und das auch bei normaler Nutzung...und um so heißer der Motor, um so wärmer die Ansauglufttemperarur/Brennraumtemperatur/etc. ...da neigt irgendwann der Kraftstoff zum klopfen, bzw. erkennt das Steuergerät diese Parameter und die in der Programmierung hinterlegten Schutzfunktionen greifen...das Steuergerät nimmt Leistung zurück (durch zB. Zündwinkel Verschiebung).

Durch zB. Ultimate 102 hast du einfach ein etwas breiteren, nutzbaren Bereich, in dem er die Serienleistung länger hält als ein mit 95er betankter Smart.

Du hast keine Mehrleistung, sondern einfach deine Serienleistung auch bei wärmeren Bedingungen und daher Vorteile gegenüber den jenigen, die sagen das sei alles Bullshit.

BTW, Mehrpreis ist ja wohl mal echt nen beschissenes Argument!

Bsp.: 20.000km im Jahr, bei 7L/100km...macht 1400L Sprit/Jahr. Bei einer Preisdifferenz von ca. 0,14€ von Super gegenüber Ultimate 102 sind das lepperliche 196€ im Jahr an Mehrkosten...dafür schonst du deinen Motor & hast einfach mal länger deine Serienleistung...und die meisten fahren weniger KM mit ihrem Smart

...und noch eins fällt mir noch bei den ganzen Argumenten zu den doch so immensen Preisdifferenzen bei den diversen Spritsorten ein...

Bitte fahrt doch Bahn! Warum fahrt ihr Auto?!?!

Bei 200-300€ mehr kosten pro Jahr für Sprit wird geheult, aber in der Kneipe, im Urlaub, beim shoppen, egal wo sonst, ach was kostet die welt?!

Zitat:

@dkolb schrieb am 13. August 2017 um 09:59:27 Uhr:

Zitat:

@Ingo.M schrieb am 6. September 2015 um 17:49:01 Uhr:

Da der 900er Turbo ja schon recht "hochgezüchtet" ist, kann dein subjektiver Eindruck schon stimmen, moderne Motoren können die 100 Oktan auch erkennen und dementsprechend auch verarbeiten.

Diese Aussage ist...., nee, ich sag's mal lieber nicht.

Dann erklärs Bitte mal.

Motoren haben Klopfsensoren, nur haben die Steuergeräte nur einen bestimmten Bereich wo die Messwerte 1-1 verarbeitet werden können.

Bei einem uralt Sauger mit viel Hubraum und wenig Leistung, wird dir 100 Oktan nichts bringen, bei modernen Hubraum schwachen Turbos mit relativ viel Leistung wird schon einiges über die Software verstellt. Und gerade bei "heißem" Motor kann so'n Motor der mit "wenig" Oktan betrieben wird, schon Mal etwas runter geregelt werden.

Und das kann man unter Umständen auch schon Mal merken, wenn man die Klima an macht merkt man das an dem Durchzug/Beschleunigung ja auch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 3
  6. SMART FORTWO 453 90 PS Turbo mit 100 Oktan fahren