ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLK 200 R171 / Leistungsverlust / Dröhnen Ansaugbereich / hoher Spritverbrauch / Aussetzer Zylinder

SLK 200 R171 / Leistungsverlust / Dröhnen Ansaugbereich / hoher Spritverbrauch / Aussetzer Zylinder

Mercedes SLK R171
Themenstarteram 28. Juli 2020 um 14:22

Hallo Zusammen,

freue mich über Tipps zur besten Vorgehensweise und/oder eine gute Werkstattempfehlung für den Bereich um 35037 Marburg, denn bei unserem Mercedes SLK kommen wir nicht weiter. Unsere bisherige Autowerkstatt hat wegen dem folgenden beschrieben Fehler den Luftmassenmesser und KAT im Auto gewechselt. Leider habe diese Reparaturversuche nicht geholfen, der Fehler beim SLK ist noch da. Daher habe ich den aktuellen Stand zum Auto einmal zusammengefasst.

Fehlerssymptome beim Autofahren:

- Deutlicher Leistungsverlust unter Last (max 120 km/h ohne Ruckeln),

- bei mittleren Drehzahlen (ab ca. 2000) unter Last hört man ein tieffrequentes Dröhnen im Ansaugbereich

- Zirka 15% erhöhter Spritverbrauch

- Aussetzer in den Zylindern 3 und 4

Angezeigte Fehler in der Diagnose:

2047-001 Lufteinblasung: Fehlfunktion (Wirkungskette), Luftstrom ist zu gering. P0410

201B-002 Aussetzen des Zylinders 3 (P0303)

201B-004 Aussetzen des Zylinders 4 (P0304)

2029-001 Selbstanpassung der Gemischbildung am Fettanschlag (Tendenz des Motors in Richtung „Mager“)

Mögliche Ursachen:

- Teillastentlüftungsschlauch oder Ventil defekt

- Undichtigkeit im Sekundärluftsystem / Sekundärluftpumpe defekt

- Kompressor erzeugt kein Druck (bzw. Feder oder Schaufelrad gebrochen)

- Umluftsteller / Drosselklappe defekt

Mögliche erste Prüfungen:

- Teillast- und Ladeluftsystem auf Dichtheit prüfen

- Ladedruck Kompressor prüfen

- Lamdasonde vor Kat

Was wurde bereits überprüft und ausgetauscht:

- Luftmassenmesser

- Zündspulen

- Kat

- Ölstopkabel sind verbaut

- Autobatterie

Weitere mögliche Prüfungen könnten sein:

- Kompression Motor wg. z.B. Verkokung der Einspritzventile

- Kraftstoffdruck/Förderleistung der Kraftstoffpumpe prüfen

Das Verhalten des Autos bei laufenden Motor im Stand:

- ruhiger Leerlauf ohne Besonderheiten. Alles so wie es sein soll.

Was ist mir noch aufgefallen:

- Ab- und An glaube ich im Innenraum leicht Abgas zu riechen.

Vorab bereits vielen Dank für eure freundliche Aufmerksamkeit und Hilfsbemühungen, wünsche euch einen schönen Tag.

VG Tom

Ähnliche Themen
20 Antworten
Themenstarteram 28. Juli 2020 um 14:31

___

Unterm Kompressor ist ein Bauteil/Unterdruckschlauch, ziemlich verbaut und berüchtigt für derartige Fehler...

zb. hier beschrieben https://www.motor-talk.de/.../...rlust-abfall-c200-k-t6256742.html?...

Themenstarteram 28. Juli 2020 um 23:59

Hallo jw61, besten Dank für den Hinweis. Meinst Du den Umluftsteller aus dem verlinkten Beitrag? Kann man diesen Prüfen ohne Ausbau des Kompressors? Eventuell mit der Stardiagnose von MB. VG Tom

Zitat:

@TSobbes schrieb am 28. Juli 2020 um 14:22:59 Uhr:

 

Mögliche Ursachen:

- Teillastentlüftungsschlauch oder Ventil defekt

- Undichtigkeit im Sekundärluftsystem / Sekundärluftpumpe defekt

- Kompressor erzeugt kein Druck (bzw. Feder oder Schaufelrad gebrochen)

- Umluftsteller / Drosselklappe defekt

Das habe ich auch sofort gedacht, ohne Gewähr. Ist es einer der ersten Baujahre? Je älter, je spröder sind diese Gummiteile.

Ein Blick in den Kat kann auch nicht schaden, nicht das dieser zerbröselt/dicht ist.

Zitat:

@TSobbes schrieb am 28. Juli 2020 um 23:59:10 Uhr:

Hallo jw61, besten Dank für den Hinweis. Meinst Du den Umluftsteller aus dem verlinkten Beitrag? Kann man diesen Prüfen ohne Ausbau des Kompressors? Eventuell mit der Stardiagnose von MB. VG Tom

Hallo Tom,

nutz mal die Suche hier im 203/204er Bereich (dort sind die meisten M271 verbaut), es ist ein relativ häufig und in MB-Werkstätten bekanntes Problem. Kenne es von meinem Onkel, ist aber schon sehr lange her und wurde damals auf Kosten von MB erledigt. Eventuell ist es nur der U-schlauch (so deute ich deine gepostete Fehleranalyse).

Problembeschreibung sh.

https://www.derpade.de/.../

https://www.motor-talk.de/.../Attachment.html?attachmentId=711219

Es ist wohl etwas tricky, aber du solltest, soweit ich mich erinnere, hier auf MT auch Berichte finden, wo es Schrauberspezis ohne Ausbau des Kompressors reparieren konnten, nach dieser Rep.-Anleitung solltest du suchen...offiziell soll lt. MB zeitaufwändig (=teuer) ausgebaut werden...kennt man ja zb. von den Bremsleitungen an der HA.

Solltest du dennoch den Kompri ausbauen müssen, empfehle ich dir bei dieser Gelegenheit das Kompressoröl zu wechseln (spezielles Öl).

2 Ölstoppkabel wirst du idealerweise schon verbaut haben, wenn nicht dann unbedingt nachrüsten.

Themenstarteram 29. Juli 2020 um 13:38

@ Alle

Vielen lieben Dank für eure sehr hilfreichen Beiträge!!

Am Dienstag hat der SLK seinen Termin in der Werkstatt. Bin gespannt was es nun ist ;). Mitte kommender Woche werde ich Euch dann die erste Ergebnisse hier mitteilen können.

LG Tom

Themenstarteram 4. August 2020 um 17:37

Hallo Zusammen,

gerne möchte ich Euch mitteilen was heute beim Termin in der Werkstatt gemacht wurde. Ich habe den Wagen mit der ausgedruckten Beschreibung hier aus dem Forumsbeitrag abgegeben und kurz mit dem Meister gesprochen. Er sagte mir das er den Fehlerspeicher nochmal auslesen möchte und sich dann telefonisch meldet wie er gedenkt weiter zu machen.

Eine Stunde wurde mir mitgeteilt sein ausgelesene Fehlermeldung wären identisch und die Lamdasonde müsste getauscht werden. Das hat er dann auch gemacht. Auto habe ich vorhin abgeholt und was soll ich sagen ... der Wagen fährt genauso schlecht bzw. mit den Fehlern wie vorher auch. Ich also wieder zur Werkstatt und das Leid vorgetragen, dort sagte man mir, dass der Wagen die neuen richtigen Werte aus der Lambdasonde erst ein paar Tage lernen muss bevor er wieder normal ohne dröhnen und mit voller Leistung fährt. Ich muss gestehen, da kenne ich mich nicht aus. Ist das so richtig?

VG Tom

Wenn dem so wäre, warum haben die Dir das nicht gleich bei der Abholung gesagt ? So hättest du dir den Weg zurück gespart. Wers glaubt....

Themenstarteram 4. August 2020 um 17:44

Zitat:

@habmichlieb12 schrieb am 4. August 2020 um 17:40:46 Uhr:

Wenn dem so wäre, warum haben die Dir das nicht gleich bei der Abholung gesagt ? So hättest du dir den Weg zurück gespart. Wers glaubt....

Beim Abholung wurde mir schon der Hinweis in der Werkstatt gegeben, das ich den Wagen erstmal einfahren müsste. Ich dachte da aber vielleicht an so 10 km bis nach Hause und nicht an 200km.

Also ja, die Gemischanpassung passt sich auch auf defekte Komponenten an. Gut, eigentlich löscht man die Adaption und nach 20 bis 30 km ist alles wieder eingeschossen. Allerdings nicht mit merklichen Problemen. Wiederum kann man den Sondenverlauf auch lesen (0 bis 900 mV, schwankend) und schauen ob die Sonde das Problem ist. Was für eine wurde überhaupt getauscht? Regel- oder Monitorsonde?

Ich denke eher er zieht Falschluft wie schon beschrieben. Das Problem ist das heute keiner die livedaten anschaut und Probleme auch nicht interpretieren kann.

Schade das nicht auf das hier bereits beschriebene Problem in der Werkstatt eingegangen wurde.... Aber "die in den Foren haben ja eh keine Ahnung" heißt es ja dann immer.

Das du da nicht mehr hinbrauchst ist ja klar, da du ausgenommen wirst aufgrund deren Ahnungslosigkeit. Den kat anfangs zu tauschen war schon ein Witz...

Zitat:

@MxD schrieb am 04. Aug. 2020 um 18:29:23 Uhr:

Das Problem ist das heute keiner die livedaten anschaut und Probleme auch nicht interpretieren kann.

Genau. Man kennt die technischen Zusammenhänge nicht (mehr) und hofft auf die OBD-SD-Erleuchtung und folgt der blind. Das Berufsbild des Mechatroniker löst sich selbst auf. Blind Teile tauschen kann jede Hausfrau.

 

Wer reklamiert hört gerne den Spruch "Das kann gar nicht sein"

Es ist im Prinzip ganz einfach. Es gibt im 4 Dinge wenn ein Motor nicht rund läuft. Mechanik, Benzin, Luft und die Steuerung. Da er im Leerlauf rund läuft tippe ich auf Falschluft da er anfettet bis zum Anschlag. Möchte gar nicht wissen was der kat gekostet hat. Ein gehimmelter kat wäre an der Monitorsonde zu detektieren gewesen.

Wir wissen nicht was die Werke genau gemacht hat, darüber braucht man hier nicht spekulieren.

Auch sollte man wissen dass sich das heutige Berufsbild KFZ-Mechatroniker mittlerweile aus zwei ehemals eigenständigen Lehrberufen (KFZ-Mechaniker und KFZ-Elektriker) zusammensetzt und sich nicht nur der abzudeckende Wissensbereich vergrößert, sondern auch die techn. Entwicklung stark verändert hat...und mit "früher" eben nicht zu vergleichen ist.

Aber ich weiß schon was hier gemeint ist, zu mir hat mal ein MB-Serviceberater gesagt "wir basteln nicht, wir können das"!

Wenn aber schon Laien, die noch nicht einmal einen M271 besitzen, ein beim M271 sehr häufig auftretender Fehler bekannt ist und dieser zum vorliegenden Fehlerbild wie die Faust aufs Auge passt, müsste mir die Werkstatt schon plausibel erklären können und natürlich geprüft haben, warum es genau daran nicht liegt, sondern an...xy.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLK 200 R171 / Leistungsverlust / Dröhnen Ansaugbereich / hoher Spritverbrauch / Aussetzer Zylinder