ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLK 200 R171 / Leistungsverlust / Dröhnen Ansaugbereich / hoher Spritverbrauch / Aussetzer Zylinder

SLK 200 R171 / Leistungsverlust / Dröhnen Ansaugbereich / hoher Spritverbrauch / Aussetzer Zylinder

Mercedes SLK R171
Themenstarteram 28. Juli 2020 um 14:22

Hallo Zusammen,

freue mich über Tipps zur besten Vorgehensweise und/oder eine gute Werkstattempfehlung für den Bereich um 35037 Marburg, denn bei unserem Mercedes SLK kommen wir nicht weiter. Unsere bisherige Autowerkstatt hat wegen dem folgenden beschrieben Fehler den Luftmassenmesser und KAT im Auto gewechselt. Leider habe diese Reparaturversuche nicht geholfen, der Fehler beim SLK ist noch da. Daher habe ich den aktuellen Stand zum Auto einmal zusammengefasst.

Fehlerssymptome beim Autofahren:

- Deutlicher Leistungsverlust unter Last (max 120 km/h ohne Ruckeln),

- bei mittleren Drehzahlen (ab ca. 2000) unter Last hört man ein tieffrequentes Dröhnen im Ansaugbereich

- Zirka 15% erhöhter Spritverbrauch

- Aussetzer in den Zylindern 3 und 4

Angezeigte Fehler in der Diagnose:

2047-001 Lufteinblasung: Fehlfunktion (Wirkungskette), Luftstrom ist zu gering. P0410

201B-002 Aussetzen des Zylinders 3 (P0303)

201B-004 Aussetzen des Zylinders 4 (P0304)

2029-001 Selbstanpassung der Gemischbildung am Fettanschlag (Tendenz des Motors in Richtung „Mager“)

Mögliche Ursachen:

- Teillastentlüftungsschlauch oder Ventil defekt

- Undichtigkeit im Sekundärluftsystem / Sekundärluftpumpe defekt

- Kompressor erzeugt kein Druck (bzw. Feder oder Schaufelrad gebrochen)

- Umluftsteller / Drosselklappe defekt

Mögliche erste Prüfungen:

- Teillast- und Ladeluftsystem auf Dichtheit prüfen

- Ladedruck Kompressor prüfen

- Lamdasonde vor Kat

Was wurde bereits überprüft und ausgetauscht:

- Luftmassenmesser

- Zündspulen

- Kat

- Ölstopkabel sind verbaut

- Autobatterie

Weitere mögliche Prüfungen könnten sein:

- Kompression Motor wg. z.B. Verkokung der Einspritzventile

- Kraftstoffdruck/Förderleistung der Kraftstoffpumpe prüfen

Das Verhalten des Autos bei laufenden Motor im Stand:

- ruhiger Leerlauf ohne Besonderheiten. Alles so wie es sein soll.

Was ist mir noch aufgefallen:

- Ab- und An glaube ich im Innenraum leicht Abgas zu riechen.

Vorab bereits vielen Dank für eure freundliche Aufmerksamkeit und Hilfsbemühungen, wünsche euch einen schönen Tag.

VG Tom

Ähnliche Themen
20 Antworten
Themenstarteram 5. August 2020 um 0:39

Danke an Euch alle für die super freundliche Unterstützung und das Ihr einen Teil eurer Zeit überhaupt mit hilfreichen Beiträgen im Forum verbringt.

Mit meinen über 50 Lebensjahren habe ich natürlich schon einige Erfahrung im Leben sammeln dürfen und aus diesem Grund hatte ich ja diesen Beitrag geschrieben. Ich wollte den Reparaturprozess öffentlich dokumentieren und möglichst viele Erfahrungen und Know How mit einfließen lassen. Den Beitrag dann auch als Handzettel dem Meister als eine erste Hilfestellung mit überreichen. Das hatte seinen guten Grund, denn ich habe in den Jahren immer mehr den Eindruck gewonnen das die Werkstätten mit den Reparaturen "unserer" drei Autos überfordert sind oder die Werkstatt einfach nur meint sie könnte bei jedem Reparaturauftrag direkt über tausend Euro berechnen. Offensichtlich herrscht in der Automobilbranche ein zu großer ökonomischer Druck welcher die Menschen die dort arbeiten Blind macht, es kann ja heute kein normaler Beobachter mehr nachvollziehen was im deutschen Automobilsektor in den letzten 15 Jahren so alles passiert ist. Ich werde den Worten des sympathischen Werkstattmeisters noch Vertrauen und Zeit schenken und warte bis zum Dienstag ab. Danach muss ich dann seine mutige Entscheidung entweder über den Klee loben falls der Wagen wieder läuft oder ich werde nachfragen müssen warum er eine, von der vorherrschenden Meinung erfahrener Menschen, abweichende Entscheidung getroffen hat.

VG, Thomas

Nun gut. Sympathisch hin oder her. Die Zeche zahlst du... Das meinte ich zumindest. Die tragen nicht das Risiko der wilden Tauschaktionen.

Mein Rat: schau das du einen findest der dir den kompri rausholen kann und die Schläuche wechselt.

Zitat:

@jw61 schrieb am 04. Aug. 2020 um 23:42:13 Uhr:

Auch sollte man wissen dass sich das heutige Berufsbild KFZ-Mechatroniker mittlerweile aus zwei ehemals eigenständigen Lehrberufen (KFZ-Mechaniker und KFZ-Elektriker) zusammensetzt und sich nicht nur der abzudeckende Wissensbereich vergrößert, sondern auch die techn. Entwicklung stark verändert hat...und mit "früher" eben nicht zu vergleichen ist.

Das trifft doch auf jede technische Einrichtung und jede Berufsgruppe zu. Das Leben geht weiter. Das, was ich schlimm finde ist, dass eine Vielzahl der Servicemitarbeitern gar nicht mehr weiß, was die Technik bewirkt. Da wird das Marken-übliche Servicegerät angeschlossen, das ich nur als qualifizierte Orientierungshilfe betrachte, und nach deren Maßgabe blind Komponenten getauscht, der Kunde zahlt das mit Stundensätzen, die eher wissenschaftlichen Akademikern, denn "ahnungsarmen" KFZ-Serviceleuten gerecht werden. Mit zunehmender Elektrifizierung wird sich dieser Berufsstand selbst abschaffen und nur die wirklich kompetenten am Verbrenner weiterarbeiten. So wie heute keiner mehr mit den Begriffen Zündzeitpunkt oder Schließwinkel etwas anfangen kann und heute mindestens so ahnungslos auf einen Opel mit L-Jetronik blickt, wie der Kollege in den 70ern. Nur mit dem kleinen Unterschied, dass letzterer selbst zugegeben hat, mit der Technik überfordert zu sein. Es gab ja auch keine Star Diagnose & Co.

Stimmt. Aber ehrlich gesagt ist der m271 jetzt auch keine Raketentechnik. Hab mich mal mit dem alten VÄTH unterhalten. Der meinte bevor man nur einen Finger an den Motor legt muss man wissen was man tut. Das vermisse ich hier.... Und auch generell.

Zudem wird an den Teilen mehr abkassiert wie durch die Arbeit. Das können sie zumindest noch.

Zitat:

@MxD schrieb am 05. Aug. 2020 um 17:14:40 Uhr:

Der meinte bevor man nur einen Finger an den Motor legt muss man wissen was man tut.

Absolute Zustimmung! Und dass die Teile oder Komponenten völlig überteuert sind, kommt noch dazu.

Joah. Und den Kat haben sie bestimmt auf den Müll geworfen ;-). Na wir werden hören wie die Geschichte weiter geht...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLK 200 R171 / Leistungsverlust / Dröhnen Ansaugbereich / hoher Spritverbrauch / Aussetzer Zylinder