ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLK 200 mit oder ohne Kompressor

SLK 200 mit oder ohne Kompressor

Themenstarteram 13. August 2009 um 13:42

Hallo, möchte mir jetzt einen SLK R170 kaufen von vor 2000.

Was haltet ihr allgemein für einen besseren Kauf,

den SLK 200 oder den SLK 200 Kompressor zu kaufen?

Ich hab egehört das der SLK 200 aufjedenfalll um einiges günstiger in der Versicherung ist als der Kompressor. Und ich glaub gehört zu haben das der SLK 200 ohne Kompressor auch weniger Benzin verbraucht..

Würde gerne mal eure Meinung dazu hören.

MFG

Andreas

Beste Antwort im Thema

hallo,

kann mich meinen Vorrednern nicht wirklich anschließen.

Ich habe den ersten SLK 2002 als 200er ohne Kompi gekauft, weil ich keine Ahnung vom SLK hatte, den preiswertesten im Unterhalt und Spritverbrauch wollte, und der Meinung war, "das Dach geht bei allen SLK`s auf".

Mitlerweile beim zweiten SLK angekommen (280er) kann ich nur sagen, hätte ich heute die Wahl beim 170er, ich würde mir nur noch den 200er mit Kompressor holen und villeicht heute noch fahren.

Die Gründe:

- Unterhalt in Steuer und Versicherung ist nahezu das Gleiche

- Leistung (wenn man mal Ausfahrten mitmacht, ist man fast immer der Langsamste)

- Verbrauch ist der Gleiche, der Kompressor braucht eher weniger

- Kompressor ist der Neuere SLK, ESP Serie, bessere Sitze, einige Verbesserungen zum PreFL

- für mich der Schönere, da untenrum lackiert

Damals lagen noch einige Euros zwischen dem 200er ohne und dem 200er mit Kompressor, heute ist das maginal, daher meine ganz klare Ansage: Nimm den Kompressor !!!

87 weitere Antworten
Ähnliche Themen
87 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von MB_CLK230_K

Zitat:

Original geschrieben von Hilinfo

Ich habe Automatik, da stört eher die halbe Gedenksekunde, bis er runterschaltet und endlich loslegt. ( das macht halt jede Automatik!)

Ausgenommen die MCT AMG Speedshift ;)

Möchte aber gar nicht wissen was die kostet.......wenn der Hersteller AMG heißt !!

Trotzdem würde mich prinzipiell interessieren, welches Getriebe (Automatik oder Schalter) langfristig kostengünstiger, weniger reparaturanfälliger und natürlich langlebiger ggf bei defekt kostengünstiger im Tausch erhältlich ist.

Wenn es dir um Langlebigkeit geht dann kommt nur der Schalter in Frage. Geht nie kaputt und die Kupplung ist auch unverwüstlich.

Zitat:

Original geschrieben von ---JJ---

Zitat:

Original geschrieben von MB_CLK230_K

 

 

Ausgenommen die MCT AMG Speedshift ;)

Möchte aber gar nicht wissen was die kostet.......wenn der Hersteller AMG heißt !!

 

Trotzdem würde mich prinzipiell interessieren, welches Getriebe (Automatik oder Schalter) langfristig kostengünstiger, weniger reparaturanfälliger und natürlich langlebiger ggf bei defekt kostengünstiger im Tausch erhältlich ist.

Die Automatik von MB kostet beim Neuwagen in etwa 2000€ Aufpreis, von daher ist der Schalter immer kostengünstiger. Zumindestens die älteren 5-Gang Automaten haben einen hervorragenden Ruf und deshalb sind MB-Automaten auch in Fremdfabrikaten (Porsche, Jaguar...) eingebaut.

 

Pflegeaufwand beschränkt sich beim Automaten wie beim Schalter auf Getriebeölwechsel (von wegen Lifetime-Füllung,hehehe).

 

Der 6-Gang Schalter ist hakelig, war nicht mein Ding, folglich kam mit meinem SLK R170 nach 30 Jahren Autofahren der erste Wagen mit Automatik in den Stall. Bisher zu meiner Zufriedenheit.

Also ich finde, dass ein Mercedes-Benz mit Automatikgetriebe ausgestattet sein muss.

1. Mercedes-Benz ist führender Hersteller in Automatikgetrieben.

2. Es gibt keine besseren Automatikgetriebe.

3. Die Schaltgetriebe von Mercedes haken oft.

4. MB-Fahrzeuge sind elegante "Gleiter" - da gehört Automatik einfach dazu;)

Punkt 4 ist meine persönliche Meinung

Achja, das MCT AMG Speedshift ist in den aktuellen 63er AMG Fahrzeugen serienmaßig verbaut. Beim runterschalten mit Zwischengas (einfach nur geil - Macht auch echt Laune die Dinger zu fahren)

5 Fahrstufen wählbar Komfort, Sport, Sport+, Manuell, Race Start.

Ist zur Zeit das beste und innovativste 7-Gang Sport-Automatikgetriebe das es gibt.

siehe: http://www.youtube.com/watch?...

Gruß

am 18. September 2009 um 0:58

Automatik ist wirklich Luxus und gar nicht mal so schlecht. Als wir Automatik noch gar nicht kannten, waren wir uns auch skeptisch.. und dachten mit Schaltung sind wir eben sportlicher unterwegs.. nun wenn ich den SLK mit Automatik mit unseren Audi TT mit Schaltung vergleiche dann würde ich den TT gerne so eine Automatik, wie beim SLK spendieren :-)

Ich weiß nicht wie Automatik bei anderen Hersteller ist.. aber bei Mercedes ist es genial :-)

Schöne Grüße

Madness

ja die Getriebe sind echt genial!

Jetzt will ich auch wieder son Auto :rolleyes:

Für was steht denn MCT ?

am 18. September 2009 um 1:11

Zitat:

Original geschrieben von 124er-Power

ja die Getriebe sind echt genial!

Jetzt will ich auch wieder son Auto :rolleyes:

Für was steht denn MCT ?

Ist dein Auto mit Handschaltung?

Ich bin schonmal Automatikgetriebe von einem Kia gefahren. Also es ist kein Vergleich. Mein CLK Bj. 07.2000 der Kia 2007.

Also der Kia war echt total sch.... zu fahren. Wenn man bremst und dann wieder Gas geben will, dann dauert es ein bischen, bis er wieder beschleunigt und er schaltet ganz ruppig. Nix für Stadtverkehr. Dann doch lieber Schalter. Bin halt ein MB-Automatikgetriebe gewöhnt:)

Wie die Getriebe bei VW,Audi sind weiß ich nicht. Aber BMW soll auch ein ganz ruppiges/ruckelndes Automatikgetriebe haben.

Zitat:

Original geschrieben von Madness23

Zitat:

Original geschrieben von 124er-Power

ja die Getriebe sind echt genial!

Jetzt will ich auch wieder son Auto :rolleyes:

Für was steht denn MCT ?

Ist dein Auto mit Handschaltung?

Ja 6 Gang. Kann bestätigen, das die etwas Hakelig sind.

Früher bin ich ein 4-Gang Automatikgetriebe gefahren (W124). Das war echt geschmeidig.

Allerdings hat das Getriebe echt viel Leistung gefressen!

MCT steht für Multi-Clutch-Technology

^^also sowas wie DSG ?

Das DSG von VW ist übrigens genial. Bin vor kurzem erst ein Passat 2.0 TDI mit DSG gefahren.

Man spürt den Gangwechsel überhaupt nicht!

Hab da noch was übr das Gebriebe gefunden. Ist schon ein paar Monate alt. Darum streht da auch, dass das Getriebe derzeitexklusiv im SL 63 AMG eingeetzt wird.

 

Mit der jüngsten SL-AMG-Generation präsentiert der Haustuner von Mercedes ein neu entwickeltes Getriebe, bei dem der herkömmlichen Drehmomentwandler überflüssig ist. Möglich wird das durch die "Multi-Clutch Technology" (MCT), bei der ausschließlich Kupplungselemente den Gangwechsel übernehmen. Zudem ist das "AMG Speedshift MCT 7-Gang-Sportgetriebe" mit sieben Gängen, vier Fahrprogrammen und einer Zwischengas- sowie einer Race-Start-Funktion ausgestattet. Das neue Sportgetriebe ist eine Gemeinschaftsentwicklung der Mercedes-AMG GmbH und der Daimler AG und kommt derzeit exklusiv im SL 63 AMG zum Einsatz. Die Fertigung erfolgt im Mercedes-Benz-Werk Esslingen-Hedelfingen.

Herzstück des neuen Sportgetriebes ist die nasse Anfahrkupplung, die in einem Ölbad läuft und den bisherigen Drehmomentwandler ersetzt. Durch ihre geringe rotatorische Massenträgheit soll die Kraftübertragung dynamisch und schlupffrei erfolgen. Mithilfe der vier Fahrprogramme Comfort (C), Sport (S), Sport plus (S+) und Manuell (M) realisieren die AMG-Ingenieure Schaltvorgänge ohne Zugkraftunterbrechung. Die Dauer der Gangwechsel hängt dabei vom gewählten Programm am und beträgt im sportlichsten M-Modus nur 100 Millisekunden - das bedeutet im Vergleich zum C-Modus eine Reduzierung um 50 Prozent. Im S- und S+-Modus reduzieren sich die Schaltzeiten gegenüber dem Komfortprogramm um 20 beziehungsweise 40 Prozent.

Darüber hinaus sind nach Angaben der Getriebe-Spezialisten besonders schnelle und spontane Mehrfachrückschaltungen eine weitere Stärke des MCT-Getriebes. So lässt sich per Kickdown beispielsweise vom siebten direkt in den vierten Gang wechseln, was bei den drei sportlicheren Fahrprogrammen durch dosiertes Zwischengas begleitet wird. Der dadurch nahezu lastfreie Rückschaltvorgang minimiert die Lastwechselreaktionen, was sich beim Abbremsen vor Kurven positiv auswirkt.

Ok, aber jetzt nochmal zum "normalen" Automatikgetriebe für uns "Normalsterbliche" und nicht das für die oberen 500....

Man sagt was von einer Sekunde oder so, bis die Automatik überhaupt reagiet ! Stimmt das ?

Das wäre ja weniger gut und nicht gerade sportlich, oder ?

Wäre es eigentlich vorteilhaft, einen SLK mit Automatikgetriebe zu haben, wenn man in absehbarer Zeit ohnehin den Motor wechseln möchte, auf einen anderen Automatikmotor, allerdings einen TD ?

Also ein Umbau von Automatik auf Automatik ist doch sicher einfacher, als von Schalter auf Automatik.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLK 200 mit oder ohne Kompressor