ForumFabia 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Fabia & Roomster
  6. Fabia 1
  7. Skoda Fabia 1.4 16V oder Mercedes Benz A160 (W168)

Skoda Fabia 1.4 16V oder Mercedes Benz A160 (W168)

Themenstarteram 27. November 2009 um 23:03

Hallo Leute !!

Nachdem ich jetzt meinen Smart 0.6 mit 170 TKM über den TÜV gequält habe und ein Verkauf schon lange überfällig ist, habe ich mich auf zwei, eigentlich drei, Gebrauchtwagen eingeschossen.:

Audi A2 1.4

Skoda Fabia 1.4 16V

Mercedes Benz A160

Den ersten Wagen gibts leider nur mit über über 150 TKM in meiner Preisklasse (bis 6.000 EUR), womit er aus meiner Auswahl leider rausfällt.

Aus diesem Grund habe ich nun über den Skoda Fabia 1.4 16V und den Mercedes Benz A160 in diversen Foren informiert. Bei meinen Recherchen bin ich lange auf der Seite Elchfans hängen geblieben. Hier habe ich gelernt lieber einen A160 als einen A140 zu kaufen und auf jedenfall einen nach der Modellpflege im März 2001 zu nehmen (also einen W168) ... auf ein Lamellendach werde ich wohl leider auch verzichten.

Zum Fabia 1.4 16V habe ich hier bei motortalk bisher nur absolut positive oder nur vollkommen negative Einträge gefunden und bin davon leider etwas verunsichert. Nach meinen bisherigen Informationen habe ich mich bisher für den 1.4 16V mit 55kw/75PS entschieden. Auch habe ich gelesen, dass man, um schlechte Verarbeitung des Wagen zu vermeiden, man sich für ein Modell nach September 2004 entscheiden solle - stimmt das? Welche bekannten Mängel oder Konstuktionsfehler gibt es noch?

Ich fahre im Jahr (gerne) mindestens 25 TKM und bin viel allein, aber auch mit Freundin und 6-jähriger Tochter unterwegs, was ihr auch bedenken solltet.

Schonmal vielen Dank für eure Antworten,

LG,

mk2-lover

Beste Antwort im Thema

Die A-Klasse ist Kompaktklasse und der Fabia ist Kleinwagen ;)

 

@Guitar-Sly: Hast du jemals ne A-Klasse gefahren? Ich glaube nicht, es gibt weder einen 2 Liter Saugdiesel im Benz noch Heckantrieb. Der letzte 2 Liter Saugdiesel wurde im w124 verbaut...

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Hallo, ich bin gerade aus dem Elchlager zurück ins Volkswagenlager gewechselt.

Hatte 1,5 Jahre den A 150. Also die Baureihe W 169.

Zum Motor bei der A-Klasse kann ich dir sagen, das es Unsinn ist, das der 160er besser ist. Ja, ich habe den Nachfolger gehabt, aber mein Bruder fährt den W 168 als A140.

Der läuft echt prima und sparsam.

Naja, bleibt aber deine Entscheidung.

Lasse dich aber bitte nicht von dem Stern blenden. so wie ich vor 2 Jahren. MB ist auch nicht besser als andere. Zumindest nicht in dieser Klasse.

Der Elch will z.B. jedes Jahr zur Inspektion. Das wird teuer oder zumindest lästig, wenn man es selber macht.

Der Fabia ist schon eine gute solide Wahl. Für dein Geld bekommst du hier auch wahrscheinlich einen neueren mit weniger Laufleistung.

Mein Tip: Fabia!

Viel Glück bei deiner Entscheidung

Ohne den Fabia zu kennen, würde ich aber auch eher zu diesem tendieren.

Ich hatte selber 2 A160, Bj 2001 und Bj2003, beide mit Automatik. Und ich hatte mit beiden nur Probleme. Schwachstellen waren Fahrersitz, polterndes Fahrwerk, defekte Automatik (bei beiden).

Ich würde mir nie wieder einen kaufen, obwohl das Konzept sehr gut ist.

Hi,

meine Eltern fahren eine A-Klasse als Diesel mit Automatik mit jetzt knapp 100tkm. Bisher ist da nix größeres dran gewesen. Ist auch ein Mopf Modell also nach der Modellpflege von 2001. Da wurde wirklich viel verbessert. sowohl Optisch als auch technisch.

Beim A140 gab es glaub ich öfter mal defekte Steuerketten. ich weiß aber net ob der 160er da besser ist. Ich finde den A160 aber eh besser da die A-Klasse vom CW Wert her net so super ist.

Die Sitzposition und das Fahrverhalten / Fahwerk sind etwas gewöhnungsbedürftig aber das Platzangebot ist echt super. So viel Platz in so einem kleinen Auto findet man sonst kaum.

Reparaturen werden leider schnell teuer weil es schwierig ist am Sandwichboden zu arbeiten.

Der Fabia ist halt ein klassischer Kleinwagen,der 1,4l Motor hat wohl als Probleme mit gerissenen Zahnriemen und hohem Ölverbrauch. da du hier für 6000€ aber ein recht neuwertiges Fahrzeug mit wenig KM bekommst sollte das eher kein Problem sein.

Ich würde mir beide Fahrzeuge mal in Live ansehen und probefahren das hilft ungemein bei einer Entscheidung.

Gruß Tobias

 

P.S. alternative wäre für dich vielleicht noch der Honda Jazz oder Mitsubishi Colt. Beides Kleinwagen mit viel Platz

Also aus eigener erfahrung muss ich folgendes los werden:

Fabia:

Selber besessen, (vor meinem Oktavia) als 1.4 16V/75PS. Ich muss sagen in der klasse ein super solides Fahrzeug gewesen. Die ausstattung ist in der Preisklasse absolut TOP, das Fahrverhalten sehr stimmig für die Fahrzeuggröße. Die Standardsitze fand ich super bequem und langstrecken tauglich. Der durchzug des Motors hat mich für seine 14-hundert Kubik und 75PS manchmal wirklich erstaunt, der Motor ist sehr drehfreudig und sparsam. Alles in allem war er mir bis zum Totalschaden durch Reifenplatzer ein treuer Begleiter. Großartige Werkstattbesuche ausserhalb des Service-Intervalles hatte ich kaum, einzige Macke bei Skoda die doch mir jetzt oft auffällt (auch beim Okti) sind die ASR sensoren an den Achsen, diese scheinen recht kurzlebig zu sein, ist aber eher kleinkram.

 

A160- Mal als Firmenwagen gehabt.

NIE WIEDER A KLASSE!

Hatte das Fahrzeug als 160CDI also der 2.0er Saugdiesel. Der Motor war echt der Witz des Jahres, der 1.9er Saugdiesel im 3er Golf mit 65PS ist spritziger als die Krücke. Klar, Sparsam is das Ding, aber freude kommt dabei nicht auf.

Autobahnerfahrung habe ich mit dem Fahrzeug auch keine gute machen können, ich fuhr nach Berlin von meinem Wohnort aus ca 190km. Im Fabia ohne Pause kein Problem, inklusive entspannt aussteigen und nix tut weh. In der A-Klasse, nach halber Strecke zwangspause weil Rückenschmerzen ohne ende, konnte echt nicht mehr sitzen, ich habe mich gefühlt wie auf nem alten Küchenstuhl, das mag subjektiv sein, aber gerade deswegen unbedingt vorher mal Popo-Test machen. Im großen und ganzen bekommst du für deine 6000€ beim Fabia sicher sogar einen angenehm ausgestatteten COMBIE! Dann pfeiffst du auf den A160 ;).

Was mir eh nicht zugesagt hat ist der Heckantrieb des benz, das mag allerdings jeder selbst entscheiden und im Winter auch verantworten, ich mags nich. Das Fahrwerk machte allerdings einen guten Eindruck, Unebenheiten nahm es für den kurzen Radstand sehr gut weg, allerdings empfand ich die Lenkübersetzung extrem gewöhnungs bedürftig, sehr unruhiges Lenkverhalten, bei niedrigem einschlag schon eine deutliche einlenkung, je mehr man dann allerdings das Lenkrad dreht, desto weniger nimmt der Einschlag gefühlt zu, sehr stranges Handling. Nächster Punkt wäre noch die meiner meinung nach schlechte Übersicht nach hinten,Blick in den Mittelspiegel auf der Autobahn durch die Heckscheide sehr ungewohl, viel zu viel Straße im Blick, mag durch den Heckantrieb kommen da das fahzeug auf mich wirkte als stände er währen der gesamten Autobahnfahrt vorn höher als hinten.

 

Das sind alles MEINE SUBJEKTIVEN Eindrücke, nicht das mich jetzt jemand deswegen hier zerfetzt ;)

Zitat:

Original geschrieben von Guitar_Sly

Was mir eh nicht zugesagt hat ist der Heckantrieb des benz, ...

Doch nicht die A-Klasse, oder? :confused:

Ja, die A-Klasse ist ein Fronttriebler.

Naja, ne A-Klasse ist schon ne Klasse höher als der Fabia, schlecht zu vergleichen. Und bei Gebrauchten kann man immer und überall Pech haben.....

Als Skoda-Fan würde ich den Fabia nehmen, mehr Auto hast Du bei der A-Klasse. Wenn Du ein Kind hast, würde ich vielleicht mal nach nem Octavia schauen, der sticht beide aus und ist auch nicht teurer, wenn er ein bestimmtes Alter hat.

Und er sieht wesentlich besser aus als die A-Klasse und der Fabia.

Zitat:

Original geschrieben von SparerNRW

Naja, ne A-Klasse ist schon ne Klasse höher als der Fabia, schlecht zu vergleichen.

Auch die A-Klasse zählt zu den Kleinwagen. In der Motorpresse wurden beide Fahrzeuge schon mehrfach miteinander verglichen.

Die A-Klasse ist Kompaktklasse und der Fabia ist Kleinwagen ;)

 

@Guitar-Sly: Hast du jemals ne A-Klasse gefahren? Ich glaube nicht, es gibt weder einen 2 Liter Saugdiesel im Benz noch Heckantrieb. Der letzte 2 Liter Saugdiesel wurde im w124 verbaut...

Eben. A-Klasse sollte mit dem Golf verglichen werden, nicht mit dem Polo. Bei Skoda gibt es nix vergleichbares.

Der Octavia ist auch Golf-Klasse von der Basis, allerdings passt er nicht so richtig. Der Spielt irgendwie in einer anderen, eigenen Gruppe!

Ich hatte nen 2003er Fabia 1 mit dem 1.4er als Combie und der war dann gefühlt doch ne ne Fahrzeugklasse höher als der Benz, wie gesagt, auch die Sitze fand ich horror. Welches Baujahr der Benz hatte kann ich nicht sagen, jedenfalls habe ich aufgrund des doch schwach wirkenden Diesels extra nochmal genau in die Papiere geschaut, das war definitiv ne 2 Liter Maschine, und sag mir nich ein 2 Liter Diesel mit Turbo brächte nur die eingetragenen um die 80 PS die das waren.

 

EDIT: OK, habe nochmal nachgesehen, ist doch ein front Triebler, dafür hatter sich aber wirklich seltsam gefahren. Der A160 CDI IST aber ein 2.0er Diesel, und von nem Turbo keine Spur, und ein Turboloser Diesel ist und bleibt für mich nen Sauger, die Leistung is n echter Witz gewesen.

Zitat:

Original geschrieben von Guitar_Sly

Ich hatte nen 2003er Fabia 1 mit dem 1.4er als Combie und der war dann gefühlt doch ne ne Fahrzeugklasse höher als der Benz, wie gesagt, auch die Sitze fand ich horror. Welches Baujahr der Benz hatte kann ich nicht sagen, jedenfalls habe ich aufgrund des doch schwach wirkenden Diesels extra nochmal genau in die Papiere geschaut, das war definitiv ne 2 Liter Maschine, und sag mir nich ein 2 Liter Diesel mit Turbo brächte nur die eingetragenen um die 80 PS die das waren.

 

EDIT: OK, habe nochmal nachgesehen, ist doch ein front Triebler, dafür hatter sich aber wirklich seltsam gefahren.Laut Homepage IST der A160 CDI aber ein 2.0er Diesel, und von nem Turbo keine Spur, und ein Turboloser Diesel ist und bleibt für mich nen Sauger, die Leistung is n echter Witz gewesen.

Zitat:

Original geschrieben von Guitar_Sly

 

EDIT: OK, habe nochmal nachgesehen, ist doch ein front Triebler, dafür hatter sich aber wirklich seltsam gefahren. Der A160 CDI IST aber ein 2.0er Diesel, und von nem Turbo keine Spur, und ein Turboloser Diesel ist und bleibt für mich nen Sauger, die Leistung is n echter Witz gewesen.

Der Mercedes A 160 CDI hat den "OM640DE20LA" Motor und das ist defintiv ein Turbomotor. Egal ob er die anders vorgekommen ist oder nicht!

Da der TE aber nach einem w168 und nicht dem von dir gefahrenen w169 gefragt sollten wir die Diskussion hier beenden!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Fabia & Roomster
  6. Fabia 1
  7. Skoda Fabia 1.4 16V oder Mercedes Benz A160 (W168)