ForumDaihatsu
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Daihatsu
  5. Sirion das richtige Auto(für mich)?

Sirion das richtige Auto(für mich)?

Themenstarteram 7. März 2009 um 13:20

Hallo!

Eventuell steht sehr bald ein Kauf eines Neu- oder Jahreswagens um die 10.000 Euro an. Abgewrackt(und damit ersetzt) wird der BMW in der Signatur. Dieses Auto fahre ich bis jetzt, ergo soll der Neue auch für mich sein. Allerdings soll der dann auch lange halten, mindestens 4 Jahre, eventuell bis er auseinanderfällt. Nach mittellanger Recherche bin ich auf den Sirion gestoßen(auf den bin ich durch den Cuore gekommen). Der Cuore gefiel mir anfangs noch besser, durch den niedrigeren Verbrauch. Allerdings ist mir dann aufgefallen, dass der nur ein 4 Sitzer ist und wohl doch etwas sehr klein. Zudem wären mir rundum el. Fensterheber wichtig. Was mir beim Sirion super gefällt:

- trotz 1.0 Liter Motor zumindest laut Daten annehmbare Fahrleistungen

- rundum el. Fensterheber, 5 Türen

- auch hinten angeblich genügend Platz auch für weitere Strecken

- Kofferraum, den man immerhin als solchen bezeichnen kann, durch 60:40 umklappbare Bank auch als solcher zu nutzen(ich hoffe, wenn man die eine Bank umklappt, kann auf dem anderen Teil noch jemand sitzen? Weil ich ein Foto gesehen habe, wo es so aussah, als wenn man zum Umklappen die Rücksitzbank vorziehen muss? Weiß dazu jemand etwas?)

- im Armaturenbrett sehr viele praktische Ablagen, Getränkehalter rundum, gefällt mir echt klasse

- durch die breite Mittelarmlehne ist der Stauraum noch erweiterbar vorne

- mit 5 Litern Normverbrauch annehmbarer Verbrauch, ich hoffe, dass ich den in der Praxis auf meinen Hauptstrecken mit so 4.5 bewegen kann

- umfangreiche Serienausstattung, Bordcomputer, CD-Radio, Drehzahlmesser...

- nach meiner Recherche auch(oder gerade) ohne ESP sicheres Fahrwerk, habe bislang sowieso noch kein eigenes Fahrzeug mit ESP besessen, und bin es daher gewohnt, nicht erst von der Elektronik eingebremst werden zu müssen

Nun habe ich aber doch noch ein paar Fragen... Zum Beispiel der Tankgutschein von Shell. Wie bekomme ich den? Muss das Auto tatsächlich dann noch bis Ende März geliefert sein? Ist ja eigentlich gar nicht möglich...

Außerdem: Ist der 1.0er wirklich ausreichend? Fahre regelmäßig 200km(ein Weg), mal Landstraße, mal Autobahn, Autobahn sind aber 50km mehr, da ich ja sparen möchte, entscheide ich mich oft für die Landstraße. Da reicht der Motor sicherlich, aber was ist mit Autobahn? Da der Wagen ja "nur" 160 fährt, wie ist das mit dem Verbrauch? Ist der Wagen bei 160 dann schon kurz vorm Drehzahlbegrenzer? Wenn der Verbrauch bei so ca. 140 noch bei ca. 5-6 Litern bleibt, dann wäre ich schon zufrieden. Hoffe im allgemeinen, dass der Motor auch für weitere Strecken gut geeignet ist?

Und als nächstes das Fahrwerk, damit verbunden die Sitze... Ist das beides auch relativ komfortabel oder ist das Auto hauptsächlich für Kurzstrecke konzipiert und hoppelt der Sirion über alles hinweg?

Mein BMW ist zwar 17 Jahre alt und hat 340.000km runter, aber vom Komfort her war der auf langen Strecken immer noch gut, zumindest vom Fahrwerk. Nur der Fahrersitz war/ist allmählich durchgesessen.

Eine weitere Frage hab ich noch: Wo sitzen beim Sirion vorne die Lautsprecher? Da ich sehr wahrscheinlich an dem Radiosystem Hand anlegen werde, falls es der Sirion wird. Guter Klang ist mir nämlich wichtig, und der gute Klang muss auch bei hoher Lautstärke noch gegeben sein. Da müssen vorne schon mindestens 13er Lautsprecher Platz finden, wenn ich die dann via Hochpass bei 80Hz nach unten hin abtrenne, dann reichen die aus, hatte ich im BMW mit den Original Lautsprechern auch so. Natürlich darf ein Subwoofer dann nicht fehlen, aber da überlege ich mir dann schon was.

Sehr putzig finde ich auch die Armaturenbrettbeleuchtung und die Fußraumbeleuchtung, die es werksmäßig als Zubehör gibt. ABER: Sehr teuer. Wie darf man sich das vorstellen, hat das schon mal einer in echt gesehen? Würde mir das dann selber Bauen/Löten, sieht nämlich echt schick aus... ;)

Wo wir beim Thema Licht sind: Wie ist das Hauptlicht/Fernlicht? Ich hoffe, dass das nicht nur eine dunkle Funzel ist, da ich auch oft nachts fahre.

Und im Innnenraum: Hat der Sirion Leseleuchten? Ist der/Sind die Schminkspiegel beleuchtet?

So, fürs erste waren das meine Fragen. Ich hoffe, eventuelle Besitzer oder zumindest Leute die den Sirion in Echt kennen, können mir einen Großteil der Fragen beantworten. Danke schonmal! :)

Edit: Auch wenn ich vom BMW mit knapp 200 Ps komme und auch unser Astra 125 Ps hat, ich habe vorher ein Jahr lang einen Golf 2 mit 55 Ps gehabt, zumindest laut Daten ist der Sirion immerhin noch schneller als der, wenn das tatsächlich so ist, bin ich schon zufrieden ;)

Beste Antwort im Thema
am 8. März 2009 um 16:52

@opagolffahrer

Mann, ich bin echt beeindruckt. Du textest ja hier was zusammen, Du solltest Autor werden und 'nen 2000 seitigen Schinken verfassen. :D

Nix für ungut, ist nicht böse gemeint. ;)

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten
am 7. März 2009 um 14:10

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

[...] mindestens 4 Jahre, eventuell bis er auseinanderfällt. Nach mittellanger Recherche bin ich auf den Sirion gestoßen(auf den bin ich durch den Cuore gekommen). Der Cuore gefiel mir anfangs noch besser, durch den niedrigeren Verbrauch. Allerdings ist mir dann aufgefallen, dass der nur ein 4 Sitzer ist und wohl doch etwas sehr klein. Zudem wären mir rundum el. Fensterheber wichtig.

Als Fünfsitzer kannst die alle nicht wirklich gebrauchen. Platz hat man aber auch in den kleineren Cuore/Trevis hinten genug, wenn man zu viert unterwegs ist :)

Den vier Jahren Haltbarkeit steht eigentlich auch nichts im Wege.

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Was mir beim Sirion super gefällt:

- trotz 1.0 Liter Motor zumindest laut Daten annehmbare Fahrleistungen

Kommt auch in etwa hin. Die Daihatsu-Motoren ziehen das :)

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

- rundum el. Fensterheber, 5 Türen

Das war bei mir auch der Grund, von Cuore Abstand zu nehmen, der hinten eben keine eFH hat.

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

- auch hinten angeblich genügend Platz auch für weitere Strecken

Ja, Platz ist da. Selbst vier Leute jenseits der 1,85m passen da rein, ohne sich irgendwelche Körperteile (Kopf, Knie) zu scheuern :)

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

- mit 5 Litern Normverbrauch annehmbarer Verbrauch, ich hoffe, dass ich den in der Praxis auf meinen Hauptstrecken mit so 4.5 bewegen kann

Machbar ist das vielleicht. Es kommt eben sehr drauf an, wie Deine Hauptstrecken so aussehen.

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

- umfangreiche Serienausstattung, Bordcomputer, CD-Radio, Drehzahlmesser...

Alles da - und was nicht da ist, läßt sich dazubestellen :)

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

- nach meiner Recherche auch(oder gerade) ohne ESP sicheres Fahrwerk, habe bislang sowieso noch kein eigenes Fahrzeug mit ESP besessen, und bin es daher gewohnt, nicht erst von der Elektronik eingebremst werden zu müssen

Es ist so. Daihatsu-Fahrwerke brauchen kein ESP. Allerdings liegen die Kisten so neutral, daß es im Grenzbereich recht einfach ist, mit dem Gaspedal zwischen Über- und Untersteuern zu wechseln. Und: Daihatsus sind eher sportlich als komfortabel abgestimmt.

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Nun habe ich aber doch noch ein paar Fragen... Zum Beispiel der Tankgutschein von Shell. Wie bekomme ich den? Muss das Auto tatsächlich dann noch bis Ende März geliefert sein? Ist ja eigentlich gar nicht möglich...

Das gilt es mit dem Händler abzuklären.

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Außerdem: Ist der 1.0er wirklich ausreichend? Fahre regelmäßig 200km(ein Weg), mal Landstraße, mal Autobahn, Autobahn sind aber 50km mehr, da ich ja sparen möchte, entscheide ich mich oft für die Landstraße. Da reicht der Motor sicherlich, aber was ist mit Autobahn? Da der Wagen ja "nur" 160 fährt, wie ist das mit dem Verbrauch? Ist der Wagen bei 160 dann schon kurz vorm Drehzahlbegrenzer? Wenn der Verbrauch bei so ca. 140 noch bei ca. 5-6 Litern bleibt, dann wäre ich schon zufrieden. Hoffe im allgemeinen, dass der Motor auch für weitere Strecken gut geeignet ist?

Weitere Strecken sind kein Problem. Mit der Übersetzung ist es so, daß Du die Höchstgeschwindigkeit im 4. Gang fährst und der 5. eher ein Spargang ist. Die gesamte Übersetzung ist recht lang, so daß Du eigentlich immer in einem kleineren Gang als gewohnt fährst.

Ich denke, auf der Autobahn wirst Du Dich mit einem aktuellen Daihatsu wohler fühlen als auf der Autobahn.

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Und als nächstes das Fahrwerk, damit verbunden die Sitze... Ist das beides auch relativ komfortabel oder ist das Auto hauptsächlich für Kurzstrecke konzipiert und hoppelt der Sirion über alles hinweg?

Komfort - na ja. Die Vordersitze sind schon recht gut, nur das Fahrwerk reicht Unebenheiten so weiter. Das ist der Tribut, den man zahlen muß, wenn man ein recht leichtes Auto fährt. Es ist weit entfernt von Deinem großen BMW. Auch der Dreizylindermotor ist eitwas rappelig, wenn man einen BMW-Reihensechser gewohnt ist ;)

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Mein BMW ist zwar 17 Jahre alt und hat 340.000km runter, aber vom Komfort her war der auf langen Strecken immer noch gut, zumindest vom Fahrwerk. Nur der Fahrersitz war/ist allmählich durchgesessen.

Das kann bei einem Daihatsu bei ähnlichem km-Stand dann auch passieren ;)

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Eine weitere Frage hab ich noch: Wo sitzen beim Sirion vorne die Lautsprecher? Da ich sehr wahrscheinlich an dem Radiosystem Hand anlegen werde, falls es der Sirion wird. Guter Klang ist mir nämlich wichtig, und der gute Klang muss auch bei hoher Lautstärke noch gegeben sein. Da müssen vorne schon mindestens 13er Lautsprecher Platz finden, wenn ich die dann via Hochpass bei 80Hz nach unten hin abtrenne, dann reichen die aus, hatte ich im BMW mit den Original Lautsprechern auch so. Natürlich darf ein Subwoofer dann nicht fehlen, aber da überlege ich mir dann schon was.

Das wird recht einfach. In einem Daihatsu kann man das Radio einfach tauschen, auch der Rest ist da relativ einfach zu tauschen und auch für die Plusleitung zur Endstufe/zum Aktivsubwoofer gibt es recht einfache Lösungen. Ich weiß nur leider nicht, wie das beim Sirion genau naussieht.

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Wo wir beim Thema Licht sind: Wie ist das Hauptlicht/Fernlicht? Ich hoffe, dass das nicht nur eine dunkle Funzel ist, da ich auch oft nachts fahre.

Nicht überragend, aber gut :)

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

So, fürs erste waren das meine Fragen. Ich hoffe, eventuelle Besitzer oder zumindest Leute die den Sirion in Echt kennen, können mir einen Großteil der Fragen beantworten. Danke schonmal! :)

Edit: Auch wenn ich vom BMW mit knapp 200 Ps komme und auch unser Astra 125 Ps hat, ich habe vorher ein Jahr lang einen Golf 2 mit 55 Ps gehabt, zumindest laut Daten ist der Sirion immerhin noch schneller als der, wenn das tatsächlich so ist, bin ich schon zufrieden ;)

Ja, das kommt hin. Da dürfte sich der Sirion ungefähr auf dem Niveau eines 70-PS-Golf II bewegen.

Allerdings: Für Dich würde ich fast eher den 1,3-Liter-Vierzylinder im Sirion empfehlen, der doch deutlich komfortabler läuft.

Themenstarteram 7. März 2009 um 14:41

Ein lauter Motor stört mich gar nicht mal, wenn es angenehm laut ist ;) (Sprich auch gut klingt). Kann ruhig etwas ruppiger und "kerniger" sein, wichtiger ist mir das Fahrwerk. Aber da komme ich wohl um eine Probefahrt nicht drum rum. Kenne nicht aus vielen aktuellen Kleinwagen das Fahrwerk, aber z.B. aus dem Smart. Das ist mir entschieden zu hart und holperig. Hingegen das aus dem Astra(naja zugegeben auch mit elektronisch verstellbaren Dämpfern, also schon ein ziemlich gutes) ist im "Sport Modus" ähnlich hart aber dabei wesentlich angenehmer ;) Also etwas ausgewogener, ich hoffe es liegt unter anderem am Radstand? Und der Sirion hat soweit ich weiß ja einen relativ langen Radstand.

Wegen Fünfsitzer: Längere Strecken werden auch nicht abgespult, aber da ich noch jung bin, geht es schon ab- und zu in die Disco oder auf sonstige Partys, wo halt nur einer fährt und möglichst viele mitnimmt, und da zählt dann jeder Platz :) Wenn es dann eng ist, macht das auch nichts, die Hauptsache ist, dass es erlaubt ist. In dem Zusammenhang interessiert mich natürlich das mit der umklappbaren Rücksitzlehne. Wird die Rücksitzbank dabei irgendwie vorgezogen? Oder nur, damit man einen ebenen Laderaum hat? Das würde allerdings ja im Gegenzug heißen, wenn man sie nicht vorzieht, erhält man keinen ebenen Laderaum.

Konkret nochmal zu meiner Frage, ob hinten auch hinreichend Platz ist(und Komfort) : Haben im Sommer vor mit 6 Leuten mit 2 Autos(also jeweils 3 in einem Wagen) nach Spanien zu fahren, ein Weg wären ca. 1600km. Wenn es denn der Sirion wird, dann sollte man da schon drin sitzen können. Kann sich das jemand vorstellen oder wird mir jetzt gleich abgeraten? ;) Ich würde es dem zutrauen, der macht echt nen guten Eindruck.

Zu meinem Fahrverhalten: Wenn ich über Landstraße meine 200km fahre, fahre ich unseren Astra mit ca. 6,5 Litern(hab auch schon gegen 6 geschafft) und meinen BMW hab ich schon mit ca. 8 geschafft. Also jeweils deutlich unter Normverbrauch, eher der Verbrauch für außerstädtisch. Und ich erhoffe mir, dass ich das mit dem Sirion auch hinbekomme. Der 1.3 Liter hat mir einen zu hohen Normverbrauch, wenn er allerdings in der Praxis auch ohne allzugroße Mühe mit 5 Litern fahrbar ist, dann wäre der wohl auch okay.

Sehr gut gefällt mir, dass der 5. ein Schongang ist. So wird man sicherlich so 140 mit einem moderaten Verbrauch fahren können. Und Landstraße auch... ;)

Wenn noch jemand Infos zu der Innenbeleuchtung für mich hätte? Gibt es Leseleuchten? Schminkspiegel beleuchtet? :)

Aber erstmal schonmal herzlichen Dank für die umfangreiche Antwort meehster :)

am 7. März 2009 um 15:34

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Ein lauter Motor stört mich gar nicht mal, wenn es angenehm laut ist ;) (Sprich auch gut klingt).

Ob das gut klingt, darf jeder für sich selbst entscheiden. Das ist eben Geschmackssache ;)

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Kann ruhig etwas ruppiger und "kerniger" sein, wichtiger ist mir das Fahrwerk. Aber da komme ich wohl um eine Probefahrt nicht drum rum.

Das steht für mich außer Frage.

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Kenne nicht aus vielen aktuellen Kleinwagen das Fahrwerk, aber z.B. aus dem Smart. Das ist mir entschieden zu hart und holperig. Hingegen das aus dem Astra(naja zugegeben auch mit elektronisch verstellbaren Dämpfern, also schon ein ziemlich gutes) ist im "Sport Modus" ähnlich hart aber dabei wesentlich angenehmer ;) Also etwas ausgewogener, ich hoffe es liegt unter anderem am Radstand? Und der Sirion hat soweit ich weiß ja einen relativ langen Radstand.

Der Sirion dürfte näher an dem Astra sein. Das Fahrwerk vom Smart ist ja kein Maßstab, da war ja auch schon der 3,195m kurze Cuore L80 besser...

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Wegen Fünfsitzer: Längere Strecken werden auch nicht abgespult, aber da ich noch jung bin, geht es schon ab- und zu in die Disco oder auf sonstige Partys, wo halt nur einer fährt und möglichst viele mitnimmt, und da zählt dann jeder Platz :) Wenn es dann eng ist, macht das auch nichts, die Hauptsache ist, dass es erlaubt ist.

OK, dann geht das :)

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

In dem Zusammenhang interessiert mich natürlich das mit der umklappbaren Rücksitzlehne. Wird die Rücksitzbank dabei irgendwie vorgezogen? Oder nur, damit man einen ebenen Laderaum hat? Das würde allerdings ja im Gegenzug heißen, wenn man sie nicht vorzieht, erhält man keinen ebenen Laderaum.

Solltest Du dann probieren. Ich selbst war jahrelang mit einem Vorgänger unterwegs, da ging das problemlos: Bank umgelegt, dann Lehnen umgelegt und siehe da: Ebene Ladefläche. Auch ein Kühlschrank war da im Kofferraum :)

Allerdings das Extrem beim Beladen war die Waschmaschine auf den Rücksitzen, die wir durch die hintere rechte Tür eingeladen haben. Der Kofferraum samt Klappe war da schon blockiert ;)

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Konkret nochmal zu meiner Frage, ob hinten auch hinreichend Platz ist(und Komfort) : Haben im Sommer vor mit 6 Leuten mit 2 Autos(also jeweils 3 in einem Wagen) nach Spanien zu fahren, ein Weg wären ca. 1600km. Wenn es denn der Sirion wird, dann sollte man da schon drin sitzen können. Kann sich das jemand vorstellen oder wird mir jetzt gleich abgeraten? ;) Ich würde es dem zutrauen, der macht echt nen guten Eindruck.

Platz ja, Komfort weiß ich jetzt nicht so. Hinten erlebt habe ich von den aktuellen nur den Trevis, der auf schlechteren Straßen für die Heckpassagiere schon etwas hoppelig ist.

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Zu meinem Fahrverhalten: Wenn ich über Landstraße meine 200km fahre, fahre ich unseren Astra mit ca. 6,5 Litern(hab auch schon gegen 6 geschafft) und meinen BMW hab ich schon mit ca. 8 geschafft. Also jeweils deutlich unter Normverbrauch, eher der Verbrauch für außerstädtisch. Und ich erhoffe mir, dass ich das mit dem Sirion auch hinbekomme. Der 1.3 Liter hat mir einen zu hohen Normverbrauch, wenn er allerdings in der Praxis auch ohne allzugroße Mühe mit 5 Litern fahrbar ist, dann wäre der wohl auch okay.

Dieser hier hat Verbräuche (je nach Fahrweise) mit teilwese einer 4 vor dem Komma. Das ist also kein Problem :) Allerdings kenne auch ich aus Erfahrung das andere Extrem (das d auch gezeigt wird). Zweistellig geht auch nach meiner Erfahrung auch. Nur so weit runterbekommen habe ich meinen nie. Der hatte aber auch keinen Schongang und drehte im 5. Gang teilweise über 6500/min.

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Sehr gut gefällt mir, dass der 5. ein Schongang ist. So wird man sicherlich so 140 mit einem moderaten Verbrauch fahren können. Und Landstraße auch... ;)

Ich denke, das wird auf jeden Fall machbar sein. Selbst Dauervollgas wird dank Schongang nicht allzuheftig zuschlagen (können).

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Wenn noch jemand Infos zu der Innenbeleuchtung für mich hätte? Gibt es Leseleuchten? Schminkspiegel beleuchtet? :)

Da kann ich leider nicht weiterhelfen, da wird sich aber sicher wer finden.

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Aber erstmal schonmal herzlichen Dank für die umfangreiche Antwort meehster :)

Gern geschehen :)

Themenstarteram 7. März 2009 um 16:12

Klar Probefahrt ist logisch, wenn es denn ans Eingemachte geht. Bisher hat mir der Sirion ja nur durchs Internet gut gefallen und da wollte ich erst nochmal abklären, ob meine Eindrücke denn wirklich stimmen oder ob der schon vorher ausfällt, aber bis jetzt hörts sich gut an! :)

Mich beruhigt, dass der Smart als "schlechter" dargestellt wird von dir... ;) Meinte zwar schon den zweiten Smart, aber ich denke der ist auch nicht wesentlich besser. Auf jeden Fall ist der mir etwas zu wenig Auto für das Geld, und der hat auch gar keinen Komfort, hart wie sonstwas. Zudem nur mit Automatik...

Zu dem Klang: Habe irgendwo hier auch gelesen, der Sirion 3 Zylinder sollte sich kernig anhören, fast wie ein Motorrad. Das hört sich gut an ;) Im Smart sitzt ja auch ein 3 Zylinder mit 70 Ps, der hört sich auch wenn man den ein bisschen weiter dreht ganz gut an :)

Wenn ich denn hoffentlich zu einer Probefahrt komme, werde ich das auf jeden Fall probieren mit der Rückbank. Hauptsache ist für mich nur, dass man nicht unbedingt die Rücksitzbank umklappen MUSS nur um die Lehne(oder einen Teil) umklappen zu können.

Komfort: Der Trevis erscheint mir aber auch mehr als nicht so komfortabel abgestimmt zu sein, auf der Daihatsu Seite steht beim Sirion ja auch weiß von Familie und Kindern, also wird der wohl auch eher etwas komfortabler als der Trevis abgestimmt sein, ist zumindest meine Schlussfolgerung. :)

Zum Motor nochmal: Hilft im Zweifelsfall auch nur eine (Vergleichs-) Probefahrt. Aber da der 1.0 Liter sowohl in der Anschaffung als auch z.B. alleine schon bei den Steuern wesentlich günstiger ist und zudem kaum schlechtere Fahrleistungen bietet, gefällt mir der momentan erstmal noch besser :)

am 7. März 2009 um 16:38

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Klar Probefahrt ist logisch, wenn es denn ans Eingemachte geht. Bisher hat mir der Sirion ja nur durchs Internet gut gefallen und da wollte ich erst nochmal abklären, ob meine Eindrücke denn wirklich stimmen oder ob der schon vorher ausfällt, aber bis jetzt hörts sich gut an! :)

Ist doch schon mal was :)

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Mich beruhigt, dass der Smart als "schlechter" dargestellt wird von dir... ;) Meinte zwar schon den zweiten Smart, aber ich denke der ist auch nicht wesentlich besser. Auf jeden Fall ist der mir etwas zu wenig Auto für das Geld, und der hat auch gar keinen Komfort, hart wie sonstwas. Zudem nur mit Automatik...

Richtig ist Deine Interpretation, daß ich den Ursmart meinte ;) Die Autmatik bei dem ist ja auch keine Automatik. Mal damit gefahren? Der Smart ist neben dem VW Lupo 3L der Grund, warum ich automatisierte Schaltgetriebe ablehne ;)

Zudem taugt der Smart auch nicht für Dein Anforderungsprofil: Der hat hinten keine elektrischen Fensterheber ;)

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Zu dem Klang: Habe irgendwo hier auch gelesen, der Sirion 3 Zylinder sollte sich kernig anhören, fast wie ein Motorrad. Das hört sich gut an ;) Im Smart sitzt ja auch ein 3 Zylinder mit 70 Ps, der hört sich auch wenn man den ein bisschen weiter dreht ganz gut an :)

Joa. Dreizylinder haben etwas kerniges an sich. Allerdings hat Daihatsu in Sachen Laufruhe bei den Dreizylindern etwas nachgelassen und ist dadurch fast auf dem Niveau der Konkurrenz ;)

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Wenn ich denn hoffentlich zu einer Probefahrt komme, werde ich das auf jeden Fall probieren mit der Rückbank. Hauptsache ist für mich nur, dass man nicht unbedingt die Rücksitzbank umklappen MUSS nur um die Lehne(oder einen Teil) umklappen zu können.

Das kann ich Dir so sagen: Man muß nicht. Die Bank muß nur umgeklappt werden, wenn man die Ladefläche wirklich eben haben will ;)

Ich würde es den aktuellen aber zutrauen, daß auch die Bank geteilt umlegbar ist. Bei meinem war das noch nicht.

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Komfort: Der Trevis erscheint mir aber auch mehr als nicht so komfortabel abgestimmt zu sein, auf der Daihatsu Seite steht beim Sirion ja auch weiß von Familie und Kindern, also wird der wohl auch eher etwas komfortabler als der Trevis abgestimmt sein, ist zumindest meine Schlussfolgerung. :)

Eine sehr logische solche. Vom Platz her können aber auch im Trevis zwei Leute von knapp 1,90m problemlos hintereinander sitzen. Im Sirion ist das sicher noch leichter. Bei meinen Kisten habe ich das leider nie probiert...

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Zum Motor nochmal: Hilft im Zweifelsfall auch nur eine (Vergleichs-) Probefahrt. Aber da der 1.0 Liter sowohl in der Anschaffung als auch z.B. alleine schon bei den Steuern wesentlich günstiger ist und zudem kaum schlechtere Fahrleistungen bietet, gefällt mir der momentan erstmal noch besser :)

Ich kenne Dein Fahrprofil ja nicht. Es könnte durchaus sein, daß der Kleinere locker ausreicht.

Ich weiß auch nicht, wie viel Du fährst. Eventuell würde sich da auch eine LPG-Anlage für Dich lohnen. Zumindest von dem Daihatsu-Händler hier in Delmenhorst weiß ich, daß Du die da gleich mitbestellen kannst - auch bei den Wagen, die schon auf dem Hof stehen :)

Themenstarteram 7. März 2009 um 17:53

Hat dein Händler in Delmenhorst auch ne Internetseite, wo man die Gebrauchten anschauen kann? Der örtliche hier hat nämlich nur einen einzigen Sirion auf dem Gelände, genaugenommen im Showroom, und da klebt ein Schild "verkauft" drin ;)

Fahrleistung: Bis jetzt fahre ich ca. 3 Jahre Auto, immer zwischen 20.000 und 30.000km pro Jahr. Könnte aber gut sein, dass das etwas weniger wird, zwischen 15.000 und 20.000. Autogas ist toll, allerdings kostet die Anlage auch ne Menge in der Anschaffung. Wäre aber sicherlich ne Überlegung wert. Tankstellen gibt es unterwegs und hier in der Nähe auch eine für Autogas.

Fahrprofil: Vorwiegend pendle ich zwischen meiner Wohnung und meiner "Heimat", bei meinen Eltern. Bei meiner Wohnung habe ich Stadtverkehr, Strecken unter 5km, aber mit viel Stehen, hauptsächlich zwischen Fachhochschule und Wohnung. Wo ich momentan bin, bei meinen Eltern, ist es hauptsächlich Landstraße. Stadtverkehr so gut wie gar nicht. Unterwegs zwischen den beiden Orten auch Landstraße oder halt Autobahn, aber so gut wie kein Stadtverkehr dabei.

Smart bin ich schon selber gefahren, den neueren. Einmal die 200km. Und sonst öfters mitgefahren, mein Mitbewohner(kommt auch aus dem gleichen Ort hier wie ich und wir studieren zusammen) fährt den. Das automatisierte Schaltgetriebe( ;) ) hat ja auch einen Automatikmodus, den finde ich beim Anfahren ganz gut, ansonsten macht es mir keinen Umstand selber zu kuppeln, habe dafür lieber einen Drehzahlmesser ;)

am 7. März 2009 um 18:41

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Hat dein Händler in Delmenhorst auch ne Internetseite, wo man die Gebrauchten anschauen kann? Der örtliche hier hat nämlich nur einen einzigen Sirion auf dem Gelände, genaugenommen im Showroom, und da klebt ein Schild "verkauft" drin ;)

Der Piwellek hat zufällig einen Sirion 1.0 zu verkaufen (eben auf der Seite gesehen), aber leider keine Fotos davon. Und: Piwellek vertreibt neben Daihatsu auch Subaru.

Aber in der Nähe kenne ich noch zwei weitere (reine) Daihatsu-Vertreter nämlich Jeske und GMK. Irgendwo in Bremen ist noch einer (ich habe es leider vergessen, wo). Kommst Du aus der Gegend hier?

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Fahrleistung: Bis jetzt fahre ich ca. 3 Jahre Auto, immer zwischen 20.000 und 30.000km pro Jahr. Könnte aber gut sein, dass das etwas weniger wird, zwischen 15.000 und 20.000. Autogas ist toll, allerdings kostet die Anlage auch ne Menge in der Anschaffung. Wäre aber sicherlich ne Überlegung wert. Tankstellen gibt es unterwegs und hier in der Nähe auch eine für Autogas.

Das ist doch schon mal etwas. Und da ich jetzt davon ausgehe, daß Du bis 2018 genug fährst, daß sich das für Dich amortisiert, muß ich echt sagen: Das wäre eine Alternative. Der Daihatsu wird dafür lange genug halten :)

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Fahrprofil: Vorwiegend pendle ich zwischen meiner Wohnung und meiner "Heimat", bei meinen Eltern. Bei meiner Wohnung habe ich Stadtverkehr, Strecken unter 5km, aber mit viel Stehen, hauptsächlich zwischen Fachhochschule und Wohnung. Wo ich momentan bin, bei meinen Eltern, ist es hauptsächlich Landstraße. Stadtverkehr so gut wie gar nicht. Unterwegs zwischen den beiden Orten auch Landstraße oder halt Autobahn, aber so gut wie kein Stadtverkehr dabei.

Solange da keine steilen Auffahrten bei sind, dürfte der kleinere Motor eigentlich reichen.

Zitat:

Original geschrieben von oppagolffahrer

Smart bin ich schon selber gefahren, den neueren. Einmal die 200km. Und sonst öfters mitgefahren, mein Mitbewohner(kommt auch aus dem gleichen Ort hier wie ich und wir studieren zusammen) fährt den. Das automatisierte Schaltgetriebe( ;) ) hat ja auch einen Automatikmodus, den finde ich beim Anfahren ganz gut, ansonsten macht es mir keinen Umstand selber zu kuppeln, habe dafür lieber einen Drehzahlmesser ;)

Dito. Ich habe zwar bei unserem alten Fiat Panda jetzt dank der Getriebeübersetzungen in der Bedienungsanleitung den DZM im Kopf, aber als Zeigerinstrument ist er mir immer noch lieber ;)

Halt... Halt... Halt... Stopp !

 

Zum Verbrauch:

Der Sirion hat keinen solch extremen Spargang wie der Cuore (auch wenn er ziemlich genau im 4. Gang bei 6.000 U/min die 160 km/h erreicht und somit tatsächlich im 5. Gang zum Sparen augelegt ist, kann man auch bei 50 km/h ohne weiteres den 5. Gang einlegen) und ist allein durch seine Größe in Sachen Verbrauch dem Cuore gegenüber benachteiligt.

140 km/h mit 5 bis 6 Litern halte ich für unmöglich. Bei Konstantfahrt kann man ihn unter 80 km/h sicherlich mit weniger als 4 Liter bewegen.

Bei 100 km/h sollten es etwa 4,5 bis 5 Liter sein, bei 120 km/h schätze ich 5 bis 6 Liter, bei 140 km/h an die 7 bis 8 Liter und bei 160 km/h 10 und mehr Liter/100 km.

Der Wagen ist äußerst sparsam, aber bei Vollgas säuft jeder Wagen.

Einen sparsameren Wagen in dieser Größe wirst du kaum finden und wenn du tatsächlich schon so manchen Wagen unter Normverbrauch bewegt hast, wird das auch mit dem Sirion klappen, aber Wunder darfst du nicht erwarten.

 

Der 3-Zylinder ist recht kernig und hört sich bei höheren Drehzahlen sportlich an, ohne jedoch wie ein 4-Zylinder zu dröhnen. Viele empfinden die Vibrationen (die ich persönlich beim aktuellen 1.0 nicht feststellen kann - vermutlich weil ich den Vorgängermotor in seiner ersten Evolutionsstufe fahre und dieser viel stärker vibriert) zwar als störend, aber ich kann den 4-Zylinder nicht leiden.

 

Ob du den 1.3 brauchst (den kann man laut Bordcomputer außerorts genauso wie den 1.0 mit 4 bis 5 Liter/100 km bewegen, aber ganz so sparsam wird er wohl nicht sein), hängt von deinen Erwartungen ab. Der 1.3 hat eben bei 140 bis 150 km/h noch mehr Kraft und auch Zwischenspurts gehen etwas flotter.

 

Für die 120 km/h in Frankreich / Spanien ist der 1.0 ausreichend, aber mit 150 km/h die Mittelgebirge in Deutschland erklimmen... da wird man zurückschalten müssen und sparsam ist etwas anderes.

 

Besonders interessant wäre dein Verbrauch mit dem Golf...

 

PS:

Zum Sparen einen fast neuen Wagen kaufen, lohnt sich selten, aber mit der Garantie hast du natürlich eine gewisse Sicherheit und die Verschleißteile sind bei einem Jahreswagen natürlich auch nicht sofort fällig (was man bei einem gebrauchten fast nie sicher weiß).

Wobei ich - ich will dir ja nicht zu nahe treten - es schon manchmal seltsam finde in welchen Größenordnungen die Menschen denken.

Die Einsparung bei der KFZ-Steuer kann dir doch wirklich egal sein ?

am 8. März 2009 um 12:39

10 oder mehr Liter halte ich mit der kleineren Maschine für eher unrealistisch. Meinen 1,3er habe ich mal mit Gewalt auf 10,99 geprügelt, da habe ich auch eine ganze Tankfüllung lang den DZM jenseits der 5000 gehalten. Da ich aber auch sonst nie wirklich auf Sparsamkeit gefahren bin, waren es bei mir meist um die 8 Liter. Aber: Meiner hatte noch gar keinen Schongang, im 5. Gang waren über 6000/min die Regel.

Die letztehn beiden Absätze stimmen so. Die Kfz-Steuern sind im Verhältnis zu der Mehrwertsteuer beim Kauf geradezu lächerlich. Wenn ich mir ein Auto kaufe, das sagen wir mal 11900 € kostet und dessen Kfz-Steuern 100 € betragen... es dauert 19 Jahre, bis ich genausoviel Kfz-Steuer bezahlt habe wie Mehrwertsteuer bei der Anschaffung.

Und ja, zum Sparen ein neues Auto kaufen ist sowieso widersinnig. Beispiel: Für meinen Daihatsu habe ich inklusive Anschaffung, Steuern (fast 5 Jahre), Versicherung (mit 140% gestartet), Sprit für gut 100 tkm, Reparaturen, einfach allem ca. 17000 € ausgegeben, ein Bekannter kaufte zeitgleich einennagelneuen VW Lupo 3L, um Geld zu sparen. Der hat schon mehr gekostet, bevor er damit losgefahren ist...

Tatsächlich säuft der Motor bei Vollgas - gerade im 4. Gang - gute 10 Liter und mehr je 100 km.

Das ist ja auch ganz normal und dieser Verbrauch wird bei jedem anderen Kleinwagen auch so eintreten.

Insgesamt könnten es dann natürlich an der Tankstelle auch 8 Liter/100 km sein, oder auch nur 7,5 Liter/100 km. Das liegt dann aber daran, dass man kaum Dauervollgas fahren kann.

 

Ich will eben nur darauf hinweisen, dass auch ein sehr sparsamer moderner Kleinwagen nicht pauschal mit 5 Litern bei 120 km/h oder 7 Liter bei 160 km/h auskommt.

 

Cuore auf der Autobahn

^^ Momentanverbrauch steht unten rechts... wobei das natürlich nicht der Konstantverbrauch sondern der Volllastverbrauch ist. Aber der Unterschied dürfte dennoch nicht so extrem ausfallen.

am 8. März 2009 um 13:28

Soweit OK, richtig. Allerdings will der TE kaum die Autobahn mit Vollgas dauerhaft bevölkern. Ich mache das, ja, OK, aber er ja nicht ;)

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Soweit OK, richtig. Allerdings will der TE kaum die Autobahn mit Vollgas dauerhaft bevölkern. Ich mache das, ja, OK, aber er ja nicht ;)

Er hatte allerdings gefragt ob der Sirion bei 140 km/h noch bei 5 bis 6 Liter/100 km bleibt...

Vielleicht kann man das auch anders ausdrücken:

Wenn man immer 200 km am Stück fährt, davon einen Teil Autobahn (mit 120 bis 140 km/) und einen Teil Landstraße (sehr vorausschauend mit 80 bis 100 km/h), dann kann man den Wagen sicherlich im Schnitt mit 5 bis 6 Liter/100 km bewegen.

Wenn man jetzt so verrückt ist und 2,5 bis 3 Stunden für 200 km einplant (auf der Autobahn nicht schneller als 110 km/h und meist im Windschatten, also halber Tacho hinter LKW / Bus), dann sind 4 bis 5 Liter auch drin.

Muss eben jeder selbst wissen... aber dafür würde ich auch keinen 1.3 nehmen.

Themenstarteram 8. März 2009 um 15:46

So dann will ich doch auch nochmal dazu sagen, wie es wirklich ist... ;) Richtig ist, dass meine Angabe, wenn man so um die 140 fährt(sagen wir mal lieber zwischen 120 und 140) so gemeint ist, dass ich mir da bei relativ konstanter Fahrt einen Verbrauch von max. 6 Litern erhoffe.

Aber sparsamer ist der 1.3er doch etwa nicht bei 140, oder eventuell doch, dadurch, dass er nicht so ausgelastet ist?

Wenn ich von den 200km rede, dann heißt das entweder Landstraße, vorausschauend, max. 100 km/h. Oder Autobahn, da aber nicht Vollgas, sondern auch so max. 120-130, da erhoffe ich mir aber keine 5 Liter oder weniger dann, die 5 Liter oder weniger waren auf die Fahrt über Landstraße bezogen.

Das Video mit dem Momentanverbrauch ist... naja... süß^^ Bei meinem jetzigen kannst du das bei Vollgas mal 2 nehmen, dann kommt man ungefähr hin... Naja eher noch ein bisschen mehr... ;)

Steigungen bei höheren Geschwindigkeiten werden wohl die größte Umstellung, bislang in den letzten 2 Jahren mit dem Bmw habe ich eine Steigung auf der Autobahn daran erkannt, dass die Tachonadel irgendwie auf gut 200 abgesunken ist, kurz vorher hab ich mich meistens noch gefragt, warum auf einmal alle so langsam fahren...^^ Also ich fahre auch schon mal schnell, manchmal auch ne längere Zeit, aber dass ein Auto da anfängt zu trinken, das ist selbstverständlich. Deshalb hab ich das nicht weiter erwähnt.

Was meintest du, LSirion, mit der KFZ Steuer? Zwischen 1.0 und 1.3? Naja gut, klar kostet so ein Auto eine Menge Geld. Aber das sind ja gerade die Kleinigkeiten, die letzendlich zu immer höheren Kosten führen. Wenn man(ich) überall(in allen Bereichen des Lebens) sagt, ist doch nur ein kleiner Unterschied, dann wird es in der Summe aber sehr viel teurer... ;)

Aber...

Das mit dem Steuerunterschied ist auch sicher kein Kaufargument, eher ein schöner Nebeneffekt, also nicht falsch verstehen.

Dann wurde noch nach dem Verbrauch mit meinem Golf gefragt: Also erstmal vorweg, dass das mein erstes Jahr alleine Auto fahren war, und der Mensch ist ja lernfähig, also fahre ich mittlerweile bestimmt "besser"(in diesem Fall im Sinne von "spritsparender"). Aber wenn ichs richtig in Erinnerung habe, dann habe ich den zwischen 7 und 9 Litern(vllt auch mal 9,5) bewegt. Da war aber noch keine Langstrecke bei, alles max. 20km, das meiste aber eher unter 10km... 8,5 bis 9,5 habe ich aber nur auf Autobahn geschafft, also auf den anderen Strecken waren es 7 bis 8,5 Liter.

Ich kann mich ja noch versuchen, zu begründen, warum es schon ein Neuwagen oder wenigstens Jahreswagen sein soll.

Dinge wie el. Fh, Drehzahlmesser, Airbags, Servo, Zentralverriegelung mit Funk und Klima sollten drin sein. Wird bei älteren Autos schon schwer. Wenn man dann doch eins findet, was das drin hat, dann bleibt aber das, was ihr auch schon gesagt habt, das mit den Verschleißteilen...

Beim Neuwagen bekomme ich die Abwrackprämie, beim Gebrauchten vielleicht noch 500 Euro für mein altes Auto. Also sagen wir mal, ein Sirion kostet mich ca. 8000Euro effektiv.

Ich denke auch, dass ein Gebrauchter(der müsste ja schon weniger als 5000 Euro kosten, damit sich der Minderpreis zum Neuwagen auch lohnt), gerade in der Kleinwagenklasse, vielleicht nicht so lange hält. Wie schonmal geschrieben, die Planung sieht so aus, dass ein jetzt gekauftes Auto auch eine gewisse Zeit halten soll. Und zwar nicht nur 2 Jahre, sondern 5 aufwärts... ;)

Danke euch beiden! Und auch für die Händler meehster ;) Ich komme aus NRW, fast schon Niedersachsen, ist also nicht sooo weit weg, wäre noch erträglich soweit zu fahren.

am 8. März 2009 um 16:52

@opagolffahrer

Mann, ich bin echt beeindruckt. Du textest ja hier was zusammen, Du solltest Autor werden und 'nen 2000 seitigen Schinken verfassen. :D

Nix für ungut, ist nicht böse gemeint. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Daihatsu
  5. Sirion das richtige Auto(für mich)?