ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Sind die M68 "wintertauglich"?

Sind die M68 "wintertauglich"?

Themenstarteram 8. April 2007 um 14:05

Hi

Ich möchte mir nächste Saison die M135er Felgen zulegen. Wäre es empfehlenswert meine jetzigen M68er Felgen für den Winter zu verwenden? Sind 245er hinten zu breit oder kann man das auf Schnee noch fahren? Im Moment habe ich 205er mit der Kreuzspeichen 42 Felge für den Winter.

Zu den M135ern: Kann ich mir auch vier Vorderfelgen kaufen damit ich vier gleiche Reifen verwenden kann (225er Breite)? Wenn ja, sieht es gut aus? Die Mischbereifung sieht zwar gut aus, aber das ist auch der einzige Vorteil. Die Nachteile hingegen überwiegen (Übersteuern, oft untersch. Reifen vorne und hinten usw).

Ähnliche Themen
27 Antworten

Hi,

auf geschlossener Schneedecke (oder im Trockenen) sind die breiten Reifen noch im Vorteil. Wenns allerdings matschig wird ist der Vorteil hinüber. Auch bei Nässe sind die ganz breiten Reifen nicht immer top. (Aquaplaning) Auf dem CLK hatte ich 225er hinten drauf, das war nicht immer ein Spass... Außerdem sind die Reifen recht teuer... ;) Kommt natürlich auch drauf an, wie viel du fährst, mich würde das eher nerven. Dann lieber weniger Optik und mehr Alltagstauglichkeit bei geringeren Kosten... :)

Gruß

Jan

Themenstarteram 8. April 2007 um 14:28

Darum geht es mir. Ich bin mir noch unschlüssig ob ich die M68er verkaufen oder im Winter verwenden soll.

Zitat:

Original geschrieben von jan.th

auf geschlossener Schneedecke [...] sind die breiten Reifen noch im Vorteil.

Moin Jan,

dem würde ich widersprechen.

Durch eine geringere Reifenbreite erhöht sich das Gewicht pro cm² Reifenaufstandsfläche erheblich und somit auch die Traktionswerte des Reifens auf Schnee.

Im Trockenen hast Du recht ;)

Grundsätzlich sollte man bei winterlichen Strassenverhältnissen einen möglichst schmalen Reifen fahren, da die Summe der Wintereigenschaften besser ist. Aus diesem Grund rate ich im Hinblick auf die M68 im Winter eindeutig ab.

Beste Grüße

Themenstarteram 8. April 2007 um 14:32

Zitat:

Original geschrieben von RolandHB1

Moin Jan,

dem würde ich widersprechen.

Durch eine geringere Reifenbreite erhöht sich das Gewicht pro cm² Reifenaufstandsfläche erheblich und somit auch die Traktionswerte des Reifens auf Schnee.

Im Trockenen hast Du recht ;)

Grundsätzlich sollte man bei winterlichen Strassenverhältnissen einen möglichst schmalen Reifen fahren, da die Summe der Wintereigenschaften besser ist. Aus diesem Grund rate ich im Hinblick auf die M68 im Winter eindeutig ab.

Beste Grüße

Ich habe mal einen Test bei AMS gesehen und dort hat auf geschlossener Schneedecke der breitere Reifen vorteile. Ich glaube die grössere Fläche des Profils macht mehr aus als der Mehrdruck durch den schmaleren Reifen.

Links zum Thema:

http://www.autosport.at/article2566.html

http://www.adac.de/.../default.asp#atcm:8-100646

Ich persönlich würde der Grundaussage des ADAC mehr Beachtung schenken als den Auskünften aus dem Hause Conti, denn ein breiterer Reifen verkauft sich auch teurer ;)

Beste Grüße

Alle, bis auf trockene Fahrbahnen sind durch Breitreifen schwieriger zu händeln. Außer man fährt Regenreifen, aber mit Winterreifen sind selbst lediglich nasse Fahrbahnen plötzlich Rutschbahnen. Ich würde es lassen.

Es haben ja eine Menge hier Sicherheitstraining mitgemacht, die werden es - wenn sie vergleichen konnten - bestätigen!

Ich würde die tollen Bremsen des E46 nicht durch solche "Spielchen" von der Performance herab setzen. Der eigentliche Gewinn wird somit zum Verlust.

Zitat:

Original geschrieben von Pfauli

aber mit Winterreifen sind selbst lediglich nasse Fahrbahnen plötzlich Rutschbahnen.

Warum???

Themenstarteram 8. April 2007 um 14:55

Zitat:

Original geschrieben von RolandHB1

Links zum Thema:

http://www.autosport.at/article2566.html

http://www.adac.de/.../default.asp#atcm:8-100646

Ich persönlich würde der Grundaussage des ADAC mehr Beachtung schenken als den Auskünften aus dem Hause Conti, denn ein breiterer Reifen verkauft sich auch teurer ;)

Beste Grüße

Bitte beachte worüber wir hier diskutieren. ;) Wir reden nicht davon, dass schmale oder breite Reifen generell im Winter besser bzw. schlechter sind. Es geht hier um geschlossene Schneedecken und beide Artikel sagen, dass dort breitere Reifen besser sind. Der ADAC empfiehlt schmale Reifen da im Winter die geschlossene Schneedecke seltener als Matsch und Nässe vorkommt.

Für mich ist es noch nicht klar, da hier in der Region starker Schnee bzw. Matsch nur wenige Tage vorkommt. Meistens ist es hier trocken oder nur nass (es wird viel gesalzen). In die Berge fahre ich auch nie, da ich nicht Ski fahre.

Zitat:

Original geschrieben von 325Ci-Fahrer

 

Warum???

Schnee und Glatteis befinden sich in einem anderen Aggregatzustand als Regen. Daher werden Regenreifen und Winterreifen auf dem Markt verkauft.

Die Unterschiede sind latent, keine Frage absolut, aber sie sind vorhanden.

Viele Hersteller bringen Intermediat-Reifen auf den Markt, somit lösen sie dieses Problem, aber diese Reifen sind weitaus teurer.

Re: Sind die M68 "wintertauglich"?

 

Zitat:

Original geschrieben von OO==00==OO

Hi

Zu den M135ern: Kann ich mir auch vier Vorderfelgen kaufen damit ich vier gleiche Reifen verwenden kann (225er Breite)? Wenn ja, sieht es gut aus? Die Mischbereifung sieht zwar gut aus, aber das ist auch der einzige Vorteil. Die Nachteile hingegen überwiegen (Übersteuern, oft untersch. Reifen vorne und hinten usw).

Mal noch zurück zu dieser Frage:

Das interessiert mich auch. hat jemand 4 "Vorderräder" M135 auf seinem BMW bzw. gibts Bilder davon? Ich hätte gerne diese Felge, aber der 255 Hinterreifen schreckt mich etwas ab.

Gruß

Softi

@Thorsten, das mit den schmalen Reifen war mal frueher Stand des Wissens, seitdem es aber Lamellenreifen gibt hat ein breiter Reifen eine groessere Verzahnungsflaeche.

Viele Gruesse

Joe

Bezueglich der M68: Mir ist aufgefallen, dass innen in Hoehe der Umlaufbahn der Bremsscheiben haessliche Spuren auf der Felge zu finden sind nach Winterbetrieb. Wahrscheinlich wird von der Bremsscheibe besonders Lauge und Schmutz gegen die Felge gschleudert, die Felgen sind da nicht lackresistent.

Man sieht es aber von aussen nicht, nur beim Fruehjahrsputz

Gruss

Joe

ich habe die m68 als winterreifen mit bridegestone blizzak vorne 225 und hinten 245. habe keinen großen unterschied gemerkt, hatte mal nur 225 drauf auch mal 205, und irgendwie immer gleich.

Also mir sind die breiten Reifen im Winter lieber. Wie oft liegt wirklich Schnee und wie oft sind die Fahrbahnen im Winter trocken? Von dem halben Jahr was man die WR drauf hat, fährt man mindestens 5 Monate auf trockener Straße und da möchte ich nicht rumlamen wegen schmalen Reifen. Das war übrigens auch damals ein Grund dafür das ich mir WR bis 240km/h gekauft habe, weil ich auf den Spaß im Winter nicht verzichten wollte, weil ich vielleicht 10 mal in die Prädullie komme auf verschneiten Straßen unterwegs zu sein!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Sind die M68 "wintertauglich"?