ForumEQC
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. EQ
  6. EQC
  7. Service (Inspektion) für EQ-Modelle

Service (Inspektion) für EQ-Modelle

Mercedes EQC N293
Themenstarteram 13. Juni 2020 um 0:20

Was beinhaltet der Service (die Inspektion) für EQ-Modelle?

In welchen Intervallen "muss" ein EQ-Modell zum Service?

Und wie teuer ist ein EQ-Service im Vergleich zu einem Verbrenner-Service?

Ähnliche Themen
33 Antworten

Inzwischen würde mich auch interessieren, ob man beim EQC wirklich nach 25.000 km einen Service machen lassen muss und was dieser beinhaltet. In der Me App sehe ich Informationen dazu und wundere mich, dass es einen Ölwechsel geben soll (siehe Foto). Ist das wirklich so?

Versucht Mercedes hier irgendwie die Aufwendungen für den Service hochzuhalten? Tesla verlangt nichts dergleichen und man braucht bei Tesla auch keinerlei Ölwechsel.

Hier würde ich mich über Eure Erfahrungen und Einschätzungen freuen.

Screenshot-20210803-080158-service

Der EQC will jährlich zum Service - wie jeder andere Mercedes auch. Bei den Kosten würde ich vermuten, dass die etwas geringer sind, weil keine 200€ für Ölwechsel erforderlich sind. Die restlichen Checks dürften sich nicht sonderlich vom Verbrenner unterscheiden.

Tesla hat sicherlich einen anderen Ansatz.

Ist nun ein Ölwechsel erforderlich oder nicht? Das ist meine Frage.

Denn in der App ist geschrieben, dass Ölwechsel nötig wäre.

Nein, es gibt keinen Ölwechsel. Der Text in der App ist für alle Fahrzeuge gleich und nur beispielhaft. Gültig ist die Servicebeschreibung für dein Auto.

Ich kann nur für den Enyaq sprechen, ist aber sicher auch für die EQ's (mit Ausnahme, dass MB die Fahrzeuge immer jährlich sehen will) anwendbar.

Alle 2 Jahre zum Service, dabei immer der übliche Check (Bremsen, Fahrwerk, optische Kontrolle auf Beschädigungen), dazu Innenraumfilter, Bremsflüssigkeit, Regenabläufe und sonstiger Kleinkram (ca. 200 EUR). Nach 4 Jahren wird zudem das Kühlmittel fällig (Insgesamt 400 EUR).

Macht 600 EUR Servicekosten über 4 Jahre oder 150 pro Jahr, schon sehr günstig. 200 Jährlich würde ich beim Daimler schätzen, es werden dann vermutlich auch die Filter bei jedem Service erneuert.

P.S.: Mein XC90 nimmt sich die 600 EUR jedes Jahr, obwohl ich das Öl ohne den Horroraufschlag des :) selbst anliefere.

MfG Paule

Beim Smart habe ich keine hundert € bezahlt. Die Werkstatt hat auch einen Stern als Logo und es wurde fast nur der Innenraumfilter getauscht.

Hehe, ich hab gerade fürs zweite Jahresservice für unseren Abarth 740 Euronen bezahlt, das wird der EQC hoffentlich nicht annähernd schaffen. Wobei...ich hab ja das Servicepacket mitgekauft.

Also mein "Jahresservice" hat keine 200€ gekostet, und eigentlich wird nur eine Kontrolle durchgeführt und der Innenraumfilter (<20€) getauscht.

Ahja das BMS wurde auch auf den neuesten Stand gebracht. Viel mehr ist da nicht zu tun.

Bei KIA/Hyundai und deren BEV heißt es wohl, dass die Kühlmittelflüssigkeit für das Batteriesystem zu tauschen wäre, was entsprechende/hohe Kosten nach sich zieht - davon las ich aber noch bei keiner anderen Marke und ihren BEVs

Also bei meinem EQS ist der nächste Service in zwei Jahren fällig - inclusive des obligatorischen Ölwechsels :-)

O-lwechsel-eqs

also doch (!), irgendwie will die reichweite ja erreicht werden ;)

Haha, beim 3-Jahres KD brauchst Du dann noch neue Zündkerzen :-)

War mit meinem EQC letzte Woche zum 1. Kd.

Hat 250 € gekostet.

Sie haben es sogar geschafft, obwohl ich den Scheibenwasserbehälter komplett gefüllt

hatte, für 1€ noch etwas rein zu füllen.

In die Hochvoltbatterie wurden für 2,10 € Frostschutz eingefüllt.

Zahnriemenwechsel war noch nicht fällig. :)

Mit dem Zahnriemen wäre ich vorsichtig - nicht dass der E Motor noch Schaden nimmt....aber der ist automatisch beim 3. KD fällig :-).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. EQ
  6. EQC
  7. Service (Inspektion) für EQ-Modelle