ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Seriensportfahrwerk und annormaler Reifenverschleiß an innenseiten der Reifen

Seriensportfahrwerk und annormaler Reifenverschleiß an innenseiten der Reifen

Themenstarteram 11. August 2007 um 19:57

... siehe Überschrift. Wer hat derartige Feststellungen gemacht (vor allem Sägezahnbildung)???

 

Gibt es Lösungsvorschläge vom :)

 

Danke!

Ähnliche Themen
18 Antworten

Bei mir ist das auch so, habe es aber noch nicht zum Freundlichen geschafft.

Könnt Ihr das genauer beschreiben und noch Angaben zu Laufleistung und Reifen machen und wo das Probl. auftritt (vo/hi)?

Laufleistung:40000KM /

Reifen: Toyo Proxess T1R 235/40/18

Vorderachse/ die Reifen laufen auf den inneren 1,5cm sehr schräg ab

Guten Morgen,

 

ich habe das Problem auch (Laufleistung ca. 30.000 km, Bridgestone Potenza RE050A, 235/45/17,vorne + hinten) und in der Werkstatt mal angesprochen.

 

Das komme angeblich häufig vor, wenn man viel allein unterwegs ist und sei "Stand der Technik". Eine Fahrwerkvermessung soll nichts bringen. Mir wurde nur als Empfehlung mitgegeben, dass ich auf Reifen mit möglichst geschlossener Innenseite achten soll.

 

Gruß

Eisbär

 

Themenstarteram 12. August 2007 um 11:47

... bei mir sind MICHELIN Pilot 215/55 R16 verbaut. Hinterachse nach 10 TKm extreme Sägezahnbildung auf den Innenseiten. Es scheint, dass das Sportfahrwerk einen negativen Radsturz hat...

 

Bei langsamer Fahrt schon hörbare Abrollgeräusche... bei 50-60 Km/h nervt es extrem.... über 100Km/h vibriert die ganze Kiste merklich.

 

Stoßdämpfer in drei unterschiedlichen Werkstätten geprüft! - alles OK, d.h. 100%

Keine Abweichungen festgestellt bei zweimaliger optischer Vermessung...

Radlager = OK

Räder wurden nachgewuchtet (kommt durch abnormen Verschleiß)... kurze Besserung ... dann stimmt auch die Unwucht nicht mehr und es müsste theoretisch Nachgewuchtet werden

 

Viele kluge Ratschläge kamen... damit will ich mich eigentlich nicht abfinden...

 

Einziger Hinweis eines Meisters (mit kleinen Augenzwinkern): "Wenden Sie sich an den Kundendienst... Sie sind nicht der Einzige...bleiben Sie standhaft... wir stehen Ihnen bei... da ist mehr hinter..."

 

Nun suche ich das "mehr", weil ich seit 4000 Km ein geplagter Fahrer bin...

 

am 12. August 2007 um 12:14

Zitat:

Original geschrieben von Eisbär

Das komme angeblich häufig vor, wenn man viel allein unterwegs ist und sei "Stand der Technik". Eine Fahrwerkvermessung soll nichts bringen. Mir wurde nur als Empfehlung mitgegeben, dass ich auf Reifen mit möglichst geschlossener Innenseite achten soll.

Die ist ja peinlich die Antwort, sowohl der Grund wie auch die "Lösung" dürfen ja wohl nicht von einem Fachmann kommen.

ich habe das normale 08/15 fahrwerk und die serienbereifung, also dunlop sport 215er. fahre am di zum :) und werde die reifen tauschen lassen (hinten nach vorne u.umgekehrt). beim letzten besuch am vergangenen mittwoch meinte der :), dass ich keine chance auf garantie hätte. er hat das problem schon bei etlichen passat gehabt, und niemals wurde etwas auf kulanz gemacht. er meinte einfach den reifen abzufahren und beim kauf auf einen besseren reifen umzusteigen.

nun ja, wieder ein problem mehr...

 

wie kann das sein, dass auf der rad-innenseite ein sägezahn-profil entsteht? da kann doch etwas nicht richtig sein, hatte ich ja bisher noch nie gehabt...!?!

Themenstarteram 12. August 2007 um 21:27

:rolleyes:...tauschen bringt nichts... hast nur dann das Ruckeln in der Lenkung und im Vorderwagen. Alle Reifen werden Schrott.

 

Einzige Alternative (ist kein ernstzunehmender Hinweis!): Alle 2000 Km auswuchten lassen - wirst staunen, welche Unwuchten durch das Abfahren der Karkasse dann drinn sind!

 

Ich vermute einen Fehler in der Lenkgeometrie der Hinterachse oder das "Setzen des Fahrwerks" (weiß der Geier warum?!:(

 

ich habe zwar ein leichtes sägezahnprofil an den reifen, aber es hört sich dennoch wie eine unwucht an, also wumm wumm wumm-mäßig, je nach geschwindigkeit. bei sägezähnen wird es ja generell lauter...!?!

 

wie erkennt man eigentlich dass die radlager auszutauschen sind oder nur die räder gewuchtet werden müssen?

Zitat:

Original geschrieben von ChrKoh

ich habe das normale 08/15 fahrwerk und die serienbereifung, also dunlop sport 215er. fahre am di zum :) und werde die reifen tauschen lassen (hinten nach vorne u.umgekehrt). beim letzten besuch am vergangenen mittwoch meinte der :), dass ich keine chance auf garantie hätte. er hat das problem schon bei etlichen passat gehabt, und niemals wurde etwas auf kulanz gemacht. er meinte einfach den reifen abzufahren und beim kauf auf einen besseren reifen umzusteigen.

nun ja, wieder ein problem mehr...

 

wie kann das sein, dass auf der rad-innenseite ein sägezahn-profil entsteht? da kann doch etwas nicht richtig sein, hatte ich ja bisher noch nie gehabt...!?!

Hi,

was meint dein Händler mit "besseren Reifen" ?? Ich meine Du fährst ja nicht gerade ne koreanische Billigmarke (Nangkang oder Linglong) sondern einen Markenreifen von Dunlop. Ich denke das Pirelli, Goodyear oder Bridgestone auch nicht besser sind als die Dunlop, oder müssen jetzt alle auf Michelin umsteigen ??

Schon komisch was die Händler alles so vom Stapel lassen.......

Gruss wiz

Themenstarteram 13. August 2007 um 17:46

Zitat:

Original geschrieben von ChrKoh

ich habe zwar ein leichtes sägezahnprofil an den reifen, aber es hört sich dennoch wie eine unwucht an, also wumm wumm wumm-mäßig, je nach geschwindigkeit. bei sägezähnen wird es ja generell lauter...!?!

 

sind die SÄGEZÄHNE!!!!

 

wie erkennt man eigentlich dass die radlager auszutauschen sind oder nur die räder gewuchtet werden müssen?

 

Schwer, da Fahrzeug auf den Rädern stehen muss (Lager unter Last)... hört sich wie mahlendes, knirschendes Geräusch an (Vorderräder gleichzeitig vibrationen und ziehen nach einer Seite). Durch eine metallische Stange, welche zwischen Bremsankerplatte und Ohr des Monteurs gehalten wird, erkennen Profis bei aufgebockten Fahrzeug evtl. den Übeltäter am Geräusch

 

Themenstarteram 13. August 2007 um 18:04

:confused: ... uuupps, irgendwas ist beim Zitieren schief gelaufen ...

am 21. August 2007 um 23:39

In der Autobild war mal ein Artikel, in dem sich ein A6 Fahrer mit Sportfahrwerk darüber beklagt,

dass seine Vorderreifen an den Innenflanken extrem stark abnutzen.

Es war ein Bild abgedruckt auf dem man schon den Innenaufbau (Karkasse) des Reifens sehen konnte.

Hat sich wohl irgendwie eingeprägt dieses Foto.

Erscheinungsdatum der A-Bild liegt mindestens ein Jahr zurück.

Vielleicht sollte man mal bei den Audifahrern im Forum nachschauen, evetuell sind die schon weiter mit dem Thema.

Beim meinem Leasing Auto ist das auch so...

war gestern beim Reifenhändler um mir die vorne abgefahrenen Bridgestone Potenza 235/45/R17 tauschen zu lassen. Der Händler meinte das was mit dem Sturz/Spur nicht stimme, da die innen so extrem abgefahren waren...

... aber wenn ich das hier so lese, wird der Termin mit der Vermsessung wohl eher nix bringen, oder?

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Seriensportfahrwerk und annormaler Reifenverschleiß an innenseiten der Reifen