ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Seitenständer unten, Kawa fährt

Seitenständer unten, Kawa fährt

Themenstarteram 9. Mai 2010 um 13:16

Hallo Leutz,

wie schon aus der Überschrift zu entnehmen ist der Seitenständer unten aber die Maschine fährt zu. Was nun, der TüV Mann sieht das sicher nicht gern.

Wie kann ich den Seitenständerschalter überprüfen?

Sind noch andere Schalter mit am Spiel beteiligt?

Der Neutralschalter funktioniert, die Lampe leuchetet.

Jamand ne Idee?

Beste Antwort im Thema

Was erwartest du... das jemand ausm Forum zu dir nach Hause fährt und dein Moped repariert???

Beide Schalter sind zu überprüfen, geht ganz einfach mit nen Multimeter, ob sie überhaupt schalten... Sind beide Schalter OK, dann wird es ein Kabelbruch sein, da hilft dir auch ein Kabelplan nichts... du musst das Kabel verfolgen und durchmessen. Ist teilweise ne fummlige Arbeit da die Verkleidung ab muss. Was anderes macht auch keine Werke. Und im Regelfall ist der Schalter am Ständer einfach nur verdreckt (klemmt) oder koridiert. Aber dies wurde bereits in der ersten Antwort geschrieben. Wenn man keinen Schraubendreher in der Hand halten kann, bringt einen auch das beste Forum der Welt nichts.

96 weitere Antworten
Ähnliche Themen
96 Antworten

..da jauchst Du deinen Kupplungshebelschalter und den am Seitenständer mal kräftig mit Kontakt60/61 o.ä. ein... und wenn das nichts bringt, muss eben ein neuer her ;)

 

Ob die Schalter per se funzen... Multimeter auf Durchgang stellen und wenn Du den Schalter betätigst... muss sich eben der Schaltzustand - wie sinnig - ändern. Tut er das nicht... ist der Schalter verpappt oder defekt.

 

Funzen alle Schalter... wird eben eine Leitung unterbrochen sein > durchmessen.

Themenstarteram 9. Mai 2010 um 14:57

Ah macht Sinn ... Danke

 

 

Themenstarteram 11. Mai 2010 um 13:55

Obwohl das eigentlich doch kein Sinn macht, wie ein Schalter funktioniert gekomm ich jeden Tag überall vorgeführt und das mit dem Multimeter war nun auch keine wahre Hilfe!! :mad:

Vielmehr dachte ich da an eine Erklärung der Sicherheitsanlage die eben mein Problem verhindern soll. Z.B. "Kein Problem deine Hilfe eilt herbei, es wird über die Schalter eine Masse geschalten und wenn ... " so oder so ähnlich.

"Jemand dabei der sich auskennt!"

Gruß Haidenhein

Also der Schalter am Ständer funktioniert? Der Schalter am Kupplungshebel auch?

Sind beide Schalter OK ist es ein Kabelbruch, da kann die leider keiner sagen wo dieser ist.

Themenstarteram 11. Mai 2010 um 14:14

Ja schon klar, Danke ... hat denn jemand einen Schaltplan für mich parat?

Zitat:

Original geschrieben von Haidenhein

Obwohl das eigentlich doch kein Sinn macht, wie ein Schalter funktioniert gekomm ich jeden Tag überall vorgeführt und das mit dem Multimeter war nun auch keine wahre Hilfe!! :mad:

Vielmehr dachte ich da an eine Erklärung der Sicherheitsanlage die eben mein Problem verhindern soll. Z.B. "Kein Problem deine Hilfe eilt herbei, es wird über die Schalter eine Masse geschalten und wenn ... " so oder so ähnlich.

"Jemand dabei der sich auskennt!"

Gruß Haidenhein

Sagt jemanden der sich nicht auskennt,

tut mir leid, aber ich rate dir zum Händler deines Vertrauens zu fahren. Wenn du nicht mal eine Schalter durchmessen kannst, dann ist alles anderes wertlos.

Themenstarteram 11. Mai 2010 um 14:40

@Jason2002

Kurzzeitig bin ich echt Sauer gewesen, aber Du kannst ja nichts dafür. Du scheinst ja hier der Oberchecker zu sein, so richtig mit Ahnung. Deshalb hat es auch nur für ein Zitat und eine Standartantwort gereicht.

Ich frag hier nicht um solche Antworten zu bekommen, die Kalorien kannst Du dir SPAREN.

Naja das Thema ist durch, kommt ja eh nur Scheißdreck rüber!

 

Was erwartest du... das jemand ausm Forum zu dir nach Hause fährt und dein Moped repariert???

Beide Schalter sind zu überprüfen, geht ganz einfach mit nen Multimeter, ob sie überhaupt schalten... Sind beide Schalter OK, dann wird es ein Kabelbruch sein, da hilft dir auch ein Kabelplan nichts... du musst das Kabel verfolgen und durchmessen. Ist teilweise ne fummlige Arbeit da die Verkleidung ab muss. Was anderes macht auch keine Werke. Und im Regelfall ist der Schalter am Ständer einfach nur verdreckt (klemmt) oder koridiert. Aber dies wurde bereits in der ersten Antwort geschrieben. Wenn man keinen Schraubendreher in der Hand halten kann, bringt einen auch das beste Forum der Welt nichts.

Interessant, genau so ein Antwort habe ich erwartet.

Ist mir aber total egal ob du Probleme hast deine Selbstbeherrschung unter Kontrolle zu bringen. Dafür kann ich in der tat nichts.

Du solltest einfach mal den dir hier gegeben Rat befolgen und dein Leben könnte schon viel angenehmer werden.

Also, nicht aufregen, zuhören und umsetzten!

Checker ... das glaub ich weniger, aber ich kann mit mein Mitmenschen umgehen... denk dran, da ist wirklich was dran, wie du im Wald rein rufst ..

 

Also, im diesem Sinne,,, viel spaß beim Kawa Händler

am 11. Mai 2010 um 16:26

Ich ignorier mal die Reibereien und werf aus persönlischem Interesse noch ne Frage zum Thema in den Raum:

Sollte es nicht aus fail-safe-Gründen so sein, dass bei Kabelbruch oder ohne Durchgang im Schalter die Kawa eben nicht fährt?

.. da legst di nieder :eek: ...den hat sei Kawa aber gscheid geärgert? :p

 

Hömma - wir haben das Ding doch nicht kaputt gemacht, jetzt mach dir erstmal ein Schneider auf... schau sie an, hab sie wieder lieb... und wir versuchen es nochmal ;)

 

Das System arbeitet via drei Schaltern - Kupplungshebel, Seitenständer und Neutral. Deren Stellungskombination wertet die CDI bzw. die Junctionbox aus und unterbricht ggf. eben die Zündung bzw. den Startkreis.

 

So - die Neutrallampe geht ja, ergo wird der Schalter dazu ok sein. Bleiben also zwei potentielle Faulenzer über... am einfachsten ist nun eben - ohne große Theorie und Aufwand - diese beiden Schalter dahingehend zu prüfen, ob sie schalten > denn wenn es an einem derer liegt, so schaltet er bei Betätigung nicht mehr um, klingt logisch oder?  > woher zu was ist dabei ja wurscht > schaltet um=ok > schaltet nicht um=defekt.

Defekt > evtl. versifft > Reiniger reinjauchen, paarmal betätigen > messen > geht=schön > geht immer noch nicht=neuen kaufen.

 

Gehen alle Schalter, bleiben die Kabel. Dabei hilft dir ein Plan zunächst auch nix... Anschlüße optisch prüfen, Verklemmungen der Kabelschuhe checken, ggf. Durchgang vom Stecker zum Kabel so prüfen: Eine Messspitze an den Stecker, die andere ein paar cm hinter dem Anschluss durch die Isolierung stechen > Durchgang=schön > kein Durchgang=Klemmung des Steckers ab.

Unterbrechung im Kabelbaum... tja, eine Messspitze an den Schalterstecker, Kabelweg verfolgen, Kabelfarbe beachten, am anderen Ende messen.

 

Überprüfen/mit Kontakt 60/61 mal behandeln kann man auch noch alle Steckverbindungen incl. der CDI und der Junctionbox.

 

Neutralschalter: Kabel hellgrün, Schalter schaltet Masse auf , geht zur Junctionbox und zum Kupplungshebelschalter

Seitenständer: Kabel schwarz/gelb führt Masse, Schlater schaltet auf grün/weiss, geht zur Junctionbox, von dort grün/schwarz zur CDI

Kupplungsschalter:

Kabel schwarz/rot wechselt im Kabelbaum auf hellgrün und geht zum Neutralschalter und zur Junctionbox.

Kabel schwarz wechselt im Kabelbaum auf gelb/grün und geht zur Junctionbox.

Kabel schwarz/gelb bleibt schwaruz/gelb und führt Masse

Geschaltet wird entweder Dauermasse schwarz/gelb auf schwarz zu gelb/grün zur Junctionbox oder Masse vom Neutralschalter hellgrün auf schwarz/rot zu schwarz auf gelb/grün zur Junctionbox.

Junctionbox:

Darin ist eine Diodenmatrix, über die hellgrün, gelb/grün und grün/weiss zu grün/schwarz (zur CDI) gesperrt sind - vulgo also Durchgang mit + Spitze an grün/schwarz und - an allen drei Zuleitungen... umgekehrt kein Durchgang.

gelb/grün stellt die Masse für die Startervorrelaisspule... oder eben gerade nicht.

 

Nochwas? :)

 

Übrigens - nur höchst vorsorglich - im Leerlauf darf der Motor bei augeklapptem Seitenständer laufen/starten, bei gezogener Kupplung und Gang drin auch noch... erst wenn Gang drinne und Kupllungshebel nicht gezogen/losgelassen... geht sie aus/startet nicht.

Und nebenbei - meine Mama hat immer gesagt "Bub, wenn DU von anderen was haben möchtest... sei nett und frag immer schön höflich". Und ich sach immer: "Wenn deine Kawa dich zwiebelt... mach dir erstmal ein Schneider auf... dann wirste auch wieder nett" ;)

 

 

Zitat:

Original geschrieben von tec-doc

 

Deinen Beitrag hast Du aber für Idioten geschrieben, was?

Fehlt nur noch eine Zeichnung dazu, dann kommt es ins Lehrbuch :-)

 

Nur bitte WAS zür Hölle ist dieses "Schneider", was man erst mal aufmachen soll, damit die Kawa einen wieder lieb hat? Ich kenn das Zeugs nicht, will mich aber win wenig bei meiner einschleimen... Hab die Kette zu lang vernachlässigt :-)

am 12. Mai 2010 um 15:32

Zitat:

Nur bitte WAS zür Hölle ist dieses "Schneider", was man erst mal aufmachen soll, damit die Kawa einen wieder lieb hat? Ich kenn das Zeugs nicht, will mich aber win wenig bei meiner einschleimen... Hab die Kette zu lang vernachlässigt :-)

Wie Bitte ??? Du hast nicht ein „Schneider“ in deiner Werkzeugkiste? Na dann aber schnell zum nächsten Händler und ne Kiste davon hohlen du kannst von dem nie genug zuhause haben. Auch Kollegen von dir wenn sie mal kommen brauchen das meist auch. Ich hab immer ne volle Werkzeugkiste mit Schneider!! Siehe Bild ;-)

am 12. Mai 2010 um 16:48

Falsche Gebindegröße - so muss das aussehen :-)

http://www.schneider-weisse.de/img/SW_noir_xl_02.jpg

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Seitenständer unten, Kawa fährt