ForumW205
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W205
  7. Seid Ihr zufrieden mit eurem W205?

Seid Ihr zufrieden mit eurem W205?

Mercedes C-Klasse W205
Themenstarteram 11. Januar 2022 um 14:15

Hallo zusammen,

ich wahr 7 Jahre lang stolzer besitzer eines BMW3 (e90) Baujahr 2011 und habe Ihn mit 210 000 km verkauft (als gebrauchten mit 65 000km gekauft). Eigentlich habe Ich mit diesem Auto keine grossen Probleme gehabt (einmal war das Lichtsteuergerät und der AGR ventil defekt, alles für ~300Euro reparieren lassen).

Nun habe Ich einen gebrauchte C klase (w205) gekauft mit 90 000km. Das Auto hat auch einiges an Ausstattung:

-Panoramadach (elektrisch)

-Elektrische spiegelklappen

-AdBlue (wegen Euro6)

-LED Multibeam

-Sitzheizung

-Spurhalteassistent und Totwinkel warner

-Automatisches Parken

-ESP; ABS etc ..

-Automatikgetriebe

Nun habe Ich jetzt in dem einem Jahr nutzung einmal den Raddrezahl sensor und den NoX Sensor tauschen lassen. Kosten bis jetzt 1300euro. Das Auto fährt sich aber sehr angenehm.

Da ja auch einiges an Technik drin steckt habe Ich so langsam meine zweifel das mit der Zeit immer mehr Kaputt gehen kann und das Auto sich als eine Kostengrube entpupt.

Wollte mal so eure Erfahrungen höhren was bei euch kaputt gegangen ist bei bestimmten Laufleistungen?

Schon allein der Gedanke das wenn der LED Multibeam Scheinwerfer defekt sein sollte dies eben mal einpaar tausend euro kostet!

Freue mich auf eure infos!

Ähnliche Themen
76 Antworten

Habe Seit April 2021 einen C43 AMG, BJ 2019, gekauft mit 15K, jetzt 30K, bisher nichts vorgefallen, fährt sich mehr als gut, atemberaubende Beschleunigung, Motor klingt jetzt nicht so nach 6 Zylinder, da war mein vorheriger C320 W203 im Klang angenehmer.

Keine PAGA, fehlt mir auch nicht, ist so schon ziemlich laut beim Beschleunigen, aus dem Alter bin ich raus.

Inspektion war 900 €, ansonsten null Probleme. Was nervt, sind die Assistenten, Spurhalteassistent, dauernd greift der ein wenn man nicht korrekt in der Spur fährt und versehentlich eine Linie ansteuert.

Besondere Behandlung brauchen auch die 19 Zöller sind sehr flach, schon mehrfach Tribut an Randsteinen, Parkhauseinfahrten gezahlt, das nervt auch etwas.

Jetzt mit 18 Zoll Winterreifen ist es angenehmer.

Ob ich ihn mir nochmals kaufen würde? Ich weiß es nicht zu 100 %, die Leistung mit knapp 400 PS ist doch auf Dauer anstrengend, man glaubt es kaum.

Dauernd ist man zu schnell *g*, ein-zwei Sekunden auf dem Gas, und schon weit über 100, auch nervt es, dass die anderen Autofahrer dauernd so dicht auffahren, wissen wollen, ist das wirklich ein AMG? Das provozierende ist echt anstrengend.

Zitat:

@Blinkerglas schrieb am 16. Januar 2022 um 13:30:08 Uhr:

Habe Seit April 2021 einen C43 AMG, BJ 2019, gekauft mit 15K, jetzt 30K, bisher nichts vorgefallen, fährt sich mehr als gut, atemberaubende Beschleunigung, Motor klingt jetzt nicht so nach 6 Zylinder, da war mein vorheriger C320 W203 im Klang angenehmer.

Keine PAGA, fehlt mir auch nicht, ist so schon ziemlich laut beim Beschleunigen, aus dem Alter bin ich raus.

Inspektion war 900 €, ansonsten null Probleme. Was nervt, sind die Assistenten, Spurhalteassistent, dauernd greift der ein wenn man nicht korrekt in der Spur fährt und versehentlich eine Linie ansteuert.

Besondere Behandlung brauchen auch die 19 Zöller sind sehr flach, schon mehrfach Tribut an Randsteinen, Parkhauseinfahrten gezahlt, das nervt auch etwas.

Jetzt mit 18 Zoll Winterreifen ist es angenehmer.

Ob ich ihn mir nochmals kaufen würde? Ich weiß es nicht zu 100 %, die Leistung mit knapp 400 PS ist doch auf Dauer anstrengend, man glaubt es kaum.

Dauernd ist man zu schnell *g*, ein-zwei Sekunden auf dem Gas, und schon weit über 100, auch nervt es, dass die anderen Autofahrer dauernd so dicht auffahren, wissen wollen, ist das wirklich ein AMG? Das provozierende ist echt anstrengend.

Wie kommst du darauf dass die Leute auffahren um wissen zu wollen ob es ein AMG ist? Bild dir darauf nichts ein :):rolleyes:

Muss ne Sonderanfertigung sein :confused: Kenne kein Auto, dass in "ein-zwei Sekunden weit über 100" ist :D

Zitat:

@hoellol1 schrieb am 16. Januar 2022 um 15:05:31 Uhr:

Muss ne Sonderanfertigung sein :confused: Kenne kein Auto, dass in "ein-zwei Sekunden weit über 100" ist :D

Und schon gar nicht eine kleine C-Klasse. Unglaublich was Leute sich teilweise einbilden, nur weil sie einen Mercedes fahren:rolleyes:

Ein Auto von der Stange, nicht mehr und nicht weniger. Und ja, ich fahre auch eine, bin zufrieden und das war’s dann aber auch schon.

Zitat:

@Blinkerglas schrieb am 16. Januar 2022 um 13:30:08 Uhr:

Habe Seit April 2021 einen C43 AMG, BJ 2019, gekauft mit 15K, jetzt 30K, bisher nichts vorgefallen, fährt sich mehr als gut, atemberaubende Beschleunigung, Motor klingt jetzt nicht so nach 6 Zylinder, da war mein vorheriger C320 W203 im Klang angenehmer.

Keine PAGA, fehlt mir auch nicht, ist so schon ziemlich laut beim Beschleunigen, aus dem Alter bin ich raus.

Inspektion war 900 €, ansonsten null Probleme. Was nervt, sind die Assistenten, Spurhalteassistent, dauernd greift der ein wenn man nicht korrekt in der Spur fährt und versehentlich eine Linie ansteuert.

Besondere Behandlung brauchen auch die 19 Zöller sind sehr flach, schon mehrfach Tribut an Randsteinen, Parkhauseinfahrten gezahlt, das nervt auch etwas.

Jetzt mit 18 Zoll Winterreifen ist es angenehmer.

Ob ich ihn mir nochmals kaufen würde? Ich weiß es nicht zu 100 %, die Leistung mit knapp 400 PS ist doch auf Dauer anstrengend, man glaubt es kaum.

Dauernd ist man zu schnell *g*, ein-zwei Sekunden auf dem Gas, und schon weit über 100, auch nervt es, dass die anderen Autofahrer dauernd so dicht auffahren, wissen wollen, ist das wirklich ein AMG? Das provozierende ist echt anstrengend.

Hab das gleiche Modelle und ist mir auch schon aufgefallen , dass andere mir öfter als vorher nah auffahren etc.

Zitat:

@hoellol1 schrieb am 16. Januar 2022 um 15:05:31 Uhr:

Muss ne Sonderanfertigung sein :confused: Kenne kein Auto, dass in "ein-zwei Sekunden weit über 100" ist :D

Von z. B. 80 auf 100 geht das ohne Probleme. Keine Ahnung was teilweise gelesen wird Gruß

Zitat:

@Raybautzius schrieb am 16. Januar 2022 um 16:20:39 Uhr:

Zitat:

@Blinkerglas schrieb am 16. Januar 2022 um 13:30:08 Uhr:

Habe Seit April 2021 einen C43 AMG, BJ 2019, gekauft mit 15K, jetzt 30K, bisher nichts vorgefallen, fährt sich mehr als gut, atemberaubende Beschleunigung, Motor klingt jetzt nicht so nach 6 Zylinder, da war mein vorheriger C320 W203 im Klang angenehmer.

Keine PAGA, fehlt mir auch nicht, ist so schon ziemlich laut beim Beschleunigen, aus dem Alter bin ich raus.

Inspektion war 900 €, ansonsten null Probleme. Was nervt, sind die Assistenten, Spurhalteassistent, dauernd greift der ein wenn man nicht korrekt in der Spur fährt und versehentlich eine Linie ansteuert.

Besondere Behandlung brauchen auch die 19 Zöller sind sehr flach, schon mehrfach Tribut an Randsteinen, Parkhauseinfahrten gezahlt, das nervt auch etwas.

Jetzt mit 18 Zoll Winterreifen ist es angenehmer.

Ob ich ihn mir nochmals kaufen würde? Ich weiß es nicht zu 100 %, die Leistung mit knapp 400 PS ist doch auf Dauer anstrengend, man glaubt es kaum.

Dauernd ist man zu schnell *g*, ein-zwei Sekunden auf dem Gas, und schon weit über 100, auch nervt es, dass die anderen Autofahrer dauernd so dicht auffahren, wissen wollen, ist das wirklich ein AMG? Das provozierende ist echt anstrengend.

Hab das gleiche Modelle und ist mir auch schon aufgefallen , dass andere mir öfter als vorher nah auffahren etc.

Dann schlaf nicht ein beim fahren. Hat möglicherweise einen Grund warum nur dir das „öfter“ passiert.

Passiert mir genauso egal ob Dacia suzuki oder amg. Chaoten gibt es immer. Es hat aber sicherlich nichts mit dem Fahrzeug zutun.

Zitat:

@smash1221 schrieb am 16. Januar 2022 um 17:13:37 Uhr:

Zitat:

@Raybautzius schrieb am 16. Januar 2022 um 16:20:39 Uhr:

 

Hab das gleiche Modelle und ist mir auch schon aufgefallen , dass andere mir öfter als vorher nah auffahren etc.

Dann schlaf nicht ein beim fahren. Hat möglicherweise einen Grund warum nur dir das „öfters“ passiert.

Passiert mir genauso egal ob Dacia suzuki oder amg. Chaoten gibt es immer. Es hat aber sicherlich nichts mit dem Fahrzeug zutun.

Das Wort „öfters“ hinzugefügt zur Verdeutlichung.

Zitat:

@Blinkerglas schrieb am 16. Januar 2022 um 13:30:08 Uhr:

 

Dauernd ist man zu schnell *g*, ein-zwei Sekunden auf dem Gas, und schon weit über 100, auch nervt es, dass die anderen Autofahrer dauernd so dicht auffahren, wissen wollen, ist das wirklich ein AMG? Das provozierende ist echt anstrengend.

Das mit dem _zu schnell_ ist mir auch ab und zu mit dem 3l TDI A4 Quattro (war der letzte Handschalter mit 3l TDI 2012, ein Genuß) passiert :-), blitzer.de hilft. Bin innerorts ein Mal komplett vorn eingetaucht und Arsch hoch durch den Blitzer, nach dem ich einmal im 2. draufgetreten hatte und ausrollen wollte. Die App hat etwas spät gewarnt, weil ich gerade eingebogen bin :-0, sehr schönes Foto ;-))).

Aber man gewöhnt sich dran und macht es dann nur noch bei freier Piste.

Jetzt beim 300de habe ich auch die AMG-Felgen. Fahre viel, bin auch oft in Parkhäusern unterwegs (tlw.tödlich) und habe alle 4 Sommer-Felgen zum Verschleißteil erklärt. Trotz 360 Kamera.

Zitat:

@smash1221 schrieb am 16. Januar 2022 um 17:13:37 Uhr:

Zitat:

@Raybautzius schrieb am 16. Januar 2022 um 16:20:39 Uhr:

 

Hab das gleiche Modelle und ist mir auch schon aufgefallen , dass andere mir öfter als vorher nah auffahren etc.

Dann schlaf nicht ein beim fahren. Hat möglicherweise einen Grund warum nur dir das „öfter“ passiert.

Passiert mir genauso egal ob Dacia suzuki oder amg. Chaoten gibt es immer. Es hat aber sicherlich nichts mit dem Fahrzeug zutun.

Wusste garnicht , dass du weißt wie ich fahre ??.

Manche Leute hier im Forum sind echt Katastrophe und da gehörst du definitiv zu.

Zitat:

@Raybautzius schrieb am 16. Januar 2022 um 20:26:44 Uhr:

Zitat:

@smash1221 schrieb am 16. Januar 2022 um 17:13:37 Uhr:

 

Dann schlaf nicht ein beim fahren. Hat möglicherweise einen Grund warum nur dir das „öfter“ passiert.

Passiert mir genauso egal ob Dacia suzuki oder amg. Chaoten gibt es immer. Es hat aber sicherlich nichts mit dem Fahrzeug zutun.

Wusste garnicht , dass du weißt wie ich fahre ??.

Manche Leute hier im Forum sind echt Katastrophe und da gehörst du definitiv zu.

Scheinbar so dass viele drängeln :D

C300d 4M S205 Mopf AMG line mit 140Tkm,

NP war etwas über 72kEuro.

Kurze Antwort: bin rundum sehr zufrieden mit dem Auto.

Lange Antwort:

Sehr gute Ausstattung ausser

a) keine elektrische Heckklappe, die ich sowieso nicht mehr wollte nachdem mir das Öffnen/Schliessen bei den vorherigen Fahrzeugen (Audi,BMW)

schlicht zu langsam ging, also doch lieber zackzack von Hand und

b) kein Burmester, dafür das mittlere ‚advanced Audio‘,das tut‘s mir auch.

Kein Klappern, Knarzen oder sonstige lästige Geräusche,

9g-tronic sehr angenehm, Airmatic auch angenehm, hervorragendes Licht mit Multibeam, head up display gut einstellbar, Fahrwerk einstellbar von ‚komfort‘ bis fast schon ‚GoCart feeling‘. Den Spurhalte-Dingsbums-assistent habe ich dauerhaft aus - ich fahre selbst, ich schlafe nicht beim Fahren.

Empfehlung aus Erfahrung: im Winter 17“ 225er rumdum , Fahrgefühl ist mir wichtiger als ‚Optik‘ die ich von innen beim Fahren ja ohnehin nicht sehe,

im Sommer AMG 18“ 225 vorn und 245 hinten (standard bei dem Modell).

Klar geht auch grösser, aber es leidet dann der Fahrkomfort - was beim Reise-Kombi C300d keinen Sinn ergibt.

Gute Erfahrung mit Abrollkomfort erst seit ich die runflat Reifen wütend weggeworfen habe (schade drum, waren fast neu) und wieder normale Reifen nehme. Im Sommer die AMG Felgen, im Winter die Rial M10 mit Conti TS860 drauf. Fahre meistens Eco-Modus, es sei denn kurvige Landstrassen.

Das Auto hat in jedem Fahrbereich genug Leistung, sowohl für Dahingleiten und Reisen als auch mal zackige Autobahnfahrt just for fun um nicht einzuschlafen, aber auch kurvige Strecken im Sport-Modus machen Laune - für die,die es mögen.

Und das alles wird geboten in einem T-Modell, keine Sportlimousine!

Die Daimler 9g-tronic ist der perfekten Motor-Automatikgetriebe-Abstimmung (8Gang) der PS-starken BMW-Diesel ebenbürtig, habs lange genug selbst gefahren. Mal der Eine mal der Andere je nach Situation im Vorteil. Ich würde aber jetzt, nachdem ich den Daimler 9g Wandler fahre, nichts anderes mehr wollen. Es funktioniert so gut dass man manchmal vergisst dass das Fahrzeug ein Getriebe hat ;)

Das Turboloch der (nur früheren?) VW/Audi Diesel,

das einem im dichten Berufsverkehr am Kreisverkehr den Schweiss auf die Stirn treiben und in echte crash-Gefahr bringen kann ( weil erst NIX geht obwohl man jetzt schnell in den Kreis rein müsste bevor schon der nächste ankommt..und dann..erst nach der halben Gedenksekunde gehts vorwärts wie vom Pferd getreten ..nur leider zu spät..) ist bei diesem C300d Bi-Turbo kein Thema - hat sofortigen Antritt.

Bisher ist dieser S205 das beste allround-Auto das ich hatte bzw. habe.

Auch im Anhängerbetrieb super, Niveauausgleich der Luftfederung klappt super, habe des öfteren mal ca. 1000…1300 kg angehängt.

Interieur ist genauso wie Exterieur subjektive Geschmackssache und trifft meinen Geschmack vollkommen. Einfach schön,auch haptisch angenehm.

Die automatische Fernlichtregelung der Multibeam Scheinwerfer funktioniert bei mir einwandfrei, schön dass auch der Gegenverkehr

nicht geblendet wird und ich trotzdem alles sehr gut sehe. Bei Lkw Gegenverkehr auf der Autobahn-Gegenfahrbahn muss man die durch Leitplanken verdeckten Scheinwerfer und hoch sitzende Fahrer im Lkw bedenken und ggf manuell abblenden. Die Ausleuchtung, Kurvenlicht und Leuchtweite der Scheinwerfer sind echt ein Wow!-Erlebnis.

Auch die Distronic ist ideal für entspanntes Reisen und entspannt bleiben im stockenden Verkehr oder Stau, hat mir auch schon mehr als einmal einen (annähernd) Auffahrunfall vermieden.

Sprachbedienung/-Erkennung: klappt bei mir gut , ich benutze es allerdings nur fürs Navi.

Jammern:

a) ich musste mich die ersten paar hundert Kilometer erst dran gewöhnen wie ich das rechte Knie/Bein positionieren soll damit es nicht an der Kante der Mittelkonsole schmerzhaft aneckt , da hat jeder halt etwas andere Haxen ;)

b) das (Comand) Navi ist -wie bei allen anderen Fahrzeugen auch- eine Gewöhnungssache. Die live traffic Stauumfahrungen sind mir nicht immer verständlich bzw. nicht immer die beste Lösung,

es hilft wenn man die Strecke und Nebenstrecken kennt, denn ein ‚mal eben live während dem Fahren nach alternativen Routen gucken’ habe ich mit diesem Navi nicht schnell genug geschafft. Manchmal scheint das ‚live traffic‘ update zu langsam oder ungenau? Oder ich habs noch nicht geschnallt WIE ich live alternative Routen und deren Auslastung anzeigen lasse.

c) wer zB Spotify hat und gern per bluetooth Musik vom Handy im Auto hört , wird sich über die rudimentäre Bedienung mit Bordmitteln wundern,

es ist etwas dürftig aber: es funktioniert. Playlisten sieht man aber nicht. Apple carplay verwende ich absichtlich nicht, ich mach mein Fahrerlebnis nur von Bordmitteln, nicht vom Handy abhängig. Da das alles software ist, kann es ja mal ein update geben, das sind also nur variable Jammer-Punkte.

Letztlich zu viert 1200 km am Stück die Republik durchquert (und noch etwas weiter;) und am übernächsten Tag zurück: keine Rücken- , Nacken- oder Beinprobleme, einfach entspannt reisen. Sitzheizung, Sitzlüftung und Lordosenstütze sind ein Segen, würde sogar sagen unverzichtbar - neben den obligatorischen Pinkelpausen mit a bisserl stretching.

Man muss das Handbuch mal lesen und die Einstellmöglichkeiten (Lenkrad, Gasannahme/Fahrmodi, Sitze, Licht, Spiegel, Heizung, usw) ausprobieren, es lohnt sich.

An den Umgang mit dem Dreh-Drücksteller und dem Touchpad in der Konsole gewöhnt man sich leicht, sowieso wenn man das in anderen Fahrzeugen zuvor schon gewöhnt war.

Vieles ist ‚intuitiv‘ aber manch nützliches bliebe verborgen und steht in der Bedienungsanleitung.

Jedenfalls ist der Dreh-Drücksteller zehn mal besser während dem Fahren bedienbar als die touch-screen Lösungen, die -mich- viel zu sehr ablenken. Die Iris/Ziliarmuskel/Linse von Menschen über ca. 40 Jahre Lebensalter sind deutlich merkbar nicht mehr so flexibel und schnell im Wechsel des

Nah-/Fern Fokussierens, was noch erschwerend dazu kommt. Nur meine eigene Erfahrung - und ich fahre viel und probiere gern viel aus. Abgesehen von den von Fingern verschmierten Displays der ‚tatsch’-screens, die nerven wenn die Sonne drauf scheint, was sie just dann tut wenn man es am wenigsten brauchen kann.

Ich kann den Wagen jederzeit empfehlen und würde den selbst sofort wieder kaufen. Mein Verbrauch

ca. 7…8,5 Liter Diesel auf 100km. Durchschnitt über die gesamte Laufleistung 140Tkm laut Bordcomputer 8,0 Liter/100km.

Ich kann mir vorstellen dass der Allradantrieb nicht nötig ist, andererseits bringt man die Leistung mit Allrad besser auf die Strasse, macht bei der o.a. Motorisierung schon Sinn.

Wenn man hohe Leistung u.a. erst ab einer geeignet hohen Öltemperatur (im Fahrzeugmenü dauerhaft anzeigbar, nicht die unnütze Wassertemperaturanzeige im Fahrerdisplay) abruft, dürfte auch der OM654 für hohe Laufleistung gut sein und lange Freude bereiten. Wartung muss natürlich sein,es ist nur eine Maschine, kein selbstheilender Organismus.

Zum Schluss…zwar hat jeder so seine Macken, aber…wenn jemand im stehenden(!) Fahrzeug an den diversen Cockpit Elementen herumzerrt und drückt, und dabei ein ‚Knarzen‘ bemängelt, darf man doch bitte die Realitätsnähe in Frage stellen. Das Auto muss beim Fahren(!) ruhig sein, dabei drückt und zerrt doch keiner an den Lüftungsgittern rum, oder??!

Und genau da, nämlich beim Fahren, ist meine Karre ruhig und null komma nix klappert oder knarzt, das auch nach jetzt 140.000 km nicht.

Warum C-Klasse im Alltag? Weil ich mich in Städten, Parkhäusern/Flughäfen bewegen muss, wo ich jedes mal, wenn ich etwas das deutlich über 4,50..4,70m Fahrzeuglänge misst dabei habe, fast ne Krise kriege, zu eng, zuviel Rangieren, kostet zuviel Zeit- und Nerven. :) Die Parkplätze sind nicht so schnell gewachsen wie unsere fahrenden Wohnzimmer.

Die S205 (die paar Modelle die ich kenne) sind meiner Meinung nach bestens gelungene, sehr vielseitige Fahrzeuge fürs echte Leben im echten Alltag. Man ist damit auch weder ‚underdressed’ noch ‚overdressed‘, weder snob noch proll, einfach elegant, dynamisch, chic und solide, unaufdringlich.

Ich steige jedesmal gerne in dieses Auto, freue mich echt dran.

Ahso, noch was, die Aluminiumtüren sind ganz deutlich leichter als die Stahlblechtüren, das ist auch angenehm..

es sind so viele Kleinigkeiten die in Summe das Auto einfach klasse machen.

Toller Thread, kann nach 2 Monaten A205 noch nicht viel besteuern, aber Blinkerglas spricht mir zu den Erfahrungen aus der Seele:

1. "Motor klingt jetzt nicht so nach 6 Zylinder": Mein vorheriger W212 E350 hatte einen schönen, sonoren V6-Sound vom Motor her. Der C43 klingt fast nur von Auspuff her und läuft rauer.

2. "19 Zöller im Sommer": Bei kühleren Temperaturen (<5 °C) wird mein C43 fast unfahrbar beim Rangieren oder engen Rechtskurven. Die 18 Zoll Winterreifen sind bei mir auch deutlich angenehmer!

3. "...auch nervt es, dass die anderen Autofahrer dauernd so dicht auffahren": Das kann ich voll bestätigen, seit dem 1. Tag mit dem AMG C43 kleben mir gefühlt täglich Fahrer fast im Kofferraum. Bin ein eher defensiver Fahrer, fahre außerorts auch mal 10-15 km/h schneller und trotzdem habe ich oft Kompaktwagenfahrer am Fahrzeugheck kleben. Ich weiß nicht, ob die wirklich provozieren wollen? Oder ob sie einfach testen wollen, ob sie mithalten können? Jedenfalls hatte ich das mit meiner E-Klasse nicht, da war mehr Understatement.

Was das Thema AMG und Co. betrifft ... wenn einem jemand dicht auffährt, warum nicht Platz machen? Seit ich den C63S habe, fahre ich deutlich entspannter. Man weiß das man, im Fall der Fälle, genug Leistung hat, zum anderen klingt beim V8 das Geräusch im Comfort mit geöffneter PAGA recht angenehm. Im Innenraum deutlich wahrnehmbar, außen ein leichtes Blubbern bzw. tieftöniges Geräusch was aber, so meine Erfahrung, recht angenehm von anderen Leuten aufgenommen wird. Nochmal: in Comfort, nicht Sport+ oder Race. ;-)

Ergänzend hierzu was das Wahrnehmen betrifft: in Berlin fährt gefühlt jede C-Klasse mit dem AMG-Grill durch die Gegend, ich hab meinen S205 ab Werk ohne AMG und ohne C63S an der Heckklappe bestellt, dazu das Nightpaket und der fällt nicht weiter auf.

Ich persönlich find die C63(S) optisch dezenter als z.B. ein M3 / M4 ... solange es nicht das Coupé ist, am unauffälligsten ist halt der S205, davon gibts hier in Berlin auch super selten welche, wenn dann sieht man besagtes Coupé oder die Limo. ;-)

Achso, vllt. noch als Kritikpunkt: die 9-Gang Automatik ist mehr als gewöhnungsbedürftig. Wie ich bereits an anderer Stelle meinte bin ich vorher fünf Jahre den VW R mit DSG gefahren und das war halt butterweich, ohne Ruckeln. Wenn mein Wagen morgens kalt ist und ich ein wenig Stop'n'Go habe wo er zwischen Gang 1-3 wechseln muss, dann sieht es so aus als ob ein Fahranfänger im Auto sitzt weil er hier und da bissle bockt und stockt. Ist das Getriebe ist erst einmal warm, ist es deutlich besser ... aber immer noch meilenweit vom Comfort (!) des DSG entfernt.

Zitat:

@Rabowke1 schrieb am 17. Januar 2022 um 13:25:01 Uhr:

Was das Thema AMG und Co. betrifft ... wenn einem jemand dicht auffährt, warum nicht Platz machen?

... da bin ich voll bei dir! Mir passiert das zu dichte Auffahren aber nur auf der Bundesstraße täglich von/zur Arbeit, wo bei dem vielen Gegenverkehr nicht überholt werden kann. ;-)

Mir scheint, dass die 4 Endrohre am Heck eine Art Staubsauger-Wirkung auf manche haben.

Bei mir in der Gegend gibt es wenig AMGs. Das häufigste Kfz mit 4 Endrohren ist Audi SQ5 - müsste da mal einen Fahrer interviewen, ob es da ähnlich ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W205
  7. Seid Ihr zufrieden mit eurem W205?