ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Sehr hoher Ölverbrauch 1.4er

Sehr hoher Ölverbrauch 1.4er

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 12. Juli 2016 um 14:19

Guten Tag liebe Golfer,

Ich habe ein kleines oder vielleicht doch großes Problem. Ich habe einen Golf 4 1.4 mit sehr hohem Ölverbrauch. Er verbraucht schon seitdem ich ihn besitze relativ viel. Im Regelfall so 2-3l auf 1000km. Aber als ich jetzt 200 km Autobahn gefahren bin hat er 1l verbraucht. Ich habe die SuFu schon benutzt und auch einiges gefunden, bräuchte vielleicht aber mal einen guten Rat wie man am Besten vorgeht. Was repariert man als erstes oder lohnt sich eine Reparatur gar nicht mehr?

Also noch zur Information er qualmt nicht blau und nicht schwarz und er tropft auch nicht. Also was denkt ihr ist daran schuld und was macht man am besten? Achja und öl isst zurzeit 15W 40 drauf.

MfG Schniki1

Ähnliche Themen
16 Antworten

Das Vernünftigste ist: Karre abstoßen.

Der 1.4er ist ja bekannt für extremen Ölverbrauch.

ges. km ??? Ölwannenentlüftung schon gereinigt.

Themenstarteram 12. Juli 2016 um 14:41

Abstoßen wollte ich ihn eigentlich nicht, weil ich ihn erst seit Januar habe.

 

146400 ungefähr

Wurde noch nicht gereingt

Musst du auch nicht abstoßen, ist Unsinn.....

Ich suche meinen Thread mal, der geistert irgendwo rum....

Qualmt der Golf?? Bläulich?

Nach bergabfahrten?

Beobachte das mal. Das Öl wird schneller verbrannt, je schneller man fährt.

Ich hatte am Ende mit meinem ollen halbkaputten Motor auf 350 km 1 Liter oder 2.... Aber der war ja auch am A.....

Kann soooovieles sein...

Ölabscheider gereinigt? Das mach ich immer vorm Winter....sonst friert alles zu----Motor am A.....

Hast du die Kurbelwellengehäusedurchlüftung beheizt? Auch wichtig vor dem Winter, zumindest beim 1.4er...

Angefangen von den Ventilschaftdichtungen, über Kolbenkipper. Ist der Motor sonst noch gut in Schuss? Sonst lohnt es nicht, den nach und nach zu zerlegen....

Ich finde meinen Beitrag nicht mehr....

Mein neuer Motor ( auch 1.4er) braucht irgendwie garkeine Öl mehr nun.... Der Stand ist immernoch, wie beim Abholen nach der Riesen Aktion des Tausches.

Blog unten steht die ganze Story meines Motors und des am Ende schlimmen Ölverbrauch....

Viel Erfolg.

Kannst dich ja zurück melden.

Wie heißt es so schön:

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

 

Der 1.4er ist leider nicht die beste Basis für ein langes Golf IV Leben.

Die beste nicht , da geb ich dir recht. ;-)

hm..ich hab' auch den 1.4 er, 180.000 km, 18 Jahre alt, Ölverbrauch gleich NULL, warum sollte ich den abstoßen?

Diese Pauschalisierung, das die 1.4er-Reihe-Schrott wäre, kann ich nicht nachvollziehen.

Und: schau Dir mal Dein Öl an, Threadstarter! 15W-40 ist nichts für den Golf4-Motor.

Zitat:

@Jules444 schrieb am 12. Juli 2016 um 17:26:56 Uhr:

hm..ich hab' auch den 1.4 er, 180.000 km, 18 Jahre alt, Ölverbrauch gleich NULL, warum sollte ich den abstoßen?

Solang du keine 5 Liter Öl auf 1000km wie der Themenstarter verbrauchst, sollst du ihn ja nicht abstoßen. :D

Der Motor ist völlig in die Fritten. Finanziell lohnt sich weder ein Austauschmotor noch eine Überholung des Motors. Falls doch, dann spielen eher andere Faktoren eine Rolle... (Gefühle fürs Auto.. und son Quatsch... )

Aber damit kennen sich Frauen besser aus. ;)

wenn das Khimi liest...

wie man ein Auto fährt:

1. schalten, hoch/zurück, den Motor nicht ständig hochjaulen lassen, aber auch nicht untertourig fahren, Kupplung ganz drücken, Kupplung nur betätigen wenn nötig! nicht rumspielen

2. keine Kavalierstarterei

3. bei kalter Motortemperatur, nicht den Motor hochjaulen lassen; die Hand niemals dauerhaft auf dem Schalthebel lassen (drückt sich auf's Gestänge).

4. Öl regelmäßig wechseln, VW-Freigaben beachten, Ölfilter nicht vergessen,

Zahnriemenwechslung beachten!

Was hab' ich noch gelernt: nach einer scharfen Autobahnfahrt den Motor noch ca. 1 Min. im Leerlauf laufen lassen, d.h. nicht sofort ausschalten.

Ich hab' noch nie eine Kupplung geliefert, Getriebe oder Motor, und kam stets auf km 250.000

*duck und schnell weg*

soll natürlich Spaß sein, denn sonst erwischt es mich evtl. auch mal.

Aber ich hab' wirklich null Probleme mit dem 1.4er, und ich fahr' sicherlich ziemlich flott.

Lächel

@ Jules444 Hab es gelesen und soll ich dir was sagen, so wie du es schreibst fahre ich meistens. :)

Ich fahre halt mit liebe, aber ich geb auch gerne mal etwas Gas. Wenn er dann warmgefahreren ist...

Halte Ölwechsel und alles immer ein.

Das ist Pflicht,also das Warmfahren, sonst hat es mein neuer Motor auch bald hinter sich.

Aber den alten hab nicht ich kaputt gefahren, das war halt....keine Ahnung....sicher vom Vorbesitzer schon ins nichts gefahren....und durch meine eingefrorene Sache im Januar, gab es da den Rest....

Ich hab meine Hand nie länger als nötig am Schalthebel...wenn ich jetzt Knüppel schreibe, denkt gleich wer was falsches....

Da gebe ich dir Recht, nicht alle 1.4er sind Mist. Mein alter war es auf jeden Fall und der neue ist bis jetzt 1a...

@das-Markus genau, Gefühle fürs Auto und so nen Quatsch und Mega viel reingestecktes Geld letztes Jahr veranlassten mich zu dem Entschluss.

Wenn ich ihn jetzt nochmal 300000 km fahren kann ,hat es sich auf jeden Fall gelohnt....

Zurück zum Thema

Also TE, was sagst du zu unseren Vorschlägen usw?

Um Antwort wird gebeten :)

Eben war ne Schnecke mit ihrem Polo bei mir, weil sie hin und wieder Kühlwasser nachkippen muss. Konnte aber keine Undichtigkeit feststellen.

In diesem Polo ist auch der 1,4er Motor und der wird im Jahr gut 30tkm bewegt, hat mittlerweile knapp 200tkm auf der Uhr, bislang ohne Probleme. Habe mich mal drunter gelegt, der Motor schwitzt etwas Öl, aber sie muss erst nach rund 15tkm etwas nachkippen. Erstaunlich, weil Longlife Serviceintervall.

Habe untenrum alles mit Bremsenreiniger abgespritzt und in 2 Wochen schaue ich nach, ob es die Ölwannendichtung ist, wie ich vermute. Die Kiste wird im September neu getüvt und dann abgestoßen.

Der Motor läuft trotz den vielen KM sehr ruhig, hat der Besitzerin noch nie Probleme gemacht. Möglicherweise liegt es dem Motor mehr, wenn man lange Strecken fährt.

Themenstarteram 12. Juli 2016 um 22:34

So jetzt habe ich endlich Zeit gehabt alles zu lesen und zu antworten.

Also qualmen tut er nicht. Bei Bergabfahrten habe ich da nicht drauf geachtet, werde ich in Zukunft aber mal tuen.

Am Motor habe ich noch nichts gemacht, weil ich nicht wusste womit ich anfangen soll. Ich würde schön sagen, dass der Motor noch gut in Schuss ist. Aber ich weiß nicht inwieweit ich das als Leihe beurteilen kann. Er läuft meines Erachtens nach ruhig und macht eigentlich keine weiteren Probleme, außer dass er wenn er kalt ist ein bisschen quitscht. Ich denke das das die Umlenkrolle ist. Ich bin ja Leihe und so aber wieso ist 15W-40 nicht geeignet für den Golf4-Motor. Es war ja auch zuvor 10W-40 drauf, aber als ich bemerkte, dass er so viel Öl verbraucht bin ich auf 15W-40 umgestiegen, da ich dieses Öl kostenlos bekomme. Also der Ölverbrauch hat sich dadurch nicht geändert.

Wie ich jetzt weiter vorgehe weiß ich noch nicht. Aber ich danke erstmal für die schnellen und ausführlichen Antworten.

Hi,

ich würde zuerst mal ein Motorreiniger (z.b. Motor-clean von Liqui Molly) rein schütten, dann Kurbelgehäuseentlüftung austauschen. (Kostet bis dort hin nicht viel.)

Dann die Ventilschaftdichtungen, ist aber etwas Aufwand und kostet!

Ich hab 10W30 oder 40er Öl drin, seitdem ist der Ölverbrauch richtig gut. Mit 5W30 schluckte der 5L auf 1000km

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Sehr hoher Ölverbrauch 1.4er