ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Sechskant am 2.0TDI CR 04/08 140ps

Sechskant am 2.0TDI CR 04/08 140ps

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 13. Januar 2017 um 14:47

Hallo zusammen,

Ich habe mir einen 2.0tdi Bj 08 mit 180000 km (zugelegt immer Vw Service eta )

Bin mir jetzt unschlüssig ob ich den 6kant vom ölpumpentrieb wechseln lassen soll oder nicht:confused:

Der Vw Dealer sagt mit dem Bj hat er wenige Problemfälle gehabt und möchte für den Tausch 315€ ohne öl

Was denkt ihr wechseln ?? Wechseln ja nein

Beste Antwort im Thema

Die CR-Motoren haben diese Problematik nicht mehr, es waren wirklich nur die 103 KW-PD-Motoren.

VW hat diesen 6-Kant-Mitnehmer nach erkennen des Problems sofort bei einem anderen Zulieferer in gehärteter Ausführung produzieren und in die betreffenden Motoren einbauen lassen - die letzten PD-Motoren mit dieser gehärteten Variante waren auch schon nicht mehr betroffen.

Man sieht aber an der Ersatzteil-Nr. (03G 115 281 D), dass es mehrerer Versionen (zur Zeit "D") bedurfte, um dieses Problem aus der Welt zu schaffen...

Mir ist kein Fall bekannt, wonach CR-Ölpumpenmodule (hier 6-Kant-Mitnehmer) durch einen Materialgütefehler ausgefallen sind...

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Definitiv ja. Ich würde aber eine freie Werkstatt nehmen zumal die Materialien (sechskant +dichtmasse) gerade mal 30-40€ ausmachen. Wenn du dein Auto länger fahren willst ein absolutes muss!

 

BTW

Dein Modell hat definitiv noch die "schlechte" Variante!

@swoomp:

welchen Motor hast du drin? CBAB?

@ The_sentinel2

Gibt es denn eine konkrete Aussage, ab wann die Problematik mit dem Sechskant nicht mehr bzw. nur noch selten aufgetreten ist? Mir hat mal jemand gesagt, dass wäre eine Problem der PD-Motoren, aber bei CR wäre es nicht mehr. Das wollte ich aber nicht ohne weiteres glauben. Habe ja selber einen 2,0TDi 140PS, CBAB mit EZ 05/10.

Themenstarteram 13. Januar 2017 um 15:05

Ja cbab sind die motorkennbuchstaben

Die CR-Motoren haben diese Problematik nicht mehr, es waren wirklich nur die 103 KW-PD-Motoren.

VW hat diesen 6-Kant-Mitnehmer nach erkennen des Problems sofort bei einem anderen Zulieferer in gehärteter Ausführung produzieren und in die betreffenden Motoren einbauen lassen - die letzten PD-Motoren mit dieser gehärteten Variante waren auch schon nicht mehr betroffen.

Man sieht aber an der Ersatzteil-Nr. (03G 115 281 D), dass es mehrerer Versionen (zur Zeit "D") bedurfte, um dieses Problem aus der Welt zu schaffen...

Mir ist kein Fall bekannt, wonach CR-Ölpumpenmodule (hier 6-Kant-Mitnehmer) durch einen Materialgütefehler ausgefallen sind...

Danke @ catcherberlin

Aber nun steht ja sprichwörtlich Aussage gegen Aussage. Oder gibts andere, nicht materialgüteabhängige Probleme mit der Ölpumpe bzw. dem Mitnehmer?

War es nicht sogar so, dass sowohl der Mitnehmer, als auch das Gegenstück ausgeleiert bzw. abgelutscht waren? Dann würde ein veränderter Mitnehmer ja immer noch nicht das Problem am Gegenstück lösen, sondern u.U. sogar verschlimmern. Aber ich stecke nicht tief genug drin in der Materie bzw. habe schon zu viele unterschiedliche Dinge darüber gelesen. Deswegen auch nochmal meine Nachfrage.

Themenstarteram 13. Januar 2017 um 15:47

also in meinem Kostenvoranschlag vom VW Händler würde ein 003G115281F Mitnehmer eingebaut werden

Ich stimme The_sentinel2 zu, mehr gibt es nicht zu sagen. Erst ab 2010 gab es die längere Version.

So hab ich es auch recheriert .. ab X 2010 gabe es eine komplett verbesserte Version die Ausfallsicher ist.

Vorher kann es durchaus einige Versionen von unterschiedlichen Lieferanten und Härtungen gegeben haben ..... Es kann auch CR Motoren vor 2010 erwischen...meine hier im Forum gibt es einige Fälle.

Wir haben einen 2009´CR der hat nun erst > 80 Tsd auf der Uhr .... bei ca. 150 Tsd werde ich mal nur den Sechskant ohne Mitnehmer tauschen lassen...

Man sieht dann ja wie er ausschaut, falls Verschleiss minimal einfach einen neuen rein und gut.

Falls sehr starker Verschleiss kann man dann immer noch den Mitnehmer auch tauschen lassen ..

Der Sechskant alleine ist ja sehr billig ... erst mit dem Mitnehmer wird es teuer.

Wenn du das machen willst gab es doch eine Firma (meine Wild) die gleich auf den neuen 2010´er Stand umbaut ... kostet auch nicht viel mehr und dann hast du Ruhe...

PS: lass uns wissen was du gemacht hast und falls der Sechskant rauskommt mach mal ein Bild :-)

Zitat:

@Collossus schrieb am 13. Januar 2017 um 15:36:24 Uhr:

Danke @ catcherberlin

Aber nun steht ja sprichwörtlich Aussage gegen Aussage. Oder gibts andere, nicht materialgüteabhängige Probleme mit der Ölpumpe bzw. dem Mitnehmer?

War es nicht sogar so, dass sowohl der Mitnehmer, als auch das Gegenstück ausgeleiert bzw. abgelutscht waren? Dann würde ein veränderter Mitnehmer ja immer noch nicht das Problem am Gegenstück lösen, sondern u.U. sogar verschlimmern. Aber ich stecke nicht tief genug drin in der Materie bzw. habe schon zu viele unterschiedliche Dinge darüber gelesen. Deswegen auch nochmal meine Nachfrage.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Rätsel läßt sich sehr leicht lösen - nur die FIN-Nr. sagt aus, was TATSÄCHLICH verbaut wurde.

So macht es VAG - die Auswahl nach Typ und BJ/MJ ist zu ungenau, da innerhalb der Serie oftmals kleine, aber entscheidende Änderungen vollzogen wurden...

Ach so, und den Beitrag von der Fa. Wild hatte ich vor ein paar Jahren hier irgendwo als PDF-Datei eingestellt...

Hallo catcherberlin,

gibt es irgendwelche Vorzeichen, bevor der Sechskant den Geist aufgibt? Ich habe einen 3C aus 2005 mit BMP-Motor und 225000 Km runter.

Vielen Dank für deine Antwort.

LG

Roland Boeske

Zitat:

@catcherberlin schrieb am 13. Januar 2017 um 16:11:36 Uhr:

Zitat:

@Collossus schrieb am 13. Januar 2017 um 15:36:24 Uhr:

Danke @ catcherberlin

Aber nun steht ja sprichwörtlich Aussage gegen Aussage. Oder gibts andere, nicht materialgüteabhängige Probleme mit der Ölpumpe bzw. dem Mitnehmer?

War es nicht sogar so, dass sowohl der Mitnehmer, als auch das Gegenstück ausgeleiert bzw. abgelutscht waren? Dann würde ein veränderter Mitnehmer ja immer noch nicht das Problem am Gegenstück lösen, sondern u.U. sogar verschlimmern. Aber ich stecke nicht tief genug drin in der Materie bzw. habe schon zu viele unterschiedliche Dinge darüber gelesen. Deswegen auch nochmal meine Nachfrage.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Rätsel läßt sich sehr leicht lösen - nur die FIN-Nr. sagt aus, was TATSÄCHLICH verbaut wurde.

So macht es VAG - die Auswahl nach Typ und BJ/MJ ist zu ungenau, da innerhalb der Serie oftmals kleine, aber entscheidende Änderungen vollzogen wurden...

Ach so, und den Beitrag von der Fa. Wild hatte ich vor ein paar Jahren hier irgendwo als PDF-Datei eingestellt...

Zitat:

@bossichen schrieb am 13. Januar 2017 um 15:47:40 Uhr:

Ich stimme The_sentinel2 zu, mehr gibt es nicht zu sagen. Erst ab 2010 gab es die längere Version.

Richtig. Die CR vor 2010 hatten auch noch den kleineren, womit es Ärger gab. Zum Jahreswechsel wurde der längere Mitnehmer verbaut. Die genaue KW hatte ich hier mal irgendwo gelesen. Meiner ist in der 5. KW 2010 gebaut worden und hat den längeren Sechskant. Motor ist ein CBAB

In der Reserveradmulde ist hinten ein Aufkleber auf dem man sehen kann in welcher KW er gebaut wurde.

Erstzulassung ist ungenau,- es gibt auch Fahrzeuge die irgendwo gestanden haben...

Zitat:

@swoomp schrieb am 13. Januar 2017 um 14:47:01 Uhr:

Der Vw Dealer sagt mit dem Bj hat er wenige Problemfälle gehabt und möchte für den Tausch 315€ ohne öl

Was denkt ihr wechseln ?? Wechseln ja nein

Also 315€ für De und Montage einer Ölwanne ??????? Was macht der Typ den rest des Tages ???????

Auf alle Fälle wechseln, unser 6/2008 hat auch den kurzen.

@Roland Boeske

2005 mit BMP-Motor und 225000 Km, das kann ja nicht sein, solange hält kein BMP ;-)

Nee, wirklich, der BMP hatte 1. die Kette und 2. den kurzen Sechskannt, wenn Du ihn noch länger fahren willst, würde ich mir sofort überlegen die komplette Einheit zu tauschen und auf den Umbausatz mit Zahnrad umstellen.

Siehe auch : http://www.chrysler-forum.com/attachment,attachmentid-71582.html

Einmal zum nachlesen:

http://www.wild-motoren.de/index.php?PID=Fahrzeuge

@Roland Boeske

Wenn er noch nicht getauscht wurde wird es Zeit!!

Schaut mal in der Suche nach sechskantproblem.

Gibt einen Riesenthread darüber! Sollte Abschreckung genug sein um diese paar € zu investieren! Aber muss jeder selbst wissen. Ich werde demnächst diese knapp 40€ investieren +ca 2stunden Arbeit! Besser als 3000-5000€ für einen Motorschaden!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Sechskant am 2.0TDI CR 04/08 140ps