ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Kühlwasserverlust 2.0 TDI CR CBBB Passat B6

Kühlwasserverlust 2.0 TDI CR CBBB Passat B6

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 13. Oktober 2019 um 18:23

Hallo zusammen,

 

Der Kühlwasserstand meines Passats sank mittlerweile das 2te mal unter min und der Bordcomputer meldete sich. Das Ganze innerhalb 1 Monats.

 

Fakten:

- Kühlwasserstand bleibt bei regelmäßigem Gebrauch des Fzg. optisch konstant.

- Gefühlt ist der Kühlwasserstand erst nach einer Standzeit von 2-3 Tagen abgesunken. ( Wird nun beobachtet)

- Habe nach einem Leck gesucht, jedoch kein Tropfen oder Überreste des Kühlmittels entdecken können.

- Habe ein CO2 Lecktest durchgeführt, mit negativen Ergebnis, sprich kein CO2 im Kühlwasser

- Habe ein Drucktest gemacht, der wie folgt ausging:

-> Druck auf das System 1 Bar , nach 1 Stunde gefallen auf 0,8 Bar

-> Nochmal auf 1 Bar, nach 25 min auf 0,98 Bar gefallen

- Undichtigkeiten konnten während des Test nicht lokalisiert werden.

- Es ist kein weißer Rauch oder ähnliches aus dem Auspuff vorhanden.

 

Damit kann ich doch einiges ausschließen:

- Zylinderkopfdichtung sollte es nicht sein, da ich sonst CO2 im Kühlwasser nachweisen könnte.

- Riss im Zylinderkopf das gleiche.

 

Bleibt ein häufiger Verdächtiger der AGR Kühler. Gibt es noch Tests die ich machen kann um ihn genau einzukreisen?

 

Gruß

Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg
Ähnliche Themen
22 Antworten

Habe selbst seehr schleichenden Kühlwasserverlust am B7, seit Kauf mit 105tkm bis jetzt 283 tkm max 10x nachgefüllt, keine steigende Tendenz.

Hatte mir vorgenommen, wenn es mehr würde abzudrücken. (Abgedrückt habe ich 1x, weil mein DSG-Kühleranschluß undicht war, war aber meine Schuld)

Be 175tkm ZR und WAPU gemacht, an der Wapu waren sehr geringe Wasserspuren. Hinterher aber keine Besserung.

Würde es jetzt mehr Wasserverlust und ich seh kein Wasser austreten würde ich probeweise bei leerem Kühlsystem abdrücken um ggf ein Zischen zu hören. Ist aber bisher bei der Idee geblieben.

Nur mal als Info.ich hatte einen Negativen CO2 Test trotzdem war die ZKD hinüber.

Themenstarteram 13. Oktober 2019 um 21:18

Hattest du andere Symptome, die darauf hingedeutet haben? Denn weder habe ich Öl im Kühlwasser, noch Kühlwasser im Öl. Keine Gasblasen oder Schaum im Kühlwasser.

Ich hatte auch keine andere Symptome außer,dass das Kühlwasser aus dem Ausgleichbehälter raus geschossen wurde. Nach dem negativen CO2 Test habe ich das Ausgleichbehälter ausgetauscht dann das Thermostat ohne Erfolg.

Habe die ZKD bei 186Tkm gewechselt jetzt 207tkm alles Top

Themenstarteram 13. Oktober 2019 um 23:48

Zitat:

@gast356 schrieb am 27. April 2017 um 21:11:18 Uhr:

.....

Die ZKD kann zwischen Öl und Kühlwasserkreislauf durch (=undicht) sein. Das Ergebnis ist entweder Kühlwasser im Motoröl oder Motoröl im Kühlwasser.

Der nächste Fall wäre, dass die ZKD von einem oder mehreren Zylindern hin zum Kühlwasserkreislauf durch ist. Das Ergebnis sind prallharte Kühlerschläuche (= der Kompressionsdruck drückt in den Kühlwasserkreislauf) und die Abgase im Kühlwasserkreislauf.

Dann das Gleich nur, dass die ZKD hin zum Ölkreislauf durch ist... mit dem Ergebnis ein oder mehrere Zylinder drücken die Abgase in den Ölkreislauf.

Und zu guter letzt gibt auch noch den Fall, dass die ZKD zwischen 2 Zylindern durchgebrannt ist... dabei drücken die Zylinder ihren Inhalt je nach dem gerade vorliegenden Takt die Abgase oder das Gemisch zwischen den beiden Zylindern hin und her. ....

@Remegi

 

Habe mal eine gute Zusammenfassung für ein ZKD- Schaden gefunden. Bei dir war es wohl eine Undichtigkeiten zum Brennraum, sodass der Kompressionsdruck ins Kühlsystem gelangt ist. Dabei muss nicht zwangsläufig auch CO2 mitreingedrückt werden.

Exili 123. Gut zusammengefasst.

Bei mir war sogar öl Austritt und ich wusste nicht woher.

Als der ZK runter war konnte mam sehen dass die ZKD Schuld am öl Austritt ist .

Und die Schläuche waren tatsächlich knall hart wie ein Fussball.

Themenstarteram 28. Oktober 2019 um 21:02

Kennt einer ein Fall von undichtem Wärmetauscher, insbesondere beim 3C?

Habe jetzt das Problem, dass die Frontscheibe von Innen doch sehr stark beschlagen war und gegen Abend nach der Arbeit am unteren Teil der Scheibe sogar Tropfen waren. Muss nix heißen, kann mich jedoch nicht daran erinnern, dass ich das jemals hatte. Würde zumindest passen, dass der Wärmetauscher undicht ist..

Sind Die Tropfen Rot wie das Kühlwasser? Wie ist der Kühlwasserstand im Ausgleichbehälter?

Benutzt du Die Klima Anlage ?

Themenstarteram 28. Oktober 2019 um 23:45

Nein sind sie nicht, ist auch unwahrscheinlich, dass das Wasser mit der Lösung verdampft, eher bleibt das Mittel in pulverform zurück.

 

Der Stand sinkt kontinuierlich aber langsam.

 

1. Foto 14.10

2. Foto 19.10

3. Foto 26.10

 

Klima ist auf Auto

14.10.jpg
19.10.jpg
26.10.jpg

Ich habe mal auf Verdacht einer Undichtigkeit das Zeug von Liqui Moly verwendet. Am Ende wars die ZKD .

Aber Nebenwirkungen von dem kühler dichter von Liqui Moly habe ich nicht.

Der wagen läuft seit 30000km ohne Probleme und die Heizung funktioniert einwandfrei, weil viele meinen das zeug verstopft die Kanäle von dem Wärme Taucher.

An deiner Stelle werde ich es versuchen.

Zitat:

@Remegi schrieb am 13. Oktober 2019 um 23:26:11 Uhr:

Ich hatte auch keine andere Symptome außer,dass das Kühlwasser aus dem Ausgleichbehälter raus geschossen wurde. Nach dem negativen CO2 Test habe ich das Ausgleichbehälter ausgetauscht dann das Thermostat ohne Erfolg.

Habe die ZKD bei 186Tkm gewechselt jetzt 207tkm alles Top

Hallo Forum! auch bei meiner Stieftochter seit mehr als 1 Jahr der selbe Zirkus! Passat 3c5 Variant, Bj.2006, 2.0 Tdi, 140 PS, knapp 200.000 Km. Bei konstanter Bahnfahrt von Österreich nach Kroatien kein Tropfen Verlust! Aber bei Kurzstrecken inkl. Berg, ging der Zirkus nach 10-15 min bereits los! KÜHLMITTEL NACHFÜLLEN! Bis jetzt gewechselt: Ausgleichsbehälter inkl. Deckel, Vor- u. Rücklaufschlauch, Wasserpumpe (zwangsläufig inkl. Zahnriemen), Thermostat! ALLES ORIGINALTEILE bis auf die Wasserpumpe! Von der halten sehr viele Bastler garnix! Beim Befüllen und Entlüften des Systems fiel mir auf, dass die Lüfter nur für ca. 10 sek. halbwegs liefen, bevor sie auf SCHLEICHGANG weiterliefen! Und vor 3 Tagen ist die Kopfdichtung zum Teu.........!! Bei Bestättigung in meiner Werkstatt für ALLE Marken, daß die Kopfdichtung leider kaputt ist, meinte der Mechaniker, daß sie sich auf jeden Fall die Kühlmittel-Sensoren unter die Lupe nehmen. Denn was hilft die STÄRKSTE W.P. , wenn die Lüfter die Hitze nicht abtransportieren. Auf der Autobahn is ( so lange ned Vollgas ) ausreichend Fahrtwind vorhanden um die Hitze abzutranportieren! Am Berg ned, und im Stau auch ned!

Vl. hilft ja mein Eintrag dem Einen oder Anderen, seine Passat-Probleme seitens Kühlmittel-Verlust einzugrenzen!

m.l.G., Michi, ein Bastler, der sich reinsteigert, wenn ein Problem ned eingrenzen lässt!

Mal einen CO2 Test gemacht zwecks Kopfdichtung?

Themenstarteram 10. November 2019 um 20:28

So jetzt wirds langsam deutlich. Das Bild ist heute 10.11 entstanden.

Asset.HEIC.jpg

Mein BMP Motor läuft einwandfrei. Das Kühl wasser ist bei mit 2mm über minimum ich hatte mal Kühlwasser nachgefüllt und nach kurzer Zeit wieder 2mm über Minimum mehr will er nicht haben.seit 30000km steht das wasser 2mm über minimum. Also nachfüllen ist zwecklos, der schmeißt alles raus bis er sein Niveau hat.

Bei dir ist das schon bei maximal? Ich rate dir nicht nachfüllen es sei denn die Lampe geht an

15734157997565054404537509348825
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Kühlwasserverlust 2.0 TDI CR CBBB Passat B6