ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. SD Karte anstatt CD ?????

SD Karte anstatt CD ?????

Audi A5 8T Sportback
Themenstarteram 10. August 2013 um 19:59

Möchte bei meinem A5 Sportback, Baujahr:2010 eine SD Karte anstatt CD verwenden. Geht das ohne Problem, soll ich die Daten von der vorhandenen CD auf SD kopieren(wenn möglich) ????

Beste Antwort im Thema

Hallo,

Zitat:

Ich kann den Unterschied sehr gut hören. Und das kann ziemlich jeder, der bisschen Ahnung hat.

Schon einmal bei einer Doppel-Blindstudie mitgemacht?

Vermutlich nicht, denn dann würdest Du so etwas nicht behaupten. Jeder darf glauben, was er möchte, aber Glauben ist nicht Wissen!

Aber wenn Du "Goldohren" hast ;-)

Hier ein seriöser Test: http://www.heise.de/ct/artikel/Kreuzverhoertest-287592.html

Tschau

Uwe

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten
am 10. August 2013 um 20:07

Zitat:

Original geschrieben von hoppet

Möchte bei meinem A5 Sportback, Baujahr:2010 eine SD Karte anstatt CD verwenden. Geht das ohne Problem, soll ich die Daten von der vorhandenen CD auf SD kopieren(wenn möglich) ????

SD's sind m.E. viel praktischer. CDs rippen und du bekommst -je nach Größe der SD -eine ganze Menge CDs darauf.

Gruß Peter

.mp3 Dateien auf die SD Karte kopieren und gut ist. Aktuell habe ich eine 16gb SD im Auto, noch massig Platz drauf und komme aufgrund der Fülle gar nicht dazu alles zu hören. Mit CDs wäre das schon etwas umständlicher.

am 10. August 2013 um 20:40

Würde dir auch empfehlen auf SD-Karten umzusteigen. Wie schon bereits erwähnt wurde kannst du diverse MP3-Dateien auf die SD-Karte ziehen und dann in deinem A5 nutzen. Somit entfällt das ständige neubrennen von CDs, auf die du ja auch meist nicht alle Songs bekommst die du gerne hättest - bei SD Karten kannst du hunderte von Songs draufpacken und immer wieder neue hinzu nehmen oder alte runterwerfen. Das spart auf lange Sicht natürlich auch (Geld und Zeit) :D

Du müsstest auf der SD-Karte soweit ich weiß auch Verzeichnisse anlegen können ("Lieblingstitel", "Rock", "Pop" etc - wie man gerne möchte)

Gruß

am 10. August 2013 um 21:26

Beachte nur: MP3-Files sind qualitativ deutlich schlechter als CDs. Vor allem was höhere Frequenzen anbetrifft: die werden einfach abgeschnitten.

Welche File-Formats von einer SD-Karte gelesen und verstanden werden, weiss ich nicht. Es gibt viele Lossless-File-Formats, aber ob die auch abgespielt werden?..

am 10. August 2013 um 21:45

Hy, interessant könnte aufgrund des Hinweises von realcorwin folgendes sein von Audi:

Zitat:

Medienfunktionen

Abspielmöglichkeit von Video- und Audio-DVDs, Audio-CDs und Musikdateien im MP3-, WMA-, und AAC-Format (Das Video-Bild wird aus Sicherheitsgründen nur im Stand gezeigt.)

Wenn du deine Songs bei iTunes kaufst würde ich diese in jenem Format (AAC) belassen, da du auf diese Weise den besten Klang herausholen wirst - bei einer Umwandlung in MP3 dann die höchte Qualitätsrate (z.B. 320 kbit/s) wählen für ungetrübten Hörgenuss :)

Hoffe das Hilft dir/ euch weiter

am 10. August 2013 um 22:25

Und ich muss nur hinzufügen, dass AAC auch ein Format mit Quaitätsverlust ist, allerdings besser als MP3.

Mit CD können beide nicht mithalten, sind aber kompakter. Es gibt auch kompakte lossless Formats, wie FLAC, APE, VW etc. Die werden anscheinend aber nicht akzeptiert.

Hallo realcorwin,

Zitat:

Beachte nur: MP3-Files sind qualitativ deutlich schlechter als CDs. Vor allem was höhere Frequenzen anbetrifft: die werden einfach abgeschnitten.

Wenn die MP3s mit Bitraten >200kBit und vernünftiger Software gerippt werden, kann niemand einen Unterschied hören! Im Audi sowieso nicht, da die dort verbauten Komponenten im Frequenzgang eingeschränkt sind.

Tschau

Uwe

am 10. August 2013 um 22:59

Zitat:

Original geschrieben von UweKlatt

Hallo realcorwin,

Zitat:

Original geschrieben von UweKlatt

Zitat:

Beachte nur: MP3-Files sind qualitativ deutlich schlechter als CDs. Vor allem was höhere Frequenzen anbetrifft: die werden einfach abgeschnitten.

Wenn die MP3s mit Bitraten >200kBit und vernünftiger Software gerippt werden, kann niemand einen Unterschied hören! Im Audi sowieso nicht, da die dort verbauten Komponenten im Frequenzgang eingeschränkt sind.

Tschau

Uwe

Ich kann den Unterschied sehr gut hören. Und das kann ziemlich jeder, der bisschen Ahnung hat. Was Audi anbetrifft, kann ich nichts sagen. Aber es wäre traurig, wenn Audi Audio Komponenten das nicht können, was 10€-teure Systeme hinkriegen.

Hallo,

Zitat:

Ich kann den Unterschied sehr gut hören. Und das kann ziemlich jeder, der bisschen Ahnung hat.

Schon einmal bei einer Doppel-Blindstudie mitgemacht?

Vermutlich nicht, denn dann würdest Du so etwas nicht behaupten. Jeder darf glauben, was er möchte, aber Glauben ist nicht Wissen!

Aber wenn Du "Goldohren" hast ;-)

Hier ein seriöser Test: http://www.heise.de/ct/artikel/Kreuzverhoertest-287592.html

Tschau

Uwe

am 11. August 2013 um 8:29

Zitat:

:)

Original geschrieben von realcorwin

Zitat:

Original geschrieben von UweKlatt

Hallo realcorwin,

Zitat:

Original geschrieben von realcorwin

Zitat:

Original geschrieben von UweKlatt

Wenn die MP3s mit Bitraten >200kBit und vernünftiger Software gerippt werden, kann niemand einen Unterschied hören! Im Audi sowieso nicht, da die dort verbauten Komponenten im Frequenzgang eingeschränkt sind.

Tschau

Uwe

Ich kann den Unterschied sehr gut hören. Und das kann ziemlich jeder, der bisschen Ahnung hat. Was Audi anbetrifft, kann ich nichts sagen. Aber es wäre traurig, wenn Audi Audio Komponenten das nicht können, was 10€-teure Systeme hinkriegen.

Wenn du Ohren hast wie dein Avatar, mag das sein :) Ich hörs ab 196 kb nicht! Außerdem ist die gummibereifte kein Konzertsaal. Manchmal tuts vielleicht auch gut, wenn man noch andere Geräusche von außen hört? :)

Vermutlich wird jetzt die gleiche, fruchtlose Diskussion losgetreten wie zwischen Röhrenverstärker und Transistor. Lasst den Mann seine CDs rippen und gut is.

Nur meine Meinung.

Gruß Peter

am 11. August 2013 um 8:34

Zitat:

:)

Original geschrieben von realcorwin

Zitat:

Original geschrieben von UweKlatt

Hallo realcorwin,

Zitat:

Original geschrieben von realcorwin

Zitat:

Original geschrieben von UweKlatt

Wenn die MP3s mit Bitraten >200kBit und vernünftiger Software gerippt werden, kann niemand einen Unterschied hören! Im Audi sowieso nicht, da die dort verbauten Komponenten im Frequenzgang eingeschränkt sind.

Tschau

Uwe

Ich kann den Unterschied sehr gut hören. Und das kann ziemlich jeder, der bisschen Ahnung hat. Was Audi anbetrifft, kann ich nichts sagen. Aber es wäre traurig, wenn Audi Audio Komponenten das nicht können, was 10€-teure Systeme hinkriegen.

Wenn du Ohren hast wie dein Avatar, mag das sein :) Ich hörs ab 196 kb nicht! Außerdem ist die gummibereifte Kasperbude kein Konzertsaal. Manchmal tuts vielleicht auch gut, wenn man noch andere Geräusche von außen hört? :)

Vermutlich wird jetzt die gleiche, fruchtlose Diskussion losgetreten wie zwischen Röhrenverstärker und Transistor. Lasst den Mann seine CDs rippen und gut is.

Nur meine Meinung.

Gruß Peter

Ich verwende auch nur noch die SD-Slots für Musik.

Das Kopieren auf die Festplatte dauert mir zu lang und alles > 196kbit klingt genauso gut wie die Original CD. Meistens rippe ich auf 256Kbit oder mit VBR. Dann passt das und auf eine 32GB SD Karte passen gut 300 CD´s. Das reicht erstmal...

Und das DVD Laufwerk kann man dann ab und zu für ´ne 5.1 DVD verwenden. Klingt mit dem B&O höllisch!

am 11. August 2013 um 12:02

hoppet,

Grundkenntnisse hast du jetzt (und viel mehr findet man leicht im Internet oder Audiophile-Foren). Jetzt kannst du selbst ausprobieren und entscheiden, was für dich richtig ist.

Kann man nur datenreduzierten Sch*** auf die SD Karte bringen?

Keine CD Auflösung(erbärmlich genug)?

Dreck.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. SD Karte anstatt CD ?????