ForumSierra & Scorpio
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Sierra & Scorpio
  6. Scorpio Krankheit Querlenker VA

Scorpio Krankheit Querlenker VA

Themenstarteram 11. August 2009 um 7:46

Bei meinem ersten Scorpio habe ich meine Querlenker wg der ausgeleierten Buchsen bei 150.000 gewechselt - danach machte das fahren wieder Spaß.... - leider haben die Gummis nur 50.000 gehalten - dann hatte ich wieder flatternde Bremsen - unruhiges Fahrverhalten....-

... - neuer Scorpio - 160.000 selbes Problem - habe mit meiner Werkstatt über das Problem Philosophiert - die kennen das Problem - und auch eine verrückte Lösung - sie sagten mir das war schon eine Sierra Krankheit - und Sie kürzen einfach die Büchse im Gummi - schon hat die VA kein Spiel mehr... - besonders bei Fahrzeugen die schwer belastet werden - wie meins - große Anhänger usw..

WAS HALTET IHR DAVON?

Ähnliche Themen
14 Antworten

Abstand. Änder ja nichts an der zu weichen Gummimischung der Buchse.

Es gab mal bei Ford HD Buchsen, aber ob es sie noch gibt?

Auf Dauer helfen wirklich nur PU Buchsen. Gibt es in verschiedenen Härteklassen ( Nach Farben sortiert )

Gehe jetzt nur auf die von Poweflex ein

- Gelb -> Straßenfahrzeuge

- Rot -> Straßenfahrzeuge / Motorsport

- Schwarz -> Motorsport, knüppelhart

 

In meinem Sierra fahr ich vorn ne Mischung aus schwarz Powerflexbuchsen sowie blauen von nem Dritthersteller

Themenstarteram 11. August 2009 um 15:45

Das spiel in dem sich die VA bewegen kann wird viel gerigner - die Gummis werden fester vorgespannt - damit ist das schlagen beim bremsen auch vorbei... - ich werde mich mal am we am Objekt damit beschäftigen...

Ich hab die 50mm lange Metallhülse bei meinen HD Gummis auch um 10mm gekürzt und finktioniert schon sehr lange, hab ich beim Sierra auch immer so gemacht.

Themenstarteram 12. August 2009 um 7:50

Wie bekommt man die Büchse raus?

Sind die Lager original 2 teilig?

Hab bis jetzt immer den kommpleten Querlenker gewechselt!!!

Danke für einen Tipp dazu...

"WAS HALTET IHR DAVON?"

--------------------------------------------------------

 

GARNIX !!!!!

Man kann sich das Leben auch unnötig schwer machen !

Besorg dir die große gewölbte Scheibe die hinten am Querlenker/Stabi verbaut ist auch für vorne , dann wirst du feststellen das die flacher gewölbt ist , einfach Alte raus , die Flache rein , festschrauben fertig !

Danach einfach freuen das die Karre deutlich besser reagiert , hat im Sierra Jahrelang funktioniert und genauso im Scorpio , die Muttern erst anziehen wenn die Räder auf dem Boden stehen , ansonsten verkürzt du damit aufgebockt und dann festgezogen die Lebensdauer der Buchsen , weil die sich beim ablassen dann verspannen/verdrehen !

Buchsen einfach am Rand mit nem Schraubenzieher raushauen ringsrum !

Themenstarteram 12. August 2009 um 11:48

Hatte schon die Idee die Scheibe einfach zu drehen... - ist mir aber zu gefährlich aufgrund der Belastung die dann an der Scheibe auftreten - außerdem verstelle ich damit die Radstellung....

Zitat:

Original geschrieben von cartech99

Hatte schon die Idee die Scheibe einfach zu drehen... - ist mir aber zu gefährlich aufgrund der Belastung die dann an der Scheibe auftreten - außerdem verstelle ich damit die Radstellung....

Das glaub ich dir auf's Wort das du so ne Idee hattest ! :D

Um solche verrückte Ideen zu verhindern , hab ich das mit der Scheibe extra etwas ausführlicher erklärt !

Das mit den gebogenen Scheiben hat schon seinen Sinn so wie die verbaut sind , nur vorne hat es Ford mit der Wölbung etwas übertrieben !

Hab die bei Ford als Ersatzteil gekauft , eingebaut , fertig , halbe Stunde Arbeit !

Themenstarteram 17. August 2009 um 15:28

Habe mir ein Bild über die besprochenen PU Büchsen gemacht - soll auch nicht so das ware sein...

2 neue Quinton Hazel Querlenker (42 Euro) sind bestellt - einmal alles Neu und ruhe ist...

Konnte es am we nicht lassen ein wenig zu testen was mögliche Alternativen angeht - habe die hintere Scheibe - die meiner Meinung eine stäkere Wölbung hat gedreht - und siehe da - die Achse hat kein Spiel mehr - das Fahren ist wieder ein Fahren!!! Gehe davon aus das in wenigen Kilometern die verbliebene Kunstoffscheibe sich zwischen Scheibe und Achse "aufreibt" - mal sehen - habe alles zusätzlich lackiert um die mechanische Beanspruchung an den einzelnen Teilen sichtbar zu machen - bin jetzt seit 300 km damit unterwegst -

NACHAHMUNG UNERWÜNSCHT - an Achsen sollten nur Leute rumschrauben mit Fachkenntnissen!!! - Alles andere ist wahnsinn... - muss an dieser Stelle sein..

Thema Scheiben an Querlenker - hat jmd. Schnittbilder?

Danke

Du hast die originalen Buchsen in den neuen QH Querlenkern drin gelassen?!

Mit der umgedrehten scheibe liegt doch dann aber der Querlenker über die Scheibe am Stabi an! Zumindestens beim Bremsen! Ob das gut sein soll?!

Einfach den HD Buchsen Reparatursatz von QH nehmen und gut! QSK1000S! ca. 13 Euro

Und du musst auch zwischen PU und HD Buchsen unterscheiden ;)

Die HD Buchsen von QH halten ca. 3 Jahre, je nach Fahrweise, dannach kürzt man einfach nur die Metallhülse und dann geht es gar nicht mehr kaputt... und damit wird auch nichts an der Achsgeometrie verstellt, da einfach nur die grosse Mutter durch die kürzere Metallhülse die Gummibuchsen weiter zusammen pressen kann und somit kein Spiel mehr auftreten kann.

Also ich hab so schon seit über 40Tkm Ruhe...

Themenstarteram 17. August 2009 um 16:55

Zitat:

Original geschrieben von dassonntagskind

Du hast die originalen Buchsen in den neuen QH Querlenkern drin gelassen?!

Mit der umgedrehten scheibe liegt doch dann aber der Querlenker über die Scheibe am Stabi an! Zumindestens beim Bremsen! Ob das gut sein soll?!

Einfach den HD Buchsen Reparatursatz von QH nehmen und gut! QSK1000S! ca. 13 Euro

Und du musst auch zwischen PU und HD Buchsen unterscheiden ;)

Die HD Buchsen von QH halten ca. 3 Jahre, je nach Fahrweise, dannach kürzt man einfach nur die Metallhülse und dann geht es gar nicht mehr kaputt... und damit wird auch nichts an der Achsgeometrie verstellt, da einfach nur die grosse Mutter durch die kürzere Metallhülse die Gummibuchsen weiter zusammen pressen kann und somit kein Spiel mehr auftreten kann.

Also ich hab so schon seit über 40Tkm Ruhe...

Hab noch die alten Querlenker drinnen - habe mir die billigen QH bestellt um dann an den Querlenkern die neuen Buchsen zu montieren - Erfahrungsgemäß keine sache von 10 Minuten

Ja - wenn man bremst kommt irgendwann Metall auf Metall - ich besorge mir ja auch neue Scheiben.... - habe jetzt zumindest noch ein wenig Gummi und die Kunststoffscheibe dazwischen

WICHTIGER wäre mir die Antwort nach der Wölbung - mir ist aufgefallen das die hintere Scheibe - also die beim Bremsen belastet wird - oder die auf der Seite sitzt an die man erst nach demontage des längslenkers/Stabi rankommt - STÄRKER gewölbt ist als die fordere... -

Danke für Deine Antwort...

Die hintere Scheibe (hinter dem Querlenker) ist normalerweise flacher als die vordere. Darum wurde ja auch schon geschrieben das man die vordere auch gegen eine hintere/flache tauschen sollte. Hab ich auch seit Jahren so, und keine Probleme damit. Ich mache außerdem selbst bei neuen Querlenkern die gelben Gummis von Timms rein. Vielleicht wurden bei dir mal die falschen hinteren Scheiben eingebaut, somit würden sich auch deine Probleme erklären.

Obendrein hast du jetzt durch das drehen der Scheibe schon den angesprochenen Fehler begangen , die Wölbung der Scheibe ist auch dafür gedacht das die Metallhülsen von den Buchsen miteinander verklemmt werden und kein Seitenspiel haben , das ist nun nicht mehr der Fall , du solltest echt mal drauf hören wenn man dir Tipps gibt , sonst macht das keinen Sinn !

Themenstarteram 18. August 2009 um 11:50

Zitat:

Original geschrieben von OHCTUNER

Obendrein hast du jetzt durch das drehen der Scheibe schon den angesprochenen Fehler begangen , die Wölbung der Scheibe ist auch dafür gedacht das die Metallhülsen von den Buchsen miteinander verklemmt werden und kein Seitenspiel haben , das ist nun nicht mehr der Fall , du solltest echt mal drauf hören wenn man dir Tipps gibt , sonst macht das keinen Sinn !

Vielen Dank für die tollen Tipps

war gestern extra noch bei Ford um die neuen - weniger gewölbten Scheiben + Kunststoff Auflagen zu bestellen - hab mir die Schnittbilder angesehen - und auch Du ohc Tuner solltest mal genauer lesen - ICH wollte ja wissen wo welche scheibe ist - und ja diese wurden bei mir VERTAUSCHT - obwohl immer nur in "Fachwerkstatt" gewartet...

egal

vielen Dank nochmal - ich denke es reicht hier an dieser Stelle

Hab ich doch geschrieben wo welche Scheibe sein sollte , damit hättest du schon erkennen können das was falsch ist !

Nu bau die neuen Scheiben richtig ein und fertig !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Sierra & Scorpio
  6. Scorpio Krankheit Querlenker VA