ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Schwingungsproblem 330i

Schwingungsproblem 330i

BMW 3er
Themenstarteram 17. April 2015 um 17:44

Ich bin irgendwie mit meinem "Latein" am Ende, also es geht um den 330i Automatik meines Sohnes.

Heute kam er zum zweiten Mal ohne feststellbare Mängel aus der Werkstatt (2 verschiedene Werkstätten)

Hier das Problem :

Ab und an (leider halt nicht immer) fängt der Wagen so stark an zu vibrieren das man meint das Ding bricht auseinander, also ich rede hier nicht von Reifen Unwucht sondern von echten Angstzuständen die man dann als Insasse bekommt. Kontrolliert wurde wiederholt natürlich die Reifenunwucht sowie die Fahrwerkskomponenten

Ich bin natürlich auch kein Kfz`ler aber technisch kann ich mir schon einiges vorstellen.

Ich habe meinem Sohn jetzt mal geraten, beim Auftreten des Problems, manuell den Gang zu wechseln oder

das Automatikgetriebe auf N zu stellen.

Habt Ihr noch irgendeine Idee wie man hier das Problem eingrenzen könnte?

Besten Dank schon mal.

Gruß

Lemans

Ähnliche Themen
17 Antworten

Schauen Sie nach der Hardykupplung an der Kardanwelle und die einzelne Komponenten der Karanwelle prüfen.

Gruß

Karel

Die Antriebswellen natürlich auch nicht vergessen. Auto hochbocken, die hintere Räder durchdrehen und die Gelenke prüfen, ob sie leichtgängig sind.

Gruß

Karel

Themenstarteram 17. April 2015 um 20:16

Danke Karel, ich schau es mir an ...

Was hältst Du denn von Kupplung verschlissen? Der Wagen hat jetzt ca. 120.000km gefahren.

Ich denke das Problem muss irgendwie Drehzahl und gleichzeitig Drehmoment abhängig sein, also für mich im Antriebsstrang stecken.

Daher taucht es nur bei bestimmten Geschwindigkeiten unter bestimmten Belastungen auf.

Sorry, bin halt normaler Maschinenbauer und kann mir das nur so erklären.

Grüße vom Niederrhein

Lemans

am 17. April 2015 um 20:27

Klingt jetzt zwar doof, aber n Allrad isses ja keiner oder?

Ist was im Getriebefehlerspeicher hinterlegt?

Vibriert der Motor und setzt aus, oder hast des Gefühl er möchte einfach, das du jetzt aussteigst?

Durchgeschlagene Zündspulen gabs bei allen verbauten Motoren, das kann schon richtig rumpeln..

Themenstarteram 17. April 2015 um 20:58

Nö, kein Allrad.. Motor setzt auch nicht aus, es schwingt einfach die gesamte Karre,ich glaube die Eigenkreisfrequenz (Omega Null) der Gesamtkarosse wird durch irgendwas so angeregt das Du nur noch aussteigen möchtest.

Bin ja auch nicht immer dabei, ist ja der Wagen meines Sohnes.

Gruß

Lemans

Zitat:

@Levi1988 schrieb am 17. April 2015 um 20:27:13 Uhr:

Klingt jetzt zwar doof, aber n Allrad isses ja keiner oder?

Hallo Levi,

aus eigenem Interesse, was wären die speziellen Probleme beim Allrad.

 

Zitat:

@v11lemans schrieb am 17. April 2015 um 20:16:43 Uhr:

Daher taucht es nur bei bestimmten Geschwindigkeiten unter bestimmten Belastungen auf.

Hallo Lemans,

bei welchen Geschwindigkeiten und Belastungsfällen? Für eine Ursachenanalyse ist eine detaillierte Fehlerbeschreibung ganz, ganz wichtig.

Wichtig ist auch, ob es wirklich geschwindigkeitsabhängig ist oder vielleicht doch drehzahlabhängig (du hast beides genannte). Das bekommst du raus, indem du, wenn das Vibrieren wieder auftritt, manuell die Gänge durchschaltest.

Ist es geschwindigkeitsabhängig, kommen alle Teile in Frage, die sich abhängig von der Raddrehzahl drehen, wie z.B. Räder, Antriebswellen und Antriebswelle.

Ist es drehzahlabhängig, so ist die Ursache z.B. beim Motor, oder Getriebe zu suchen.

Auch sind solche Infos wichtig, ob die Vibrationen vorzugsweise direkt nach dem Losfahren oder nach längerer Fahrt auftreten. Ist es davon abhängig, ob du geradeaus oder in einer Kurve fährst?

 

Gruß

Uwe

am 18. April 2015 um 0:20

Beim Allrad gehen ab und zu mal die Verteilergetriebe hops, diese können zu sehr.. äh.. eigenwilligen Geräuschen und Fahrzeugbewegungen führen. Mal zwischendurch beim BMW Händler n Liter VTG Öl würde da so manches Wunder wirken.

Wenns einer wäre hätte ich sofort gesagt, Stecker abziehen und nochmal probieren (Damit läuft er auf 100% Heckantrieb)

Kupplung verschlissen wäre im Fehlerspeicher hinterlegt (Wandlerüberbrückungskupplung bla Fehler bla)

Wenn die Hinterachsaufhängung okay (inkl Bremsen) ist und bei der Kardanwelle das Mittellager nicht gerissen ist o.ä. vermute ich das Getriebe, wie viel km hat das Fahrzeug, wie oft wurde kickdown betätigt? Könnte mir vorstellen das da irgendeine Bremse im Getriebe durchgeht o.ä. ist da irgendwie schlechte Gassanahme, "ruschtende Gänge" o.ä. zu bemerken?

Eventuell mal die Auffüllschraube kurz öffnen und mal am Öl riechen.

Zitat:

@Levi1988 schrieb am 18. April 2015 um 00:20:39 Uhr:

Beim Allrad gehen ab und zu mal die Verteilergetriebe hops, diese können zu sehr.. äh.. eigenwilligen Geräuschen und Fahrzeugbewegungen führen. Mal zwischendurch beim BMW Händler n Liter VTG Öl würde da so manches Wunder wirken.

Vielen Dank dir. Ich hatte ein Problem mit Vibrationen, hauptsächlich im Geschwindigkeitsbereich 200 km/h und darüber. Jetzt mit neuen Reifen ist es erstmal weg.

Dennoch ist das mit dem Verteilergetriebe interessant, denn die Winterreifen hatten hinten etwas mehr Profil als vorne, so dass dies das Verteilergetriebe ausgleichen musste. Somit ist das Verteilergetriebe als Ursache für die Vibrationen nicht ganz auszuschließen.

Mit dem einen Liter Öl meinst du da auswechseln oder nur nachfüllen?

Gruß

Uwe

@Uwe Mettmann

Ich denke, er meinte damit einen "Oelwechsel" beim VTG, denn das entspricht in etwa dessen Fuellmenge, wenn ich mich nicht irre ...

Das hilft dem TE hier zwar nicht weiter :( - Ist aber fuer Deinen 3er mit xd sicher relevant :)

Mein Schwager hatte mal ein Auto gekauft, einen Benz mit Automatik.... immer zwischen 80-100kmh hat er geruckelt ohne ende, darunter und darüber nichts...

bis wir dann rausgefunden haben, das der Vorgänger zuviel Getriebeöl und auch noch das falsche eingefüllt hat.

Haben dann ne Getriebespülung gemaccht und neues Öl passend eingefüllt - und siehe da nach 3 Tagen war es weg :)

Themenstarteram 19. April 2015 um 11:39

Besten Dank erst mal, einige scheinen ja nicht unbedingt Interesse an meinem Problem zu haben sondern schreiben so mehr das was Sie irgendwie für wichtig halten, o.k. macht nix.

Einige gute Ansätze habe ich auf jeden Fall hier mitnehmen können und dafür bedanke ich mich auch.

Wenn ich das Problem gefunden habe lass es ich Euch wissen.

Gruß

Lemans

Hallo Lemans,

ja, auch ich habe kurz mein Problem angesprochen aber eben auch Hinweise gegeben, wie man die Ursache deines Problem einkreisen kann.

Wenn du wirklich an einer Lösung interessiert bist, solltest du die daraus resultierenden Fragen umfassend beantworten.

 

Gruß

Uwe

Deine Antwort
Ähnliche Themen