ForumGolf
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Schwachstellen bei Vento und Jetta

Schwachstellen bei Vento und Jetta

Themenstarteram 25. April 2004 um 22:18

Hi leute,

ich habe vor mir in der nächsten zeit vl. nen vento oder jetta zu kaufen. meine frage: auf was sollte man bei diesen beiden autos besonders achten,also welche schwachstellen bezügl. rost, lager usw. haben sie?hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen!

mfg lorddiablo

Ähnliche Themen
15 Antworten
am 25. April 2004 um 23:38

Naja, Rost ist wohl eher kein Problem, aber ich würde auf alle Fälle einen Verkaufschek machen. Auch wenn dieser vieles nicht lokalisiert. ...

Bei mir hatte der Jetta nach 3k km einen Lagerschaden trotz verkaufsüberprüfung. Motor wird wohl schwer zu überprüfen sein, rost allerdings schon.

Also bei einem Privatkauf immer vorsichtig sein, aber auf alle Fälle darauf achten dass die Km eher im unteren bereich sind. vlt über weltauto.com probieren.

am 26. April 2004 um 1:21

beim Vento kommt auch noch das "Golferbe" des 3ers hinzu, nämlich:

1. undichte Rückleuchten

2. verrottetes Batterieträgerblech

das sind so die Mängel die mir an Ventos am häufigsten auffallen.

am 26. April 2004 um 5:40

undichte rückleuchten hatte ich bis gestern auch. hab mir grad erst nen vento geholt und hatte dann wasser im kofferraum. jetzt nicht mehr :) einfach fugendichtmittel auf die gummis der rückleuchten und dann die teile wieder ran und - perfekt! ansonsten pass auf marder im motorraum auf, bei mir hat einer 3 zündkerzenkabel gemampft :D :D :D und das alles seit 2 wochen, wo ich das auto hab.

Typische Vento-Krankheit sind die Fensterheber. Die Bowdenzüge bei den manuellen Hebern gehen sehr schnell kaputt.

was ich von meinem jetta und von jettas von bekannten weis, ist das er ganz gerne unter der heckklappe rostet (weil da das regenwasser abläuft), dann musste aufpassen wenn er ein schiebedach hat, das die abläufe funktionieren, sonst faulen die a-säulen und c-säulen (weil VW die abläufe da druchgelegt hat).

ansonsten ist es vom rost her erträglich, ist ja schließlich kein neuwagen. ansonsten hat er eigentlich keine probleme, aber schwarze schafe gibt es ja immer, die motoren und die technik gilt als robust und solide, aber ausnahmen bestätigen die regel...

am 26. April 2004 um 19:38

also halten tun die ewig, das stimmt, hier bei uns inner Nachbarschaft gibts einen 1er Jetta mit 670.000km auf dem ersten Motor/Getriebe. Die Kiste wird zwar nur noch vom Lack und Einschweißstücken zusammengehalten aber laufen tut der wie die Feuerwehr.

am 27. April 2004 um 9:27

Moin,

was mir aufgefallen ist, ist das sich an der rechten hinteren Tür unter dem Gummi unten Rost bildet. Das war bei mir und nem Kumpel. Man sieht es erst sehr spät. Dadurch das dort ne Metall klammer ist fängt diese an zu reiben und dann hat man den Salat.

Achte beim Jetta auf das Hydrolager vom Motorblock,

das nudelt sich bei mir relativ schnell aus (muss wohl zu viel Leistung haben :-)) und dann kann es sein, dass die hinteren Motoraufhängungen schneller kaputt gehen.

am 27. April 2004 um 20:09

also meinesachtens ist rost schon ein "kleines" problem...wie gewohnt an den unteren türrändern und am kofferraumdeckel(unbedingt auch an der innenseite schauen).das mit den undichten rückleuchten kann ich nur bestätigen,hatte in meinem kofferraum schon fast ein halbes aquarium...ansonsten sind mir keine"großen" schwachstellen bekannt.greetz pneus

am 27. April 2004 um 20:56

ich fahr nen 94 er Vento GLX mit ner Menge Extras seid 4 Jahren. ich hab gleich am Anfang Fahrwerk etc eingebaut und kann mich eigentlich nicht beschweren. Der Vento hat jetzt 150 tkm gelaufen und langsam kommen die ersten Mängel, die da wären.

Vorderes Motorlager

Rechter Querlenker

Hosenrohr

Heckklappe (Rost hinter der Nummernschildaufnahme)

Tür hinten links (Rost)

Schweller links im Einstieg vom Fahrer (Rost)

Ölwannendichtung

Nun gut bis auf das die Lichtmaschiene bei 90 tkm den Geist aufgegeben hat und ich ab und zu mal ein paar Verschleissteile erneuern musste hat mir mein Schätzchen immer gute Dienste geleistet und ich werd ihn bestimmt noch 2 Jahre fahren

Der Kofferraum ist bei mir dicht und auch andere Mängel konnte ich bislang nicht feststellen (bis auf ein paar Beulen, die ich von ein paar netten Damen vom Parkplatz habe). Aber da der Vento jetzt erstmal neue Stoßstangen bekommt und neu lackiert wird ist das alles halb so wild... Übrigens nen kleiner Hinweiss FK hat für den Vento Klarglasrückleuchten in Vorbereitung. Farben: schwarz, klar/rot und klar...

Mal ganz pessimistisch die Mängel meines Wagens zusammengefasst:

- Fahrerschloß friert ab 0° sofort zu.

- Schiebdach abdeckung klappert etwas

- Fensterheberstopper sind empfindlich (ein fenster spinnt bei mir, das erkennt nicht, ob es oben ist oder nicht...)

- die Automatik ruckt solange sie klat ist ganz gewaltig, wenn sie in den 4. schaltet.

Also alles lächerliche Maleschen, wenn man es mit den Problemen anderer vergleicht.

Bis auf den hohen verbrauch (9,5 Liter) bin ich mit dem Wagen seit Januar 2003 rundum zufrieden :)

Rost innnen im Kofferraumdeckel kann ich bestätigen- muss man sich früh drum kümmern.

Bei mir war neulich der Kühler undicht- kann aber auch ein Einzelfall sein, oder?

am 10. Mai 2004 um 10:24

naja der Kofferraumdeckel ist eine Krankheit *heul* und der Kühler ist halt ein Verschleißteil, der wird bei jedem früher oder später undicht, egal ob Ente oder RollsRoyce ;)

am 10. Mai 2004 um 10:33

Achte auf die Bremsschläuche! Die geben schnell den geist auf und es bilden sich sogar Blasen. Hab ich mal in nem Test gelesen, Vento gekauft und was hatte er?!? Blasen an den Schläuchen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Schwachstellen bei Vento und Jetta