ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. schwaches Licht

schwaches Licht

Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 19. Januar 2006 um 15:08

Hi,

ich habe einen Audi A6 Avant 2,5L 140 PS Baujahr 1996

Identnummer WAUZZZ4AZVN006034

ich habe ziemlich schwaches Licht, d.h. bei Regen (natürlich auch bei trockenem Wetter) ist es regelrecht schummerig. Bei Regen eben ist das Problem noch deutlicher. Man sieht kaum die Seitenmarkierungen der Strasse. Was kann man da machen?

Reflektoren und Birnen sowie Batterie und Lichtmaschine sind laut Werkstatt ok

Abblendlicht von der Freundin (Zafira) ist so hell wie mein FERNLICHT!

 

Andreas

Ähnliche Themen
19 Antworten
am 19. Januar 2006 um 15:30

Moin Moin!

Versuchs mal mit dem Reinigen der Linsen und der Streuscheibe.

Bei mir hats wahre Wunder gewirkt. Hatte vorher auch ein absolut mießes Licht, hab sie dann zerlegt und sauber gemacht.

Wie es geht "guckst du hier" .

MfG us19

Themenstarteram 19. Januar 2006 um 15:45

Moin Moin

gute Anleitung. werd ich mal so machen

danke schön

Scheinwerfer

 

Hallo wiesel722

Auch ich habe letzten Sommer meine Streuscheiben und DE's

wie in dem link oben gereinigt, ging ganz easy, und habe dann

auch gleich neue Philips Night Gayd H1 Birnen für Abblend und Fernlicht eingesetzt kosten ca. 50 € die sich lohnen, denn jetzt wird die Nacht zum Tag.

das ergebniß ist einfach Super

Gruß

raudi52

Themenstarteram 20. Januar 2006 um 10:17

hi raudi

genau das hat meine werkstatt auch grad gesagt. H1 birnen....

morgen setze ich sie ein!!

Zitat:

Original geschrieben von wiesel722

hi raudi

genau das hat meine werkstatt auch grad gesagt. H1 birnen....

morgen setze ich sie ein!!

Hi wiesel

Nur die Birnen einsetzen bringt nichts, du solltest schon die Scheinwerfer zerlegen und reinigen.

Gruß raudi

Ps.

Das Birnenglas nicht mit den Fingern anfassen nur mit einem sauberen Tuch oder Papiertaschentuch ect.

Hey Jungs!

Hatte dasselbe Problem, ist nach dem reinigen wie neu!

A6, C4 Bj.1996 DE-Scheinwerfer.

Nur hab ich eine Frage: Im Scheinwerfer selbst (ich habe meine koplett ausgebaut) ist ein grauer langer Hebel, dessen Position ich leider nichmehr weis bzw. wozu der überhaupt da ist, sprich welche Funktion der hat?

Das Ding läßt sich nach links oder rechts stellen, wobei sich eine kleine Metallplatte kurz vor der Linse nach oben oder nach unten bewegt.

Weis irgendjemand wie die Position sein muß?

lg Ship

Hallo Ship,

ich könnt mir vorstellen, dass das eine Umstellung der Scheinwerfer f. Linksverkehr ist, falls Du mal nach England fährst. Früher musste man einen bestimmten Teil der Streuscheibe abkleben.

Wenn Du vor eine weise Wand fährst, geht das Licht auf der rechten Seite nach oben (rechte Seite wird besser Ausgeleuchtet) wenn Du den Hebel umlegst, sollte es dann weg oder links so sein, damit der Gegenverkehr auf der rechten Seite nicht geblendet wird.

Gruß

Mike

Hi Mike!

Danke für den Tip, ich dachte mir schon so was änliches, jetzt habe ich die Bestätigung. Ich habe so wie du es vorgeschlagen hast, gleich mal ausprobiert (in der Garage) wir haben nämlich im Osten Österreich´s zur Zeit -18°C!!!!

Funz. wieder, nur die Scheinwerfer muß ich Morgen noch exakt einstellen lassen, weil verstellt durch´s ausbauen.

Gruß aus dem (momentan kalten) Österreich

Ship

Re: schwaches Licht

 

Zitat:

Original geschrieben von wiesel722

Hi,

ich habe einen Audi A6 Avant 2,5L 140 PS Baujahr 1996

Identnummer WAUZZZ4AZVN006034

ich habe ziemlich schwaches Licht, d.h. bei Regen (natürlich auch bei trockenem Wetter) ist es regelrecht schummerig. Bei Regen eben ist das Problem noch deutlicher. Man sieht kaum die Seitenmarkierungen der Strasse. Was kann man da machen?

Reflektoren und Birnen sowie Batterie und Lichtmaschine sind laut Werkstatt ok

Abblendlicht von der Freundin (Zafira) ist so hell wie mein FERNLICHT!

 

Andreas

Die C4 haben eine Krankheit, die Spannung frisst. Die einzige brauchbare Lösung ist die Relaisansteuerung der Scheinwerfer. Nur dann erhalten die Birnen die vollen 12V (13,8). Wir hatten bei einem C4 unter Last gerade mal 9,8V an der Birne anliegen. Bei meinem alten VW VR6 warens mal 10,5Volt. Such mal nach Relaisbetrieb oder so...

Gruß Uwe

Themenstarteram 24. Januar 2006 um 14:14

holzfred,

danke für die info!!!

Zitat:

Original geschrieben von wiesel722

holzfred,

danke für die info!!!

http://www.meckisforum.de/.../viewtopic.php?...

Schau mal da... Genug Lesestoff ;-)

Gruß Uwe

Themenstarteram 24. Januar 2006 um 14:58

was würde das denn kosten? mit dem relais?

ich gehe da nicht selbst dran.....

 

reinigung kostet 180 euro in meiner werkstatt, weil die angeblich alles zerlegen müssen...

mein licht ist wirklich schummrig. bei nässe sehe ich nur sehr bescheiden...

und die kosten sind ja auch ziemlich. mein wagen ist jetzt 10 jahre alt und ich will ihn eigentlich noch lange fahren. hat erst 193000 drauf...

morgen messen die mal die spannung an den birnen...dann sehen wir, wie es weitergehen soll..

Zitat:

Original geschrieben von wiesel722

was würde das denn kosten? mit dem relais?

ich gehe da nicht selbst dran.....

 

reinigung kostet 180 euro in meiner werkstatt, weil die angeblich alles zerlegen müssen...

mein licht ist wirklich schummrig. bei nässe sehe ich nur sehr bescheiden...

und die kosten sind ja auch ziemlich. mein wagen ist jetzt 10 jahre alt und ich will ihn eigentlich noch lange fahren. hat erst 193000 drauf...

morgen messen die mal die spannung an den birnen...dann sehen wir, wie es weitergehen soll..

Ob die VAGs das überhaupt machen mit dem Relaisumbau?? Ich glaube nicht. Wenn dann nur ein Boschdienst nach Aufwand. Gut verlegt und abgesichert.... 3 Stunden??

Das mit dem reinigen kommt ungefähr hin. Es ist schon eine Sch.. Fummelei und neue Dichtungen für die Streuscheibe sollte es schon geben.

Gruß Uwe

Themenstarteram 25. Januar 2006 um 11:05

hi uwe,

meine werkstatt macht so was. ist nicht umsonst in den top 10 von baden-württemberg....

also an meinen birnen kommen volle 14 Volt an.

Durch die H1 ist die Ausleuchtung etwas heller und weiter...nun muss ich nur noch mal testen (wenns mal regnen würde..*g*) bei nassen Verhältnissen. Wenn das einigermaßen akzeptabel ist, lass ich es so. Hat mich grad mal 20 Euro gekostet. Der Test mit dem Messgerät war gratis und die Birnen 17 Euro ungrad....

danke an alle für die tips...

Deine Antwort
Ähnliche Themen