ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Schneebrett von Hausdach aufs Auto :(

Schneebrett von Hausdach aufs Auto :(

Opel Vectra C
Themenstarteram 30. Dezember 2014 um 18:55

Mir ist hier im Urlaub in NL heute Nacht ein Schneebrett aufs Auto gekracht. Innenleuchte ist ausgebrochen, Dach eingedellt.

Ist so etwas ein Teilkaskoschaden ??

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Haubenzug schrieb am 30. Dezember 2014 um 20:42:32 Uhr:

Du solltest aber dein Kennzeichen besser unkenntlich machen.

Und warum sollte er das.....???

Das KFZ-Kennzeichen fährt jeder Täglich in der Öffentlichkeit für jeden Sichtbar spazieren !!!

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Ne Delle ist schon ärgerlich aber eine Beule ist doch noch in Ordnung, etwas kaltes ausser Tiefkühltruhe drauf und gut is :D

Ist schon eindeutig: bin selber Hausbesitzer und meiner Mieterin ist eine Dachlawine aufs Auto gefallen. Ich habe es meiner Haftpflicht gegeben und die sagt, dass man als Autofahrer mit solchen Dingen rechnen muss - zahlen nix.

Ich bin da anderer Meinung. Eine Dachlawine ist was anderes als ein Schneebrett das vom Dach fällt, also demzufolge nicht korrekt befestigt war. Ich denke für genau solche Ereignisse gibts die Gebäudehaftpflicht.

Also ich bin glaub ich auch schon der Meinung, dass der Hausbesitzer hierfür gerade stehen muss...zumindest in Deutschland.

Der Eigentümer ist doch für die Betriebssicherheit des Gebäudes verantwortlich. Das Schneebrett kann ja auch auf eine Person fallen und diese schlimm verletzen. Da heißt es dann auch nicht einfach: Pech gehabt.

Aber wie das bei unseren niederländischen Nachbarn aussieht, kann ich nicht beurteilen. Der entstandene Schaden wird ja auch nicht gerade gering sein.

MfG

W!ldsau

Ist einem Freund von mir mal mit seinem Insignia passiert. Haftung durch den Hsusbesitzer wurde letztendlich abgelehnt nach langem hin und her über Anwälte. Die genaue Begründung kann ich euch leider nicht mehr sagen. Allerdings war das Schlussstatement auch: "Der Fahrer muss im Winter damit rechnen und schauen, wo er parkt."

Grüße Tobias

In Anbetracht der erkennbar starken Dachneigung mit Schnee drauf und dem Abstellplatz des Autos wird da wenig zu machen sein.

Themenstarteram 31. Dezember 2014 um 17:22

Mal sehen was das gibt... ist halt einer der am Haus vorgegebenen Stellplätze ...

Auf der anderen Seite bin ich aber auch stark überrascht wie wenig das Dach des Vectras aushält...

"vorgegebene Stellplätze", d.h. wurde dir explizit zugewiesen? Oder eher allgemeiner Natur ( du kannst da parken....)

Und......Ist das von einem gewerblichen Besitzer (Ferienwohnung?) oder von einem privaten Bekannten erfolgt?

Themenstarteram 1. Januar 2015 um 0:52

Eher allgemein. ... gewerblich .... ganz offiziell mit Mietvertrag und über Agentur...

Hast Du Fotos vom Dach im Detail?

Zitat:

@ulridos schrieb am 31. Dezember 2014 um 17:22:26 Uhr:

 

Auf der anderen Seite bin ich aber auch stark überrascht wie wenig das Dach des Vectras aushält...

Moin, da es sich bei dir 'nur' um Schnee handelte?, wundert es mich schon, dass das Dach so stark deformiert sein soll.....

Vor gut drei Jahren fielen am Ende des Winters recht ordentliche Eisbrocken auf das Dach meines Vectras. Einige hatten die Größe eines halben Ziegelsteins, würde ich sagen. Leider finde ich die Bilder nicht mehr. Jedenfalls verbeulten jene das Dach nur minimal, hauptsächlich schlugen sie aber auch an den Rändern des Daches ein. Btw: Wenn ich hin und wieder das Dach poliere, gibt es im mittleren Bereich schon ordentlich nach, da reicht minimaler Druck aus.......

Wie dem auch sei, damals machte man mur auch nirgends Hoffnung auf Erfolg und die Aussage meines Vermieters war auch nur " dass man im Winter darauf achten muss.....bla bla bla".

Zitat:

@Opelfabia schrieb am 30. Dezember 2014 um 20:31:12 Uhr:

Hallo, es gibt ein Urteil bezüglich dieser Problematik, welche eindeutig dem Autofahrer die Schuld zuweist, weil dieser mit so einer Situation rechnen muss und sein Kfz nicht an so einer gefährdeten Stelle parken sollte.

So siehts aus.

In Anbetracht des überaus steilen Dachs ist ja wohl davon auszugehen gewesen, dass der Schnee bei Tauwetter runter kommt. Warum parkt man dann da?

Aber ich habe mich eben mal in der Nachbarschaft umgesehen. Meine Doppelhaushälfte ist die einzige weit und breit mit Schneefanggittern. Und die sind auf 130 Höhenmetern in der wärmsten Ecke Bayerns, wo in der Regel Schneelagen eine Sache von wenigen Stunden bis Tagen sind, bestimmt nicht vorgeschrieben (die 10 cm der letzten Tage sind 9 cm mehr als letzten Winter und auch schon fast nur noch Matsch).

Daher ist das IMHO eben Pech für den Autofahrer. Parken auf eigenes Risiko.

Mein letzter Vectra hatte auch einen Schneeschaden. Völlig normal, dass das Blech bei nassem Schnee kapituliert, ob jetzt 10kg Schnee oder 10kg Bleiplatten aus drei Metern Höhe drauffallen, ist ja nahezu egal.

Hab von der Versicherung nichts bekommen.

Wenn ein gewerblicher Anbieter dir vor Ort den Platz zuweist,ohne explizit auf die aktuellen Gefahren durch Dachlawinen/Schneebretter hinzuweisen und auch nicht darauf,dass er keine Schneefanghaken installiert hat (dass die fehlen,hast du ja aufgrund des Schnees nicht sehen können ;-)....Ausnahme:du bist schon öfter dort gewesen und kennst dich aus....),würde ich den mal ganz konkret auf seine Haftung/Versicherung ansprechen.

Es schneit dort sicher nicht zum ersten Mal,sodass der wissen muss,dass der Schnee genau dort runter kommt.

Gutes Neues allerseits !

Das ist echt ärgerlich. Wie groß ist denn der Schaden? Hast du ein Schiebedach?

Ich fürchte allerdings, dass du vom Hauseigentümer nichts bekommen wirst, da du das Haus gemietet hast. Keine Ahnung wie dann die Sorgfaltspflicht übertragen wird. Ich bin allerdings auch kein Anwalt und hoffe, dass du einen Möglichkeit findest das versicherungstechnisch zu regeln.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Schneebrett von Hausdach aufs Auto :(