ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. schmale oder breite Winterreifen?

schmale oder breite Winterreifen?

Themenstarteram 4. Oktober 2007 um 17:53

Winterreifen

 

Hallo zusammen...

Es steht wieder an... Bald müssen wieder die Winterreifen drauf und ich brauche auch noch einen neuen Satz....

Ich habe nun die Wahl zwischen 205 und 195 Reifen.... Mein Dad sagt schmale Reife sollen im Winter besser sein als breite, konnte mir aber nicht erklären wieso....

Wisst ihr warum schmale Reifen besser sein sollen als breite oder stimmt das ganze gar nicht????

Beste Antwort im Thema

Winterreifen

 

Zitat:

bei Schnee sind breite Reifen besser, weil sich bei einer Vollbremsung der Schneekeil der sich vor den Reifen bildet, grösser ist und das Auto eher zum Stehen kommt.

Was ist das den für ein Schmarrn! Demnach müsste man ja mit noch breiteren Sommerreifen beste Bremseigenschaften bei Schnee haben oder so ähnlich...:):rolleyes:

Wieso haben dann Rallyautos, die mit einem Höllentempo fahren, im Schnee sehr schmale Reifen?

Nein, mal im Ernst, wie schon in einigen Beiträgen, kann ich nur zustimmen:

Schmälerer Reifen --> Weniger Aufstandsfläche --> gleichbleibendes Gewicht auf weniger Fläche führt zu mehr Druck auf der eben geringeren Fläche, was zu besserem Grip verhilft.

Sei es beim Anfahren, als auch in Kurven.

Nur was nützt mir ein schmälerer Reifen, wenn der breitere ein besseres Profil hat, welches den Schnee bei der Umdrehung des Rades auch wieder freigibt.

@ Audi80AUFinsel,

Aquaplaning gibts auch ohne Pfützen und Spurrillen!

81 weitere Antworten
Ähnliche Themen
81 Antworten

Bisher kein Problem.

 

Dass man einen 225er nicht bis zum letzten Millimeter runter fährt sollte klar sein.

 

Ich habe schon gesehen, dieses Thema ist so wie viele andere auch eine "Geschmackssache" bzw. ist fraglich ob sich manche kleine unterschiede so arg oder überhaupt bemerkbar machen.

Ich habe mir vor ein paar Wochen einen Audi A4 3.0 TDI Quattro gekauft und stehe jetzt auch langsam vor der Wahl der richtigen Winterreifen. Da ich dieses Flickzeugs das beim Auto dabei ist nicht haben möchte dachte ich mir, wiso nicht im Winter auch 235er drauf machen.

Ich denke bei meinem Auto wird sich der unterschied zwischen 205er und 225er bzw. 235er nicht viel bemerkbarmachen oder hat da jemand schon Erfahrung damit?

Mir gehts eigentlich nur darum dass ich Sommer wie Winter den selben GJR z.b. 225er als Ersatzreifen im Kofferaum habe da mir geraten wurde wenn ich andere größen draufmache nur langsam bzw. überhaupt nicht fahren darf mit meinem Allradauto. Ob das stimmt konnte mir bisher noch keine 100%ig sagen.

Zitat:

Original geschrieben von mesaboogie

.....................

Ich denke bei meinem Auto wird sich der unterschied zwischen 205er und 225er bzw. 235er nicht viel bemerkbarmachen oder hat da jemand schon Erfahrung damit?

........................

Das merkst Du auf alle Fälle in Deiner Breiftasche ;-)))

Ja das weiß ich selber.

Ich merks aber auch bei meiner Brieftasche wenn ich für Winter und Sommerreifen extra einen Ersatztreifen kaufen muss.

Wie oben schon geschreiben, ich binn von dem Flickzeugs nicht begeistert und weill einen vollwertigen Ersatzreifen haben mit dem ich nach eventutellen Reifenwechsel ganz normal weiterfahren kann.

Ich fahre im Winter 205/55 R16 mit Conti TS810.

Da hier in der Region sehr viel Schnee fällt sind diese schon fast zu groß, aber ich wollte meine Alus ab Werk dafür nehmen und so kamen eben 205er drauf. Letzten Winter hatte ich zwar ein paar Probleme, aber es ging soweit gut.

Mit Allrad würde ich 225er auf 18" Felgen fahren (wegen der Optik, im Sommer sind ja aktuell 19" drauf). :D

 

Also würdest du sagen dass ich mit einem Allrad im Winter keine Nachteile zwischen 225er und 205er festestellen kann als "Normalverbraucher" ?

Ich muss noch dazu sagen dass bei uns in einem Normalen Winter auch recht viel Schnee fällt und ich da mit meinem Fronttriebler im Winter ohne Räumdienst manchmal ziemlich aufgeschmissen gewesen wäre. Desswegen auch die Entscheidung zum Quattro. Auch da ich einige große Steigungen zu überwinden habe wird sich der Quatto bestimmt bezahlt machen, aber das geht ja nur mit Richtiger bereifung.

Mein Händler wollte mir schon 205er auf 16Zoll Stahlfelge anbieten ;) Preislich natürlich eine überlegung Wert. Optisch aber ein klares NEIN

Im Sommer habe ich 225 / 45 / 17 und genau dieselben möchte ich auch als Winterreifen da ich dann als Ersatzreifen den exakt gleichen Reifen als GJR kaufe. 2 Fliegen mit einer klappe, und den Geldbeutel freut es auch. Sofern man bei solchen sachen noch von "Sparen" reden kann :D

am 16. September 2009 um 23:42

Hallo Peter,

ich kann Dir nur aus Erfahrung die schmäleren 195er-Marken!-Reifen für den Winter empfehlen. Du kannst Dich ruhigen Gewissens auf die Reifentests von ADAC und ÖAMTC verlassen und dementsprechend einkaufen.

Schöne Grüße aus Tirol

am 17. September 2009 um 12:09

Zitat:

Original geschrieben von mesaboogie

...

Mir gehts eigentlich nur darum dass ich Sommer wie Winter den selben GJR z.b. 225er als Ersatzreifen im Kofferaum habe da mir geraten wurde wenn ich andere größen draufmache nur langsam bzw. überhaupt nicht fahren darf mit meinem Allradauto. Ob das stimmt konnte mir bisher noch keine 100%ig sagen.

Hallo,

Stichwort "Bereifung für Quattro", vielleicht helfen diese Links weiter:

http://www.motor-talk.de/.../quattro-t2063150.html?...

https://www.motor-talk.de:80/.../Attachment.html?attachmentId=595847

Grüße von N.N.

am 17. September 2009 um 12:30

Zitat:

Original geschrieben von mesaboogie

...

Mir gehts eigentlich nur darum dass ich Sommer wie Winter den selben GJR z.b. 225er als Ersatzreifen im Kofferaum habe da mir geraten wurde wenn ich andere größen draufmache nur langsam bzw. überhaupt nicht fahren darf mit meinem Allradauto. Ob das stimmt konnte mir bisher noch keine 100%ig sagen.

Hallo,

sobald das Profil und / oder die Dimension des Ersatzrades von dem Profil und / oder der Dimension der übrigen Räder abweicht, ist Vorsicht geboten! Das heißt, langsam fahren!!! Egal ob mit Allrad oder ohne Allrad

Grüße von N.N.

am 8. Oktober 2010 um 11:58

Hallo,

Ich höre immer nur schmale Winterreifen nehmen, aber wie sieht es aus mit den Autos die gar keine schmalen montieren dürfen weil vom Hersteller nicht zugelassen...?

Die lassen doch Ihre Autos nicht stehen, sondern montieren sich eben die "Breiten"...

Zudem würde ich gerne mal lesen das jemand "schmal" oder "Breit" definiert...ab wann ist "Breit" Breit?

Bei meinem Insignia sind die 215/55 R17 als Mindestgröße für Winterreifen festgelegt, was ja nach alldem was ich hier lese "Breite" Reifen sind.

Ich habe mich aber rein wegen der Optik für die 18" entschieden, und die sind als mindestbreite mit 225/45 R18 festgelegt.

18" habe ich genommen da ich im Sommer als original Bereifung 245/45 R18 drauf habe.

Ich dachte auch das ob nun 215 oder 225, das wird kein Riesen unterschied machen...

Ich werde mal darüber berichten sobald der Winter eingekehrt ist (Schnee), und die Reifen auf die Probe gestellt wurden.

Und für den fall der Fälle, wenn ich in Winterurlaub gehe habe ich immer Ketten dabei …, was eigentlich jeder haben sollte, unabhängig von der Breite der Reifen.

(die 225/45 R18. sind für Schneeketten bei meinem Auto zugelassen)

Bis dahin werde ich die Winterreifen wie jeder von uns unter den Gleichen Bedingungen fahren wie auch die Sommerreifen (kein schnee), mit dem Vorteil das sie bei niedrigen Temperaturen mehr Gripp haben, und dank des tieferen Profils und der optimierten rillen und Lammellen auch besser auf nasser Strasse sind.

Und da ich 225/45 18 montiert habe werde ich wohl keine Einbußen haben, und keinen unterschied merken was die Fahreigenschaften betrifft, weder bei der Spurhaltung, noch bei hohen Geschwindigkeiten den die Winterreifen sind bei der V Kennzeichnung bis 240 zugelassen.

Da der preis nicht maßgebend war habe ich mich so entschieden, wenn der Preis maßgebend währe würde ich mich für die 17“ entscheiden, aber immer einen reifen nehmen von einem europäischem Hersteller…den es gibt mittlerweile Günstige Hersteller aus nicht europäischen Länder, und die Reifen sind eine echte Katastrophe wenn man den Testergebnissen von ADAC glaubt.

Breit ist auch eine Frage des Fahrzeugs und des Gewichts. Ein 195er Reifen bei einem 3,0 Liter Sechszylinder-Diesel auf der Vorderachse? Wohl eher nicht. Ein 195er Reifen ist heute schon die Mindestbreite in der Golf-Klasse.

Letztlich kommt es neben dem Fahrzeug auf den Einsatzzweck an. Schmal und breit hat beides Vorteile. Breit vor allem auf trockener Fahrbahn, beim Handling und in der Optik. Schmal bei lockerem Schnee und Aquaplaning.

Wichtiger als 1cm mehr oder weniger Breite ist ausreichend Profil und ein guter Reifen. Auch auf Schnee lieber eine 235-er Markenreifen als einen 195er Liang-Chun-irgendwas

komme gerade von Conti wieder (MT-Conti Snow Challenge)

 

um es auf den Punkt zu bringen: Conti empfiehlt die gleiche Reifenbreite für Winterreifen wie im Sommer. Mehr Lamellen, die Traktions/Lenk/Bremskräfte übertragen usw. 

 

Ich fahre auch Sommers wie Winters 225er und habe damit keine schlechten Erfahrungen gemacht.

 

Natürlich, wer im Sommer 235/19" "Showreifen" auf nem Golf fährt, dürfte mit 205/55/16 trotzdem gut bedient sein.

 

Muss aber jeder selbst wissen ;)

 

Ciao,

Eric

alles ist relativ...

Ein Gedanke am Rande:

- breitere Reifen sind meist teurer

=> Will Conti nix unterstellen (wenn man alle 4 Jahre die Reifen wechselt sind das gute Teile) aber als BWL wäre das für mich ein großer Insentiv.

Was ich gut finde, endlich mal einer der den Vergleich Gut vs. Billig nicht scheut (Danke Conti)

Gruß

Letztendlich entscheidet das Fahrprofil.

Wer nur nach dem Geldbeutel geht, investiert m.E. in die falsche Richtung.

Zitat:

Original geschrieben von Eric E.

komme gerade von Conti wieder (MT-Conti Snow Challenge)

um es auf den Punkt zu bringen: Conti empfiehlt die gleiche Reifenbreite für Winterreifen wie im Sommer. Mehr Lamellen, die Traktions/Lenk/Bremskräfte

Das beruhigt mich. Dann müssen die 275/30 R19er ja auf den 3er passen. Werde gerne berichten, wie es sich damit im Mittelgebirge so fährt...denke aber, dass die Mindestprofiltiefe dann nicht bis zum Limit ausgekostet werden sollte....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. schmale oder breite Winterreifen?