ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. neuer Winterreifen Satz ein Jahr lang fahren (auch im Sommer)

neuer Winterreifen Satz ein Jahr lang fahren (auch im Sommer)

Themenstarteram 1. Oktober 2015 um 20:13

Hallo an alle,

habe die Möglichkeit ein Auto über Werksleasing ein Jahr lang zu mieten.

Großer Nachteil: man kann das Auto nur vier Fach bereifen also entweder Sommer- oder Winterreifen

Nur Sommerreifen kann ich ausschließen da ich auf mein Auto angewiesen bin und der Winter hier deutlich strenger ist als in der Großstadt.

Nun zur eigentlichen Frage: das Auto wurde ich im März mit Winterreifen bekommen und habe es dann ein Jahr. Fahre ca. 25000 km pro Jahr.

kann das bei normaler Fahrweise reichen weil Winterreifen im Sommer ja deutlich schneller abgefahren werden?

Möchte den Winter nicht mit abgefahrenen durchfahren. Besser wär es natürlich wenn ich jetzt mieten könnte und mit frischen Winterreifen in Winter starten könnte und mit leicht abgefahrenen Winterreifen dann in den Sommer starte.

Ich weiß jeder hat eine andere Fahrweise aber vielleicht sind hier ja ein paar die das so schon gemacht haben.

Danke vorab

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Finngulf33 schrieb am 5. Oktober 2015 um 09:11:20 Uhr:

Man fährt im Winter ja auch nicht mit Sommerreifen was in unseren Breitegraden ja eh verboten ist.

Leider eine Falschaussage, es sei denn, Du zeigst mir, wo das steht ;)

Richtig ist meiner Meinung nach:

Bei winterlichen Straßenverhältnissen (die es im "Winter" aber nicht überall in Deutschland gibt) ist mit geeigneter Bereifung (=lediglich M+S Kennung gefordert) zu fahren. Wer im Winter mit Sommerreifen unterwegs ist und den Wagen an Schneetagen stehen lassen kann macht alles richtig und fährt sogar noch sicherer....

Oha - und jetzt Ihr ;)

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Moin, Moin!

Wo her weist du, dass Winterreifen sich "deutlich" schneller abfahren? Grundsätzlich fahren sie sich schneller ab. Letztlich wird das aber durch bestimmte Faktoren bestimmt. Ist der Reifen älter, und auch noch für eine höhere Geschwindigkeit zugelassen, ist es sicher messbar weniger als deutlich mehr. (...) dann kommt es auch auf das Reifenfabrikat an, und letztlich noch auf die Breite des Reifens. Jemand der mit einem Front getriebene Fahrzeug recht zügig (Beschleunigen und Kurven) unterwegs ist, wird den Reifen nicht lange fahren; das kann man aber auch bei Sommerreifen erreichen.

Wichtiger als der Abrieb ist aber die Tatsache, dass ein durchschnittlicher Winterreifen im Sommer nicht so viel Grip aufbauen kann wie ein Sommerreifen; Risiko bei schnellen Kurven und Bremsen. Aber wie du es bereits geschrieben hast, die Fahrweise ist letztlich das "Ein und Alles", was den Winterreifen als auch den Sommerreifen. beschreibt.

G

HJü

Bis heute hat noch jedes Fahrzeug, welches ich mit Winterreifen bewegen durfte, auch in den restlichen drei Jahreszeiten prima funktioniert.

Die Frage wäre eine andere. Wer trägt die Kosten für neue Reifen? Bei Mietwagen sind solche Instandhaltungsmaßnahmen i.d.R. im Mietpreis inklusive. Der Vermieter trägt die Kosten. Beim Leasing nicht. Was hast Du nun? Miete? Also im Herbst hingehen und sagen, die Reifen sind runter, ich möchte neue. Machen Sie solche drauf, die vorher drauf waren. Fertig.

Bei vielen Autovermietern jedes Jahr ein Problem.

am 2. Oktober 2015 um 8:57

Ich würde notfalls auf eigene Rechnung Sommerpneus aufziehen!

Zitat:

@Gummihoeker schrieb am 1. Oktober 2015 um 21:01:27 Uhr:

Bis heute hat noch jedes Fahrzeug, welches ich mit Winterreifen bewegen durfte, auch in den restlichen drei Jahreszeiten prima funktioniert.

So so, Winterreifen sind im Sommer also "prima"...

Und so eine Aussage von Dir?

In meinen Augen sind Winterreifen im Sommer ein mögliche Notlösung, die aber zu Lasten von Fahrspaß und Sicherheit geht.

Zitat:

@moonwalk schrieb am 2. Oktober 2015 um 10:02:17 Uhr:

Zitat:

@Gummihoeker schrieb am 1. Oktober 2015 um 21:01:27 Uhr:

Bis heute hat noch jedes Fahrzeug, welches ich mit Winterreifen bewegen durfte, auch in den restlichen drei Jahreszeiten prima funktioniert.

So so, Winterreifen sind im Sommer also "prima"...

Und so eine Aussage von Dir?

In meinen Augen sind Winterreifen im Sommer ein mögliche Notlösung, die aber zu Lasten von Fahrspaß und Sicherheit geht.

Ich würde sagen: reingefallen :)

Lies doch nochmal genau, was er geschrieben hat ...

Zitat:

@henningB schrieb am 2. Oktober 2015 um 11:44:31 Uhr:

Ich würde sagen: reingefallen :)

Lies doch nochmal genau, was er geschrieben hat ...

Ich würde sagen: ist das hier ein Ratespiel? :D

Wenn ich etwas falsch verstanden habe, würde ich mich über Aufklärung/Erklärung freuen, denn selber bekomme ich meinen "Reinfall" auch nach mehrfachem Lesen leider nicht heraus...

Sorry, war nicht böse gemeint.

Er sprach doch lediglich davon, dass seine Fahrzeuge, die er mit WR fuhr, doch nach wie vor auch in den anderen Jahreszeiten prima funktionierten: Bremsen, Gasgeben, Lenken, ...

Zitat:

@SlazyB schrieb am 1. Oktober 2015 um 20:13:17 Uhr:

Hallo an alle,

habe die Möglichkeit ein Auto über Werksleasing ein Jahr lang zu mieten.

Großer Nachteil: man kann das Auto nur vier Fach bereifen also entweder Sommer- oder Winterreifen

...

Ich würde das Fahrzeug nicht mieten, wenn man mir keine saisonangepasste Bereifung zur Verfügung stellen kann.

Genauso wie ich bei einer "normalen" Tages-Automiete den Mietvertrag auch nicht abschließen würde, wenn der Wagen nicht die korrekte Bereifung hat.

Ich bin seit einigen Jahren mit GJR bzw. aktuell mit dem Uniroyal MS 77 plus Winterreifen unterwegs. Ich muss an der Antriebsachse die Reifen nach gut 30tkm erneuern, um gut durch den Winter zu kommen. Hinten (Fronttriebler) werden die pauschal spätestens nach 3,5 Jahren erneuert.

Mein AG hat einige Corsas mit GJR im Einsatz. Da halten die Reifen durchschnittlich 60tkm.

Es kommt halt auf die Belastung an. Bei einem drehmomentstarken Wagen ist der Reifen natürlich schneller verschlissen. Ich würde an deiner Stelle zur Not einfach die Reifen an der Antriebsachse erneuern, wenn es sein muss und sich das Leasing dann noch rechnet.

Zitat:

@osssi schrieb am 2. Oktober 2015 um 15:40:40 Uhr:

Ich bin seit einigen Jahren mit GJR bzw. aktuell mit dem Uniroyal MS 77 plus Winterreifen unterwegs. Ich muss an der Antriebsachse die Reifen nach gut 30tkm erneuern, um gut durch den Winter zu kommen. Hinten (Fronttriebler) werden die pauschal spätestens nach 3,5 Jahren erneuert.

Mein AG hat einige Corsas mit GJR im Einsatz. Da halten die Reifen durchschnittlich 60tkm.

Es kommt halt auf die Belastung an. Bei einem drehmomentstarken Wagen ist der Reifen natürlich schneller verschlissen. Ich würde an deiner Stelle zur Not einfach die Reifen an der Antriebsachse erneuern, wenn es sein muss und sich das Leasing dann noch rechnet.

Wie beurteilst du das Fahrverhalten im Sommer, wenn du mit Winterreifen fährst? Also ich meine jetzt deine persönlichen "Popometer-Erfahrungen" - im Vergleich zu Sommerreifen.

Zitat:

@Bernd_Clio_III schrieb am 2. Oktober 2015 um 16:40:21 Uhr:

 

Wie beurteilst du das Fahrverhalten im Sommer, wenn du mit Winterreifen fährst? Also ich meine jetzt deine persönlichen "Popometer-Erfahrungen" - im Vergleich zu Sommerreifen.

Absolut problemlos. Die oftmals vorgebrachten Vorurteile oder teilweise wohl Erfahrungen, dass WR im Sommer schlackern oder poltern, kann ich nicht bestätigen. Ich persönlich finde es ganz angenehm, dass die WR viel ruhiger abrollen (wohl wegen des höheren Anteils an Weichmachern).

Kritikpunkte, die sicher ihre Berechtigung haben:

- höherer Verschleiß, so dass schneller erneuert werden muss

- höchstwahrscheinlich längerer Bremsweg, was ich als Laie aber nicht merke oder messen kann

Ich habe nicht vor, wieder auf SR/WR zu wechseln. Ist meiner Meinung nach in meiner Region nicht nötig.

Ich finde es bemerkenswert, dass lt. englischer jüngerer Tests GJR teilweise mittlerweile bessere Wintereigenschaften haben als Testsieger im Winterreifenbereich der letzten Jahre.

Die Bundeswehr scheint mittlerweile den kompletten PKW Fuhrpark auf WR ganzjährig umgestellt zu haben. Ich seit Jahren kein Fahrzeug aus dem BW-Fuhrpark mehr mit SR gesehen.

Auch ich freue mich schon wieder auf meine Winterbereifung und den damit verbundenen Zuwachs an Komfort.

Ich kannte mal einen Außendienstler bei der Reifenindustrie, der auch ganzjährig Winterreifen auf seinem Mercedes fuhr. Von mir darauf angesprochen, entgegnete er, dass ihm das Fahrverhalten der Wintergummis eindeutig mehr zusagt, als das von Sommerreifen.

In meiner Kundschafft gibt es immer einen geringen Anteil von Autofahrern, die den Saisonwechsel schlicht verpennen und auf ihren M + S-Reifen durchs Jahr gurken. Inzwischen habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht, diese Leute mal nach veränderten Fahreigenschaften, Kritikpunkten und Auffälligkeiten zu fragen. Selbst den Außendienstlern und Kilometerfressern, habe ich keinerlei negative Aussagen entlocken können.

Zitat:

@osssi schrieb am 2. Oktober 2015 um 21:33:22 Uhr:

Zitat:

@Bernd_Clio_III schrieb am 2. Oktober 2015 um 16:40:21 Uhr:

 

Ich finde es bemerkenswert, dass lt. englischer jüngerer Tests GJR teilweise mittlerweile bessere Wintereigenschaften haben als Testsieger im Winterreifenbereich der letzten Jahre.

Fand ich auch interessant. Leider gibt es in der von mir benötigten Größe 205/45R17 kaum Ganzjahresreifen (Einzig der alte Vredestein Quatrac3, ein Kleber Quadraxer und der eher dubios Maxis AP2).

Habe sogar schon drüben in den USA geschaut, da ist die Auswahl um ein vielfaches größer. Aber keiner der Reifen von dort hat offenbar ein EU-Zertifikat (E- oder ECE-Label auf der Flanke), und selbst gut bewertete Reifen von dort haben nicht das Schneeflocken oder Eisbergsymbol weil es dort meist alles über das M&S-Label verkauft wird.

Bin echt am überlegen vielleicht doch einen Satz Winterreifen zuzulegen und den einfach übers ganze Jahr zu fahren. Schade nur das man keine echten Vergleichswerte findet welcher eben nicht nur im richtigen Winter was taugt, sondern sich auch im Sommer noch gut hält.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. neuer Winterreifen Satz ein Jahr lang fahren (auch im Sommer)