ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Schlechten Sprit getankt - Ideen?

Schlechten Sprit getankt - Ideen?

BMW 3er E46
Themenstarteram 5. August 2018 um 0:04

Tach,

heute hab ich leider den Tank des 320ci (M54) voll mit schlechtem Benzin an einer freien Tanke getankt. Zu merken an einem klingelnden Motor und schlechterer Leistung. Zudem sägt er auch ab und zu im Leerlauf, hält also nicht konstant die Drehzahl.

 

Nun sind leider immer noch gut 45 Liter im Tank.

 

Was tun? Sukzessive besseren Sprit dazu tanken oder leer fahren und dann wieder gutes Zeug rein oder ...?

 

Was meint Ihr?

Ähnliche Themen
66 Antworten

Warum nicht absaugen? Dann weißt du gleich, ob es wirklich am Sprit lag. An die Theorie vom schlechten Sprit glaube ich irgendwie nicht wirklich...

Der Sprit ist in Dt. genormt und kommt für alle Anbieter aus dem selben Verarbeitungszentrum. Es gibt keine Qualitätsunterschiede zwischen den Anbietern. Aral, Shell, Jet, Texaco, Gasoline, Freie alles die selbe Suppe. Die jeweiligen Marken sind ein Marketing-Trick, um die Leute über´s Ohr zu hauen, und viel Geld an der Dummheit ihrer Kunden zu verdienen. Hier ist ev. mal ein bisschen politische Bildung notwendig, wie unser "freies Wirtschaftssystem" wirklich funktioniert, und wer die heimlichen Profiteure sind.

Auf vermeintlich "schlechten Sprit" ist das Motorsteuergerät ausgelegt. Über den Klopfsensor wird völlig automatisch die Zündung so weit auf Spät zurück gestellt, bis es nicht mehr klingelt. Das "sägen" des Motors ist eher ein typisches Anzeichen von Falschluft oder defekten Luftmassenmesser.

Es wundert mich in diesem Fall, weil der "Falschluftbeauftragte" hier schon vor mir seinen Beitrag abgeliefert hat, und die Falschluftproblematik mit keinem Wort erwähnt hat.

Schaue mal nach dem Ansaugschlauch (Faltenbalg) hinter dem LMM, ob der Risse hat oder porös ist, meist in den Falten, dann haste den Fehler schon gefunden. Ansonsten mußte weiter suchen, wie z.B. KGE mit allen Schläuchen, VDD, ASB gerissen der defekte Dichtung, DISA falls vorhanden.

Jep. Schlechten Sprit gibt es doch schon ewig nicht mehr.

Ich danke schon seit Jahren mit den unterschiedlichsten Autos nur an freien Tankstellen. Nie Probleme gehabt.

Themenstarteram 5. August 2018 um 8:44

Ich habe nicht Deutschland geschrieben. ;)

Geht also mal davon aus, dass es wirklich schlechter Sprit ist.

Absaugen geht mangels Möglichkeiten nicht.

 

Ideen dazu?

Tank neuen Sprit drauf. Müsste dann schon besser werden. Beim nächsten tanken müsste er wieder normal laufen

Die Info, dass du nicht in Deutschland bist, wäre gleich hilfreich gewesen. ;)

 

Klingeln dürfte er aus genanntem Grund trotzdem nicht. Kannst du keinen Schlauch organisieren und dann mittels Schwerkraft absaugen?

Hej,

- Kraftstoff verliert seine nach DIN hergestellten Eigenschaften schleichend . Merkbar durch sinkende Oktanzahl, Absetzung durch Wasser, Geruch, Aussehen. Der TE hat nach seinen Angaben vermutlich eine solche Brühe getankt.

Das sicherste ist , die Brühe raus und an Filter denken. Also nix mit anderen

Sprit Mixen. Solchen billigen Sprit haben die Russen verkauft. Die damaligen Motoren haben das verkraftet.

Zu dem schlauen vor Schreiber, Dumme mag es geben, ich denke zuerst Unwissenheit.

Der Kraftstoff wird in "D" nach DIN produziert. Steht an jederTanksäule. Den tatsächlichen Unterschied macht die Mixtur, der Beigefügten Additive der jeweiligen Marke aus. Und die unterscheiden sich , da auch Geheimrezept der Firma auch dann im Abgabepreis.

Noch mal an den erwähnten Vor Schreiber die er Alle Außer sicht selbst als Dumme einordnet, " Nichts wissen macht nichts"

Themenstarteram 5. August 2018 um 10:39

Betr. Abpumpen: nein, müsste dafür zu irgendeiner Werkstatt. Geht nicht vor morgen und ich muss ja weiter fahren.

 

Übrigens gibt's auch in Deutschland schlechten Sprit. Nicht, weil schlechte Sorten geliefert würden, sondern wegen Verunreinigungen der Tankwagen. So was ähnliches vermute ich übrigens auch bei der getankten Plörre.

 

Ich werde jetzt alle 100km Sprit mit der höchsten erhältlichen Oktanzahl drauftanken und zuhause vorsichtshalber den Kraftstofffilter tauschen sowie 1 Pulle Reinigungsadditiv reinschütten.

 

Danke für den Input.

Beim BMW E46 kann man keinen Sprit über die Einfüllöffnung per Schlauch absaugen, da ist eine Diebstahlsicherung verbaut, die das verhindert.

Das war schon beim E36 so.

Die Klappe im Einfüllstutzen kann man doch sicher mit einem anderen Gegenstand aufdrücken und offen halten...

Geht nicht um die Klappe. Versuch mal den Schlauch runter zu schieben. Viel Spass dabei ;):D

Tankst Du auch manchmal in Marburg bei FULMIN? Ich tanke fast ausschließlich dort. :D

Zitat:

@He-Man42 schrieb am 05. Aug. 2018 um 11:46:04 Uhr:

Geht nicht um die Klappe. Versuch mal den Schlauch runter zu schieben. Viel Spass dabei ????

OK, was ist da noch verbaut...?

 

Ich mein, im Prinzip ist das doch eine gute Sache in manch Gegend :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Schlechten Sprit getankt - Ideen?