ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Schlafmöglichkeit im Caddy life

Schlafmöglichkeit im Caddy life

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 28. Juli 2007 um 22:22

Habe gerade an die Möglichkeit gedacht, durch umlegen der hinteren Sitzlehnen eine ebene Fläche zu erhalten die ich duch bauliche Maßnahmen im Kofferraum verlängere und damit eine Liegefläche zu schaffen.

Wer hat so etwas schon gebaut? Gibt es Bilder dazu?

Nach meinen Meßungen erhält man ca. 1,75 m Länge, die sich bestimmt durch eine geeignete Rollmatratze auf gut 1,85 m verlängern läßt.

Wäre doch eine Not-Schlafmöglichkeit?

Gepäck bekommt man unter den Bau bestimmt auch noch rein.

Beste Antwort im Thema

Endlich funktioniert das Internet wieder und ich kann von meinem Ausbau berichten.

Habe mich vorher hier im Forum umgeschaut und aus den Ideen anderer User die für mich beste Lösung zusammengebastelt. An dieser Stelle erst einmal vielen Dank für die vielen Anregungen!!

Der Ausbau besteht aus 12mm dickem Pappelsperrholz (ca. 3,5 qm) ein paar Scharnieren und Holzschrauben.

Im normalem Alltag sieht das ganze wie auf dem ersten Bild aus. In der Mitte befinden sich zwei Plastikboxen, links das Tischbein. Der vordere Teil der Liegefläche (zweigeteilt) ist auf den hinteren geklappt. Auf dem zweiten Bild sieht man die Tischhalterung unter dem Brett.

Klappt man die hintere Sitzreihe um und den vorderen Teil der Liegefläche nach vorne, so erhält man das dritte Bild. In dieser Position lässt sich dann auch der Tisch aufstellen (4. Bild). Dazu habe ich eine Schwenktisch-Konstruktion aus dem Internet verwendet, deren Befestigung auf Bild 5 und 6 zu sehen ist.

Zum schlafen schiebt man die Vordersitze noch ein wenig nach vorne, damit sich eine ebene Liegefläche ergibt (Bild 7). Unter der vorderen Platte hab ich noch einen kleinen Holzklotz als Stütze angebracht (Bild 8).

Hab das ganze mit meinem Vater an einem Tag zusammengeschraubt. Ging eigentlich richtig flott und funktioniert einwandfrei.

Falls es Fragen oder Anregungen gibt, nur her damit!

Gruß

Manolo

176 weitere Antworten
Ähnliche Themen
176 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von blue daddy

Moinmoin!

Für alle die es nicht ganz so luxuriös brauchen:

Am 25. Juni gibt es bei Lidl wieder die selbstaufblasende Matratze in Caddyabmaßen!

1,10 x 1,88, 5cm dick.

Gruß Ulf

Moin,

woher weißt du das jetzt schon? :D

Grüßle

Hab aus einer Filiale ein Stück Papier mitgehen lassen.. ;):p

Bei Lidl online ist´s noch nicht drin..

Hier ist noch eine Lösung,

sie besteht aus 2 Platten mit anschraubbaren Füßen, die bei der einen Platte als Stuhl verlängert werden können. Auf Fotos für die Befestigung habe ich verzichtet, da ich noch die Einschraubgewinde ändern muss. Es ist eine einfache Lösung. Die Kosten liegen ca. bei 120-150€ je nachdem was für eine Platte ihr vewendet. Zum Vesper kann man auch auf die Stoßstange sitzen, wenn es regnet geht es auch drinnen. Zur Zeichnung bin ich noch nicht gekommen, könnte aber bei Interesse nachgeliefert werden. Die Seite wurde an den Caddy angepasst, das könnte durch gerade Kannten vereinfacht werden. Arbeitszeit ca. 6-7 Stunden. Für die Lackierte Version. Die Plattenstärke beträgt 25mm. Noch Fragen?

am 11. August 2010 um 19:55

Eine sehr kreative Lösung. Der Zusatznutzen als Tisch gefällt mir. :)

Rutscht die Flachdübelverbindung während des Schlafens nicht auseinander?

Gruß und schöne Caddynächte

Christopher

Nein, da die Heckklappe und der Sitz das ganze in Position halten und die Füße auf der Unterlage etwas eindrücken. du könntest auch auf sie verzichten.

Ralf

am 12. August 2010 um 9:23

Moin,

Zwar kreativ aber eine sehr wackelige Angelegenheit zum schlafen.:D

Für einen Erwachsenen meiner Meinung nach zu instabil.

Unfallfreie Nacht wünscht

W.A

Die Schlafmöglichkeit ist überhaupt nicht "wackelig", ich muss dir wiedersprechen. Da das Hauptgewicht auf der Rücksitzbank aufliegt und die 1 Platte an der Seite eingepasst ist. Der Vorteil am Gewinde ist, man kann nachziehen. Ich hatte deswegen auch etwas Bedenken. aber ich kann diesbezüglich nichts feststellen. Die Tisch - Stuhl Kombination ist auch nicht wackelig. Aber Schaukeln würde ich auch nicht empfehlen. Das würden die Buchsen nicht vertragen.

Diese Holzstelzen sprechen mich nicht sonderlich an. Haben mich aber auf eine Idee gebracht: Was haltet ihr von Klapptischfüßen oder Gelenktischfüßen aus dem Wohnmobilbau? (Beispiel dafür hier)

Klar, mit rund 20 Euro pro Stück treibt das die Materialkosten in die Höhe - aber dafür hat man eine sicher funktionierende und erprobte Lösung.

Jens

Jeder kann ja Modifikationen vornehmen wie es ihm am angenehmsten ist. Es spricht ja nichts dagegen. Aber du brauchst höhenverstellbare Füße, sonst passt es nicht.

Wenn ich es richtig gesehen habe ist dies in einem "kurzen" Caddy verbaut. Hast du dabei nicht Platzprobleme in der Länge? Wie groß ist die Liegefläche? Um auf eine 2m lange Fläche zu kommen muss ich bei mir die Vordersitze bis nach vorn schieben und die Lehnen vorklappen...

Ich schätze die Fläche bei dir ist sogar noch unter 1,80m, oder?

Gruß,

Thomas

Ziemlich genau 1,75-1,80cm, die Iso Matte ist auch nicht länger. Ich habe das so ausgelegt, dass ich noch fahren kann ohne den Sitz verstellen zu müssen. Mit dem Sitz nach vorne, gehen sicher noch mal ca. 20cm. Das ist ene Alternative. Kurze Caddy ist richtig. Aber ich schlafe sowiso etwas gewinkelt. Das ist anpassungsfähig.

Moin

will bei der Gelegenheit mal meine Liege vorstellen die ich seit 2006 schon oft eingesetzt habe. Vom Prinzip her ähnelt die Liege der von jumpi66.

Zwei 12mm starke Kiefernsperrholzplatten sind mittels Gelenkstreifen (Klavierband) miteinander verbunden. An der Unterseite sind drei Beingestelle herausklappbar verschraubt. Wenn diese Beine ausgeklappt werden sind alle Sektoren stabil gegen Wackeln gesichert. Mit etwas Überstand (siehe Bild 4&5) wird die vordere Platte abgestützt und das Gelenkband entlastet. Das Gelenkband ist zwar auf der Liegefläche, stört aber nicht da es sehr flach ist. Damit die vordere Platte waagrecht aufliegt stecke ich zwei Holzbeine mittels Holzdübel in vorgebohrte Löcher der Platte. Durch die flächige Auflage auf dem umgeklappten Rücksitz wackelt auch hier nichts.

Der Fahrersitz bleibt in seiner Position, die Rücklehne wird etwas nach vorne gedreht um die Liegelänge von 190cm zu ereichen.

Als Matratze habe ich anfangs auch diese selsbstaufblasenden Dinger von Lidl verwendet, konnte mich aber nicht dafür begeistern. Inzwischen habe ich mir eine 10cm starke Faltmatratze mit den Abmessungen 70x190cm gegönnt die genau auf die Liegeplatte passt. Ich bin 179cm groß, wiege 77kg und schlafe darauf sehr gut. Die Platten sind so gemessen, dass sie sich im Fahrzeug auseinander- und zusammenklappen lassen. Das ganze Gestell wiegt unter 10kg und lässt sich einfach transportieren und lagern.

Den Materialpreis der Liege weiss ich nicht mehr, lag aber nicht über 50 Euro.

Ich setze diese Liege etwa 10 mal im Jahr ein. Nach denn sehr langen Radsportstrecken die ich im Frühjahr fahre (bis 35h unterwegs) muss ich einige Stunden schlafen um wieder fit zu um mit dem Auto nach Hause zu fahren zu sein. Das Rennrad stelle ich dann mit ausgebauten Vorderrad neben der Liege auf, sonstiges Gepäck kommt unter die Liege. Ansonsten bin ich etwa 2x im Jahr auf einem Teleskoptreffen (so etwas ähnlich wie ein Caddytreffen ;-) ) da dient die Liege ein verlängertes Wochenende lang als Bett oder als Kartentisch für Sternkarten. Der geringe Material- und Arbeitsaufwand hat sich bei mir längst bezahlt gemacht. Ausser dem Matratzen-Update gab es bisher keinen Anlass an der Liege etwas zu ändern.

Abmessungen kann ich auf Wunsch gerne ergänzen

Gruß

Armin

Meine sind doppelt so stark, aber wenn es das Gewicht trägt OK. deine Stützen stabilisieren noch. Wie bekommst du dein Rennrad unter? Eigentlich müsste es auf der Seite daneben passen? Hast du auch ein Bild von der gesamten Liege und das erste Bild ist Schwarz.

Moin

habe das eine Bild noch mal neu hochgeladen, da ging beim ersten Mal wohl etwas schief. Die Gesamtansicht ist nun leider das letzte Bild.

Die Liege ist wirklich äusserst stabil, ich traue der ohne Bedenken auch 100kg oder mehr zu. Eher würde der Caddy sich zur Seite neigen ;-)

Wie auf dem Bild 6 nun zu sehen ist, das Rennrad passt noch rechts daneben. Ich klappe den einzelnen Sitz rechts ganz nach vorne und steige über die rechte Schiebetür aus und ein. Die Fenster werden mit leichten Decken abgedunkelt, die ich an der Galerie und an den seitlichen Haken der Netze festklipse.

Viele Grüße

Armin

Zu den Matratzen

Es soll im Ikea Kindermatratzen zu Ca. 19 Euro das Stück geben. Maße 1,20x60x7. Wenn man die quer hineinlegt, kommt man ja schon mal auf 1,80m

Name:

VYSSA SLUMMER

Ich weiß natürlich nicht, wie die sind. Werde ich beim nächsten Ikea Besuch mal anschauen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Schlafmöglichkeit im Caddy life